Top Nutzer

Thema Faulheit
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
Verschlossenes, zurückhaltendes Mädchen?

Hallo Leute, ich (18J,M) habe vor am September ein Mädchen aus der Parallelklasse kennengelernt und wir verstehen uns wirklich sehr gut.

Wir schreiben uns auch immer über Instagram, weil sie kein Whatsapp benutzt.

Was mich irgendwie an ihr wundert, ist ihre verschlossene und zurückhaltende Art und Weise und das tut ihr gar nicht gut, vorallem in der Schule zeigt sie wenig selbstvertrauen.

von ihrer Freundinnen z.b. bekam ich immer antworten wie z.b. dass sie sehr merkwürdig und komisch drauf ist aber Privat ist sie ganz anders drauf als wenn sie in der Öffentlichkeit wäre.

Problem nr. 1 war quasi ihre verschlossene und zurückhaltende Art.

Problem nr. 2: Immer wenn ich mit ihr rede, reden wir nur über Filme und Serien und sonst nix anderes und das macht mich auf Dauer irgendwie verrückt, da ich nunmal nicht immer um das gleiche reden kann.

sie ist eben eine Stubenhockerin.

Nur so nebenbei, ich stehe auf sie und ich bin jedes mal verwundert, wie ihre Freundinnen das bemerkt haben. Die sagen zu mir immer, "Jeder weiß, dass du von ihr schwärmst.".

Da frage ich mich manchmal, wie die das herausfinden konnten? Ich zeige nunmal meine Gefühle nur den Menschen, die ich mag.

UND

sie hat immer noch nicht kapiert, dass sie mir viel bedeutet. sie bemerkt es nicht. Und sie war noch nie in einer Beziehung!

Wie kann ich dafür sorgen, dass sie offener und nicht mehr zurückhaltend verhält, soll ich ihr etwa Freiraum bzw. mit mir zeit geben?

Was kann ich denn tun, damit sie nicht immer zuhause rumhockt? Soll ich ihr etwa das Gefühl geben, dass sie sich bei mir sicher fühlen soll?

und wie zum Teufel haben ihre Freundinnen das bemerkt?

Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Freunde, Frauen, Beziehung, Psychologie, Faulheit, Liebe und Beziehung, Psyche, zu Hause
4 Antworten
Faulheit zerstört mich. Wieso?

Seid 1-2 Jahren habe ich meine Routinen aufgegeben, ich räume kaum bis garnicht mehr auf, liege jede freie Sekunden im Bett und schaue Netflix, esse so viel und ungesund, halte meine Gesichts und Hygiene routinen nicht mehr ein, mache kein Sport mehr, In der Schule bin ich von der besten Schülerin zur schlechteste geworden u.s.w... egal was es ist ich versuche alles zu umgehen und bin unglücklich in meiner Lebenssituation. Ich verbaue mir damit so ziemlich alles z.B durch schlechte Noten verbaue ich mir meine Zukunft. Durch dem unsportlichen und dem vielen ungesundem essen habe ich viel zugenommen und sehe einfach nur schrecklich aus (Pickel,Augenringe etc.) Selbst die leichtesten und kleinsten sachen fühlen sich so anstrengend an und jeden Tag nehme ich mir vor mein Leben entgültig zu ändern. Ich bin so eine schlechte person geworden und jeder sagt mir nur noch welche fehler ich mache und das ich nutzlos bin. Nur noch Negatives vorallem von meinen Eltern. Jeden Tag beginne ich damit mich zu motivieren aus dem Bett morgens auf zu stehen, versuch gescheitert. Jeden tag setze ich mich hin und versuche zu lernen für die nächste Arbeit oder wenigsten nur die Hausaufgaben für den nächsten Tag zu machen... ich kann mich nicht motivieren. Früher war ich das gegenteil aber es fühlt sich immer so an „was bringts mir?“ „ist doch egal“ Ich habe einfach kein Sinn. Heißt es ich hab kein Sinn mehr zu leben? Alles stört mich und ich hasse mich selbst dafür das es mir anscheinend nicht wichtig genug ist etwas endlich zu ändern aber bin trotzdem tot unglücklich mit dem was ich mir selbst antuhe.. als ob ich nach diese eine spezielle sache suche die mir die Motivation gibt oder worin ich einen Sinn sehe um endlich was zu ändern. Heißt es ich liebe mich nicht selbst genug um für mich was zu ändern. Jeden Tag kann ich mir von meine Lehrer und eltern und freunde anhören wie enttäuscht sie von mir sind und fragen mich wieso ich das mache.. wenn ich es nur selbst wüsste meistens sage ich das ich enttäuscht bin. Ich bin ein unfassbarer dummer, nutzloser und schrecklicher mensch geworden. Gibt mir tipps ein besserer Mensch zu werden.

