Top Nutzer

Thema Gesundheitswesen
  1. 10 P.
Klinikpackungen ambulant?

Arzneimittel zur Versorgung von Krankenhäusern werden nur an Apotheken mit entsprechenden Versorgungsverträgen ausgeliefert. Die Ausgabe der Ware in den ambulanten Bereich ist unzulässig.

Es sind jedoch nicht alle Packungen, die zu den preislichen Konditionen der Klinikpackungen angeboten werden, als Klinikware gekennzeichnet und oftmals in den selben Packungsgrößen auch für den ambulanten Bereich via öffentliche Apotheke (hier i.d.R. höhere EK-Preise) erhältlich. Also: Betrugspotential...

Wenn also eine ambulante Praxis von einer Apotheke beliefert wird, kann ich dort nicht zweifelsfrei ersehen, zu welchen Konditionen eine Apotheke (die nebenbei auch Kliniken versorgt; eine öffentliche Apotheke kann auch krankenhausversorgend sein) diese eingekauft und ob die Praxis eigentlich Klinikware erhalten hat. Natürlich könnte man es durch Konsultation der herstellenden Unternehmen anhand der Charge ersehen, denke ich.

Meine Frage nun: womit würde dies rechtlich "anecken"? Ist dadurch lediglich ein Vertrag zwischen Apotheke und Arzneimittelhersteller verletzt oder gibt es hier unabhängig davon auch Gesetze im Gesundheits- oder Sozialbereich (Wettbewerb etc.), die betroffen sind und ggf. durch Inverkehrbringen von Krankenhausware an ambulante Praxen oder Patienten ambulanter Praxen verletzt würden? Eine Online-Recherche bringt mich nicht weiter, auch wenn es den ein oder anderen (älteren) Artikel gibt.

Medikamente, Recht, Apotheke, Arzneimittel, Gesundheit und Medizin, Gesundheitswesen, Krankenhaus, Pharmazie, apotheker, Krankenhausapotheke, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Benötige Hilfe, ES?

Hallo. Ich bin so allein und dachte, vielleicht kann ich mit euch über etwas reden.

 Ich brauche ganz dringend Hilfe, weil ich nicht mehr ein und aus weiß. 

Ich leide nun ja seit drei Jahren unter Magersucht. Ich hatte auf und abs und meine Ärzte machen das nicht mehr mit. 

Ich soll also in eine Psychiatrie. Ich war vor einem Jahr bereits in einer, für drei Tage und mir ging es dort fürchterlich schlecht. 

Nun, ich bin im kritischen (aber nicht lebensbedrohlichen) Untergewicht. Meine Eltern wollen mich nun wieder in die Psychiatrie schicken. Ich will aber nicht. Seit gestern esse ich, als hätte ich nie Probleme damit gehabt. Aber angeblich sei alles zu spät. Entweder ich gehe freiwillig oder sie werden ins Familiengericht gehen und eine Zwangsunterbringung anfordern. Ich weiß, dass ich mir helfen lassen muss und ich bin auch bereit dafür. Allerdings brauche ich mei. Zuhause. Sobald ich nämlich in die KJP komme, geht es mir schlechter denn je. Brklemmungsgefühle und Heulkrämpfe sind erst der Anfang. Ich habe eine Tageskliniken vorgeschlagen, aber das sei Quatsch. Entweder ich gehe da hin, oder das Familiengericht schreitet ein. 

Meine Eltern sagen, dass sie nur das Beste für mich wollen, dabei wissen sie nicht, wie es mir dort geht. Ich BRAUCHE einfach mein Zuhause. Ich brauche es so. Mein Herz tut weh und ich weiß nicht mehr weiter. Sobald sie vor das Gericht gehen, werde ich verlieren, denn dann zählt der Verlauf der ES. Gehe ich freiwillig, dann ergreifen sie die Maßnahme, wenn ich abbrechen möchte. Und freiwillig kann ich nicht, da ich einfach das Beste für mich brauche. Freiheit. 

Was kann ich tun? Gibt es nicht eine Möglichkeit? Hilfe, bitte, Hilfe! Niemand ist da. Ich habe doch alles auf 0 gesetzt, aber niemand sieht das. Ich esse und freue mich daran. Aber sie sehen es nicht. Meine Chancen seien vergeben. 

