Wird mein Dementer Opa im Pflegeheim misshandelt?

Hallo ihr…

Ich muss jetzt mal was loswerden. Mein Opa ist seit einiger Zeit in einem Altersheim. Erst war er mit meiner Oma zusammen in einer Einrichtung, das hat allerdings nicht mehr geklappt, deshalb hat er gegen Anfang des Jahres die Einrichtung gewechselt. Ich habe ihn wegen Corona lange nicht besucht aber heute war es soweit und ich war das erste mal in jener Einrichtung. Meine Oma hat mir schon berichtet, dass er ihr vor einigen Monaten erzählt hätte das der eine Pfleger ihn schlägt. Das haben wir als “Fantasie” abgetan. Als ich heute jedoch da war, habe ich etwas wirklich schockierendes und traumatisierenden erlebt. Zuerst habe ich mich erschrocken, wie sehr er abgebaut hat. Dann habe ich mich zu ihm aufs Bett gesetzt und seine Hand genommen. Er hat mir in die Augen geguckt und bitterlich angefangen zu weinen, so habe ich ihn noch nie gesehen. Er sah so ängstlich aus. Er hatte eine große Macke an der Nase und ich frage ihn woher die kommt. Er sagte mir wieder, dass der besagte Pfleger ihn schlägt. Ich glaube ihm irgendwie, auf der anderen Seite ist er auch dement und ordnet manche Sachen falsch zu. Alle um mich herum sagen, dass er sich das ausdenkt, aber ich habe einfach ein furchtbares Gefühl. Was soll ich tun? Ich fühle mich hilflos. Darf ich dort eine Kamera aufstellen um mir Klarheit zu verschaffen? Wart ihr mal in ähnlichen Situationen?

liebe Grüße und danke…

Pflege, Demenz, Gewalt, Gesundheit und Medizin, Pflegeheim
Soll ich das als Kompliment sehen behindertenheim?

Ich m/18 arbeite derzeit für 9 Monate in einem Behindertenheim. Gestern hatte ich meinen 2 Tag dort und ich habe zugeschaut wie einer Einwohnerin beim essen geholfen wird. Diese Einwohnerin hat oft auf mich geschaut und die Pflegerin (zwischen 45-60 Jahre alt schätze ich) hat zu dieser Einwohnerin gesagt: „Der gefällt dir oder?“ Die Einwohnerin sagte nickte dann und die Pflegerin sagte „Das glaube ich dir haha“.

Zu meiner Frage: Denkt ihr hat sie das gesagt weil sie mich hübsch findet oder nur weil ich einer der einzigen männlichen Personen bin die dort arbeiten? Eine andere Bewohnerin hat gesagt „du bist fesch“ also das ist Österreicherisch und bedeutet hübsch.

Ich habe dann Pause gemacht und eine jüngere Pflegerin war auch in dem Raum wo ich war und sie hat ganz laut neben mir ein tik tok video geöffnet und gelacht dann habe ich natürlich gefragt was los ist weil das voll auffällig war und sie hat dann gesagt ja ich habe ein lustiges tik tok bekommen ich habe aber kein tik tok ich habe dann gesagt ich habe auch kein tik tok und sie dann: „Ja heutzutage ist eh alles auf Instagram.“ Ich habe zugestimmt.

Wollte sie da meinen Instagram namen weil Frauen fragen ja nie direkt meiner Erfahrung nach.

Arbeit, Pflege, Freundschaft, Aussehen, Deutschland, Psychologie, Behindertenwerkstatt, Behinderung, Gesundheit und Medizin, Komplimente, Liebe und Beziehung, Mitarbeit, Mitarbeiter, Österreich, Pflegeheim, Arbeiten gehen
Warum keine ausreichende öpnv Verbindung grade für spätschichtle in ländlichen gegen da muss auch gearbeitet werden zbw dort sind die Mieten noch bezahbar?

Zb Gastronomie und Pflege. Es gibt noch mehr Branchen aber die sind dafür ziemlich bekannt.

Beides, wo viel nachts gearbeitet wird, und nun frage ich mich, wieso grade solche Branchen wenn ich sie nicht dierkt Innenstadt Lage von großen Stadt, sind nicht besser an öpnv angeschlossen sind voralmm nachts? In kleinen Städten gibst auch oft Restaurants oder Pflegeheime die Personnal brauchen. Und nicht alle Dorf Bewohner wollen in Dorf Pflegeheim oder Restaurants arbeiten daher müssen Außenstehende her.

Viele die in so Branchen arbeiten haben meist aufgrund von zb Personal Mangel zb 11 Stunden Schicht hinter sich und müssen total erschöpft und sich ins Auto setzen.