Sport, Angst, Faulheit, Streit
5 Antworten
Wie findet ihr die Bücher der Witcher Reihe so und sind sie schwer zu verstehen?

Eigentlich lese ich gar keine Bücher, weil ich das irgendwie langweilig finde und immer der Geschichte bzw. den Ereignissen hinterher hänge, also besser ausgedrückt, wenn ich eine Seite oder zwei lese, weiß ich schon nicht mehr so ganz, was auf den vorherigen Seiten stand bzw. passiert ist. Es ist einfach immer so das kommt glaube ich davon, weil ich nicht mit vollem Interesse dieses Buch lese und so springe ich von Seite zu Seite und hab keine Ahnung was passiert und überfliege quasi die Seiten (manchmal versteh ich auch einfach nichts und hab keinen neben mir, der mir das erklärt).

Aber die Witcher Bücher turnen mich schon seit Jahren irgendwie an, seit dem ich vom Witcher Universum gehört habe. Ich liebe die Spiele, es ist mit Abstand meine Lieblings Spiele Reihe überhaupt und ich hab in meinem Leben schon sehr sehr viele Spiele(-reihen) gespielt. Die Geschichte rund um Geralt und Ciri in the witcher 3 fand ich einfach so extrem geil das ich mir sogar den zweiten Teil gegeben habe ohne das ich Probleme mit der Grafik hatte. Der erste Teil war zwar extremer Augenkrebs, aber selbst diesen Teil hab ich mir reingezogen (auf YouTube, nicht gespielt). Wollte eigentlich nach dem durchspielen schon direkt die Bücher bestellen, aber dann ist mir wieder eingefallen, was ich von Büchern halte.

Findet ihr die Bücher sind gut und verständlich (nicht so viele fachbegriffe) geschrieben und würdet Sie mir empfehlen? Da ich auch aktuell die Fachhochschulreife anstrebe wäre es gar nicht mal soo schlecht sich ein paar Bücher anzuschaffen.

Und ganz nebenbei:

Ist diese Reihenfolge der witcher Bücher so richtig ?

https://www.seenadel-blog.de/tipps/the-witcher-buecher-chronologische-reihenfolge/

Und muss man alle Bücher lesen oder kann man auch welche auslassen?

Spiele, Games, Buch, lesen, Schule, Bildung, denken, faul, Faulheit, witcher
3 Antworten
Warum mache ich nichts aus mir?

Ich habe so überhaupt keinen Antrieb was aus mir zu machen. Ich habe vielleicht den Wunsch etwas fitter zu werden und bringe mich auch öfter dazu ins Fitnessstudio zu gehen aber nicht so regelmäßig wie ich sollte. Die Uni zieh ich leider auch nicht so richtig durch obwohl es jetzt langsam echt eng wird und ich mein Sudienfach eigentlich auch mag. Nur hab ich wirklich auf garnichts Lust. Statt was produktives zu tun hänge ich am Handy (allein heute 9 Stunden lang auf Instagram, Twitter, YouTube etc.). Viele Menschen finden mich langweilig, weil ich nicht (mehr) so gerne Party machen gehe seit ich nicht mehr trinke (bin meißtens nach 1 Stunde komplett fertig und schäme mich ein wenig dafür das ich nicht tanzen kann). Bin auch nicht komplett ungepflegt, im Gegenteil, ich gehe eigentlich jede Woche zum Friseur und lasse mir die Haare und den Bart machen aber trotzdem muss ich mich aufrappeln mich richtig zurecht zu machen. Mit Freunden langweile ich mich auch meißtens nach 1 Stunde. Irgendwie macht mir kaum etwas extrem viel Spaß. Ich wäre gerne etwas engagierter, aktiver & interessanter aber mir fehlt die Motivation wirklich etwas zu tun. Bin ansonsten auch etwas abwesend wenn es um Pflichten geht. Alles was nicht zwingend getan werden muss, mache ich meißt garnicht. Habe übrigens auch kein so großes Verlangen danach Frauen kennenzulernen (bin Heterosexuell und finde Frauen attraktiv) aber wenn ich Interesse habe, finden mich Frauen oft (nach einer Zeit) langweilig. Es gibt auch nichts wirklich worüber ich reden kann.

