Keine Rückmeldung zu Kindergeburtstag?

Hallo,mich würden mal eure Meinungen dazu interessieren und wie ihr auf sowas „reagieren“ würdet.

Mein Sohn hat in zwei Wochen Geburtstag und wird 5 Jahre alt und wir haben die Einladungen auch schon früh verteilt. 🎈🎂

Am 30.10 wurden erstmals vier verteilt.. ein paar Tage später haben wir auch schon eine Zusage erhalten. (Normal verteilen wir immer ungefähr zwei Wochen vor dem Geburtstag)

Allerdings ist heute der 13.11 und von den anderen drei habe ich bis jetzt nichts gehört,weder eine Absage noch eine Zusage.

Ich habe auch ein Datum genannt,bis wann sie bitte bescheid geben sollen,deshalb sind auch noch ein paar Tage theoretisch Zeit aber ich glaube nicht,dass sich noch jemand von diesen drei meldet. (Ich hinterfrage deshalb jetzt schon wer alles kommt und wer nicht, weil ich nur einen begrenzten Zeitraum bezüglich der Torte usw habe,um etwas ändern zu lassen. Hatte ich vorher nicht bedacht aber man hätte ja trotzdem schon längst Bescheid geben können)

Von einer dieser drei habe ich die Nummer

Ich habe sie gestern angeschrieben und es wurde ebenfalls gelesen aber ich habe keine Rückmeldung erhalten. Als würde man einem extra aus dem Weg gehen.
Falls ja,kann ich es absolut nicht verstehen denn ich habe ja niemanden was getan. Und gerade ihr Sohn und meiner spiele normalerweise gerne miteinander und waren fast immer gegenseitig auf ihren Geburtstagen.
Wir wollten eigentlich in einem Indoorspielplatz feiern aber mit nur einem Kind (zu meinem), weiß ich nicht so recht,ob ich das machen soll oder dann doch eher daheim „feiern“..

Sieht ja auch irgendwo trostlos aus,wenn da nur zwei Kinderteller stehen. 🙁 Wisst ihr was ich meine?

Ich finde es wirklich schade, dass die Eltern es anscheinend nicht für nötig halten,sich zu melden. Gerade wenn man dann noch jemanden persönlich anschreibt und höflich nachfragt und man wieder ignoriert wird.

Finde sowas eigentlich schon respektlos.

Kinder, Kindergeburtstag, Liebe und Beziehung
Frage an die Eltern: würdet Ihr Euer Kind (11) zu diesem Kindergeburtstag gehen lassen?

Mein Sohn wurde von einem ehemaligen Klassenkameraden zum 11. Geburtstag eingeladen.

Ich bin mir aber unsicher, ob ich ihn gehen lassen soll.

1. Es wird in ein Freizeitbad eingeladen, dass in 1 Stunde Fahrtzeit über die Autobahn erreichbar ist.

2. Mein Sohn soll Sonntag um 7:15h (!!!) morgens am Treffpunkt sein, mit erledigten Corona Schnelltest.

Zeit zum Frühstück bleibt da nicht. Mein Sohn isst so früh am Wochenende nichts.

3. Die Mutter des Sohnes ist alleinerziehend und hat sich nie um ihre 2 Kinder gekümmert. Sie war arbeiten, ihre 2 Kinder waren seit der 1. Klasse Schlüsselkinder und hauten oft aus der Schule ab. Beide Kinder waren in der Schule verhaltensauffällig und beide blieben sitzen.

Die Mutter spielte alle Vorfälle immer runter. Es geht mir nicht ums Alleinerziehend, sondern darum, dass diese Mutter sich um nichts kümmert und den Sohn mit 5 Jahren bis in die Dunkelheit alleine draußen rumlaufen ließ.

Wenn er aufs Klo musste, hat er bei Nachbarn geschellt. Die Mutter postete derweil Fotos, wie sie mit ihrer Freundin Cocktails trank.

Fazit: ich mache mir Sorge darum, ob mein Sohn im Schwimmbad von ihr anständig beaufsichtigt wird (er hat allerdings das Silber-Abzeichen).

4. Diese Mutter grüßt mich prinzipiell nicht. Keine Ahnung warum. Mit anderen macht sie es genauso.

Mein Sohn möchte allerdings sehr gerne dort hingehen und freut sich über die Einladung.

Ich habe ein mulmiges Gefühl, wegen der 2x 1 Stunde Autofahrt über die Autobahn und wegen der Beaufsichtigung.

