Wenn ich als Handelsvertreter arbeite und ich bekomme im Jahr auf 40.000 Brutto mit was kann ich denn Gewinn schmälern dass ich noch Rente bekomme?

Wenn ich als Handelsvertreter arbeite und ich bekomme im Jahr auf 40.000 Brutto mit was kann ich denn Gewinn schmälern dass ich noch Rente bekomme?

Bin ich richtig in der Annahme dass durch die zusätzliche KV mein Gewinn geschmälert wird die ich als EM-Rentner bezahlen muss? Könnte ich noch eine private Altersvorsorge machen, würde das auch den Gewinn schmälern.

Ich habe mir gedacht, wenn ich 6000 Euro zusätzlich Krankenversicherung bezahle, ca. 7000 Euro Fahrtkosten habe im Jahr und 10000 Euro Rentenversicherung (ich bezahle ja doppelt soviel weil der AG nichts bezahlt).

Ich dann 40.000 Euro abzgl. 25.000 Versicherung und Benzin hätte. Könnte ich noch eine Krankenzusatzversicherung für lohnfortzahlung abschliessen im Jahr für 5000 Euro und hätte dann 20.000 Euro.

Wenn ich dann noch eine private Altersvorsorge Versicherung abschliesse und da noch 14.000 Euro im Jahr einbezahle, so hätte ich noch rund 6000 Euro vor Steuern als Handelsvertreter und dürfte meine Rente behalten, da ich im Jahr ja 6300 Euro dazuverdienen darf.

Ist meine Rechnung so richtig, insbesondere mit der privaten Altersvorsorge?

Wie lange könnte ich so eine Versicherung rückwirkend abschliessen, d.h. würde es gehen wenn ich dieses Jahr im Dezember als Hausverkäufer anfange zu arbeiten und schliesse die Versicherung im nächsten Jahr im Dezember rückwirkend zum Januar 2019 ab, geht das? Im Prinzip bezahle ich einfach rückwirkend von Januar bis Dezember Versicherungsbeiträge. Das hätte den Vorteil, dass ich da weiß wieviel ich verdient habe, sollte ich unter 40.000 Euro brutto haben, z.B. nur 30.000 Euro, so würde ich nur 4000 Euro Altersvorsorge im Jahr bezahlen, um wieder auf meine 6000 Hinzuverdienst vor Steuern im Jahr zu kommen.

Ist meine Rechnung richtig?

Steuern, Geld, Rente, Versicherung, Recht, Altersvorsorge, eu-rente, Handelsvertreter, Hausverkäufer, Hinzuverdienst, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
10 Antworten
Versicherungen wie läuft das ab?

Hallo Leute,

habe eine etwas ungewöhnliche Frage und hoffe dass diese auch nicht gelöscht wird, weil hier irgendwelche Ergo Funktionäre möglicherweise Einfluss auf diese Webseite haben wenn man eine kritische Frage stellt.

Mein bester Freund “arbeitet“ bei der Ergo und “bringt“ Altersvorsorgen an den Mann. 

Wir beide haben vor Jahren Informatik studiert und beider erfolgreich abgeschlossen unsere Wege haben sich danach getrennt ich bin in der IT geblieben er hat bei Ergo angefangen und auch erfolgreich. 

Nun komme ich zum Problem: Er versucht einem ständig irgendwelche Altersvorsorgen anzudrehen. Das Thema zieht sich schon über Jahre und nun ist es eskaliert. Er versucht mir bei jedem treffen irgendeine Altersvorsorge anzudrehen. Es ist mittlerweile sehr ermüdend und nervt auch nur noch. Die Freundschaft habe ich dann beendet, weil es nicht mehr ging. Jedes mal wird einem gesagt man muss nichts tun alles läuft von alleine man muss nichts tun. Das man irgendwo Geld einbezahlen muss fällt in keinem Wort oder Gespräch Es heißt immer man muss nichts tun es wird alles hinter her geschmissen. Wenn man nach was schriftlichen fragt bekommt man es nicht stattdessen wird man zu irgendwelchen Terminen eingeladen wo irgendwelche Leute sitzen die einem irgendeinen Schwachsinn erzählen teilweise nicht der deutschen Sprache mächtig. (Mit Irgendwelchen Leuten meine ich Leute ohne Schulabschuss teils sehr ungebildet und in der realen Wirtschaft und sozial versagt.) Das sage ich weil ich durch meinen besten Freund diese Leute kennengelernt habe, wenn man ausgegangen ist. Sie sind auch unermüdlich daran neue Leute zu rekrutieren. Es ist echt schlimm, peinlich und nervt dann auch nur. Aber es gibt genhigh die drauf rein fallen auch unterhaltsam dies zu beobachten. Angesprochen wird man überall. 

Jedenfalls kam es die letzte Woche zu einer Eskalation zwischen meinem besten Freund, weil ich es satt war das man Jahrelang ständig mit einem völlig intransparenten Thema belästigt wird und wenn man nach sachlichem Inhalt fragte wird nichts geliefert oder nicht nachvollziehbarer Stumpfsinn geredet. Grade bei mir hat er nie Erfolg gehabt, da ich nicht auf den Kopf gefallen bin. Jedoch lies Er nie locker bis es eskalierte. Ihm geht es gut er verdient was ich verstehe nur nicht wie das funktioniert. Ich will die Versicherung Ergo nicht anprangern. Womöglich bekommen sie die schwarzen Schaffe selbst nicht mit. Ich finde es aber dennoch ziemlich heftig und Interessant wie das betrügerische System sich am leben erhält. Die Leute die ich kenne die jemals investiert haben oder mitgaben haben sind soziale Versager gewesen. In der realen Wirtschaft nie angekommen. 

