Welche Entscheidung wäre hier „die beste“ (sorry für den langen Text, aber ich brauche ein paar GUTE Ratschläge 🙂)?

Ende des nächsten Monats habe ich meinen 22. B-day.

Seit längerer Zeit spiele ich schon mit den Gedanken, zu meinem Geburtstag mal mehrere Leute einzuladen. Die Sache ist jedoch die, dass ich eben nur sehr wenige und zugleich vereinzelte Freunde habe, welche NICHT miteinander bekannt sind.

Meine letzten 3 Geburtstage habe ich somit nur mit einer Freundin (ich nenne sie jetzt mal Katja) verbracht. Erst waren wir ne Weile bei mir zuhause, wonach wir meist ins Restaurant gingen.

Jedenfalls sind wir seit ca. 4 Jahren befreundet. Anfangs sahen wir uns unregelmäßig. Dann kam eine Zeit, in der wir uns 2 Mal im Monat ca. sahen, also regelmäßiger, wonach sie eine Ausbildung anfing. Seitdem sie in dieser Ausbildung ist, sehen wir uns im Durchschnitt so 4 Mal im Jahr / extrem selten.

Als ich sie das letzte mal vor einer Woche angeschrieben habe, kam es zu einem Gespräch, wir verstanden uns gut. Daraufhin kam ich dann zu Thema Treffen,worauf sie meinte, bis Februar werde es bei ihr aufgrund ihrer Ausbildung eher schlecht mit Treffen aussehen

Dann habe ich noch nen guten Kumpel, welchen ich meinem Freund jedoch aus einem bestimmten Grund nicht vorstellen möchte

So ist es dadurch bis heute nicht zu nem Treffen gekommen, bei welchem mein Freund und zugleich MEINE Freunde mit ihren Partner/innen (oder auch ohne) dabei waren. Mit den Freunden meines Partners dagegen treffen wir uns zwar ab und zu. Nur war ich bei so gut wie jedem Treffen mit seinen Kumpels sowie Partnerinnen von denen leider asozial. Damit meine ich, dass ich eben still dann dasitze und nix sage, aus Angst, man könne meine Schüchtern- sowie die Unsicherheit sehen und mich dann wieder mal vor all den anderen darauf ansprechen. Oder ich gebe dann teilweise plötzlich total die falschen Infos von mir, rede dabei abgehakt, zudem etwas leise oder stottere

Ansonsten habe ich noch eine Ausbildungskollegin, welche 9 Jahre älter ist und somit einen Freund hat, der in einem ähnlichen Alter ist, wie mein Freund. Diese ist allerdings die einzige Frau (außer mir) in unserer Ausbildungsklasse. Allerdings ist es so, dass dieses Mädel und ich zwar manchmal viel reden, aber eben viel mehr über die rein schulischen, als persönliche Dinge. Treffen tun wir uns zudem nur in der Schule. Sprich,es kamen nie Treffen außerhalb der Aubildung/Schule zustande

Nun habe ich halt überlegt, die genannte Ausbildungskollegin sowie ihren Freund (welchen ich allerdings NICHT kenne) zu meinem Geburtstag einzuladen, an welchem selbstverständlich dann auch mein Freund dabei wäre

Neulich habe ich mit meiner Mutter darüber gesprochen. Diese meinte, wieso ich denn nmeinen Bday nicht einfach mit den Kumpels MEINES Freundes sowie ihm selbst verbringen kann, während ich dann Katja (also, die zuerst genannte Freundin von mir) irgendwie noch einmal versuche zu überreden, mitzukommen bzw. diese dann einfach mitbringe

Was wäre denn eurer Meinung nach die „bessere“ Idee? Und habt ihr evtl. selbst gute und zugleich ernstgemeinte Tipps/Ratschläge?

Liebe, Tipps, Männer, Freundschaft, Gäste, Party, Mädchen, Geburtstag, Freunde, Frauen, Beziehung, Einladung, Feier, Feiertag, fest, Gesellschaft, Ideen, Jungs, Liebe und Beziehung, Organisation, Partnerschaft, Planung, Soziales, Verzweiflung, ratschläge gesucht
4 Antworten
Ist man eher der Loser, wenn man mit heute Anfang 20 in den letzten drei Jahren seinen (u.a. den 21. Geb.) Bday nur mit einer/m einzigen Freund/in gefeiert hat?

