15. Jahrestag, ich habe keine Lust? Ich brauche Ideen?

Nächste Woche Donnerstag findet unser 15. Jahrestag (5. Hochzeitstag) statt, aber dank Corona fällt alles ins Wasser.

Geplant war zu feiern, mit beiden Familien, da wir niemals eine Hochzeit hatten (aus finanziellen und organisatorischen Gründen) und es ihm doch wichtig war. Das ist nun nicht drin, seine Familie wohnt 400km entfernt, meine 700km, wir sind mit Kind alleine, ausgehen kann man nicht, verreisen noch viel weniger, zu zweit etwas unternehmen ist auch nicht drin und Kuchen und Torten kann ich nicht mehr sehen, da Anfang des Monats Ostern und Geburtstag des Kindes waren und naja, zu dritt hat man halt lange daran zu essen.

Das Wetter soll an dem Tag auch miserabel sein, also hockt man nach der Arbeit einfach zuhause rum und der Tag ist wie jeder andere in letzter Zeit - doof.

Die Situation mit Corona (ich hatte es zudem bereits 2x) ist so schon unangenehm, aber das zieht mich jetzt in ein richtig tiefes Loch und ich habe überhaupt keine Lust an diesem Tag überhaupt dran denken zu müssen.

Hat eventuell jemand Ideen, wie man die Sache noch retten könnte? Ohne Geschenke und Tamtam. Gemeinsames Kochen schließe ich auch aus, mein Partner kommt etwa halb 5 nachhause, da ists zu spät noch groß etwas zu machen und selbst koche ich fast jeden Tag. Liefern und holen kann man hier nur schlechten Döner und asiatisch, einschließlich schmierig fettiger Pizza aus der Dönerbude.

P.S.: Entschuldigt bitte das Gejammer auf hohem Niveau, aber 15 Jahre sind schon etwas Besonderes und ich könnte heulen, dass es so sang- und klanglos vorbeizieht und ich mich tatsächlich, obwohl ich überhaupt nicht der Typ für Familienfeste bin, mit dem Gedanken anfreunden konnte, die damals verpasste Hochzeit nachzufeiern.

Familie, Freundschaft, Hochzeit, traurig, Ehe, Feier, Feste, Jahrestag, Liebe und Beziehung, Hochzeitstag
Jugendweihe 2 Mal feiern?

Hallo! Meine Frage bezieht sich auf meine diesjährige Jugendweihe:

Meine Eltern sind nun schon seit 2017 geschieden und verstehen sich nicht so wirklich gut miteinander, das gilt teilweise auch für die gesamte Familie beider, ist für mich aber absolut kein Problem, da sich die Familienhälften nie begegnen und so nie die Möglichkeit haben zu streiten oder Ähnliches. :))

Nun würde ich meine Jugendweihe zwar gern mit beiden Familienhälften feiern, jedoch getrennt, was meinem Vater nicht in den Kragen passt. Er hat mir schon mehrere Male vorgeworfen, ich hätte ihn "ausgeladen" und dass er es schade findet, dass ich meine Jugendweihe ohne meinen Vater feiern wollen würde, was allerdings absolut nicht wahrheitsgemäß ist! Er meinte außerdem, dass sich, für den einen Tag, alle zusammenreißen könnten, lediglich um mir eine schöne Feier zu bereiten. Begeistert bin ich von der Idee eher weniger, da mir niemand aus meiner Familie etwas vorzuspielen braucht, wenn er sich mit, beispielsweise, meiner Mutter nicht versteht, dann darf und soll, er oder sie das klar und deutlich zeigen und nicht "so tun als ob"!

Nun zur eigentlichen Frage:

Wie würdet ihr die Sache mit der Feier handhaben? Würdet ihr mir empfehlen, entgegen des Willens meines Vaters, 2 Mal getrennt zu feiern, oder doch eher 1 Mal zu feiern, bei dem sich alle Familienmitgleider dann ebend "zusammenreißen"? Ich bin leider maßlos überfragt, da ich nicht weiß ob mein Vater einer Feier, nur mit seiner Familienhälfte, zustimmen würde... :/

Familie, Freundschaft, Vater, Feier, Jugendweihe, Liebe und Beziehung, geschiedene Eltern
Schreckliche Gedanken oder nur ein Unsinn?

