Lerne nichtmehr aus Lerndruck und stress?

Also ich weiss mittlerweile echt nicht mehr weiter, ich weiss nicht ob mein Problem für andere verständlich ist aber das wird mir alles zuviel. Bin in der 11ten klasse eines gymnasiums (G8) und hab das Gefühl das ich die schule nichtmehr schaffe. Ich versteh nicht wie die anderen das alle machen aber ich denke 24/7 über das Lernen nach und wie ich wann alles Lernen soll und komme letzten endlich nichtmehr zum lernen. Den Ganzen tag mache ich nichts außer drüber nachzudenken und wenn ich mich dann mal an den Stoff setze schaffe ich es nichtmal 30 min durchzuarbeiten weil ich mir weiterhin gedanken über die Noten mache. Es geht mir seelisch einfach nichtmehr gut es versteht aber keiner. Jeder sagt ja legt dein Handy weg und lerne einfach aber es geht nicht. Habe als LK französisch und Englisch und es sollte ja eigentlich entspannter sein als zum Beispiel Mathe Lk und sprachen liegen mir nunmal auch mehr. Aber meine Englischlehrerin zieht alle Motivation hinunter sie ist als Person sogar ziemlich nett aber sie hat so hohe Ansprüche und so Diszipliniert im Unterricht habe ich einfach nur Angst. Wenn man sich dann mal meldet dann fragt die solange nach bis man es bereut sich gemeldet zu haben das macht sie zwar nur um sicherzugehen das man es auch versteht aber das setzt mich auch so unter druck meine Klausuren sind auch nicht gerade toll und das obwohl ich schon 2 mal die Woche zur Nachhilfe geh. Habe 2 Defizite auf dem Zeugnis gehabt und beinahe auch noch ein defizit im Englisch LK. Zudem komme ich mit meinem Leben nichtmehr hinterher freunde treffen schaffe ich nicht rausgehen tue ich auch kaum noch sitze den ganzen tag im zimmer und versuche zu lernen was dann wiederum auch nicht funktioniert. Ich bin so fokussiert auf diese noten und auf meine Verzweiflung das ich das gefühl hab nichtmal zeit zum duschen zu haben obwohl es etwas völlig alltägliches ist. Mittlerweile werden diese Heulkrämpfe immer regelmäßiger die ich habe wenn ich einfach nichtmehr weiter weiß sonst waren immer meine eltern da und haben mich getröstet wenn ich so nen heulkrampf habe aber gerade sitze ich hier alleine und hab niemanden zum reden deswegen auch hier dieser Beitrag. Ich bin einfach dauerhaft müde und schlapp und habe keine Konzentration ich schaff das einfach nichtmehr. Vielleicht gibt es hier ja noch andere die in der selben situation sind und sich vielleicht mal aussprechen möchten.

lernen Schule Freundschaft Stress müde Psychologie G8 Lernstress Liebe und Beziehung schlapp keine-konzentration Lerndruck
4 Antworten
Schulangst & Depressionen?

Hallo...

Zunächst etwas zu mir: ich werde in 2 Wochen 17 und besuche zurzeit die 11. Klasse eines Gymnasiums (Q2 & G8). Ich werde somit in einem Jahr voraussichtlich mein Abitur machen.

Nun zu meinen Probleme: ich weiß selbst nicht so genau was genau mit mir los ist, ich habe einfach das Gefühl am Ende zu sein. Ich fühle mich komplett ausgelaugt und einfach nur fertig. Ich frage mich teilweise was das alles noch für einen Sinn macht. Ich bin eine durchschnittliche Schülerin; d.h. mal gute mal schlechte Noten und ich werde auch nicht gemobbt oder dergleichen. Es ist einfach die Schule an sich. Ihr müsst wissen ich bin echt überhaupt kein Fan des deutschen Schulsystems und vor allem G8!

