Anleitung zum Haare selber flechten (für Dummies ^^)

Hi Leute,

folgendes: Ich suche eine Anleitung zum "sich selbst Zopf flechten lernen" ich habe mir mittlerweise gefühlte tausend Tutorials, Videos, Anlitungen ect. angesehen, aber nirgendwo wird es so richtig genau bechrieben, so das ich die Probleme die ich damit habe nicht in den Griff bekomme.

Also ich suche echt eine Anleitung für Deppen, wo beschrieben ist, wie man am beten die Haare in 3 Stränen teilt, denn meine Methode kann nicht die richtige sei... Die einzige Art wie ich es einigermaßen hinbekomme 3 halbwegs gleiche, nicht von Deginn an verfilzte, Strähnen zu bekomen ist, das ich meine Haare erstmal in 2 teile, eine Seite mit Haargummi fixiere, dann von der anderen Seite etwas abnehme. Dann kommt auf dieser Seite auch ein Haargummi drum, und ich entferne das Gummi von der ersten Seite. Von dieser dcken Strähne nehme ich auch wieder ein bisschen weg (möglichst genausovel wie gegenüber, aber das braucht schon ein paar Anläufe, auf Anhieb klappt das nie)..

Soo, dann habe ich 3 Strähnen die mit Haargummi fixiert sind. DIe Gummis müssen ja jetzt raus, und da geht es auch schon weiter mit dem Drama: Ich weis einfach nicht wie ich 3 Haarsträhnen mit 2 Händen halten soll, selbst wenn ich sie mir versuche zwischen die Finger zu legen (irgendwie muss ich die ja trennen o.O) vermischen sich die Strähnen schon wieder, weil ich immer irgendwie aus versehen ein paar aus einer anderen Strähne mit erwische, oder es rutschen mir Haare durch die Finger, so das wieder welche lose und unordentlich runterhängen. Aber vernünftig festhalten kann ich 2 Strähnen einfach nicht mit einer Hand.

Habe ich es dann tatsächlich mal geschafft, die ersten 2-3 "Reihen" zu flechten kommt das nächste Problem. (Bevor ich hier die Frage stellte, habe ich es wieder mal mit dem Flechten verucht, bis ich an diesem Punkt war, waren 45 min vergangen) Ich schaffe es nicht die Strähnen sauber zu wechseln. Es bleiben immer ein paar Haare in der einen Hand zurück, oder ein paar werden von der wechselnden Strähne mitgezogen, oder mir rutscht eine Strähne komplett raus, und ich kann von vorne anfangen. Ich habe auch versucht, die Mittlere Strähne infach immer hängen zu lassen, aber dann wird der Zopf viel zu locker und löst sich fast komplett von alleine wieder auf. Im allgemeinen finde ich ihn eh immer viel zu locker, die Haare am Hinterkopf bekomme ich nie "fest" eingeflochten.

Habe ich die ersten 20cm wirklich mal (mehr schlecht als recht) geschafft, kommt das nächste: Irgendwann kann ich nicht mehr weiter nach unten mit den Armen hinterm Rücken, also muss ich den Zopf nach vorn holen. Da kommen die Strähnen total durcheinander, und zum anderen wird er schief sobald ich ein bisschen ziehe (was ich ja muss)

Ich habe es bisher in all den Jahren nicht gschafft auch nur EINEN Zopf zu machen mit dem ich vor die Tür konnte...

Ich beschreib das so genau damit keine Links zu diesen Standart Tutorials gepostet werden

Also: Hilfe BITTE!

LG Deamonia

Haare, Styling, Anleitung, Friseur, Frisur
2 Antworten
Sind 100€ für diesen Schaden ok?

Hallo zusammen,

gestern Abend ist mir was blödes passiert, ich hab beim Einparken die Stoßstange eines anderen Autos blöd erwischt (hab grade den (gebraucht gekauften,also älteren) Punto meiner mum geliehen, den ich bisher nur selten gefahren bin, echt unangenehm mit so nen miniauto noch jemanden zu erwischen 😓)

Naja der andere Fahrer war zum Glück selbst noch im Auto, so das man direkt reden konnte.

Seine Stoßstange war hinten an einer Seite ein zwei Zentimeter ausgedrückt, das hat er aber einfach wieder rein gedrückt. Bleiben die Kratzer die ihr auf den Bildern seht, ein Teil davon lässt sich wegpolieren, aber definitiv nicht alles..

Er hat mir nun angeboten, das die Sache mit 100€ erledigt ist, mich aber jetzt nicht gedrängt oder so, meinte auch ich soll ruhig ne Nacht drüber schlafen.

Ich hab nun mal recherchiert, und die Angaben für die kosten für sowas schwanken extrem, zwischen 70-250€.

Ich finde 100€ eigentlich ok, wollte aber mal fragen was Leute die mehr Ahnung oder evtl eigene Erfahrungen damit haben, denn ich hatte mein all den Jahren selbst noch nie irgendeine Art Unfall oder Missgeschick (einmal ist wohl immer das erste mal, und da gäbe es schlimmere Szenarien, als jemanden beim Einparken zu touchieren)

Noch als Info, der andere Fahrer wohnt quasi auf der anderen Straßenseite, und das damit dann auch noch eine gute Nachbarschaft beibehalten würde, fände ich halt auch gut.

Also, findet ihr 100€ dafür angemessen

LG

Deamonia

Sind 100€ für diesen Schaden ok?
Auto, KFZ, Unfall, Verkehr, Recht, Lackschaden, Auto und Motorrad
16 Antworten