Bevor die ganze schlauen kommen so mit,

Ziehe Nähr zur Arbeit such dir Job in der Nähe bilde Fahrgemeinschaft

1 die Wohnung in der Nähe von der Arbeit muss auch finazibar sein. Leider stellen nur die wenigsten AGs diestwohung Wohnungen zu Verfügung

2 Die Jobs in der Nähe müssen dich haben wollen.

3 die Kollegen müssen auch die gleichen Dienste haben es nützt nichts wenn der Kollege der dich fahren kann nicht fahren kann, weil er die frühschicht hat und du die nachtschicht.

Leider sieht es zumindest in manchen Gegend aus das es nicht groß artig was ins positive verändert wird

Ich finde es schlimm das solche Leute in der Branche arbeiten wenig verdienen viel arbeiten und kaum Chancen haben auf individuelle verkehr zu kommen verzichten

Arbeit, Politik, Bahn, Bus, Gastronomie, ÖPNV, Pflegeheim, Spätschicht
Hilfe zur Pflege (Schonvermögen): Haus als Schonvermögen wenn Schwerbehinderte darin wohnen?

Hallo,

ich als Enkeltochter und Tochter bin ratlos und verängstigt.

Oma hat zwei Immobilien. In einer wohnt sie und in einer meine Mutter (Schwerbehindert+Pflegegrad 3) und mein Vater (Schwerbehindert+Pflegegrad 2). Frau beim Sozialamt hat gelacht und gemeint, ja da haben die wohl Pech gehabt. Immobilie muss verkauft werden bevor es Geld vom Sozialamt gibt. Meine Eltern sollen ausziehen, obwohl nicht zumutbar. Ist das so rechtens? Ich beziehe mich auf folgenden Auszug aus dem SGB 12 und bin der Meinung die Frau vom Sozialamt hat mir falsche Informationen gegeben.

: „eines sonstigen Vermögens solange es nachweislich zur baldigen Beschaffung oder Erhaltung eines Hausgrundstücks im Sinne der Nummer 8 bestimmt ist, soweit dieses Wohnzwecken von Menschen mit einer wesentlichen Behinderung oder einer drohenden wesentlichen Behinderung (§ 99 Absatz 1 und 2 des Neunten Buches) oder von blinden Menschen (§ 72) oder pflegebedürftigen Menschen (§ 61) dient oder dienen soll und dieser Zweck durch den Einsatz oder die Verwertung des Vermögens gefährdet würde“

Über jeden Ratschlag freue ich mich sehr !!

Auch wenn eine Schenkung vor 10 Jahren uns alle vor dieser Situation gerettet hätte. Da hat mein Opa nicht gründlich gehandelt beim Testament verfassen..

Rechtens 100%
Nicht rechtens 0%
Pflege, Recht, Pflegeheim, Schonvermögen, SGB XII, Sozialamt, Sozialleistungen, Wirtschaft und Finanzen
Aushilfe Pflegeheim?

Hallo zusammen, ich mache momentan meine Ausbildung in einem Krankenhaus und bin zurzeit in einem Pflegeheim, da ich eh alleine wohne und etwas Geld neben der Ausbildung ( auch berufliche Erfahrung ) verdienen möchte, bewerbe ich mich für Aushilfe im Pflegeheim in dem ich gerade meinen Einsatz habe.

Ein Gespräch mit der Chefin hatte ich schon, aber möchte trotzdem was schönes schreiben, damit sie da kein Quatsch auf dem Tisch liegen hat xD

Habe bisschen über Bewerbungen für ein Aushilfe-Minijob recherchiert, weil ich Bewerbungen schon eine Ewigkeit nicht mehr geschrieben habe, und habe dann sowas zusammengekratzt, bitte um eine Rückmeldung <3

Dann hätte ich eine Frage wie man einen Nebenjob neben der Ausbildung einteilt, habe sowas noch nie gemacht.

------

Sehr geehrte Frau XY,

mit großem Interesse habe ich durch Kollegen erfahren, dass Sie Aushilfskräfte für Ihr Altenheim in XY suchen. Sehr gerne möchte ich meine Mithilfe anbieten und bewerbe mich um die Stelle. Zurzeit mache ich meine Ausbildung zur Pflegefachfrau bei der XY in XY und bin auf der Suche neben der Ausbildung berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Der Beruf fühlt mich besonders aus, da ich sehr gerne mit Menschen arbeite. Meine Stärken liegen in den Fähigkeiten strukturiert zu denken, mich im Team und in Aufgabenbereiche schnell einzuarbeiten und diese gewissenhaft zu erledigen.  

