Waffengesetz Deutschland vs. Österreich. Wird da nicht irgendwo von deutscher Seite völlig übertrieben und dem Bürger überhaupt nicht mehr vertraut?

Ich bin vor einigen Jahren nach Österreich ausgewandert. Hauptsächlich wegen der Arbeit mit erheblich besserer Bezahlung aber auch, weil ich einfach keinen Bock mehr darauf habe, irgendwelche schwachsinnigen Entscheidungen, zu denen der Bürger nicht mal gefragt wird, ungefragt mitfinanzieren zu müssen. Meine Entscheidung habe ich übrigens bis heute, nicht eine einzige Sekunde bereut.

Nun aber zu der eigentlichen Frage: Ich hatte bis vorgestern Abend noch Besuch von einer Freundin aus Deutschland gehabt. Wir haben zusammen gekocht. Hier in Österreich ist das Waffengesetz doch erheblich lockerer, als z.B. in Deutschland. Irgendwann fiel ihr Blick auf die in der Küche in der Ecke stehende Remington 700. Ihre Frage: Ist das eine richtige Waffe? Meine Antwort: Ja. Sie: Musst Du das nicht wegschließen? Ich: Nein, dafür habe ich keine Auflage. Sie: Ist das nicht ziemlich verantwortungslos? Ich: Nein. Sie: Und was, wenn da ein Kind rangeht? Ich: Unabhängig von den Gesetzen, meinst Du etwa allen ernstes, dass ich so bescheuert wäre, hier in der Küche ne Waffe durchgeladen rumstehen zu lassen? Meinst Du etwa, dass ich in meinem Leben jemals wieder glücklich werden würde, wenn ich weiß, dass sich jemand damit gewollt oder ungewollt schwer verletzt oder sogar umbringen würde?!?

Da wir uns sehr gut kennen und uns auch sehr nahe stehen, nehme ich ihr die folgende Aktion auch nicht krumm. Sie hat meine gesamte Wohnung durchsucht und mir nur die Frage gestellt: Sind diese 5 Patronen, die ich in deinem Schreibtisch gefunden habe etwa alles, was Du hier hast? Meine Antwort: Ja. Sie: Kann ich mir nicht vorstellen. Ich: Doch, wenn ich auf den Schießstand gehe, kaufe ich auch nur genau so viel ein, wie ich auch tatsächlich verbrauche. Sie: Obwohl ich dein Schlafzimmer auf den Kopf gestellt habe, sorry dafür, habe ich dort nichts gefunden. Meine Antwort: Eine Waffe gehört auch nicht ins Schlafzimmer, auch nicht in den Nachtschrank und schon gar nicht unter das Kopfkissen.

Danach war sie so halbwegs beruhigt gewesen. Und ja, auch wenn ein ganz normales Repetiergewehr, wie die Remington 700 hier in Österreich nach Kategorie C ab 21 Jahren frei verkäuflich ist, warum glauben denn eigentlich viele, die aus Deutschland kommen, dass das völlig verantwortungslos ist? Nur um es klarzustellen, ich habe zwar, wo ich noch in D gelebt habe, nie eine WBK gehabt, ich war aber lange genug als Schüleraustausch in den USA, ich weiß also, wie sich u.a. auch ein Vollautomatik schießt. Und ja, ich habe auch hier in Österreich, obwohl ich es für diese Kategorie eigentlich nicht müsste, eine Schulung für Waffensicherheit mitgemacht.

Warum werden eigentlich Personen, die z.B. in Deutschland einfach nur in einem Schützenverein ihrem Sport nachgehen wollen, von Grund auf wie schwerstkriminelle behandelt, wenn es, wie hier im Nachbarland Österreich so einfach sein kann?!?

Polizei, Deutschland, Waffen, Österreich, Schützenverein, schusswaffen, Waffengesetz, Waffenrecht
11 Antworten
Eine Frage zur Physik: Kann eine Gewehrkugel rückwärts, entgegen der abgefeuerten Schussrichtung fliegen?