Außerdem finde ich 7:15h an einem Sonntag ist eine echt unnormale Uhrzeit für eine Einladung. Dass mit der Mutter null Kontakt besteht und somit null Austausch, macht es auch nicht besser. Ich bin auf die Dame wegen diverser Vorfälle, die sie in der Grundschule runter spielte (ihre Tochter trat meinem Sohn in den Bauch, es kam keine Entschuldigung, nur "sie müsse prüfen, ob das stimmt ") auch nicht scharf auf diese Bekanntschaft.

Würdet Ihr Euer Kind gehen lassen?

Nein 74%
Ja 26%
Kinder, Mutter, Erziehung, Geburtstag, Eltern, Einladung, Kindergeburtstag, Psychologie, Aufsichtspflicht, Kinder und Erziehung, Sohn
Wie Kindergeburtstag durchhalten?

Guten Tag,

ich bin 16 und mein kleiner Bruder (6) hat demnächst Geburtstag. Da meine Mutter und mein Vater beide viel arbeiten und dazu den Geburtstag vorbereiten müssen mit Kuchen und allem, muss ich dafür die Art Aufpasser spielen und die Kinder bei Laune halten.

Ich war noch nie Fan von Geburtstagen und ersr recht nicht von Kindern. Alles ist mir zu laut und ich will eher meine Ruhe. Zudem kommt, dass ich scheinbar eine bedrohliche Aura oder sowas habe, da Kinder stets Angst vor mir zu haben scheinen und einmal sogar eins angefangen hat zu weinen, als es mich gesehen hat. Auch wenn ich versuche höflich und lustig gu sein läuft das meistens nicht gut und in der Regel halten Kinder dann mindestens 1-2 Meter Abstand. Mit bisschen älteren Kindern komm ich recht gut aus und spiele auch gerne mal fangen oder verstecken, wenn ich muss oder langeweile habe.

Ich habe also um es zusammenzufassen zwei Hauptprobleme. Erstens weiß ich nicht wie ich mich Kindern vorstellen soll, sodass sie keine Angst vor mir haben oder ich gruselig wirke. (P.S. Tipps wie "sei offen" oder "lächle viel" bewirken meist gegenteiligen Effekt, da ich selbst denke, dass ich kein sehr charmantes Lächeln habe)

Zweitens weiß ich nicht, was ich mit ihnen machen soll, wenn ich sie dann mal kennengelernt habe. Also neben Topfklopfen und den ganzen Klassikern, weil die ziemlich schnell vorbei sind.

Danke.

Spiele, Kinder, Party, Geburtstag, Kindergeburtstag, kennenlernen, Liebe und Beziehung, schüchtern, Soziales
Wie gelingt mir die perfekte Kindergeburtstagsfeier?

Wir werden acht Jahre alt! Dazu gehört natürlich eine große Kindergeburtstagsparty mit vielen bunten Luftballons, Kuchen und allem, was sonst noch dazugehört. Aber- was ist das? Was muss man alles bedenken, organisieren und planen für eine unvergessliche Kindergeburtstagsparty?

Dazu sind uns viele Fragen in den Sinn gekommen: - Wie viele Kinder lädt man ein und wann sollte die Einladung versendet werden? - Wie sieht die perfekte Einladung aus? - Wie kann man die „Rasselbande“ beschäftigen? Als es um angesagte Kinderspiele ging fielen uns nur Klassiker wie Topfschlagen & Co. ein. Sind die denn überhaupt noch aktuell? - Über welche Geschenke freuen sich 8-Jährige besonders? - Und zu guter Letzt natürlich die Torte: Welche wird wohl von allen am liebsten gegessen?

Uff, ganz schön viele Fragen! Habt ihr gute Ratschläge für uns, wie eine Kindergeburtstagsparty einfach unvergesslich wird? Und welche Fettnäpfchen und Fehler man vermeiden oder beachten sollte?

Euer gutefrage.net-Team

Lasst uns an Euren Ratschlägen teilhaben! Im Rahmen unserer Geburtstagsaktion spenden wir für jede hilfreiche Antwort, die bis zum 13.02.2014 eingeht, je einen Euro an eine soziale Einrichtung. Außerdem verlosen wir unter allen Antwortgebern drei Fleurop Gutscheine im Wert von je 20 €. Wir überlassen es dann dem Gewinner, ob er den Gutscheinbetrag spendet, oder den Gutschein haben möchte. Informationen zur Aktion und die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier: http://gutefrage.net/aktion/achter-geburtstag

Geburtstag, Kindergeburtstag, Aktion, Spende, spendenaktion

Meistgelesene Fragen zum Thema Kindergeburtstag