Mit “feiern” meine ich hier eher, mit nur einem Kumpel oder einer guten Freundin von sich an dem Tag ins Restaurant zu gehen und dann evtl. zuhause gemeinsam bei sich zu chillen oder zusammen etwas anderes (in den Augen unserer Gesellschaft) “ruhigeres” zu machen, wie z.B. ins Kino zu gehen oder einen Film zu schauen ect.

Meine Frage: Findet ihr es schlimm oder unnormal, wenn man die eigenen letzten 3 Geburstage (worunter auch der 21. war) in dieser Form (siehe oben) mit nur einem Gast, - sprich nur zu zweit- verbracht hat, da man ...

  • noch zuhause bei den Eltern oder Vater bspw. lebt
  • und dadurch, dass man eine rein schulische Ausbildung macht und zugleich im Moment auch leider (noch) keinen Nebenjob hat, nichts verdient und somit auch sich vieles nicht finanzieren kann
  • und ansonsten noch keinen Freundeskreis, sondern vielleicht nur einige vereinzelte Freunde hat, die sich gegenseitig nicht kennen
  • auch sonst nicht auf Partys geht und sich zugleich meist ca. 1 Mal im Monat mit nem Freund/in trifft oder mit diesen etwas macht

Und ist/wäre man aus eurer Sicht dann ein Verlierer, welcher nichts wirklich auf die Reihe bekommt?

Und würdet ihr dies überhaupt als Feiern bezeichnen?

Leben, Finanzen, Wohnung, Freundschaft, Job, Geld, Gäste, Party, Alter, Alkohol, Geburtstag, feiern, Restaurant, Freunde, Jugendliche, Schüler, ausgehen, Feier, Feiertag, Gesellschaft, Jugend, Kontakt, Loser, Opfer, Soziales, sozialleben, Treffen, schulische Ausbildung, jung
14 Antworten
Eingeladen auf einer Geburtstagsfeier?

Hi Also ich bin eingeladen auf eine Geburtstagsfeier soe ist von einem mädchen das mit mir im internat im selben zimmer ist....och mag sie nicht sie ist immer wütend wenn sie mit einen von ihren 1000 Männern was macht sie gibt mir die schuld sie beleidigt mich als fett etc... alles so sachen .... ich kann mit ihr überhaupt nicht reden bzw. Ich komme nicht ins gespräch mit ihr also so überhaupt nicht... Sie denkt wer sie nicht ist Und sie lässt sich jedes Wochenend zu laufen .... Ich mag sie nicht .... ich komme mit ihr aus aber für mehr... ich hab sie zu meinem Geburtstag eingeladen weil sie sonst sicher sauer wäre ... Sie war so komisch sie hatte unglaublich schlechte laune und hat es an mir ausgelassen .... Wir waren am see sie ist mit der motorcross gekommen und mein vater hat mich hingefahren zum see .... sie war sauer weil ich meine schwester mitgenommen hatte ....wir blieben 10 minuten am see sie wollte nicht ins wasser nach 10 minuten war eine Wolke am himmel sie hat gesagt sie muss nach hause ... ich war so vroh das meine schwester dabei war sonst wäre ich 7 stunden am see gesessen weil mich mein Vater erst wieder Abends abholen konnte.... Ich mein sie hat auch gute Phasen....aber das ist nicht oft ... ich würde sie nicht als freundin bezeichnen und auch nicht als kollegen... ich kenne sie halt aber das ich privat was mit ihr unternehme würde mir nicht einfallen Ich hab mit meinem vater gesprochen er war nicht begeistert das ich auf die Geburtstagsfeier eingeladen bin ...und ich hab ihn gefragt ob er es verbieten kann ... Kann ich es bringen wenn ich sage ich darf nicht oder sollte ich dich gehen? Ich meine die einzige Absicht von ihr ist mich abzufüllen mit alk bis ich breche .... ich habe noch nie Alkohol getrunken und hab darauf auch keine lust ...das hab ich von ner freundin erfahren ... Leute helft mir wie soll ich mit der Situation umgehen?