Ja ich weiß, dass es alles irgendwann vorbei sein wird und es ja nur noch ein Jahr ist, aber ich weiß nicht wie ich dieses Jahr schaffen soll... Ich weiß schon genau was ich nach der Schule machen möchte und freue mich auch schon echt darauf aber ich kann einfach nicht mehr diesem scheiß System folgen. Ich sitze im Unterricht und bin kurz davor zu heulen; aus eigentlich nicht ersichtlichen Gründen...

Ich weiß echt nicht was ich machen soll.. mit Lehrern sprechen ist an meiner Schule auch nicht so einfach, da wir nur konservative und nicht kooperative Lehrer an der Schule haben..

Ich weiß allerdings auch gerade nicht genau was meine Frage ist, aber was würdet ihr an meiner Stelle machen? Ich möchte einfach gerne im großen etwas ändern, einfach das ganze System umkrempeln..

Aber erst einmal möchte ich wissen wie ich aus diesem Loch rauskomme, in dem ich stecke..

Danke & LG

Schule Berlin Prüfung Prüfungsangst Psychologie Burnout Depression G8 gymnasiale-oberstufe Gymnasium Schulsystem
5 Antworten
Würdet ihr an meiner Stelle die elfte Klasse wiederholen?

Hey,

ich gehe zurzeit in Niedersachen in die elfte Klasse. Ich bin der letzte G8 Jahrgang und würde somit nächstes Jahr mein Abitur schreiben. Mein erstes Semesterzeugnis sah aber nicht zu umwerfend aus: Mein Notendurchschnitt liegt bei 3,4 (Noten) oder 6,8 Punkten mit drei Unterkursen. Um zu den Abiturprüfungen zugelassen zu werden, müsste ich in diesen drei Fächern die Unterkurse wegbekommen, was sicherlich auch machbar wäre, die Frage ist nur ob erstrebenswert.

Da ich der letzte G8 Jahrgang bin könnte ich nicht an meiner Schule wiederholen, sondern müsste in einen extra eingerichteten Jahrgang auf einer anderen Schule wechseln. So müsste ich dann keine zwei Jahre, sondern nur ein zusätzliches Jahr machen, wie es ja auch normal wäre. Ein Schulwechsel würde mich nicht stören oder abschrecken. Im Gegenteil: Meine Schule gehört angeblich zu den anspruchsvollsten der Umgebung. Die Schule auf die ich wechseln müsste ist hingegen eher weiter unten auf der Anspruchsleiter anzusiedeln, was Notentechnisch natürlich nicht ungünstig wäre. Darauf würde ich mich aber selbstverständlich nicht ausruhen, sondern von Anfang an organisierter und ehrgeiziger Mitarbeiten.

Ich habe mich jetzt eigentlich damit angefreundet das Jahr zu wiederholen, einen zusätzlichen Rat würde ich aber nicht ablehnen. Würdet ihr an meiner Stelle die elfte Klasse wiederholen?

Danke.

JA, ich würde das Schuljahr an deiner Stelle wiederholen. 100%
NEIN, ich würde das Schuljahr an deiner Stelle nicht wiederholen. 0%
lernen Schule Abitur G8 Gymnasium Lehrer Oberstufe Schule wechseln Schulsystem Ausbildung und Studium
7 Antworten
Ist das G8 Schulsystem eigentlich doch besser als G9?

Ich bin die Generation, die ab der 4.Klasse von G9 in das G8 System gerutscht ist. 1) Was haltet ihr davon?

Ich war immer der Meinung, dass diese Reform ein Fehler war und man zu G9 zurückkehren solle, aber inzwischen sehe ich das weniger problematisch. Viel mehr müssten andere Reformen her und der Lehrplan z.B. entrümpelt und teilweise auch weniger ausführlich gestaltet werden und seinen Fokus viel mehr (zumindestens im Fach Deutsch) auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik legen, anstatt auf die analytischen Fähigkeiten der Schüler.

2) Das heißt auch Diktate und Aufsätze in der Oberstufe, da viele eine katastrophale Rechtschreibung haben. Wie seht ihr das?

Auch in der Fächerwahl sollte man ein größeres alternatives Angebot bekommen um auch besser auf das Studium vorzubereiten.

