Wie mit Schock Zustand umgehen nach einem fast Unfall, weil jmd versuchte von dem Bus in dem man Fahrgast ist, sich überfahren zu lassen?

Ich hab gerade einen heftigen Schock bekommen, denn als der Bus in dem ich mitfuhr nach einer Kreuzung plötzlich einen heftigen Notstopp machte und dazu laut die Hupe betätigte. Durch den Ton der Hupe, der der rasanten Bremsung voran ging konnte ich mich schnell festhalten bei den anderen Fahrgästen schien es auch so zu gehen. Ich hab dann raus gesehen und irritiert die Person vor dem Bus gesehen, die da lag, zum Glück schien es so das zwischen Bus und Person einen Abstand von 1-2 Meter zu erkennen gab. Ich sah die Person dann aufstehen und es wirkte als ob diese sich aufregte wo dann andere Autos anhielten konnte man anhand des Auftretens der Person sehen das sie nicht erfreut schien über die Tatsache das sie nicht verletzt wurde. Da es in der Nähe des Flughafens geschah war auch schnell die Polizei vor Ort, die nachdem der etwas spätere RTW die Person als anscheinend nicht Krankenhaus Behandlung benötigt absicherte, diese Person abführte.

Wir haben dadurch einen Zeitverlust von ca. 5-10 Minuten gehabt und konnten dann am Flughafen alle unverletzt aussteigen. Ich hab das auch getan, nur ich spüre wie der Schreck mich noch total schockt, das ich gerade kurz nachdem ich Ausstieg so ein paar Meter entfernt sogar unabsichtlich in jmd rein gelaufen bin.

nun hab ich mich da ich sehr oft am Flughafen bin an den Ort zurück gezogen und hingesetzt wobei ich neben dem das ich schreibe verstört immer hin und her schaue, mit dem Gefühl es könnte noch etwas kommen. Ich denke das es vom Schock herrührt das ich so durcheinander bin, aber ich weiss gerade nicht wie damit umgehen, wenn ich so nun irgendwo noch hingehe, könnte ich so wie ich mich einschätze vielleicht noch in 3. hinein laufen oder anderes. Also frag ich mich wie ich das nun so weiter machen soll, bis der Schock sich gelegt hat und wie am schnellsten aus diesem zu kommen.

Herzlichen Dank jetzt schon für hilfreiche Antworten.

Youareme

Gesundheit und Medizin, Psyche, Schock, Umgang
3 Antworten
Komisches Gefühl(Psychisches Problem)?

Im folgenden möchte ich euch einen kleinen Einblick geben wie es mir gerade psychisch geht. Ich hoffe jemand hat eine Idee, was ich haben könnte. Alles begann vor etwa drei Jahren. Da war ich 12 Jahre alt und wir machten einen Urlaub in Spanien. Ich flog das erste Mal und war aufgeregt aber konnte dies erfolgreich unterdrücken. Ich habe alles nach innen verdrückt und nach außen hin habe ich mir nichts anmerken lassen. Als wir landeten, fing alles an. Ich hatte ein komisches Gefühl im Bauch,so etwa als wäre ich falsch hier und als wäre ich eingesperrt auf der Insel. dieses Gefühl wurde tag zu tag schlimmer bis es eines Tages den Höhepunkt erreichte. Wir haben uns entschlossen, Abends mal in ein Bad zu gehen, dass neben unserem hotel war. Als ich angefangen habe zu schwimmen, hatte ich (glaube ich) eine schwere Panikattacke. Ich bekam wenig Luft, hatte Panik und hatte durchgehend das Gefühl als wäre ich nicht wirklich da oder tot.. nach dieser Attacke hielt der Schock an... und dieses unreale Gefühl auch.. irgendwie begann ich verrückt zu werden: diese Angst vor dem Gefühl hat verschiedene Symptome hervorgerufen: einerseits kamen mir manchmal einfach ohne Grund die Tränen. Andererseits hatte ich oft zwangsgedanken, wie zum Beispiel ich muss das und das machen, sonst passiert meinen Eltern was oder ich tue ihnen etwas an. Sowas würde ich natürlich nie tun. Ein anderes Symptom war, dass ich einfach eine random Familie aus meinem Hotel angefangen habe zu vermissen. Ich kannte keinen einzigen von denen, nur vom sehen. Ich wollte die unbedingt wieder sehen, ich sah in die Listen wo der Rückflug von ihnen landet... ich weiß nicht was das war und dieses Unreale Gefühl blieb, bis heute.