Zudem bin ich zuverlässig, motivationsfähig und habe große Freude am Umgang mit Menschen.

Über ein persönliches Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Arbeit, Job, Aushilfe, Pflegeheim, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Betreuungsvollmacht, Vorsorgevollmacht ohne notarielle Beurkundung. Erfahrung bzgl. Anerkennung von Behörden, Pflegeheimen etc.?

Hallo zusammen,

gibt es irgendwo Erfahrungsberichte zu obigem Thema? Es geht darum, dass Notare der Auffassung sind, dass nur durch sie beurkundete Vollmachten Anerkennung im Falle eines Falles bei Pflegeheimen, Ärzten etc. finden.

Das Bundesministerium der Justiz stellt selbst ein Formular zur Verfügung:

Vollmacht (bmj.de)

Da frage ich mich, darf ein solch korrekt sauber ausgefülltes und unterschriebenes Formular bei Pflegeheimen, Gerichten, Ärzten etc. abgelehnt werden, wenn lt. Gesetz eine Vollmacht sogar "formlos" erstellt werden kann? Also da ist keine Rede von einer notariell beurkundeten Vollmacht.

Viele haben nämlich Angst, dass eine nicht beurkundete Vollmacht im Falle eines Falles auch nicht anerkannt wird, weshalb jeder zum Notar springt und diese sich das sehr gut bezahlen lassen. Bei vielen Fällen ist das auch berechtigt, da im Preis längere Aufklärungsgespräche zu den einzelnen Punkten stattfinden, aber für Leute, die sich mit der Materie befasst haben und das Formular des Bundesministerium der Justiz ausreichen würde, der benötigt kein Gespräch und würde höchstens dieses Formular beglaubigen und noch ggf. im Vorsorge-Vollmachtregister hinterlegen lassen.

Mit dem Formular soll letztendlich das vermieden werden was auf der ersten Seite steht nämlich eine vom Gericht bestellte Betreuung.

Ich denke , dass das Thema relativ neu ist, und die ganzen Institutionen wie Pflegeheime nichts anderes als eine notariell beurkundete Vollmacht kennen und was man nicht kennt, wird abgelehnt. Ist das wirklich in der Praxis so?

Danke für eure Meinungen und Erfahrungsberichte.

Beste Grüße

Recht, Pflegeheim, Vollmachtserklärung, Wirtschaft und Finanzen
Leiblicher Vater, später Pflegegeld oder Bestattung zahlen?

Hallo, erstmal zu einigen Informationen

Ich bin jz 28Jahre, mein leiblicher Vater hat meine Mutter damals mit verlassen wo ich zwei war, er musste irgendwann zwischen den 2 & 18 Lebensjahr auch 7Jahre ins Gefängnis wegen Drogen, dies zieht sich bis heute durch mit den Drogen,

Den ersten Kontakt habe ich mit 18 aufgenommen, weil ich Post bekommen habe, er hat nie unterhalt bezahlt, in der Post stand ganz grob erklärt drin, er habe 32.000€ Unterhaltsschulden und durch eine Privatinsolvenz die dort endet sind die Schulden auf eine Restschuld von 8300€ gemindert worden, davon kann er sich jedoch nicht befreien.

Kontakt aufgebaut gesagt er soll das Geld zahlen alles gescheitert, beleidigt bis aufs tiefst geworden, somit habe ich es per Anwalt versucht, am Ende war ich so weit das ich ein Haftbefehl hatte war aber nicht bereit ihn bis jz zu vollstrecken da ich in Vorkasse muss.

Jz einige Jahre später hat er angefangen mir aus dem Nichts 25€ monatlich zu überweisen, was meiner Meinung nach ein Witz ist. Das sind fast 25jahre die der dann abbezahlt, ich persönlich denke das er einen Hintergedanken hat die Frage ist welchen.

Ich habe keine Lust später für diese Person Geld zu bezahlen wenn er ins Heim kommt oder sonst was.

Da werde ich auf Härtefall plädieren jedoch ist die Frage was er mit den 25€ bezweckt, er wird niemals einfach sagen jo jz sind 28jahre vorbei ich zahle jz mal c.a 25jahre 25euro ab. Er meldet sich ja nicht, einfach stumpf die Überweisung.

Gibt es eine Möglichkeit ihn den Vaterschaftstitel wegzunehmen?

Laut meines Standes ist er Harz 4 & immer noch Drogenabhängig.

Hat da jemand mit Erfahrung?

Familie, Geld, Recht, Vater, Bestattungskosten, Kinder und Erziehung, Pflegeheim

Meistgelesene Fragen zum Thema Pflegeheim