Kann mir jemand sagen was ich machen könnte? Ich will mich endlich aufrappeln aber es ist wie als würde ich nicht schalten können.

Liebe, Arbeit, Freundschaft, Sex, Psychologie, Faulheit, Liebe und Beziehung, Motivation, Uni
6 Antworten
Müde, unmotiviert, faul?

Hallo:)

Kurze Beschreibung zu meiner Situation (in welcher ich mich sehr oft wiederfinde):

Ich bin 18, wohne bei meinem Freund und mache eine Ausbildung in der Krankenpflege. Es fällt mir schon immer schwer Ordnung zu halten und ich scheibe Dinge gern mal auf.

Ich durchlebe eigentlich immer das selbe Szenario:

1. Ich schaffe es endlich mal 'richtig' aufzuräumen. Alle papierstapel, die 5 Wäscheladungen, Staubsaugen,... Alles was dazu gehört. Ich Räume alles an seinen Platz. Da das den ganzen Tag dauert habe ich irgendwann keine Lust mehr und ein paar Kleinigkeiten bei denen ich mir nicht so sicher bin wo sie hin sollen, mache ich in eine Tasche oder einen kleinen Korb. "Räume ich dann morgen weg"

... Es vergehen ein paar tage

2. Ich beginne wieder Dinge aufzuschieben, Dinge die ich in 2 min wegräumen könnte Stapel ich einfach h in meinem Kleiderschrank damit es trotzdem ordentlich bleibt

3. Kleiderschrank ist irgendwann voll, mittlerweile wäre mal wieder Zeit zum putzen aber ich hab keine Lust.

4. Streit mit dem Freund weil ich immer alles aufschiebe, totale Verzweiflung.

5. Gespräch mit ihm das ich versuche mich zu bessern

6. Ich Räume oberflächlich auf, das Chaos in meinen schränken bleibt.

7. Klausuren, Arbeit, ein Haufen Aufgaben und weitere Dinge von denen ich genau weiß das ich sie machen muss aber doch keinen Überblick habe. Ich schiebe es auf weil es mir schlechte Laune macht.

8.(jetzt gerade)

Ich weiß das ich morgen eine Klausur schreibe für die ich nicht gelernt habe und noch viele viele weitere Dinge machen muss weil sie langsam nicht mehr warten können. Trotzdem bin ich (vom nichts tun!) total müde und erschöpft. Ich habe keine Lust mich aus dem Bett zu bewegen und würde am liebsten den ganzen Tag schlafen. Ich liege jetzt seid ich heute Nachmittag heim gekommen bin im Bett und kann mich für absolut nichts motivieren. Ich bin einfach nur K.O.

Und irgendwann beginnt alles wieder von vorn.. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll

Danke schonmal im voraus

P. S. Ich schlafe nachts gut und meistens zwischen 7 und 8 Stunden. Während der Zeit wo es ordentlich bei mir zuhause ist bin ich nicht so schlapp, da weiß ich meist garnicht was ich mit meiner Zeit alles anfangen soll.

Schule, Müdigkeit, Faulheit, überfordert, lustlosigkeit, Teufelskreis, unmotiviert
2 Antworten
Ständig am putzen , aufräumen dann kommt Freund und macht wieder alles kaputt?