Bitte antworten sie mir. Bitte. Eine Psychiatrie zerstört mich. Mit jedem Tag. Ich lasse mir wirklich helfen, alles würde ich tun, Hauptsache ich bin wenigstens nachts daheim.

Was soll ich bloß tun? Ich bin doch ein Mensch mit Gefühlen.

Schule, Gesundheitswesen, Magersucht
4 Antworten
Mir ist ständig schwindelig. Woran könnte das liegen?

Mir ist seit circa 1 bis 2 Jahren sehr oft schwindelig. Es ist jeden Tag ohne Ausnahme, wenn ich zum Beispiel kurz in die Hocke gehe um etwas aufzuheben und dann wieder hochkomme. Es ist auch wenn ich mich beim beim Schlafen von der einen Seite auf die andere Seite lege. Es ist sogar, wenn ich auf dem Rücken liege, den Kopf nach rechts geneigt hab und lediglich den Kopf zur linken Seite drehe, ohne meinen Körper zu bewegen. Wenn ich mich wieder zur ursprünglichen Seite drehe, ist der Schwindel weg. Es ist auch, wenn ich zum Beispiel 5 Minuten auf der Couch saß und aufstehe. Ich stehe dabei nicht schnell auf, sondern normal. Es ist zum Beispiel auch, wenn ich Zähne geputzt habe und von der leicht nach unten geneigten Körperhaltung nach oben komme. Es war auch schon mehrmals, als ich im Stehen in eine Richtung zur Seite schaute und dann einfach meinen Kopf zur anderen drehte (zum Beispiel beim Umsehen). Dabei bin ich wie gesagt nicht sonderlich schnell, sondern normal.

Der Schwindel fühlt sich "disselig" an. Wie benommen. Dabei wird mir manchmal ein bisschen schwarz vor den Augen. Selten dreht es dabei auch in eine Richtung (mal links, mal rechts). Ich habe schon viel versucht, zum Beispiel Sport, viel trinken, gesunde Lebensweise, etc. Der Schwindel ist unverändert und ich muss alles ganz langsam machen. Der Blutdruck wird seit vielen Jahren oft bei mir gemessen. Ab und zu war er mal ein bisschen niedrig, aber nicht alarmierend. Meistens war er normal. Ich werde deswegen demnächst zum Arzt gehen, jedoch würde ich gerne eure Meinungen hören.

Gesundheit und Medizin, Gesundheitswesen, Schwindelanfälle, Schwindelgefühl, schwindelig
3 Antworten
Aufgaben als Hygienebeauftragter in der Pflege?

Hallo,

gibt es jemanden, der als Hygienebeauftragter in der Pflege bzw. im Gesundheitswesen arbeitet? Falls ja:

  • Welche Aufgaben habt ihr?
  • Seit ihr zufrieden?
  • Habt ihr Empfehlungen zu Ausbildungsanbietern?

Laut www.hygienebeauftragter-online.de sind das die Aufgaben. Ist das dann auch wirklich so?

Vielen Dank!

AUFGABEN EINES HYGIENEBEAUFTRAGTEN IN DER PFLEGE/IM GESUNDHEITSWESEN

  • Mitwirken bei der Erfassung und Dokumentation von nosokomialen Infektion
  • Unterstützen bei dem Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS)
  • Umgang mit MRSA positiven Patienten kontrollieren (Methicillin resistente Staphyloccocus aureus)
  • Mitwirkung beim Umgang mit bereichsspezifischen Infektionsrisiken
  • Kommunikationspartner und Schnittstelle für Mitarbeiter von Hygieneverantwortlichen Teams
  • Multiplikator für Hygienerelevante Themen in dem eigenen Tätigkeitsfeld
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen und Qualitätszirkeln
  • Mitwirkung beim Erstellen des bereichsspezifischen Hygieneplans und Standards
  • Unterrichten von Kollegen zu hygienischem Verhalten
  • Durchführung und Planung von Schulungen zur betrieblichen Hygiene
  • Begleiten von Zertifizierungs-Audits
  • Unterstützung bei der Auswahl von hygienischen Verbrauchsmaterialien
  • Das Bewusstsein für das Thema Hygiene steigern

Für Hygienebeauftragte ergeben sich vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten in der Pflege und im gesamten Gesundheits- und Sozialwesen. Sie werden vor allem in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen eingesetzt. Aber auch in Gesundheitsämtern, Schulen und Kindertagesstätten werden Hygienebeauftragte mit dem Schwerpunkt Gesundheit gebraucht.

