Lockere Kniebänder verbessern?

Ich habe in den letzten Monaten 2 böse Unfälle mit meinem Knie gehabt, wo mein Kreuzband definitiv überdehnt war. Zum Glück nicht gerissen. Einmal ist auch die Kniescheibe mit raus gesprungen. 

Ich habe 2 Pferde in Eigenregie stehen, mache mit denen viel Bodenarbeit, reite aber auch.

Da ich schon immer Probleme mit meinen Knien hatte, die aber lt. MRT, Röntgen usw gesund sind, suche ich gerade nach Alternativen, um die Bänder und Sehnen, wie auch die Muskulatur zu stärken, damit ich nicht irgendwann neue Knie brauche. 

Ich möchte hier keine Diagnosen, sondern nur ein bisschen Brainstorming, was ich so machen kann. 

Wenn ich weiß, das Belastung auf mich zukommt (viel laufen, Messe, Verladetraining usw) Tape ich, aktuell mit dem Back on Track Tape einen Streifen rechts und links vom Knie jeweils, vom Arzt damals abgeguckt. Es hilft, verhindert aber nicht alles.  

Neulich habe ich eine Kniebandage gefunden, die so Gummizug hatte, bestellt, leider viel zu klein. Die fand ich aber genial. 

Kniebandagen sind bei mir schwierig, da ich recht breite Oberschenkel habe und diese dann IMMER runterrutschen. Einiges versucht, nix hält. 

Es ist auch nicht so, als ob ich nicht laufen kann. Lediglich Überbelastung (von joggen sterbe ich quasi) und eben diverse "Ausfallschritte", also Umknicken, generell hin und wieder kleinere Bewegungen verursachen Schmerzen. Mal mehr, mal weniger. 

Mir fehlt leider die Zeit, um z.B. Schwimmen zu gehen. Die Strecken zwischen Arbeit, Stall und zuhause sind sehr lang, bzw Stall und zuhause geht noch, möchte ich im Winter aber nicht mit dem Fahrrad fahren. Irgendwann muss ich ja auch schlafen. 

Back on Track Kniebandage habe ich bereits. 

Über eine Schaukeltherapie wurde schonmal nachgedacht. 

Für Hunde gibt es dafür Luposan. Darüber recherchiere ich morgen aber noch.

Was kann ich noch machen, um Kniebänder zu straffen?

Pferde, Reiten, Bodenarbeit, Gesundheit und Medizin, Knie, Knieschmerzen, Sport und Fitness, Kniebänder
6 Antworten
Hobby an den Nagel hängen oder versuchen weiter zu machen?

Ich tanze in der Tanzgarde eines Karnevalsvereins sowie bei den Cheerleader. Hab somit 2x die Woche 1,5 h Training und dies geht ziemlich auf die Knie. In der Hochsaison steigert es sich dann natürlich.

Trotz alle dem mache ich dies eigentlich richtig gerne und ja es ist irgendwie ein Muss für mich.

Zu dem Tanztraining reite ich regelmäßig (eigenes Pferd) und da lasse ich nicht mit mir verhandeln. 😉 Außerdem regelmäßig joggen und Fitnessstudio.

Jetzt ist es aber so, dass meine Knie es nicht mehr mitmachen und ich kürzer treten muss.

Mit dem Joggen habe ich bereits schon vor 1 Monat etwa aufgehört und seit dieser Woche pausiere ich beim Tanztraining.

Bin jetzt am überlegen ob ich komplett damit aufhören sollte oder erstmal eine Auszeit nehmen sollte. Komplett aufhören würde mir schon schwer fallen, aber die Schmerzen mit Schmerzmitteln zu unterdrücken ist halt auf Dauer auch keine Lösung.

Alternativ würde ich mich auf Diät setzen um das Gewicht für die Gelenke zu minimieren. Wobei ich wahrscheinlich sowieso ungewollt abspecken werde... mir fehlt der Apettit und ich muss mich zwingen zu essen.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Sport, Medizin, Gesundheit, Schmerzen, abnehmen, Pferde, Hobby, Diät, Körper, Reiten, Arzt, Cheerleading, Gesundheit und Medizin, Knie, kniegelenk, Knieschmerzen, Schmerzmittel, Sport und Fitness, Tanzgarde
16 Antworten
Plötzliche lang anhaltende Schwellung in der Kniekehle?

Tut mir leid für den langen Text...

Und zwar hab ich jetzt seit 2 Monaten ein kleines Problem...

Ich hab eine richtige Beule in der linken Kniekehle... die rechte fängt allmählich an auch dicker zu werden.... manchmal zieht es so in meinem Fuß als würde mir grade jemand die komplette blutzufuhr abdrücken....