Hallo ich muss es mir jetzt einfach von der Seele schreiben!
Und zwar wohne ich mit meinem Freund zusammen . Ich liebe Ordnung und Sauberkeit , übertreibe es jetzt aber nicht mit Hygiene . Auf jeden Fall stehe ich morgens auf und räume erstmal die ganze Wohnung auf , da man wenn man abends auf der Couch vorm tv sitzt , ja schon mal das ein oder andere liegen lässt . Wie gesagt ich räume alles auf und putze wie verrückt , da ich direkt an der Straße im Erdgeschoss wohne und es schnell staubt . Ich sauge alle 2 Tage und mache  die üblichen Sachen wie Abwasch , wische Staub etc . Dann kommt mein Freund nach Hause und macht sich Essen . Alles was er benutzt hat , lässt er liegen und es sieht anschließend so aus als hätte ich nie sauber gemacht !
Dann verbreitet er sich in der Wohnung und es sieht aus als hätte die Bombe eingeschlagen!
Ich bin den ganzen Tag über zuhause und fahre abends zur Arbeit . Daher nutze ich den Tag zum putzen . Wenn ich spät abends wieder komme , sieht es so schlimm aus dass ich direkt einen Anfall bekommen könnte  und nur noch rumschreien will .
Ich sage ihm mehrmals er soll die Sachen die er benutzt wegräumen . Er hört da nicht drauf . Ich sage es 10 mal , es passiert nix . Irgendwann werde ich Laut , aber dann meckern der mich an weil ich übertreiben würde ....
Entschuldigung aber wenn man so viel leistet und dann alles zerstört wird und man dafür noch angemeckert  wird dann platzt einem das Hemd ...
Wenn ich abends duschen gehe , freue ich mich auf mein sauberes frisches  Bett . Dann kommt er und Legt sich da täglich ungeduscht rein ! Es ekelt mich sowas von an . Ich sage ihm mehrmals dass ich es ekelhaft finde und er sagt mir dann auch dass er duschen geht , aber macht es dann doch nicht . Genau das macht mich dann noch wütender .
Ich mache das ganze jetzt durch seitdem wir zusammengezogen sind . Das sind jetzt erst 4 Monate . Aber in diesen 4 Monaten lief es genauso ab . Er hat noch  nie staubgesaugt und fragte mich heute wie man den Griff abmachen könnte . Da sieht man mal wie wenig Ahnung man hat wenn man immer alles gemacht bekommt .
Er sagt mir immer wenn ich mich beschwere , dass er auch was machen würde und ich ihm nur Bescheid sagen müsse was er machen soll .
Erstmal weiß man das von alleine . Aber na gut dann sage ich mal ich schaffe es nicht staubzusaugen und bitte ihn darum . Dann ist es nach 3 Tagen immernoch nicht getan sodass es eh an mir hängen bleibt . Entweder ich mache es oder die Wohnung wird verwahrlosen . Also bin ich gezwungen es zu machen .
Ich bin so verzweifelt dass ich mir denke wie schön es wäre wenn ich alleine wohne . Immerhin mache ich eh alles alleine . Und da wäre niemand der alles versaut .
Nun bin ich aber gerade erst eingezogen . Ich weiß nicht was ich machen soll ...

Haushalt, Wohnung, Freundschaft, Faulheit, Liebe und Beziehung
11 Antworten
Schwester will bei mir einziehen, weil sie zuhause rausgeschmissen wird?

Moin,

Ich bin Weiblich, 24 Jahre alt und bin die Zweitälteste von fünf Geschwistern, drei Schwestern und zwei Brüder (ursprüglich waren wir zu sechst, nur einer meiner Brüder hat sich vor vier Jahren das Leben genommen).

Wir sind 27, 24, 22, 19 und 14 Jahre alt. Alle bis auf die 22 Jährige und den 14 Jährigen sind alle ausgezogen. Die 22 Jährige ist leider extremst faul, sie hat keinen Abschluss, bemüht sich nicht um irgendeinen Job oder sonst was, sie macht nichts. Meine Eltern (zu welchen ich keinen Kontakt mehr habe) haben beschlossen sie rauszuschmeißen, sie braucht eine neue bleibe, mein 27 Jähriger Bruder war so schlau erst gar nicht ans Telefon zugehen und auch nicht die Tür aufzumachen, also kam sie bei mir angekrochen. Ich bin übrigens mit 16 in eine WG gezogen, mit 20 bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen und stehe mit beiden Beinen fest im Leben, ich könnte sie also bei mir aufnehmen, aber weder mein Freund noch ich möchten das. Wie schon gesagt, sie ist stinkend faul und macht nichts selber, sie wird sich von uns durchfüttern lassen und nicht im Traum daran denken arbeiten zugehen. Ich hatte überlegt sie solange bei mir wohnen zulassen, bis sie sich was gesucht hat, aber aus Wochen werden Monate werden, darauß dann Jahre und ganz ehrlich, ich will mir mit meinem Freund (26) ein Leben aufbauen (Heiraten, Kinder bekommen, ...) und dabei steht mir meine Schwester im Weg, nur ich kann sie doch nicht auf der Straße sitzen lassen?? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Arbeit, Beruf, Familie, Wohnung, Freundschaft, Job, Eltern, arbeitslos, Ausnutzen, Faulheit, Jobcenter, Liebe und Beziehung, Schwester, Unterstützung, rausschmiss
40 Antworten
Schaffe ich das ABI noch?

