Wie ist eure Meinund zu meinem persönlichen Eindruck zum Rechtsruck in Deutschland besonders seit der Flüchtlingskrise?

Erster Teil auf meinem Profil oder https://www.gutefrage.net/frage/we-ist-eure-meinung-zu-meinem-persoenlichen-eindruck-von-deutschland-bez-rechte-entwicklungvormarsch-des-faschismus-seit-beginn-der-fluechtlingskrise

während sie gerademal eine Mittlere Reife mit einem schlechten Dreierschnitt und 6 Monatige Ausbildung zum Rettungssanitäter gerade mal so schaffen. Ich habe mich damals in einer sehr schwierigen Zeit einer dieser Personen anvertraut und habe es bitter bereut! Er hat es weitererzählt und Lügen dazu erfunden. Man schickte mir hom. Pornos(weil ich angeblich zu nett bin für einen Türken) nannte mich einen 31er(wegen dem ich mich anvertraut hatte). Danach ohne auch nur mit mir darüber zu reden ob das stimmt oder nicht haben alle meine deutschen Freunde den Kontakt zu mir abgebrochen und seit dem komme ich nicht mehr aus der Depression raus. Ich hatte alles und stand plötzlich ganz alleine da, weil ich einem übergewichtigen und *ummen Bauerntrampel vertraut habe. Nur 1 einziges Mal.

Ich wollte dich warnen, weil das auch dir passieren kann. Heute trage ich meinen Bart mit stolz, aber nie länger als eine Woche, weil mir mein 3 Tage Bart besser steht und die feigen undercovernzs sind immer auf der Lauer und suchen nach neuen Opfern. Immer!

Pass auf dich auf, ein Vollbart bringt Probleme mit sich.

Du bist jetzt in einem Alter und einer körperlichen Verfassung , ich muss es sagen, dass Neonzs dich als ihren neoj*den wahrnehmen werden. Denn genau das sind wir für diese Leute, der Türke als Neo*ude! *uden sind ja tabu, dann müssen halt eben die Ausländer herhalten.

Die Leute in diesem Land können auch nichts anderes als zu hassen und zu hassen, ohne zu hassen würde die ganze Gesellschaft zusammenbrechen. Ohne Schmarrn. Also dann ist es mir lieber, wenn sie die Afd, NPD, Pegida und die Rechte hassen und stigmatisieren, besser so! Zurück zum Absender!

Für das geübte Auge können sich diese Neu-Rechten (die mit Nzs gleichzuseten sind, ja ist wirklich so!) nicht gut genug verstecken, sie wollen ja schließlich auch, dass du dich nicht willkommen fühlst und irgendwie müssen die das dann auch zeigen. ;-)

Das ist kein Troll oder Spaß, das ist mein voller Ernst. Pass auf dich auf und auch auf die Leute um dich rum. Diese braune Scheiße findet man heutzutage überall, zum Glück sind nicht alle Deutschen Nazis!

Und die Wahrheit ist, dass entgegen ihrer Forderung nach mehr Integration sie nichts mehr fürchten als einen vollintegrierten „Ausländer".

In diesem Sinne, ich wollte dich nur warnen, Fck Nzmitläufer.

Die haben nichts aus Ihrer Vergangenheit gelernt. Kein Stück.

Mfg

Politik, Diskriminierung, Faschismus, Hass, Nazi
Positive Aspekte am Nationalsozialismus und Faschismus?

SEHR SENSIBLES THEMA

Ich möchte keine Plattform für neonazistische Anhänger bieten. Ebenso keinen Grabenkrieg eröffnen zwischen Linksextremisten und Rechtsextremisten, keinen Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit in irgendeiner Form unterstützen.

Ich bin sehr interessiert an den Themen Nationalsozialismus und Faschismus, ihre Wirkung auf die Menschen damals und auch heute. Welche politischen Themen diese Gruppen ansprechen, aber auch welches Verhalten Anhänger zeigen.

Der Nationalsozialismus repräsentiert die dunkelste Zeit Deutschlands in Bezug auf den Holocaust, die Welteroberungspläne, den Beginn des Zweiten Weltkriegs und allgemein der Rassenideologie (und vielem mehr).

Es gibt aber auch Themen wie Ehre, reiner Patriotismus (damit meine ich nicht die ideologische Überhöhung Deutschlands), Tugendhaftigkeit und Arbeitsmoral, die während der NS-Zeit gefördert wurden. Sport war beispielsweise sehr wichtig.

Am Ende kann man alles auf die arische Rassentheorie zurückführen. Wenn man aber mal ein paar Dinge sachlich betrachtet, sind sie sehr interessant.

Allgemein Faschismus. Nationalismus ist ja auch in Hinblick auf die wirtschaftliche Krise (EZB-Leitzins, Euro, Inflation) und nicht zuletzt den Ukraine-Russland-Krieg (Gas, Waffenlieferungen, Unterstützung durch den Westen, drohender Atomkrieg) ein Thema.

Ich versuche sachlich zu sein. Deshalb bitte ich, mich nicht in den Kommentaren wegzuhaten, sondern einfach eure Meinung friedlich zu posten, weil mich interessiert, was die Menschen in Deutschland über diese Themen denken.

Dankeschön.

(Grüße an den BND, falls er mitliest)

Deutschland, Politik, Debatte, Faschismus, Gesellschaft, Meinung, Nationalismus, Nationalsozialismus
Wieso war fast jeder Faschist vorher (Marx.)Sozialist?

