Wurde von meinem Nachbarn beim Veterinäramt gemeldet?

Ich habe eine Frage. Mein Nachbar ging für 3 Monate mit meinem Listenhund (8 Monate alt) Gassi, währenddessen ich auf Arbeit war. Nachdem mir einige Sachen Spanisch vorkamen beim verhalten meines Hundes, suchte ich mir ungehend einen neuen Hundesitter. Nachdem ich meinem Nachbarn mitgeteilt habe dass er nicht mehr mit meinem Hund rausgehen braucht und ich meinen Hausschlüssel zurück möchte, meinte er nur er seie auf das Geld angewiesen da ihm eine Dauer Tätigkeit beim Gassi gehen zu gesichert habe. (Ich muss dazu sagen er bezieht Hartz IV und hat darauf bestanden das Geld in bar zu bekommen.) Als ich meinen Schlüssel verlangte und mich um der lieben Frieden Willen mit den Nachbarn bei ihm bedankte, und ging. Rief er mir nur hinterher das wirst du bitte bereuen. Knapp eine Woche später lag ein Zettel im Briefkasten. Dass das Veterinäramt da war, und sie mich nicht angetroffen haben. Weiter stand in dem Brief das ich mich bitte umgehend zu melden habe, um einen Termin auszumachen damit die Haltungsbedingungen überprüft werden können. Ich selber habe keine Bedenken bezüglich meiner Haltungsbedingungen. Was mir nur Kopf macht ich weiß nicht was der denen für ein Scheiß erzählt hat. Da ich mir sicher bin, das ist auf seinem Mist gewachsen ist. Was könnt ihr mir raten. Ich denke ich werde die Dame vom Veterinäramt auf jeden Fall mit meinem Verdacht kontaktieren.

Recht, Ordnungsamt
3 Antworten
Strafzettel, Wiederspruch oder in den sauren Apfel beißen?

Moin Moin,

ich möchte einmal ein paar Meinungen einholen, ob es sich lohnt gegen einen Strafzettel vorzugehen, oder nicht.

Ich habe mein Auto in einer Straße geparkt in der es einen Abschnitt mit “Absolutem Halteverbot“ gibt und einen Abschnitt ohne. Ich parkte selbstverständlich nach diesem Halteverbot. Nun ist es so, dass ich einen Strafzettel bekommen habe, weil ich a.) „verbotswidrig auf dem Gehweg parke“ (§12 Abs 4, §49 StVO)

und b.) „an einer engen Straßenstelle“ parke.

Mit mir parkten natürlich auch noch andere Autos in dieser Straße, welche aber keinen Strafzettel bekommen haben ( oder Ihn schon entfernt haben, dass weiß ich natürlich nicht).

Mir wird nicht ganz klar, wie einerseits bemängelt wird, dass ich mit meinem Fahrzeug den Gehweg blockiere, sprich bitte weiter auf der Straße parken soll. Im nächsten Tatvorwurf mir aber zur Last gelegt wird, dass die Straße allgemein zu eng ist um dort zu Parken.

ich finde entweder sollte dann das absolute Halteverbot auf die ganze Straße ausgeweitet werden, oder das Parken sollte dort erlaubt sein.

Wie sich die Verwarngeldhöhe von 20€ zusammensetzt ist mir auch schleierhaft. Laut meinen Recherchen sollten die beiden Tatvorwürfe mich etwas mehr kosten ( Ich meine gegen eine geringere „Strafe“ beschwere ich mich natürlich nicht, aber das würde die eventuelle Willkür der Mitarbeiterin des Ordnungsamtes unterstreichen.)

Nun sind es ja nur 20€, aber wie gesagt ich fühle mich da ungerecht behandelt.

Kann mir hier jemand einen Rat geben ?

MfG

Phillip

Polizei, Recht, Verkehrsrecht, Ordnungsamt, parken, StVO, Widerspruch, Auto und Motorrad
17 Antworten
Geblitzt - Zeugenfragebogen erhalten - Auto auf Mama zugelassen - Ignorieren oder Zeugnisverweigerungsrecht?

Hallo zusammen,

ich wurde nachts, genau kurz bevor 50 wird, geblitzt. Ich war innerhalb Ortschaften 23kmh zu schnell. Für mich ist das einfach nur inbetracht der Gegend/Uhrzeit (keine Häuser, Keine Unfallgefahr) - Abzocke. Ich wurde zum ersten Mal geblitzt. Die Strafe wäre zwar nicht so hoch (1 Punkt und Geldstrafe) trotzdem möchte ich es nicht bezahlen. Daher meine Frage:

Das Auto ist auf meine Mama zugelassen. Sie hat dann ein Brief mit dem Zeugenfragebogen bekommen, mit meinem Blitzer-Foto ( Man kann mich aber nicht zu 100% erkennen weil es nachts war).

Im Brief steht, Sie soll den verantwortlichen Fahrzeugführer auf der Rückseite nennen und es innerhalb einer Woche zurückschicken, auch wenn Sie von Ihrer Zeugnis-/Aussageverweigerungsrecht Gebraucht macht. "Sie vermeiden dadurch weitere Ermittlungen durch die Bußgeldstelle und die Polizei".