Hey Leute, Ich wohne in Hessen und komme nach den Sommerferien in die Q3. In das Abitur zählt ja die Q1-Q4. Also die gesamte Oberstufe. Und ich hab die Schule in der Q1 & Q2 total vermasselt. Also ich war grotten schlecht. Meine Noten genau so. Ich wollte das Jahr wiederholen, doch bei einer Konferenz haben die Lehrer dagegen gestimmt. Man braucht einen bestimmten Grund, um zu wiederholen(Todesfall/Krankheit) und meiner wurde eben nicht akzeptiert. Ich habe jetzt noch die Q3 und die Q4 vor mir. Ich lerne schon jetzt in den Sommerferien, bzw hole ich alles nach, was ich vermasselt habe. Ich habe aber mega angst, dass ich durchfalle im Abi. Meine Leistungskurs sind Physik und Geschichte. In Geschi habe ich sogar bereits einen Unterkurs (3pkt) und ansonsten in anderen Fächern. Also insgesamt habe ich bis jetzt 3 Unterkurse. Ich hoffe jemand kann mich verstehen und mir sagen, ob ich denn noch mein Abi schaffe. Ich sag mal so : ich werde mir Mühe geben und meine Arschbacken aufreißen, aber man muss bedenken, dass ich echt weit hinten liege und in Physik kommt es mir meistens so vor, als hätte ich Chinesisch- Unterricht. Also auch wenn ich mal Mühe gebe etwas zu verstehen, dann raffe ich es einfach nicht. Also Schule ist schon schwer für mich. Ausserdem habe ich riesige Panik vor dem Abitur. Also Leute: Schaffe ich es ?? Bitte sagt ja. Ich will es doch schaffen, aber irwas in mir, sagt dass ich eine Niete bin.

Schule, Angst, Abitur, Faulheit, Oberstufe, Unterkurse, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Freund stinkfaul, was tun?

Hallo, mein Freund und ich wollen in weniger als 2 Monaten heiraten, aber mittlerweile ist seine Faulheit echt mega schlimm. Eigentlich wollte er auch an größeren Projekten für die Hochzeit mitmachen, zB abschleifen, streichen etc, bislang ist aber nichts passiert & spreche ich ihn darauf an, dann ist das ja mein Kram, denn er bräuchte so ein Schnickschnack für die Hochzeit nicht. Dabei gebe ich mir nur Mühe und mag es schön haben. Genauso sieht es im Garten aus. Letztes Jahr haben wir unseren Garten erneuert, allerdings haben wir den ganzen Garten nicht bis zum Wintereinbruch geschafft. Nun liegt schon ewig lang dort die Baustelle, er denkt nicht mal dran, wenigstens ein bisschen was weiterzuführen. Jetzt bin ich es, die schraubt, hackt etc, weil ansonsten einfach alles zuwildert. Im Haus ist es genauso, ich komme mir vor wie seine Putzfrau, ich muss ihm seine Kleider einräumen, wegräumen, räume wenn ich von der Arbeit komme seine schmutzigen Teller weg, seine dreckigen Tempos... Dabei arbeitet er selbst immer nur bis mittags und geht danach ins Fitnessstudio. Kommt er Heim, habe ich alles erledigt und er legt sich auf die Couch und schaut fern. Was ich da leiste, schätzt oder merkt er nicht mal. Seine Argumentation, wenn ich ihn auf sein faules Verhalten anspreche ist, dass er ja letztes Jahr schon einiges geleistet hat und sein Leben nicht nur aus Arbeit besteht. Aber meins? Habe schon überlegt einfach alles mal liegen zu lassen. Aber dann würden wir spätestens nach einem Monat im Dreck versinken. Ich muss dazu sagen, dass ihn seine Mutter heute mit fast 30 noch sehr verwöhnt, ihm die Schuhe und die Brille putzt, aber ich mag diesen Stellenwert einfach nicht einnahmen. Habt ihr Tipps?

Haushalt, Haus, Arbeit, Freunde, Beziehung, Faulheit, Partnerschaft
18 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Faulheit

Hüftschmerzen, seit 6 Monaten krank geschrieben und nichts passiert, was soll Arbeitgeber dazu sagen?

12 Antworten

Hilfe, habe Probleme in meiner Familie

3 Antworten

Chilliger Job

10 Antworten

Keine Lust zum Aufräumen?

14 Antworten

Abnehmen mit Shakes - Welches?

3 Antworten

Gibt es sowas wie chronische Unlust?

3 Antworten

Ich bin zu faul für alles, was soll ich machen?

7 Antworten

Silicon Valley referat

6 Antworten

Facharbeit schreiben, Zeitdruck, schaffe ich das noch!?

4 Antworten

Faulheit - Neue und gute Antworten