Familie, Freundschaft, Party, Alkohol, Geburtstag, Feier, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Hat sich mein Schwarm und sein Bruder über mich lustig gemacht?

Hallo! Bin total in einen jungen Mann verknallt. Er geht mit mir in denselben Verein. Ich habe schon das Gefühl, dass er auf mich steht. Man merkt deutlich, dass ich ihm gefalle. Ich glaub aber er hat ne Freundin, zumindest laut facebook. Er hat über Dritte erfahren, dass ich auf ihn stehe...

Am Wochenende hatten wir eine Vereinsfeier. Ich kam zufällig gleichzeitig mit meinen Schwarm und seinem Bruder an. Also habe ich mich zu ihnen gesetzt. In dem Moment als ich mich hin saß, habe ich bemerkt wie der Bruder meinen Schwarm so komisch angegrinst hat. Mein Schwarm wurde darauf etwas unruhig. Hatte Angst, dass sie sich in dem Moment vielleicht über mich lustig gemacht haben, weil sie ja wissen dass ich auf ihn stehe...

Wenig später wollte ich ein Bild machen von meinem Schwarm und mir. Daraufhin meinte der Bruder ich müsste mich direkt neben ihn hin sitzen und das Bild machen. Wieder etwas später schlug ich vor ob wir noch in dis Disko gehen sollen. Daraufhin der Bruder wieder: „ Du musst ihn fragen, das ist deine Aufgabe“. Daraufhin fragte ich wieso immer ich. Darauf kam nur wieder, dass ich das machen muss.

Kann mir einer erklären was das alles zu bedeuten hat, also erst das komische Gegrinse des Bruders und dann diese Bemerkungen? Habe Angst dass sie sich lustig über mich machen...

Love, Männer, Schule, Verhalten, Freundschaft, Verein, Gefühle, verliebt sein, Bruder, Feier, Flirt, Gestik, Jungs, Liebe und Beziehung, verknallt
5 Antworten
Ich weiß nicht weiter..Hat jemand Ideen?

Hallo ihr Lieben
ich möchte mal eine ehrlich Meinung zu einem gewissen Thema erfahren.
Es geht um einen Typen. Wir haben uns vor ungefähr 2 Monaten auf einer Geburtstagsfeier kennengelernt, haben dort auch rumgemacht und fast miteinander geschlafen. Ihr müsst wissen, dass er nach der Feier eine Woche später in eine von mir 1:45h entfernte Großstadt gezogen ist um zu studieren. Ich habe mich muss ich ehrlich sagen in ihn verliebt und denke sehr oft an ihn. Wir haben auch anfangs viel geschrieben und ich hatte ihn sogar nach einem Treffen gefragt. Er meinte, dass wir ruhig mal was unternehmen könnten, er müsste nur gucken an welchen Wochenenden er nach Hause kommt.(ich gehe noch zur Schule) Er hatte mich auch öfters angeschrieben und mir eine Freundschaftsanfrage auf Facebook geschickt. Im Moment schreiben wir jedoch nicht mehr so oft.
Ich habe gestern erfahren, dass er zu seinem Cousin(der der vor 2 Monaten geburtstag gefeiert hat) am Abend nach dem Geburtstag meinte, dass das eh nie was mit uns werden wird weil er ja in die etwas entferntere Großstadt zieht. 
Wie seht ihr das: Sollte ich ihm mal schreiben was ich fühle oder denkt ihr, dass ihn das zu sehr abschreckt oder so? Oder sollte ich ihn nochmal auf das treffen ansprechen weil wir haben uns immer noch nicht getroffen? Oder kann mir vielleicht jemand erklären warum er mir Anfangs so viel geschrieben hat wenn er eh schon meinte, dass es eh nichts geworden wäre?
LG, würde mich über Antworten und Tipps freuen.

Schule, Freundschaft, Feier, Liebe und Beziehung, studieren, verliebt, Weg
3 Antworten
Eltern erlauben nix, heimlich zu machen?

Also das wird jetzt etwas kompliziert.
Es geht darum, dass meine Eltern mir ganz viel nicht erlauben, obwohl ich bald 17 werde. Bin übrigens w/16. Ich darf nicht bei meiner Freundin schlafen, keinen Freund haben und nicht so oft etwas mit Freunden machen.