"Sollten Sie der Bitte um Angabe der Personalien innerhalb einer Woche nicht entsprechen, obwohl Ihnen kein Zeugnisverweigerungsrecht zusteht, müssen Sie damit rechnen, dass ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet wird, indem Sie als Zeuge richterlich vernommen werden können {..} "

Was soll ich tun?

1.Brief ignorieren? - So tun als ob Brief nie angekommen ist ( und Nachbarn sagen, falls Ordnungsamt kommt und fragt, dass sie mich nicht nennen sollen)

2."Ich mache von meinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch" ankreuzen und zurückschicken?

Ich bedanke mich im Voraus.

Danke für eure Mühe.

Auto, Recht, Anwalt, Blitzer, geblitzt, Ordnungsamt, Geschwindigkeitsüberschreitung, Bußgeldbescheid, Zeugenfragebogen, Auto und Motorrad
22 Antworten
Mit 120 in der 30er Zone, kann man das anzeigen, wenn man sich das Kennzeichen merkt?

Bei mir in der Stadt gibt es eine Strasse und da ist 30er Zone und einbahnstrasse, eine komplett Grade Strecke, da kommen einige Idioten und fahren besonders abends wie irren durch, da sind mit Sicherheit schon 100 Sachen auf dem tacho. Die Autos sehen dementsprechend auch immer aus, dicker Mercedes, Audi oder auch so getunte VWs

Das ist jeden Tag so, denn ich arbeite da, deswegen weiss ich das, heute fast ein Unfall passiert da kommt einer angeschossen mit wahrscheinlich 100 fährt auf der rechte spur weicht dem vordere man aus der sich ans Gesetz hält und geht auf die linke, dann wieder auf die rechte und das mit einem mords Tempo ist der fast noch einem hinten drauf gefahren und über rot gefahren weil hinten noch eine Ampel ist ...........

Und es sind fast immer die selben. Meistens vergesse ich mir das Kennzeichen zu merken, aber ich will jetzt morgen wenn ich wieder arbeite aufpassen, meint ihr es bringt etwas wenn ich das Kennzeichen notiere und den Anzeige?

Es ist einfach nie polizei da wenn sowas ist, und ich frag mich auch wieso das Ordnungsamt da keinen Blitzer aufstellt, das sind doch alles Akademiker die müssen doch sowas auch wissen, das doch verdammt nochmal deren ihr Job, wieso weiss ich denn mehr darüber?

Da könnte man soviele Führerscheine kassieren..

Ich verstehe denen ihr System einfach nicht, da wo es sich lohnt, kommt nie ein Blitzer, die ganze Leute im Umkreis beschweren sich

Sicherheit, Polizei, Geschwindigkeit, Ordnungsamt, Straßenverkehr, Auto und Motorrad
18 Antworten
Ordnungswidrigkeit wegen ,,parken" in einem Verkehrsbereich, der durch Zeichen 250(Anlieger frei) gesperrt war?

Schönen Abend liebe Community,

habe so eben eine Post von der Bußgeldstelle erhalten, in dem steht, das ich in einem Verkehrsbereich, der durch Zeichen 250 gesperrt sei, geparkt habe.

Sachverhalt:

Und zwar bin ich an einem Freitag mit dem Auto unterwegs gewesen, um meine Freundin von zu Hause abzuholen.

Habe demnach in einer kleinen Gasse kurz angehalten(ca.2min und bin nicht ausgestiegen!)

Etwa 10-15m vor mir standen die Mitarbeiter vom Ordnungsamt, haben mich verwirrt angeschaut und etwas in ihrem kleinen Heftchen aufgeschrieben.

Bin mit dem Auto unverzüglich zu Ihnen gefahren, um zu erfahren was das Problem sei. Sie fragten mich warum ich auf der Straße angehalten hätte, daraufhin habe ich gesagt, dass ich kurz auf meine Freundin gewartet hätte.

Sie haben dann mit einer ruhigen Haltung gesagt, dass das okay wäre und ich diese nicht mehr machen solle.

Ich habe sie gefragt, ob es weitere Konsequenzen geben wird, daraufhin meinte er das er sich nur etwas notiert hätte und keine weiteren Probleme entstehen werde.(und hat gekichert)

Jetzt habe ich dennoch eine Post, nach einem Monat von der Bußgeldstelle erhalten.( Verwarnungsgeld in Höhe von 30€!)

Ich habe doch aber gar nicht geparkt? und unmittelbar vor der Gasse stand ein Schild mit dem Zeichen 250 und der Beifügung ,,Anlieger frei" also dürfte ich auch laut Zeichen 250( Anlieger frei) meine Freundin kurz abholen oder als Besucher die kleine Fahrbahn passieren?

Sollte ich Einspruch einlegen? hat das weitere Auswirkungen auf meinen Führerschein? So was ist mir zu ersten mal passiert...

Würde mich auf zahlreiche Hilfsbeiträge sehr freuen!

