Top Nutzer

Thema Gelenke
Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule bei 3-jährigem Kind?

Hallo,

meine 3 jährige Tochter trägt seit ein paar Wochen einen Gips am linken Arm und wie wir alle wissen sollte er nicht nass werden beim Duschen zum Beispiel. Wir haben ihr aber schon seit langem die Haare nicht mehr gewaschen, also war das heute echt notwendig.

Meine Tochter hat sich über die Badewanne gebeugt, ich hab ihren Kopf festgehalten damit sie sich nicht aufrichtet, sodass dann der Schaum und das Wasser nicht in ihr Gesicht fließt (davor hatte sie nämlich Angst und hat laut geweint), und meine Frau hat ihre Haare gewaschen. Meine Tochter hat dabei sehr starken Widerstand geleistet und hat versucht ihren Kopf aufzurichten, ich hab dabei natürlich nicht mit voller Kraft dagegen gedrückt sondern versucht ihren Kopf und Hals vorsichtig zu halten. Aber es war natürlich Druck dabei, das ist klar.

Nun als wir fertig waren hat sie sich beschwert, am Hals hinten Schmerzen zu haben, dass es ihr weh tut ihren Kopf zu bewegen. Sie hat natürlich geweint, aus Schmerzen und aus Angst (das ist bei ihr schwer zu unterscheiden), und gezeigt, dass sie irgendwo im Bereich der Halswirbelsäule Schmerzen hat. Sie sitzt also schon seit einer Stunde auf dem Sofa und traut sich nicht aufzustehen. (Sie ist aber trotzdem nicht völlig bewegungseingeschränkt)

Meine Frage wäre nun: braucht man sich da Sorgen zu machen, dass ihre Halswirbelsäule in irgendeiner Weise geschädigt ist? (P.S.: wir gehen später zum Arzt)

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Kinder, Hals, Gelenke, Wirbelsäule, Arzt, Gesundheit und Medizin, Heilung, Knochen, Naturheilkunde
6 Antworten
Lauftraining (Joggen) Was mache ich falsch?

Guten Tag

Seit 4 Monaten versuche ich regelmäßig zu Joggen, hauptsächlich, damit es mir gegen meine Depressionen hilft. Ich habe auch den Wunsch einmal einen Marathon zu laufen aber legen wir das erst mal beiseite.

Zu mir selbst:

Ich bin 1,80m groß und wiege 92 Kilo, habe also leichtes Übergewicht.

Für mein Lauftraining laufe ich in Intervallen. (z.B 3 Minuten laufen, 2 Minuten Pause, dann wieder 3 Minuten laufen usw.) hauptsächlich damit ich ein Gefühl für das Laufen bekomme und mich nicht direkt auspowere.

Ich laufe außerdem nur alle 2 Tage um meinem Körper etwas Ruhe zu geben.

Mein Laufweg ist immer eine Straße mit harten Boden durch ein Waldstück. Meistens laufe ich 30 bis 40 Minuten bevor ich aufhöre und mich dehne. (Soll wohl wichtig sein)

Mein Problem: Meinen Gelenken (besonders im rechten Fuß) scheint das nicht zu gefallen. Nachdem ich zweimal Joggen war, waren wohl die Bänder gereizt, weshalb ich 3 Wochen nur Humpeln konnte und natürlich nicht mehr Joggen.

Das letzte mal war ich am 1 Oktober Joggen und dabei hat mein Fuß an der linken Seite (vermutlich wieder die Bänder) angefangen zu schmerzen, weshalb ich direkt stoppte damit ich nicht wieder Humpeln muss.

Ich möchte mit den Schmerzen im Fuß nicht Joggen gehen damit es sich nicht verschlimmert nur sind die Schmerzen jetzt schon seit 10 Tagen da und gehen nicht mehr weg.

Die richtigen Laufschuhe habe ich mir bereits besorgt, trotzdem habe ich immer Probleme mit den Bändern im Fuß und es ist sehr frustrierend, wenn man 10 Tage lang nicht mehr Joggen gehen kann.

Habe ich vielleicht etwas nicht beachtet? Was muss ich tun um die Schmerzen vorzubeugen? Bin ich vielleicht zu übergewichtig? Ich war früher viel am Computer und bin viel Sport nicht gewohnt, habe sogar mal Informatik studiert (Was jetzt nix zwingend heißt, ich war nur viel am Computer) . Kommt es vielleicht durch die Umgewöhnung?

Sport, Schmerzen, Gelenke, joggen, Band, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
4 Antworten
Handgelenkschmerzen beim Kraftsport?