3 Jahre später. Heute fühle ich mich so: ich habe das gefühl, als wäre ich nicht richtig da bzw tot oder einfach gefangen, und das leben spielt sich außerhalb meiner Zelle ab. Ich habe das Gefühl irgendwas hält mich auf mein Leben zu leben.Außerdem fang ich an einfache Dinge zu hinterfragen. zB das reden. Ich tue mir deshalb beim Reden oftmals schwerer als früher. Außerdem äußern sich manchmal Zwänge wie zB zu schlucken...Und ich habe auch angefangen Serien zu schauen wie zB Prison Break. Irgendwie hab ich da immer das Gefühl das ist real und bekomme dann Angst bzw starkes Mitleid und Mitgefühl mit Leuten.. Freut mich wenn ihr bis hier durchgelesen hat. Ich freue mich über jede sinnvolle Antwort. Danke.

Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Depression, derealisation, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Schock
4 Antworten
Traumaerlebnis durch erstes mal Analverkehr, warum?

Hallo liebe Community, ich bräuchte unbedingt eure Meinung/Ratschläge bezüglich des Vorfalls, den ich im unteren Abschnitt berichte. Danke im vor raus.

Gestern Abend hatte ich mit meinen Freund Sex. Mittendrin hat er mich einmal ausversehen richtig Anal genommen (das erste Mal Anal) Ich hab einen richtigen Schock und Schmerzen bekommen. Danach war Feierabend mit Sex, denn ich hab 1 Stunde lang eine komplette Panikattacke erlitten. Ich hab angefangen rumzuschreien, zu weinen, keine Luft mehr bekommen, gegen den Boden gehauen und getreten, mein Kopf gegen die Wand geschlagen, Schnappatmungen, Stöhnen (wegen Schmerzen) Es war komplett unkontrollierbar. Als ich mich dann einigermaßen wieder beruhigt habe, war ich wie in einem Trance/Traumazustand. Ich hab mich körperlich und psysisch so hilflos und schlapp gefühlt. Ich lag den restlichen Abend wie der letzte Sack da ohne eine Finger krum zu machen. Mein Freund musste mir helfen beim Aufrichten, doch ich bin immer wieder zusammen gesackt. Hab keine verständlichen Wörter aussprechen können. Alles im Hintergrund wurde nicht wahrgenommen, nur auf das Gespräch mit meinen Freund konnt ich mich konzentrieren und verständigen (musste oft vieles wiederholen, weil er es nicht verstanden hat) Er war komplett überfordert mit der Situation und ich hätte nie gedacht, dass ich da drauf so reagieren würde. Es ist für mich ein Rätsel. Ich hab bis heute noch ein Trauma von, wenn ich daran zurück denke könnte ich anfangen zu heulen, das schlimmste ist, ich blute da unten. Hab ich heute morgen bemerkt. 

Jetzt meine Fragen:

Was ist mit mir in diesem Moment geschehen?

War diese Reaktion übertrieben oder wie kann man das begründen?

Was kann man gegen die Schmerzen machen und wie kann ich dieses Erlebnis verkraften? (Es war für mich der Horror)

Ich freue mich auf hilfreiche Antworten L.g

Freunde, Sex, analsex, analverkehr, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Schock, Trauma, traumatisiert
10 Antworten
Mutter vom besten Freund nackt gesehen hilfe?