Vielen Dank im voraus

Mfg

Berlin, Recht, Verkehrsrecht, Anhörung, Einspruch, Ordnungsamt, Ordnungswidrigkeit, Einlegen, Verwarnungsgeld, Auto und Motorrad
5 Antworten
Obdachloser hält sich Nachts auf Bahnhofsgelände auf und fragt nach Geld- Erlaubt oder nicht?

Hallo , wir arbeiten beim Sicherheitsdienst eines bekannten Deutschen Bahn Betriebs. Vorhin liefen wir mit unseren Westen durch das dunkle Untergrundsystem des S-Bahnhofes an welchem wir heute patrouillierten. Man hörte nur wenige Geräusche, ein tropfendes und eine Flasche die ab und zu auf dem Boden aufsetzte.

Aufmerksam liefen wir mit unserer Ausrüstung durch den Gang und schauten uns um. Auf einmal hörten wir Schritte und einen Schatten an der Wand vor uns. Um die Ecke kam ein betrunkener Obdachloser mit Isomatte in der Hand und einer Flasche Schnaps.

Er war fröhlich drauf aber als er uns sah sagte er: "Ey Alter, haste mal ne Mark?". Wir sagten: "So, Guten Tag, die Wache. Wir hätten gerne mal ihren Ausweis gesehen". Der Mann sagte: "Das darf nur die Polizei". Mein Kollege sagte: "Auf dem gesamten Bahnhofsgelände ist hausieren verboten, wir bitten sie das Gelände umgehend zu verlassen". Der Mann sagte: "Ich laufe hier durch, das ist kein hausieren".

Mein Kollege sagte: "Puh, also mit den genauen Regelungen kenne ich mich jetzt auch nicht aus, dann mal einen schönen Abend". Ich sagte danach: "Mensch Marco, der hat dich nach einer Mark gefragt und damit gebettelt, dem kannst Du einen Platzverweis geben, Bettel ist verboten!". Mein Kollege sagte: "Platzverweise, darf das nicht nur die Polizei?", woraufhin ich auch sagte: "Keine Ahnung".

Jetzt sitzen wir wieder in unserem Büro Raum, was würdet ihr uns empfehlen?

Reise, Feuerwehr, Polizei, Recht, Bahn, Ordnungsamt, Zug
23 Antworten
Gehbehinderte Frau bat um Hilfe während sie ein Park Ticket löste und schimpfte dann über die Stadt und das Ordnungsamt - Wie reagieren?

Hallo, heute lud ich auf dem Supermarkt Parkplatz gerade meine Einkäufe ins Auto. Auf einmal sprach mich eine ältere Frau mit Rollator an, sie sagte: "Könnten sie mir kurz helfen und den Rollator halten, die Bremsen funktionieren nicht richtig". Ich sah was sie meinte, sobald sie ihn los liess rollte er auf dem nicht geraden Untergrund Richtung Straße.

Ich sagte: "Selbstverständlich" und hielt den Rollator. In dieser Zeit zog sie ein Park Ticket und legte es entsprechend hinter die Scheibe. Dabei sagte sie: "Echt unglaublich, habe letztes mal hier ein Ticket bekommen". Nach kurzem überlegen fragte ich: "Hatten sie keins oder was?" woraufhin sie sagte: "Abgelaufen". Dann sagte ich: "Naja, dann ist es doch gerechtfertigt", woraufhin die Frau ziemlich aufgeregt wirkte und sagte: "Die werden von UNSEREN Steuergeldern bezahlt. Auch die ganzen anderen Rechts "Geschichten" der Stadt, die uns das Geld aus der Taschen ziehen. Und die Leute haben nichts gelernt".

Ich wusste überhaupt nicht worauf sie hinaus will, daher sagte ich: "Aber in der Innenstadt sind viele Falschparker, die blockieren auch die Radwege, das ist gefährlich.. Ist doch schon gut wenn da jemand drauf achtet..", woraufhin sie nur sagte: "Meinen sie?" und sich bedankte.

Jetzt bin ich Zuhause und überlege, worauf wollte die Frau hinaus. Ich bin natürlich viel jünger als sie und habe vielleicht eine andere Denkensweise. Was meint ihr und was könnt ihr mir empfehlen? LG

Pflege, Stadt, Amt, Behörden, Ordnungsamt, parken, Soziales, Supermarkt
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ordnungsamt

Vorgehensweise nach Zwangsstillegung des KFZ

8 Antworten

Falschparker melden, wo?

19 Antworten

(Ab) wann kommt das Ordnungsamt?

3 Antworten

Ist Rauchen unter 18 in der Öffentlichkeit verboten?!?!?!?!

15 Antworten

Welche Strafe kann man fürs Falschparken bekommen?

6 Antworten

Nachbarshunde bellen den ganzen Tag!

11 Antworten

Auto abgemeldet, wie lange stehen lassen?

11 Antworten

Muss ein Knöllchen eigentlich an die Scheibe gehängt werden?

5 Antworten

Zu welchen Uhrzeiten bin ich sicher vor Strafzetteln?

7 Antworten

Ordnungsamt - Neue und gute Antworten