Hallo,

meine Frage ist rein theoretischer Natur, aber mir geht das nicht aus dem Kopf. Ich kann mir das schwer vorstellen drum frage ich hier Fachleute:

Grundlage meiner Überlegung ist , dass zur Geschossgeschwindigkeit - aus einem Gewehr in einem fliegenden Flugzeug in Flugrichtung abgefeuert - die Geschwindigkeit des Flugzeuges addiert wird.

Wenn also das Flugzeug mit Tempo 800 fliegt dann müsste das Projektil, das eine Mündungsgeschwindigkeit von 800 Stundenkilometern hat (Kleinkaliber damit wir rechnerisch im Unterschallbereich bleiben, und den Luftwiderstand wollen wir in dem Beispiel mal außer Acht lassen) eine tatsächliche Geschwindigkeit von 1600 Stundenkilometern erreichen (800 plus 800 = 1600 km/Stunde). Soweit ist das einleuchtend.

A): Wie ist das nun wenn das Gewehr entgegen der Flugrichtung, also vom Flugzeugheck abgefeuert wird?

Ist das dann so, dass von der Mündungsgeschwindigkeit des Projektils (800 km/Stunde) die Eigengeschwindigkeit des Flugzeuges - das sich in entgegengesetzte Richtung bewegt - subtrahiert wird? Dann hätte die Gewehrkugel rein rechnerisch Tempo Null (800 minus 800 = Null).

Wie kann man sich das vorstellen, kullert die abgefeuerte Kugel aus dem Lauf und plumpst zu Boden?

B): Wie ist das dann wenn das Flugzeug etwas schneller fliegt, sagen wir mit Tempo 820 km/Stunde: Bewegt sich dann die Gewehrkugel, die entgegen der Flugrichtung abgefeuert wird mit Tempo 20 entgegen der Schussrichtung, fliegt sie also rückwärts??? (800 minus 820 = Minus 20) ???

Danke schon mal für Eure Antworten zu A) und B) ...

Schule, Technik, Ballistik, Gewehr, Ingenieurwissenschaften, Physik, schusswaffen
15 Antworten
Bundeswehr, Schießtraining etwas mulmig vor der Waffe berechtigt?

Servus, ich habe letztes Jahr meine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagment erfolgreich abgeschlossen. Da mein Chef, der einen kleinen Handwerksbetieb führte in den Ruhestand ging und er keinen Nachfolger fand. Konnte ich nach der Ausbildung nicht übernommen werden. Nachdem ich mich jetzt als Arbeitsloser 1 Jahr erfolglos in meinem Berufsfeld wegen magelnder Berufserfahrung und vom Arbeitgeber behauptete zweifelhafte Brlastbarkeit in der freien Wirtschaft beworben habe.

Hat sowohl meim Vater als auch mein ehemaliger Chef gemeint, ich solle doch meinen 3 Jährigen Dienst bei der Bundeswehr ableisten. Sie beide waren selbst dort

Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht. Ich würde endlich mein Kinderzimmer im Haus meiner Eltern verlassen (Kompfortzone). Ich denke ich würde lernen eigenständiger und selbstbewusster beim Bund zu werden.

Außerdem haben mir beide von den tolle Gruppen und Teamzusammrnhslt erzählt.

Hört sich Alles nicht schlecht an, jedoch habe ich etwas Angst oder Zweifel vor den Schießübungen. Ich habe darin bisher noch gar keine Erfahrung. Ich hatte noch nie wirklich groß die Berührung mit einer Schusswaffe.

Wie ist das so, lernt man von Beginn beim Bund mit dem Gewehr technisch, seelisch und moralisch mit umzugen.

Was ist das für ein Gefühl, muss ich davor Angst haben?

Bundeswehr, schießen, Militär, schusswaffen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Wer darf in Deutschland eine Waffe tragen?