Hallo, ich hab ein großes Problem bzw. Weiss nicht wie ich reagieren soll. Ich habe gestern bei meinem Freund geschlafen, als ich heute morgen aufgestanden bin , wollte er mit seinem Mofa Brötchen für das Frühstück holen. Somit waren ich und seine Mutter alleine zu Hause. Wir kennen uns eigentlich schon unser lebenlang, da wir immer Nachbarn waren und es sich erst vor kurzem änderte. Ich wollte aufs Bad gehen. Als ich die Tür geöffnet habe, stand seine Mutter im Bademantel da und hat sich gebückt um ihr Haargummi ( oder Haarspange ich weiss es nicht genau, spielt auch keine Rolle ) aufzuheben. Ich konnte somit ihre Vagna und ihr Po sehen. Bevor sie sich überhaupt umdrehen konnte, hatte ich einen Stefen. Sie hat nur gelacht und beim Vorbeigehen hat sie mir aus spass auf sie Schulter gehauen. Als ich vom Bad rausgegangen bin, hat sie sich im Schlafzimmer ausgezogen und die Tür aufgelassen. Ich konnte somit wirklich alles sehen und das war mir mega peinlich. Ich bin kurz vor Schock stehen geblieben und sie hat einfach nur so geguckt als ob nichts wäre. Ich denke mal, dass das nicht mit Absicht war aber ich weiss einfach nicht wie ich reagieren soll. Der Tag verlief danach ganz normal. Natürlich hat sie mich ziemlich angezogen, jedoch habe ich ihm nichts davon erzählt. Ich weiss nicht, ob ich es ihm sagen soll und wie ich mich ihr gegenüber jetzt verhalten soll. Ich brauche bitte einen hilfreichen Rat und es ist kein Troll, ihr könnt an meinen vorherigen Fragen feststellen, dass ich so etwas nicht mache.

LG DerJunge

Freunde, Sex, Sexualität, Liebe und Beziehung, nackt, Schock
13 Antworten
Wie bekomm ich schlimmste erfahrung los?

Ich war mal beim Kumpel übernachten Freundschaftlich, und er hatte mich gefragt Bett oder Matratze, nahm Bett, er wollte auf Matraze schlafen, under war ganze Nacht im Wohnzimmer und ich ich versteh nicht geht er überhaupt Schlafen am nächsten Morgen

ich merkte das was nicht stimmte, (er hat hatte irgendwie seiner mum schiße über mich erzählt, und sie schaute mich böse an, beim Packen der Sachen kahm sie ins Zimmer und brüllte mich an, ich dachte was geht jetz ab, hatte gemeint ich hätte ihren Sohn sein bett weggenommen, hä er wollte doch auf der Matraze schlafen, ich verstande nix

ich rufte weinend meine Eltern an, das sie mich abholen sollen, sie nahm mein handy und brüllte auch meine Eltern an sie beleidigte mich warum auch immer, ich sagte ihr sie ist nicht mehr Normal, bin gegangen, ich hatte schon Angst sie schlägt mich, ich stande im Auto völlig unter Schock, ich hab zuhause nur Geflennt mit ein Kissen im Arm und hatte Angst den ganzen Tag.

Ich fühl mich von mein ehemalig Kumpel verarscht, wollte er sein Spass?? Ich stande ganzen Tag Psychisch wegen seiner Mum unter Schock, es ist schon über 1 Jahr her, ich konnte es mit der Zeit etwas verarbeiten, aber ich spüre noch den Schrei, mein gefühl und den Schock, dies lässt mich erzittern, ich glaub ich werd das nie wirklich los, und diese erinnerung macht mir viel Angst, das war ne unnrmale krnke Family.

Wie kann ich diese Angst loswerden, dieses schreckliche ereignis :( das wird ewig an mir haften.

Mutter, Familie, Freundschaft, Angst, Psychologie, Kumpel, Leiden, Liebe und Beziehung, Schock, übernachten, Verarschung, Erfahrungen
8 Antworten
Wie nennt man sowas bei großem Schock?