Was ist Eure Meinung dazu?

Anlage, Betrug, Geld, Versicherung, Psychologie, Altersvorsorge, Menschenkenntnis, Täuschung
10 Antworten
Start in den Beruf: Was ist bei Versicherungen und Vermögen brauchbar?

Hi,

ich bin derzeit im letzten Master-Semester und habe bereits ein Übernahmeangebot mit einem für meine Gegend üppigen Einstiegsgehalt in der Tasche. Ich hätte selber nicht daran gedacht, aber da meine Mutter bei der DVAG ne Beratung wollte, hat man mir da auch was angeboten.

Es waren eine Vielzahl an Verträgen, die sich eigentlich brauchbar anhörten. Aber ich traue niemandem, der sich mir gegenüber als "unabhängiger Berater" inszeniert, obwohl er das nicht ist.

Ich bin aber leider nicht arrogant genug um zu denken, dass ich selbst auf eine für mich brauchbare Lösung käme. Ich habe vor, dass ich in 1 - 2 Jahren über eigene Ansparungen und Kredit eine Immobilie (Eigentumswohnung in Kleinstadtnähe) erwerbe. Bis dahin hab ich den Großteil meines Nettogehalts auf der hohen Kante, weil ich noch daheim wohne.

Meine Frage hierzu wären:

  • Was wäre für euch das Minimum, was ihr bei Berufseinstieg abschließen würdet? Aus meiner Sicht wäre es die Haftpflicht und ggf. einen Vertrag für die private Rentenversicherung mit anfangs überschaubaren Beiträgen, weil ich die Immobilie priorisiere und möglichst schnell abbezahlen möchte, wenn es soweit ist. Anlage für die Kohle bin ich mir nicht sicher, ob sich das über die 1 - 2 Jahre lohnt, tippe aber mal schwer auf nein.
  • Wo würdet ihr euch informieren? Wie gesagt, ich hab da relativ wenig Ahnung von - ich glaube nicht, dass ich mir auf meinen üblichen Kanälen, also Fachforen, was vernünftiges ziehen kann, ohne massiv Zeit reinzustecken, die ich derzeit nicht habe. Wie sind eure Erfahrungen mit Berater auf Honorarbasis, falls existent?
Beratung, Finanzen, Anlage, Rente, Versicherung, Altersvorsorge, dvag, Finanzierung, Vermögen, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
9 Antworten
Reform-Rente kündigen?

Hallo,

ich möchte meine im Jahr 2009 abgeschlossene Riester Reform-Rente kündigen. Habe nebenher eine betriebliche Altersvorsorge in welche auch meine vermögenswirksamen Leistungen einfließen und bin damit ganz zufrieden. Mir ist durchaus bewusst das ich besser damit fahren würde den Vertrag beitragsfrei zu stellen, für eine Wohnriester zu nutzen oder den Vertrag eventuell zu verkaufen.

Ich möchte ihn aber aufgrund meiner Lebenssituation kündigen.

Habe schonmal nachgefragt, mein Guthaben würde circa 4070€ betragen, wovon dann noch ca 650€ Zulagen und 98€ Storno-Gebühren abgezogen werden. Der Rückkaufswert ist mir also bewusst.

Was mir noch nicht klar ist ist folgendes:

  1. Wird der zu erwartende Rückkaufswert noch versteuert?
  2. Ich habe im Laufe der Jahre meine Riester-Rente in der Steuererklärung angegeben. Nicht jedes Jahr - aber ein paar mal werden es wohl gewesen sein. Aufgrund eines Betriebssystem-Wechsels kann ich leider nicht mehr in alle Steuererklärungen reingucken. Jedenfalls habe ich in jenen Steuererklärungen einen Betrag von 480€ angegeben. Wie verhält sich das mit diesen Beträgen? Ich gehe davon aus das ich diese Beträge - welche ich ja anteilig zurückbekommen habe - zurückzahlen muss. Kann mir irgendjemand sagen wie hoch dieser Betrag ungefähr sein wird? In meinen Steuerbescheiden finde ich nicht den Betrag den ich quasi "zurückbekommen" habe.
  3. Wird dieser Betrag - den ich in Steuererklärungen geltend gemacht habe - direkt vom Finanzamt abgezogen, muss ich dafür in der nächsten Steuererklärung für das Jahr 2018 was beachten oder muss ich mich bei denen melden?

Ich wäre sehr dankbar für eure Ratschläge und Erfahrungswerte.

Liebe Grüße

Kündigung, Recht, Riester, Steuererklärung, Altersvorsorge, Finanzamt, Versteuerung, reformrente , Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Altersvorsorge

Riester Rente kündigen, wann bekomme ich das geld und wieviel?

15 Antworten

Kann ich die betriebliche Altersvorsorge steuerlich auch absetzen?

7 Antworten

Steuererklärung: Was ist mit "beitragspflichtige Einnahmen i. S. d. inländischen Rentenversicherung" gemeint?

2 Antworten

Wieviel bekommt man höchstens aus der gesetzlichen rentenversicherung heraus(%des letztens Einkommen

14 Antworten

Kündigung Riester- bzw. UniProfiRente von Union Investment?

10 Antworten

Kündigung zu sofort eines Sparkasse Vorsorge-Plus-Vertrages?

7 Antworten

Haus mit feuchtem Keller kaufen?

8 Antworten

Wo trage ich in meiner Steuererklärung die Beiträge zur privaten Rentenversicherung ein?

1 Antwort

Ab wie viel Jahren bekommt man Hartz IV?

10 Antworten

Altersvorsorge - Neue und gute Antworten