Hey Leute, seit einiger Zeit verspüre ich Schmerzen im Handgelenk, zuerst wars nur bei Scott-Curls mit der SZ-Stange, heute hats auch beim Stirndürcken schon leicht wehgetan. Allerdings treten die Schmerzen nur im linken Handgelenk auf, früher hatte ich sowas auch nicht, auch bei gleichen Gewichten. Dann hatte ich Trainingspausen und musste mich wieder auf die Gewichte von früher hocharbeiten und jetzt macht leider mein linkes Handgelenk nicht immer mit. Wie muss man das Handgelenk halten bei z.B Bizepscurls? Auf keinen Fall nach hiten überstrecken, so viel ist mir klar und das tu ich auch nicht. Sollte man sie versuchen gerade zu halten oder womöglich auch bewusst nach innen eindrücken, ist das nach innen Eindrücken der Handgelenke am schonendsten? Und seltsam ist ja auch, dass es nur an einem Handgelenk auftritt. Ich hab auch den Verdacht, dass es auch von Computerarbeit kommen kann, weil ich dabei meine linke Hand immer am Tisch abstütze. Das würde auch erklären, weshalb ich den Schmerz nur im linken Handgelenk hab und nicht auch im rechten.
Nichtsdestrotrotz wollt ich euch hier nach Rat fragen, und auch wollt ich wissen, ob das nur vorrübergehend ist oder sowas auch dauerhaft bleiben kann? Hab nämlich schon etwas Schiss, mir jetzt das Handgelenk ruineirt zu haben..

Sport, Krafttraining, Gelenke, Kraftsport, Biologie, Anatomie, Gesundheit und Medizin, handgelenkschmerzen, Knochen, Sehnenscheidenentzündung, Sport und Fitness, Sportmedizin, Handgelenk, Sehne, Bizepscurls, Scottcurls
2 Antworten
Nervenentzündung hilft mir?

hallo . Ich erzähle es nochmal kurz . Habe vor 2 Wochen einen Fisch gegegeswen in einem Restaurant und bin fast umgekippt mir wurde schwarz vor Augen und habe nichts mehr mitbekommen . Aus Angst habe ich mich histamin arm ernährt nur mehr Gemüse und Obst . 2 Wochen lang durch das hat sich bei mir einige Mängel Erscheinungen am Körper gezeigt was immer schlimmer geworden idt ! Brennen am ganzen Körper , taubheitsgefuhl .. innerliches brennen und in den Armen . Sehr beeinträchtigt ! War bei vielen verschiedenen Ärzten jeder hat mir nur Blut abgenommen und die Blutwerte haben sich verschlechtert Leukozyten 14.9

lymphozyten zu weit unten nur auf 9 freies hämaglobin 4.36

Kalzium zu hoch 2.56

Neutrophile absolut 12.4

Neutrophile relativ 83

keiner kann mir helfen ! Habe bereits Untersuchungen von Leber Milz Bauch gemacht ohne Erfolg . Lungen Röntgen . Einmal Orthopäde der mir dann einen Tennis arm diagnostizierte . Und jetzt ist es so das ich jeden Tag brennen am ganzen Körper habe such hinter dem Brust Bein . Kardiologe war ich bereits auch ! Meine Knochen knaxen und ich merke ich werde immer schwächer obwohl ich esse habe ich in 1 Woche 6 kg abgenommen ! Bitte hat jemand Erfahrungen damit . Zudem leide ich durch diese 2 Wochen strenge Diät an einem starken Vitamin b Mangel wo ich bereits Präparate nehme . Bitte helft mir bin am verzweifeln

Medizin, Gesundheit, Ernährung, Schmerzen, Allgemeinwissen, Gelenke, Krankheit, Arzt, Gesundheit und Medizin, Rheuma, Sport und Fitness, hilferuf
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gelenke

Beinschmerzen im Ruhezustand

6 Antworten

Wie lange dauert eine Knieprellung?

3 Antworten

Warum tut meine Hüfte beim Schlafen weh?

11 Antworten

Rechter Mittelfinger geschwollen und Gelenk schmerzt.

8 Antworten

Meniskus Eingeklemmt, Wie Entklemmen/Lösen?

4 Antworten

Salbe für Gelenkschmerzen, welche ist besser?

11 Antworten

Welcher Alltagsgegenstand hat die Funktion eines Kugelgelenks?

3 Antworten

Wann setzt die wirkung von ibuprofen 400 ein?

11 Antworten

Hüfte/ Becken"springt" raus

4 Antworten

Gelenke - Neue und gute Antworten