Ich bin anfangs auf Verdacht auf tiefe beinvenen thrombose in die Notaufnahme unseres Krankenhaus... bin dann an die Orthopädie weitergeleitet worden, die meinten es könnte eine Bakerzyste sein ... (bin 20 und die Schmerzen sind plötzlich aufgetreten ... und haben sich verschlimmert ... nicht beim Sport, nicht aufgrund einer fehlbelastung, ich hab in dem Moment auf der Couch rumgegammelt und aufeinmal ist ein stechender Schmerz durch das Bein gefahren) diese wurde aber mittels sonographie ausgeschlossen ... Ich hab das Gefühl dass mich so gut wie keiner Ernst nimmt, bzw sich keiner dafür interessiert, dass es besser wird. Ich bin mittlerweile so weit dass ich nicht mal mehr zum Arzt gehen möchte da ich schon 4 mal wieder einfach so heimgeschickt worden bin. Mit den Worten wenn's nicht besser wird kommens halt nochmal.

Mittlerweile ist der Schmerz so schlimm, dass ich Schwierigkeiten beim Gehen, bzw aufstehen etc habe... der Schmerz wird im ruhenden Zustand auch nicht wirklich besser.

Mir ist klar, dass ich nicht um einen Arztbesuch nicht rumkommen werde, da ich aber noch warten muss bis ich den Hausarzt wechseln kann, dachte ich mir, dass ihr mir vielleicht etwas weiter helfen könntet, bzw. auch die Angst nehmen könnt... Ich weiß auch das ferndiagnosen schwierig bis unmöglich sind, aber vielleicht hatte ma mal jemand was ähnliches .... mfg.

Schmerzen, Gesundheit und Medizin, Knie, Schwellung
1 Antwort
Hoden ("Eier") getroffen, was bedeutet das?

Letztens bekam ich beim Fussballspielen einen Ball, was mir vorher noch nie passiert ist, direkt auf die Hoden. Mir ist fast schlecht geworden und mir blieb für kurze Zeit die Luft weg.

Daraufhin haben wir beim Fussball darüber gesprochen.

Eine Freundin meinte dabei, dass die Eier bei der Selbstverteidigung die idealste Stelle ist und sie im Training letztens den sogenannten finalen Kniestoss übte.

Dazu sagte sie auch, dass ihre Trainerin ihr gesagt hat, dass ein Kampf dann vorbei ist, wenn Mann/Frau die Eier des Anderen trifft.

Meine Erfahrung ganz früher war mal, ich hatte eine türkische Freundin, die mir auf einer Kutschenfahrt durch Dresden an die Hoden ging und kurz zudrückte, warum auch immer, aber ich hab gequietscht, die Stimme ging sofort bei mir nach oben und es war ein kleiner Schockmoment.

Seit dem Gespräch mit der Freundin beim Fussball lässt es mich nicht mehr los.

Wie sind Eure Erfahrungen und ist dann wirklich nach "Eier"Treffer Game over ?

Furchtbar stelle ich mir das zudrücken der Eier Hoden vor, das war damals nur kurz, aber wenn eine Frau oder ein Mann einen wirklich an den "Eiern" hat, hat man ein Problem, es ist nicht mehr verteidigbar glaube ich, völlig ausgeliefert.

Das kurze damals war, mir schoss durch den Kopf als Reaktion, sofort die Hände von Ihr von meinen "Eiern" weg, ich konnte für den kurzen Moment gar nichts tun.

Das hat mich insgesamt plus das Gespräch mit der Freundin erschüttert, denn da geht es dann einerseits um Selbstverteidigung, aber auch um Energien/Emotionen der Macht und Dominanz.

Danke Euch

Liebe Grüsse

Männer, Frauen, Dominanz, Gesundheit und Medizin, Hoden, Knie, Liebe und Beziehung, macht, eiertritt
2 Antworten
Aua mein Knie macht weh?

Hallo Zusammen

Ich war vom 01.-05.10.2018 als Fachfrau Gesundheit schnuppern gegangen. Ich wusste das mein Knie nicht das beste für diesen Beruf ist, was sich rausstellte. Montag ging es ziemlich noch gut, Dienstag abends weinte ich vor Schmerzen und sobald ich eine Bewegung macht ziehte es von der einten Narbe die lange geblutet hat durch die Kniescheibe bis zum Fuss runter. Mittwoch war schon besser und die anderen Wochentage dan auch. Ich nehme seit Anfangs Woche wieder regelmässig Schmerztabletten, Dafalgan und Ibuprufen. Die Apothekerin meinte, wenn es bis in 2-3  Tagen nicht besser wird, soll ich stärkere Tabletten vom Arzt verlangen. Ich rufte Donnerstags an und sie sagte sie gibt mir Freitag bescheid oder sobald sie es mit den Ärzten anschauen kann. Ich rufte dan jedoch Freitag an und sie sagte sie hat die Ärzte noch nicht getroffen. Paar Minuten später sagte sie dass sie mir Novalgin schicken werden. Aber sie wird sich noch mit dem Oberarzt unterhalten ob ich ein früheren Termin haben muss als der erst in ca. 1 Monat. Sobald sie mit dem Oberarzt geschwazt hat gäbe sie mir Bescheid wegen einem früheren Termin, dass kann aber ende nerchste Woche werden oder ich soll mich melden falls ich meinen negsten Schnupperwochenplan habe.