Hallo! Ich bin männlich und bin 22 Jahre alt! Letzter zeit geht es mir nicht so gut wenn ich alleine bin. Wenn ich mit Freunde, Familie bin oder einfach nur Arbeiten geht es mir immer gut. Aber wenn ich zu Hause im bett liege kommen immer solchen schrecklichen Gedanken das ich noch immer keine Freundin habe. Ich schaue immer das ich auch was anderes denk oder einfach auf die positiven Sachen denke was ich so geschafft hab. Leider funktioniert das nicht so gut. Zb gestern war ich feiern bis 8 uhr in der früh und ich war mega glücklich. Es war so ein schöner Gefühl. Früher vor corona zeit war ich jedes Wochenende irgendwo in Disco oder so da habe ich immer so mit Mädels getratscht was getrunken usw und jetzt zur zeit ist fast alles nicht mehr möglich. Ich mache mir ja kein druck auf mich selber wegen Freundin zum finden aber früher habe ich wenigstens neue Mädels kennengelernt und das ist für mich so ein schöner Gefühl. Es klingt komisch aber ich liebe es mit Mädels zum reden und was trinken weil es gibts immer die Möglichkeit das vielleicht auch klappen kann also das mehr wird wie nur reden...
Gestern wie wir gefeiert haben hat mich ein freund gefragt oder eigentlich direkt gesagt „Er versteht nicht warum ich so nett zu jeden bin und so lieb so brav und trotzdem keine Freundin... aaah ja und das ich trinkfest bin“. Sowas nehme ich glei sehr positiv ich bin dankbar das die Leute so über mich denken und mich so gern dabei haben. Das ist super aber diesen schrecklichen Gedanken über Freundinen usw machen mich schon fertig. Ich brauche wirklich tipps von euch. Sie können auch sagen das ganze reden,trinken neue Mädels kennenlernen einfach ein Hobby von mir ist. Also nicht das sie denken ich nutze die alle aus oder so... nein nein ich respektiere jede einzelne und wenn es nichts wird rede ich auch nicht schlechts. Bitte ums Hilfe! Datings App will ich nicht weil das funktioniert nicht so bei mir. Ich kann aber sehr gut reden und ich traue mich wirklich sehr viel. Angst habe ich keine einfach so ein Mädchen anzusprechen und mit ihr so normal reden. Aber diesen schrecklichen Gedanken das Ich alleine bin und das ich nicht neue Mädels kennenlernen kann machen mich fertig. Ich halte es nicht mehr aus.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, finden, Gedanken, Psychologie, Feier, Freundin, Liebe und Beziehung, Mädels
Weihnachten - ja, Silvester - nein?

Die meisten Deutschen (rund 67%) sprechen sich für ein Böllerverbot aus.

Grund: Umwelt- und Klimaschutz.

Aber ne Woche vorher wird Weihnachten gefeiert... kann mir jemand die Logik dahinter erklären?

Während der Weihnachtszeit werden rund 30 Millionen Weihnachtsbäume verkauft.

Ein durchschnittlicher Weihnachtsbaum wiegt rund 15kg. So entstehen pro Weihnachtsbaum rund 27,5kg CO2... auf ganz Deutschland hochgerechnet sind es 825.000t CO2. Nur für die Weihnachtsbäume!

Transport, Verpackung usw. sind natürlich nicht miteinberechnet.

Für die Geschenke werden in ganz Deutschland 8.000t Geschenkpapier verwendet. Da Geschenkpapier hauptsächlich aus Papier und man für 1kg Papier rund 2,2kg Holz benötigt, wären es 17.600t Holz und somit 32.300t CO2

Dann kommen noch unmengen an Verpackungsmüll für die Geschenke, die in Plastik eingepackt sind, sowie 22 Millionen Adventskalender, die unmengen an Müll produzieren.