3) Neben den klassischen Naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Physik, Chemie) sollte es auch Informatik und Wirtschaft im Angebot geben. Bisher ist die Regelung (bei der Wahl von Fächern für das Abitur) dass wenn man keine zweite Fremdsprache hat, man mindestens zwei klassische Naturwissenschaften wählen muss. Es wäre doch viel besser, wenn Schüler beispielsweise im Fach Informatik und Wirtschaft begabt sind, ihr Talent und ihre Zeit nicht mit Biologie und Physik (als Kombinationsbeispiel) verschwenden müssten, sondern Informatik und Wirtschaft wählen könnten ohne Biologie, Chemie oder Physik im Stundenplan zu haben oder sehe ich das falsch?

Desweiteren ist es ebenfalls verpflichtend ein künstlicheres-musikalisches Fach (Musik, Kunst oder Schauspiel) mindestens ein Jahr zu belegen für das Abitur. Allerdings frage ich mich, wie Kunst, Musik oder Schauspiel irgendwas für das spätere Leben bringen? Ich bin mir sicher, dass mein späterer Arbeitgeber mir weder den Auftrag gibt ein Portrait von sich zu malen, ihm etwas auf dem Klavier vorzuspielen oder ein Theaterstück vorzutragen.

4) Wäre es da nicht besser wenn man die Fächerwahl von Musik, Kunst und Schauspiel auf freiwilliger Basis hält, sodass Schüler, die eine Phobie gegen solche "kreativen Entfaltungsmöglichkeiten" haben, wie ich, nicht weiterhin damit belästigt werden, sondern ihre Schulzeit mit sonnvollen Fächern belegen können, wie z.B. Jura - für ein Fach, dass weder angeboten noch gefördert wird, aber man sich durchaus interessiert?

5) Das Zentralabitur ist oftmals entweder zu leicht oder zu anspruchsvoll gestaltet. Sollte man nicht wieder ein dezentrales Abitur einführen, sodass die Lehrer, die einen seit Jahren unterrichten und wissen was und wie sie abfragen können, das Abitur stellen?

6) Wozu die Inklusion an Schulen? Wozu Einheitsschulen? Wäre es nicht besser das gegliederte Schulsystem beizubehalten um die Schüler individuell nach ihren Leistungen fördern zu können? Ich besuche ein Gymnasium, habe aber mal für sechs Wochen, als ich in einer Kurklinik kam, eine solche Einheitsschule besucht, wo alles drunter und drüber ging.

7) Warum bekommt man keine Kopfnoten mehr?

Ich bin für G9 100%
Ich bin für G8 0%
Studium Schule Politik G8 G9 Meinung studieren Universität Ausbildung und Studium Beruf und Büro
3 Antworten
11 Klasse in der gymnasiale Oberstufe wiederholen (möglich)?

Hallo ,ich lebe seit 5 Jahren in Deutschland und bin zurzeit in Q1.1 auf einem Gymnasium .Ich habe letzes Jahr einen Durchschnitt von 3.0 gehabt also mäßig. Ich mache in 2 Jahren mein Abitur aber ich komme mittlerweile gar nicht mehr mit . Ich lerne die ganze Zeit jedoch kann ich immer noch nicht die Leistung bringen die ich mir wünsche . Ganz besonders hab ich in Deutsch massive Probleme . Also hab ich mir gedacht ich wiederhole ein Jahr . In NRW gelten diese Gesetze :

(2) Eine Wiederholung des ersten Jahres der Qualifikationsphase oder des zweiten und dritten Halbjahres der Qualifikationsphase ist unter folgenden Voraussetzungen möglich oder notwendig:

  1. Wer am Ende des zweiten oder dritten Halbjahres der Qualifikationsphase in zwei der belegten Leistungskurse vier oder weniger Punkte der einfachen Wertung erreicht hat oder wessen Zulassung zur Abiturprüfung im Grundkursbereich gefährdet erscheint, kann auf Antrag die beiden ersten Halbjahre oder das zweite und dritte Halbjahr der Qualifikationsphase wiederholen.