Mussolini (Italien) schrieb für die sozialistische Presse und wurde später auch Teil einer Sozialistischen Partei, bis er dann selbst eine Faschistische Partei gründete.

Oswald Mosley (England) trat nachdem er Abgeordneter wurde recht schnell der "Labor Party" einer sozialistischen Arbeiterpartei bei. Erst 1931 war er mit der Partei unzufrieden und gründete die "British Union of Fascists".

Adolf Hitler (Deutschland)

Adolf Hitler war im April 1919 Vertrauensmann seiner Kompanie und wurde am 15. April zum Ersatzmann im „Bataillons Rat“ der Münchner Soldatenräte gewählt. Die Münchner Garnison stand seit November 1918 fest hinter der Revolution und dem radikalen Wandel zur Räterepublik. Hitler teilte in jenen Monaten offensichtlich die Ansichten der sozialistischen Regierung in einem gewissen Maße, auf jeden Fall äußerte er keine abweichende Meinung, andernfalls wäre er nicht als Vertrauensmann der Soldaten gewählt worden. Vermutlich trug er sogar die rote Armbinde der Revolution, wie alle Soldaten der Münchner Garnison, weswegen Hitler später wenig über diese Zeit verlauten ließ.

Habe das von Hitler mal aus Wikipedia kopiert, da mir sonst ja eh keiner geglaubt hätte.

Später trat er der DAP bei und wurde Nationalsozialist.

Italien, München, Geschichte, Deutschland, Politik, Arbeiterbewegung, Bayern, Erster Weltkrieg, Faschismus, Großbritannien, Karl Marx, Kommunismus, Nationalsozialismus, Sozialismus, Mussolini, Adolf Hitler, Philosophie und Gesellschaft
AfD Leaks: ,,Die Ratte Merkel an der Spitze! Diese Volksverräterin gehört lebenslang in den Knast!" Wann wird diese Partei endlich verboten?

Enthüllt: Vertrauliche Chats aus der AfD "Quasselgruppe"

Im September 2017 zieht die AfD zum ersten Mal in den Bundestag ein. Mehr als 70 Abgeordnete treten später einer streng vertraulichen Chatgruppe bei. Sie nennt sich "Quasselgruppe".

Rund 40.000 Posts liegen NDR und WDR jetzt vor. Sie zeigen, was die AfD-Politiker denken und wie sie reden, wenn sie glauben, dass ihnen keiner zuhört.

Häufiges Streitthema: Wie rechtsextrem soll die Partei sein? Ein Abgeordneter fragt: "Wollen wir eine national-sozialistische oder eine freiheitlich-konservative Partei sein?" Eine Kollegin genervt: "Fällt es so schwer, mal nicht über das Dritte Reich zu reden?"

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/afd-leaks-die-geheimen-chats-der-bundestagsfraktion-100.html

Kommentar von mir:

Die AfD ist weder ein Prüf- noch ein Verdachtsfall! Die AfD hätte schon längst vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuft werden müssen. Wie viel Futter braucht der Verfassungsschutz noch?

Für mich gehört so eine Partei in kein demokratisch gewähltes Parlament, Punkt! Wann kapiert auch endlich mal der letzte AfD- Wählende, dass diese Partei rechtsradikal, gar faschistisch ist?

Deutschland, Politik, Recht, Gewalt, Antifaschismus, bürgerkrieg, Faschismus, Flüchtlinge, Hass, Merkel, Migration, Politiker, Rechtsextremismus, AfD, Homophobie, Verfassungsschutz, Scholz, Demokratieverständnis, Lauterbach, Philosophie und Gesellschaft, Spaltung der Gesellschaft, Russisch-Ukrainischer Konflikt
Warum hatte das Nationalsozialistische Regime im Deutschen Reich etwas gegen Juden?

Hallo. Das Nationalsozialistische Regime im "Großdeutschen Reich" hatte - wie ihr höchstwahrscheinlich alle schon wisst - etwas gegen Juden. Es ließ unter anderem Synagogen zerstören und jüdische Geschäfte schließen. Es kämpfte gegen den "jüdischen Bolschewismus" und wollte die "jüdische Rasse in Europa" auslöschen. Deshalb mussten im Holocaust einige Menschen in den Konzentrations- und Vernichtungslagern im Prinzip sinnlos sterben. Um diese davor aufsuchen und erkennen zu können, mussten sie einen weißen Judenstern tragen. Das bekannteste Konzentrationslager ist wahrscheinlich jenes im heute zur Republik Polen gehörenden Gemeinde Auschwitz-Birkenau.

Aber warum konnte dieses völlig unmenschliche und völkisch-nationalistische Regime überhaupt Juden nicht leiden? Es sind doch Menschen wie wir? Nur, dass sie eine andere Religion haben, die halt nicht in Deutschland und Mitteleuropa so stark verwurzelt ist. Bei den heute in Deutschland lebenden Muslimen macht man ja (außer in der AfD) auch kein Theater. Diese Frage ist eventuell schwer zu beantworten. Ich würde trotzdem einfach mal gerne den "Sinn" dahinter wissen. Im voraus schon mal Danke für die netten Rückmeldungen. Tschüss!

Europa, Religion, Geschichte, Deutschland, Politik, Antisemitismus, Faschismus, Juden, Judentum, Judenverfolgung, Nationalsozialismus, Nazi, NSDAP, Rechtsextremismus, judenhass, mitteleuropa, Rechtspopulismus, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Faschismus