Ist Novalgin besser als Dafalgan oder Ibuprufen?

Jedoch sobald ich in die Knie gehe zieht es mir  bis zum Fuss runter, ist das wegen dem erneuten Gebe das wächst oder eher weil es lange geblutet hat, die Narbe selbst macht mir höllisch weh.

Was meint ihr, von was kann das kommen ? Soll ich im Arzt auch sagen, von wo das allenfalls kommen kann und was er dazu meint?

Ich bitte um eine kleine Rückmeldung, denn jede Rückmeldung ist mir hilfreich.

Liebe Grüsse

Schmerzen, Gesundheit und Medizin, Knie
2 Antworten
Knie fühlen sich schwer / müde / erschöpft an ohne anstrengung?

Hey liebe Leute,

Vorab: Ich beanspruche meine Knie wirklich nicht oft, mache also keinen Sport wo die Knie auf dauer dem Verschleiß unterliegen.

Ich habe es ziemlich oft, dass sich meine Knie wirklich extrem müde / erschöpft / schwer anfühlen und ich mir nichts sehnlicher wünsche als zu liegen oder zu sitzen und es eine richtige Anstrengung ist zb.: einfach mal normal zu gehen oder Treppen zu steigen Aufgrund dieses Gefühls.

Ich habe absolut keine Schmerzen und meine Knie werden nicht blockiert oder sind schwergängig, es fühlt sich lediglich schwergängiger an.

Im Internet konnte ich nichts finden, alles was ich fand hat mit Schmerzen zutun aber ich habe keine Schmerzen.

Zu meiner Person : bin 24 Jahre, 1,86 groß und wiege 80kg, also normal Gewicht für die Größe, bin auch sehr schlank. Keiner in meiner Familie hat das, selbst mein Bruder nicht ( und er sitzt die ganze Zeit am PC ). Hatte nie etwas an den Knien ( keine OP, Unfälle etc. ). Dieses Gefühl habe ich öfter und ich habe keinen Anhaltspunkt oder Idee woran es liegen könnte. Mal stehe ich in der Gegend rum und dann kommt das Gefühl, mal sitze ich und bekomme das Gefühl beim aufstehen, mal geht das Gefühl weg wenn ich freude empfinde ( zb.: wenn es was leckeres zu essen gibt oder ich meine Freundin sehe ), mal kommt das Gefühl binnen kurzer Zeit wieder auch wenn ich freude empfinde. Habe das gefühl ziemlich oft auf der Arbeit und soziemlich immer wenn ich lange auf der Stelle stehe, aber auch oft wenn ich mich zuviel bewege.

Beim Arzt war ich schon, er hatte aber selber keinen Anhaltspunkt und denkt, dass ich einfach keine Lust habe zu arbeiten oder es mir so vorstelle, dies ist aber nicht so, denn mein Umfeld sowie ich selber merken es richtig wenn ich diese Müdigkeit in den Knien habe und wenn ich diese Müdigkeit nicht in den Knien habe, weil ich dann dementsprechend mich gerne und viel bewege.

Hat jemand vielleicht das gleiche Problem? Erfahrungen darin? oder Problemlösungen?

Danke im vorraus

Medizin, Gesundheit, krank, Menschen, Körper, Arzt, Gesundheit und Medizin, Knie, Physiotherapie, Sport und Fitness
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Knie

Wieviel % bekommt man bei Arthrose (4gradig)

5 Antworten

Wie lange sollte man Thromobosespritzen nach einer OP nehmen?

8 Antworten

taubheit der haut nach operation - gefährlich?

9 Antworten

Schmerzen nach Sturz auf Knie - was könnte passiert sein?

9 Antworten

Wie lange dauert eine Knieprellung?

3 Antworten

Zu welchem Arzt bei Knieschmerzen?

13 Antworten

Brennen im Knie, neben der Kniescheibe...

5 Antworten

Kann man mit Kreuzbandriss noch gehen, laufen?

12 Antworten

Wie lange dauert eine knie entzündung?

2 Antworten

Knie - Neue und gute Antworten