In einer Woche macht aber ein kumpel von mir eine Feier bei sich und meine Mutter meinte, dass ich nicht zu Jungs darf und hat rumgeschrien. Und in 2 Wochen ist die Geburtstagsfeier von meinem Schwarm mit dem ich schon „fast“ zusammen bin. Da darf ich auch nicht hin und ich hab mir schon überlegt, was ich machen könnte. Ich werde meine Mutter nochmal fragen ob ich zum Geburtstag darf, weil mir das wichtig ist hinzugehen und er mega sauer wäre, wenn ich nicht komme.

Und wenn sie wieder nein sagt, lüge ich einfach und sage, dass ich mit meiner Freundin ins Kino gehe und lasse mich dann um 22:00 Uhr oder so abholen. Und das Problem ist, dass ich auch gerne zur Feier von meinem Kumpel möchte, aber wenn ich da die Kino-Ausrede hab, darf ich bestimmt nicht zu meinem Schwarm, weil ich dann dafür keine Ausrede habe: ( Deswegen kann ich dann auch nicht zur Feier von Kumpel aber naja, Hauptsache, ich kann zu einer, weil alle meine Freunde da sind :(

Sorry für diesen langen Text. Aber was würdet ihr sagen?

Familie, Freundschaft, traurig, Freunde, Eltern, Feier, Kumpel, Liebe und Beziehung, rausgehen, streng, Verbot, Erlaubnis, heimlich
9 Antworten
Geburtstagspartys Stadt vs Land?

Was sind eure Erfahrungen mit Geburtstagspartys (~16-26Jahre) in der Stadt und auf dem Land?

Ich persönlich komme vom Land, habe aber auch einige Freunde die in verschiedenen Städten großgeworden sind. Dabei ist mir extrem aufgefallen, dass sich schon die Einladungen unterscheiden.

Am Land wird meist zu "ganz normalen" Partys geladen. Man trifft sich, isst zusammen, trinkt zusammen, spielt und lässt sich den Abend gefallen. Dabei wird meist ausdrücklich in der Einladung bekanntgegeben, dass man keine alkoholischen Geschenke möchte, da genug vorhanden ist. (Was ich persönlich auch voll logisch finde, schließlich kennt man seine Freunde / Gäste und weiß was und wie viel sie trinken und kann so relativ genau einkaufen)

Bei den Städtern wiederum wird in der Regel darum gebeten stark alkoholische Getränke selber mitzubringen. (Warum ist das so?) Auch gibt es sehr oft irgendwelche Mottos oder "Regeln" für die Party. Und nur Snacks anstatt die Möglichkeit zu einer "richtigen Mahlzeit". Auch ist die Stimmung meist sehr angespannt, bzw. der Ablauf sehr "ordentlich" und strukturiert.

Was habt ihr selber erlebt, wie erklärt ihr euch dieses Verhalten? Sind Städter sparsamer und die ländliche Bevölkerung eher großzügiger gegenüber ihren Freunden? Oder liegt es eventuell daran, dass Geschmäcker in der Stadt sehr stark variieren, da in Bars etc. immer eine große Vielfalt angeboten wird und es am Dorf meist nur klassischere Getränke gibt, welche dann auch leichter zu besorgen sind?

Liebe Grüße!

Party, Geburtstag, Stadt, Feier, Länder
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Feier

zettel für die nachbarn, wenn man geburtstage feiert....

11 Antworten

Wo soll ich meinen 16. Geburtstag feiern?

18 Antworten

Weihnachten - Lustige Idee für langweilige Familienfeier?

16 Antworten

17. Geburtstag feiern - Ideen?

6 Antworten

Alkohol, tipps und tricks? wie gehts ohne zu brechen

13 Antworten

Dringend Gedicht für Fußball-Weihnachtsfeier gesucht!

8 Antworten

Wie lange sind offene Chips haltbar?

13 Antworten

Gute Ausreden um nicht zur Firmen Weihnachtsfeier zu gehen?

7 Antworten

Ideen für Geburtstagsparty (Unternehmungen, Events, etc)

4 Antworten

Feier - Neue und gute Antworten