Ich beschäftige mich gerade mit der Frage, welche Personen in Deutschland eine Waffe tragen, also schussbereit mit sich führen dürfen.

  • natürlich Polizisten während ihrer Dienstzeit
  • Sicherheitsmitarbeiter bei Geldtransporten
  • Privatpersonen, die einer Gefährung unterliegen (sehr selten)
  • Sicherheitsmitarbeiter allgemein?
  • Jäger?

Soweit ich weiß dürfen Polizisten (zumindest normale Streifenbeamte) ihre Waffe nur während der Dienstzeit mit sich führen.

Sicherheitsmitarbeiter bei Geldtransporten dürfen eine Waffe tragen, da gab es mal eine Reportage, damals mussten die dafür nur eine Schulung dafür machen. Ich weiß nicht, ob es immer noch so einfach ist?

Dass Privatpersonen, deren Leben gefährdet ist, auf Antrag hin eine Waffe schussbereit mit sich führen dürfen, habe ich im Netz gelesen. Soll allerdings so gut wie nie (mit wenigen Ausnahmen) bewilligt werden.

In einer anderen Reportage hatten Sicherheitsmitarbeiter von Michael Kuhr (ich glaube er auch) eine Schusswaffe dabei, gibt es da irgend eine Lizenz oder wie ist das geregelt?

Dürfen Jäger eine Waffe außerhalb des Waldes schussbereit mit sich führen?

Vielleicht habe ich noch einen Personenkreis vergessen? Freue mich über Hinweise.

Meine Fragen beziehen sich auf echte Schusswaffen (nicht den kleinen Waffenschein), die in Deutschland legal erworben und registriert sind.

Freizeit, Recht, schusswaffen, Waffenrecht, Waffenschein, waffenbesitzkarte
8 Antworten
Shooter mit Charakter erstellung?

Hallo, ich würde mal gerne wissen ob jemand von euch gute Online Shooter-Spiele kennt, in denen man seinen eigenen Charakter erstellen kann und das in guter Qualität. Ich suche schon lange nach solchen Spielen doch ich habe noch keine gefunden. Ich habe vorher auch BNS (Blade & Soul) gespielt und dort hat mir die Charakter Erstellung (schaut auf YT nach, wenn ihr wollt) sehr gut gefallen obwohl es ein MMORPG ist. Es ist mir egal ob es realistisch oder auch wie zB ein Anime ausseht. Außerdem ist es mir egal ob es kostenlos ist oder nicht. Vielleicht kennt jemand von euch den Anime SAO (Sword Art Online), in der 2 Staffel geht es um GGO (Gun Gale Online). GGO  hat mir sehr gefallen was es den Spielstil ( https://www.youtube.com/watch?v=T4nQO04sCwQ ) angeht und ja ich weiß, dass es ein Spiel dazu gibt, doch das ist nicht genau das was ich suche. Ich spiele auch gerne Paladins (sowas wie Overwatch) doch ich würde gerne ein Spiel spielen, indem ich, wie schon gesagt meinen Charakter erstellen könnte. Hier sind ein Paar kleine Voraussetzungen für Spiele, die ich suche:  :)

  • Charakter Erstellung (auch Frauen)
  • gute Qualität
  • online
  • leveln (oder sowas in der Art)
  • viele (verschiedene)Waffen
  • Spielstil ähnlich wie Paladins, GGO (bzw einfach PvP oder so)

Ich weiß, dass es nicht einfach ist solche Spiele zu finden aber vielleicht kennt ja jemand etwas was mir gefallen- oder jemanden der mir weiterhelfen könnte.^^ (Ps: sorry wenn ich etwas falsch geschrieben habe :P)

LG von einem Mädchen das gerne zockt XD

Spiele, PC, Computer, online, Qualität, Shooter, schusswaffen, zocken, Spiele und Gaming
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schusswaffen