Jobbcenter treibt mich in Depressionen, was tun?

Hey, meine Persönlichkeit ist nicht normal, ich hoffe ihr versteht mich. Ich hab vor kurzem mein Abitur beendet und arbeite zur zeit 450€. Ich hab eine Schulische Ausbildung und jede menge Praktikas gemacht. Nun bin ich auf Ausbildungssuche bzw. auf Studiumsplatz suche. Nun ist das Problem das ich als Arbeitslos gemeldet bin und täglich 2 Bewerbungen pro Woche schreiben muss.

Ich habs geschafft meine Schüchternheit zu überwinden und mir ein gewisses Selbstwertgefühl aufgebaut.(Aber ein Teil der negativen Gefühle sind noch da). Ich hab anfangs sehr viel geschrieben. Nun, ich hab schon viele Absagen kassiert und Bewerbungsgespräche hinter mir, das ich einfach eine Pause brauche, da ich gemerkt hab das es an mein Selbstwertgefüll zährt. Das heißt ich hab mein Bewerbungen reduziert als ich den 450€ Job annahm. Ich merke immer bei den Job das ich was bin und das es mir Energie zurück gibt. Aber in letzter Zeit will das Jobbcenter das ich meine Bewerbungen erhöhe und mich in Maßnahmen schicken was bei mir eigentlich nichts bringt. Ich will Lieber Motiviert und mit Energie mich Bewerben als unmotivierte Serienbriefe abschicken und danach etwas Energie aufbauen.

Immer wenn ich bei der Sachbearbeiterin bin, macht sie mich runter als sei ich der letzte Dreck aus der Unterschicht und bedroht mich immer mit Sanktionen. Sie lässt mich immer die Absagen vorzulesen usw. . Ich bekomme immer mehr das Gefühl in Depressionen zu verfallen und daran zu Denken das es besser wäre das Leben zu beenden. Deren Aussage ist immer:,, Das kann ich nicht nachvollziehe, bewerben sie sich mehr sonst gibts Sanktionen."

Das einzige warum ich mein Leben nicht beendet hab ist der viele Kundenkontakt bei dem 450 € Job. Jeder lächelt mich an und haben fast immer gute Gespräche.

Ich will einfach nicht mehr, wie soll ich einen Job finden wenn das Jobbcenter micht Depressiv und mich in den Selbstmord treibt. Ich brauch halt etwas Energie. Das ist das gleiche als würde man sich auf ein Wichtiges Meeting vorzubereiten in einem großen Unternehmen.

Ich hoffe ihr versteht mich und wart mal selbst in der Lage und hab Lösungs vorschläge.

Gesundheit, Schule, Bewerbung, Psychologie, Arbeitsamt, Depression, Jobcenter, Psyche, Schüchternheit, Selbstwertgefühl, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
13 Antworten