  2. Wer am Ende des zweiten oder dritten Halbjahres der Qualifikationsphase in vier der belegten Leistungskurse vier oder weniger Punkte der einfachen Wertung erreicht hat, muss die beiden zuletzt besuchten Halbjahre wiederholen. Die betreffende Jahrgangsstufe muss ebenfalls wiederholt werden, wenn in einem Leistungskurs null Punkte erreicht wurden oder wenn feststeht, dass Leistungsausfälle im Grundkursbereich bis zur Zulassung nicht mehr aufholbar sind.


Also wer gefährdet ist oder schon in der 11 nicht mehr zum Abitur zugelassen ist muss wiederholen . Deswegen wollte ich erstmal absichtlich schlechte Noten schreiben um wiederholen zu können. Ich will auf keinen Fall das System ausnutzen oderso aber wenn ich das nicht tue muss ich einen Antrag stellen was abgelehnt werden kann.

Jetzt sagen mir meine Freunde, dass es egal sei ob man zugelassen ist oder nicht .Man muss so oderso einen Antrag stellen . Was stimmt denn jetzt? .Ich dachte wenn ich nicht zugelassen wird, darf ich einmal wiederholen ohne einen Antrag stellen zu müssen .

Schule G8 Gymnasium sitzenbleiben Ausbildung und Studium Beruf und Büro
3 Antworten
Ich habe mein Abitur nicht bestanden, was nun?

Hallo, ich habe mein Abitur nicht bestanden! Ich gehe in Bayern auf das schwerste Gymnasium ! Ich bin noch nie durchgefallen! Für die abiturprüfungen habe ich sehr viel gelernt und jetzt bin ich durchgefallen ! Ich habe die Möglichkeit zu einer Nachprüfungen allerdings bringt das nichts! Ich bräuchte in Mathe 15 Punkte ! Habe in Mathe immer 8 Punkte gehabt und im Abi 0! Ich kann das nicht verstehen ! Mir geht es so schlecht ! Ich und meine Freundin haben gemeinsam so viel gelernt und ich habe es nicht geschafft und sie schon ! Ich habe mein abiballkleid bereits und kann es nicht anziehen ! Ich hatte mich so gefreut ! Hatte mein weiteres Leben schon geplant und jetzt platzt alles ! Jeder sagt mir das es nicht schlimm ist und ich trotzdem stolz sein kann überhaupt so weit gekommen zu sein und das ein Jahr mehr oder weniger egal ist und das es jedem hätte passieren können! Aber der Gedanke ein weiteres Jahr auf die Schule zu gehen, alle Prüfungen nochmal zu machen und einfach alles ist mir zu viel ! Ich war mir sicher das ich es schaffe weil ich so viel für mein Abitur getan habe ! Das Abi war für mich immer mein Ziel ! Und nun? Ich fühl mich als ob ich schlechter oder dümmer wäre wie meine Mitschüler ! Ich will auch mit meinen Freunden feiern und mich freuen aber ich kann es nicht . Ich bin so enttäuscht und am Ende. Diese ganze Situation ... ich bin grundlos überfordert damit ...

Abitur Bayern Enttäuschung G8 Verzweiflung durchfallen Was nun
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema G8

Welchen Abschluss hat man nach der 11. Klasse Gymnasium? (G8)

4 Antworten

Aufrunden in der Oberstufe

5 Antworten

Unterschied: Profilfach, Neigungsfach, Kernkompetenzfächer

1 Antwort

0 Punkte im Zeugnis (Oberstufe)

12 Antworten

Wie schreibt man eine vergleichende Sachtextanalsye?

2 Antworten

Welchen Abschluss hat man nach der 9. Klasse im Gymnasium (G8)?

9 Antworten

G8 Bayern: Wie viel zählt die Seminararbeit?

1 Antwort

Nach der 10 Schule wechseln?

7 Antworten

Ab wann hat man das kleine Latinum (G8)?

5 Antworten

G8 - Neue und gute Antworten