Hey undzwar ist mir schon zwei mal passiert, dass ich bei einer plötzlichen Schock-Situation so reagiert habe, also:

Einmal war ich mit einer Freundin und jemand anderen in der Stadt und als wir auf einer Bank saßen, hat der eine Typ den Finger von meiner Freundin aus Versehen iwie eingeklemmt mit dem Handy oder so bei einer raschen Bewegung, der kleine Finger von ihr hatte sofort eine riesige Beule und wurde schnell blau, außerdem hat sie dann geschrien. Als ich das gesehen habe, wurde mir so schlecht weil ich einfach aus der Situation raus wollte und mir wünschte, dass das nicht passiert wäre weil das war so ein widerlicher Anblick und vorallem vor meinen Augen, (ich weiß nicht aber ich kann sowas einfach nicht sehen haha) und was dann passiert ist: mir wurde sofort schlecht und extrem schwarz vor Augen, ich sah alles dunkel, als wäre es Nacht. Als ich von der Bank aufgestanden bin um etwas weg zu gehen weil ich das nicht ansehen konnte, bin ich fast umgekippt und habe versucht gerade zu stehen, dabei habe ich wie eine Betrunkene gewackelt lol. Wurde nach paar Minuten besser.

Bei ner anderen Situation ging es darum dass meine Freundin einen dummen respektlosen Streich gespielt hat bei einer Familie von einem Bekannten (ich sag jz mal nicht was das war, aber ging um einen Anruf) und der hat uns mit der Polizei gedroht, also dass wir sagen mussten wer das war sonst fragt er bei der Polizei nach welche Nummer das war (war auf Privat). Er hatte einen Verdacht, dass wir das waren. Ich wusste nicht ob ich sie verpetzen sollte oder beschützen und als ich dann so einen Zeitdruck hatte weil ich nicht wusste was ich antworten soll wurde mir SO schwarz vor Augen dass ich fast nichts mehr gesehen habe und bin fast umgekippt, er hat mich dann gefragt ob ich betrunken war. Peinlich... Meine Freundin hat mir dann gesagt, dass ich sehr blass wurde und meine Lippen blau, musste mich hinsetzen und bissl ausruhen danach.

Was war das genau? Nennt man das Panikattacke oder hat das einen anderen Begriff? Ist das normal? Womit hat das was zu tun (also zB. schwaches Herz, usw...)?

Und sry für langen Text haha. ^^

Leben, Gesundheit, Angst, Körper, Biologie, Liebe und Beziehung, Panik, Panikattacken, Schock
6 Antworten
Handy wurde geklaut, angst weg zu gehen warum?

Hallo, also jetzt am wochenende wollten meine Freundin und ich uns eigentlich einen schönen shopping tag machen...wir waren in so 3 läden drin und dann waren wir 15 min im Primark und als wir gehen wollten...war mein handy weg.,ich stand in panik und ging in die umkleiden um nach zuschauen doch mein handy war nicht da. Ich dachte bestimmt hat es jemand gefunden und abgegeben dann waren wir bei kundenservice doch nichts. Dann haben wir versucht mein Handy anzurufen doch es war aus obwohl ich noch 86% hatte und laut hatte. Der Mann der dafür zuständing ist sagte es es kann nur jemand geklaut haben. Dann habe ich überlegt und es viel mir ein in der umkleide hatte ich es noch und dann war ich bezahlen und dann war es weg. Also geklaut. Ich habe angefangen zu weinen und wir sind sofort nach hause und zur polizei. Und natürlich habe ich nichts bemerkt als es geklaut wurde..ich weiß das ich es auch nie wieder sehen werde aber seitdem es mir geklaut wurde habe ich angst irgendwo hin zu gehen.Ich weiß es gibt keine grund dafür aber wenn ich nur daran denke zum Beispiel morgen in die Schule zu gehen dann pocht mein herz und ich bin aufgeregt und könnte weinen oder wenn ich nur generell daran denke so in die stadt zu gehen oder so. Ich weiß es ist dumm aber ich weiß aucg nicht...kann mir jemand vielleicht helfen oder sagen warum es vielleicht so ist? Oder ich diesen "Schock" von diesem eigentlich schönen tag,der er hätte sein sollen irgendwie los werden kann?