Pflege, Hygiene, Gesundheitswesen, Hygienebeauftragter
0 Antworten
Habt Ihr Tipps/Ideen/Erfahrungen für meinen beruflichen Lebensweg?

Hallo Ihr Lieben,

folgendes zu mir, ich bin 30 Jahre alt und lebe seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir sind zur Zeit dabei unser eigenes Haus umzubauen und wollen nächstes Jahr dort dann einziehen. In meiner Freizeit gehe ich gerne laufen, unter anderem Laufe ich gerne Marathons und Wettkämpfe.

Nun zum beruflichen, im Jahr 2012 absolvierte ich eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin ohne staatliches Examen, da ich von 7 Prüfungen nur 6 bestanden habe. Die praktische Prüfung habe ich habe trotz Wiederholung nicht bestanden. Ich muss dazu sagen, dass ich mich auch nicht wirklich auf den Stationen in dem Krankenhaus wohl gefühlt habe. Also habe ich nun nichts in der Hand, nichts auf dem Papier.

Danach habe ich in einem anderem Krankenhaus kurz auf Station als Pflegehelferin gearbeitet ( interdisziplinäre Privatstation, meist Orthopädie) und bin danach ca. ein Jahr lang im Op tätig gewesen ( als Op-Assistenz bzw Harkenhalter), dadurch kam ich dann in die ZSVA ( dort wo die OP-Instrumente aufbereitet werden) und habe im Mai 2017 die Qualifikation zur technischen Sterilisationsassistentin erworben.

Jetzt frage ich mich was ich denn noch absolvieren könnte um weiter zu kommen: klar es gibt noch die Fachkunde 2 ( Weitere Qualifikation in diesem Bereich). Doch diese wird selten von den Häusern unterstützt, da es meistens nur eine Person als stellvertretende Kraft benötigt wird.

Jetzt hatte ich mir gedacht vielleicht etwas anderes zu machen: evtl. ein Fernstudium um ganz aus der ZSVA raus zu kommen, da dieser Job keinen Patientenkontakt mehr hat und nichts mehr mit dem Gesundheitswesen und der Anatomie zutun hat. Ich kam auf die Idee vielleicht eine Ausbildung zur Gesundheitsberaterin zu absolvieren. Nur die Bezeichnung soll wohl noch nicht geschützt sein und man muss schauen, dass man am besten bei einem Heilpraktiker lernen kann. Hat wer denn noch andere Ideen die ich machen könnte? leider habe ich kein Abi. Mein Zwischenzeugnis meiner Ausbildung und meiner Qualifikation sind gut (2,0/2,4). Ich möchte halt meine Erfahrung und mein Wissen nicht umsonst erlangt haben und noch etwas draus machen können.

Danke für Tipps und Anregungen im voraus.

Lg :-)

Schule, Fernstudium, Gesundheitswesen, Vorschläge, Beruflicher Neuanfang, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesundheitswesen

unterschied: Arzthelferin oder krankenschwester?

6 Antworten

wer darf Blut abnehmen?

8 Antworten

Einstellungstest bei der KKH -kaufmännische Krankenkassen!

3 Antworten

App für Krankenschwester, Medizin, Pflege

6 Antworten

Weiße Zunge durch Drogenkonsum?

4 Antworten

Wie viel Geld bekommt man für Fachbücher von der Steuer zurück?

8 Antworten

Rezept vom Arzt verloren, bekomme ich ein neues ausgestellt?

5 Antworten

Welche Krankheiten erkennt man in einem normalen großen Blutbild?

8 Antworten

Was bekommt man für Stundenlohn als Krankenpflegehelferin?

4 Antworten

Gesundheitswesen - Neue und gute Antworten