Kurz mal einiges zusammengefasst (Weihnachten):

- 30 Millionen Weihnachtsbäume (825.000t CO2) + Transport + Verpackung + Pestiziden

- 8.000t Geschenkpapier (32.300t CO2) + Transport + Klebeband + Verpackung

- 22 Millionen Adventskalender

- Fleischkonsum

- Weihnachtsgeschenken + Verpackung + Transport

- 355 Millionen Sendungen zu Weihnachten (Transport + Verpackung der Sendungen)

Nun paar Fakten zum Silvester:

Durch Feuerwerk entstehen in Deutschland 2.300t CO2... weniger als durch das Verwenden von Geschenkpapier.

Klar... für paar Tage steigt die Feinstaubbelastung um das 100 Fache, jedoch legt sich der Feinstaub bereits nach einigen Stunden und Tagen wieder. Feinstaub hat keine Auswirkungen auf das Klima.

Und ich gehe mal stark davon aus, dass die Weihnachtsbäume mehr Feinstaub produzieren, als die Feuerwerksraketen.

Warum soll also Weihnachten wie zuvor gefeiert werden dürfen und Silvester wird verteufelt?

Wäre es nicht sinnvoller, erstmal das Verkaufen von Weihnachtsbäumen zu verbieten? Immerhin gibt es Alternativen und auch ohne ein Baum kann man Weihnachten feiern...

Weihnachten ist ein Klimakiller und doch sind so viele Deutsche so heuchlerisch.

61% der Deutschen stellen sich zu Weihnachten ein Weihnachtsbaum auf und 67% sind für ein Böllerverbot. Moment... kommt nicht hin...

39% stellen sich keinen Weihnachtsbaum auf und 67% sind für ein Böllerverbot... also stellen sich 28% der Deutschen, die für ein Böllerverbot sind ein Weihnachtsbaum auf. Kann mir jemand die Logik dieser Menschen erklären?

Umweltschutz, Feuerwerk, Weihnachten, CO2, Silvester, klimaschutz, Feier, kohlendioxid, Verbot
Geburtstag wird nicht gefeiert?

Hallo Allerseits,

wie ihr es am Titel erkennen könnt, habe ich heute Geburtstag und zwar meinen 15.!

Es ist mir klar, dass es momentan wegen Corona und dem Lockdown keine Möglichkeit gibt, meinen Geburtstag außerhalb oder mit meinen Freunden zu feiern. Aber das brauch ich auch nicht unbedingt, es geht hierbei viel mehr um meine Familie.

Mein Tag verlief folgendermaßen: Seit in der Früh saß ich eigentlich nur vorm Schreibtisch, da ich Distance Learning und die ganze Zeit Online-Konferenzen habe. Als ich dann runter ging waren meine Eltern da, (da wir in Quarantäne sind) sie haben mir alles Gute zum Geburtstag gewunschen und ja das wars dann schon wieder. Später ist meine Mutter, mein Bruder (welcher komplett auf meinen Geburtstag vergessen hat) und ich losgefahren um uns für Corona testen zu lassen. (Kein schönes Erlebnis um ehrlich zu sein) Als wir dann wieder zuhause waren, wurde weiter gemacht als wäre nichts gewesen.

Ich bin nicht wirklich böse auf meine Familie, da das alles momentan einfach eine schwierige Zeit ist und ich das verstehe. Ich fühle mich eher einsam und bin einfach enttäuscht, dass sie denken, dass mir das komplett egal ist. Wir sind nicht zusammen am Tisch gesessen, es gab keinen Kuchen und Geschenke krieg ich schon seit Jahren keine mehr (nicht mal kleine Geschenke).

Vorallem da wir alle in Quarantäne sind, hätten meine Eltern und mein Bruder den ganzen Tag Zeit gehabt, aber es ist ihnen egal. Ich erwarte mir schon seit einigen Jahren nichts besonderes zu meinem Geburtstag, aber es wäre schön gewesen, wenn meine Familie mir an einem Tag im Jahr ein bisschen Zuneigung schenkt, schließlich machen wir das auch an ihren Geburtstagen.

Ich könnte logischerweise mit ihnen darüber reden und das hab ich auch versucht, aber normalerweise kommt das doch von alleine, wenn man sein Kind/Schwester lieb hat.

Mich würden eure Gedanken und eventuelle Ideen dazu interessieren, danke schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße M

Familie, Geburtstag, Einsamkeit, Teenager, Eltern, Enttäuschung, Feier, Traurigkeit

Meistgelesene Fragen zum Thema Feier