Handy, Angst, traurig, Psychologie, gestohlen, klauen, Psyche, Schock, Dieb
1 Antwort
Mein Hund bellt immer wenn es klingelt was tun?

Hallo ich habe einen 5 Jahre alten Bordercollie der wirklich immer bellt wenn es klingelt. Als er nur ein paar Wochen alt war hat er es nie gemacht auch als er ein Jahr alt war noch nicht...Erst danach fing das langsam an dass er immer ein bisschen bellte wenn jemand geklingelt hat. Es wird von Zeit zu Zeit immer schlimmer immer lauter und ich erschrecke mich manchmal so sehr dass ich kleine Herzstechen bekomme...Es ist wirklich sehr laut und fast unerträglich und er bellt wirklich so lange bis man die Tür aufmacht...Wenn meine Eltern auf den Hof fahren freut er sich nur er bellt nicht ein einziges Mal. Er kennt das Geräusch von unserem Auto. Aber wenn mein Bruder mit seinem Auto zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommt verhält sich unser Hund jedes Mal so als würde er ihn nicht kennen und bellt genauso wie bei fremden. Es ist bei allen Verwandten Freunden Bekannten so dass er bellt wie ein Irrer und komplett ausrastet und manchmal sogar Dinge von den Fensterbänken reißt...Ich weiß einfach nicht wie ich ihm das abgewöhnen soll...Man hat mir gesagt man soll versuchen ihn abzulenken mit Spielzeug hat aber nichts gebracht da er das komplett ignoriert...Bestrafen mit einem leichten Wasserstrahl wenn er anfängt zu bellen bringt erst recht nichts...Man kann alles versuchen aber iwie bekomme ich ihn nicht dazu aufzuhören...Ich hoffe es kann mir jemand helfen...Danke im voraus!

PS: Ich brauche keinen Kommentar wie zum Beispiel "Dann geb den Hund in bessere Hände" oder so etwas...Er hat es bei mir sehr gut und fertig.

Hund, Verhalten, Border-Collie, Erschrecken, Schock, bellen, unerträglich, zu laut
4 Antworten
Zittern nach Adrenalin-Kick?

Hallo Leute! Ich habe ein Problem, welches mir schon zweimal passiert ist. Ab und zu bin ich mit Kollegen auf Partys oder man trifft sich einfach so, und klar, dabei wird oft auch Alkohol getrunken. Leider gibt es immer einige, die es etwas übertreiben und sich dann übergeben müssen. Bis jetzt ist mir selbst das noch nicht passiert, jedoch schon zwei mal bei anderen. Beide Male übergab sich die Person in einem Gebäude, also auf das Bett oder den Boden. Klar muss man danach alles putzen. Beide Male bei denen das passiert ist, habe ich, als sich die Person übergeben hat, sofort funktioniert und habe geholfen so gut ich konnte. Sobald sich die Situation dann beruhight hat, habe ich angefangen ziemlich stark zu zittern. Ich konnte den Rest der Nacht nicht mehr schlafen und hatte das Gefühl, ich müsse mich selbst gleich übergeben. Beim einen Mal habe ich gar nichts getrunken und mir war übel, ein anderes mal war ich selber angetrunken. Nun möchte ich euch Fragen, warum zittere ich, warum kann ich nicht einschlafen wenn so etwas passiert? Ist das weil ich einen Adrenalinkick hatte und sich mein Körper jetzt erholen muss? Oder habe ich einfach einen psychischen Schock gehabt, da ich mich solche Situationen noch nicht gewohnt bin oder ich das einfach nicht vertrage? Und vor allem: Was kann ich dagegen tun? Ich habe nach so einem Erlebnis wie ein Trauma. Kann ich irgendwie das Zittern wegbringen, dass ich wenigstens schlafen kann?

Danke für eure Hilfe!!

Mit freundlichen Grüssen Walk0n

Angst, Alkohol, Psychologie, Adrenalin, Erbrechen, Psyche, Schock, Übelkeit, zittern
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schock