Würdet ihr an meiner Stelle die elfte Klasse wiederholen?

Hey,

ich gehe zurzeit in Niedersachen in die elfte Klasse. Ich bin der letzte G8 Jahrgang und würde somit nächstes Jahr mein Abitur schreiben. Mein erstes Semesterzeugnis sah aber nicht zu umwerfend aus: Mein Notendurchschnitt liegt bei 3,4 (Noten) oder 6,8 Punkten mit drei Unterkursen. Um zu den Abiturprüfungen zugelassen zu werden, müsste ich in diesen drei Fächern die Unterkurse wegbekommen, was sicherlich auch machbar wäre, die Frage ist nur ob erstrebenswert.

Da ich der letzte G8 Jahrgang bin könnte ich nicht an meiner Schule wiederholen, sondern müsste in einen extra eingerichteten Jahrgang auf einer anderen Schule wechseln. So müsste ich dann keine zwei Jahre, sondern nur ein zusätzliches Jahr machen, wie es ja auch normal wäre. Ein Schulwechsel würde mich nicht stören oder abschrecken. Im Gegenteil: Meine Schule gehört angeblich zu den anspruchsvollsten der Umgebung. Die Schule auf die ich wechseln müsste ist hingegen eher weiter unten auf der Anspruchsleiter anzusiedeln, was Notentechnisch natürlich nicht ungünstig wäre. Darauf würde ich mich aber selbstverständlich nicht ausruhen, sondern von Anfang an organisierter und ehrgeiziger Mitarbeiten.

Ich habe mich jetzt eigentlich damit angefreundet das Jahr zu wiederholen, einen zusätzlichen Rat würde ich aber nicht ablehnen. Würdet ihr an meiner Stelle die elfte Klasse wiederholen?

Danke.

JA, ich würde das Schuljahr an deiner Stelle wiederholen. 100%
NEIN, ich würde das Schuljahr an deiner Stelle nicht wiederholen. 0%
Lernen, Schule, Abitur, G8, Gymnasium, Lehrer, Oberstufe, Schule wechseln, Schulsystem, Ausbildung und Studium
7 Antworten
11 Klasse in der gymnasiale Oberstufe wiederholen (möglich)?

Hallo ,ich lebe seit 5 Jahren in Deutschland und bin zurzeit in Q1.1 auf einem Gymnasium .Ich habe letzes Jahr einen Durchschnitt von 3.0 gehabt also mäßig. Ich mache in 2 Jahren mein Abitur aber ich komme mittlerweile gar nicht mehr mit . Ich lerne die ganze Zeit jedoch kann ich immer noch nicht die Leistung bringen die ich mir wünsche . Ganz besonders hab ich in Deutsch massive Probleme . Also hab ich mir gedacht ich wiederhole ein Jahr . In NRW gelten diese Gesetze :

(2) Eine Wiederholung des ersten Jahres der Qualifikationsphase oder des zweiten und dritten Halbjahres der Qualifikationsphase ist unter folgenden Voraussetzungen möglich oder notwendig:

  1. Wer am Ende des zweiten oder dritten Halbjahres der Qualifikationsphase in zwei der belegten Leistungskurse vier oder weniger Punkte der einfachen Wertung erreicht hat oder wessen Zulassung zur Abiturprüfung im Grundkursbereich gefährdet erscheint, kann auf Antrag die beiden ersten Halbjahre oder das zweite und dritte Halbjahr der Qualifikationsphase wiederholen.

  2. Wer am Ende des zweiten oder dritten Halbjahres der Qualifikationsphase in vier der belegten Leistungskurse vier oder weniger Punkte der einfachen Wertung erreicht hat, muss die beiden zuletzt besuchten Halbjahre wiederholen. Die betreffende Jahrgangsstufe muss ebenfalls wiederholt werden, wenn in einem Leistungskurs null Punkte erreicht wurden oder wenn feststeht, dass Leistungsausfälle im Grundkursbereich bis zur Zulassung nicht mehr aufholbar sind.


Also wer gefährdet ist oder schon in der 11 nicht mehr zum Abitur zugelassen ist muss wiederholen . Deswegen wollte ich erstmal absichtlich schlechte Noten schreiben um wiederholen zu können. Ich will auf keinen Fall das System ausnutzen oderso aber wenn ich das nicht tue muss ich einen Antrag stellen was abgelehnt werden kann.

Jetzt sagen mir meine Freunde, dass es egal sei ob man zugelassen ist oder nicht .Man muss so oderso einen Antrag stellen . Was stimmt denn jetzt? .Ich dachte wenn ich nicht zugelassen wird, darf ich einmal wiederholen ohne einen Antrag stellen zu müssen .

Schule, G8, Gymnasium, sitzenbleiben, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Ich habe mein Abitur nicht bestanden, was nun?

Hallo, ich habe mein Abitur nicht bestanden! Ich gehe in Bayern auf das schwerste Gymnasium ! Ich bin noch nie durchgefallen! Für die abiturprüfungen habe ich sehr viel gelernt und jetzt bin ich durchgefallen ! Ich habe die Möglichkeit zu einer Nachprüfungen allerdings bringt das nichts! Ich bräuchte in Mathe 15 Punkte ! Habe in Mathe immer 8 Punkte gehabt und im Abi 0! Ich kann das nicht verstehen ! Mir geht es so schlecht ! Ich und meine Freundin haben gemeinsam so viel gelernt und ich habe es nicht geschafft und sie schon ! Ich habe mein abiballkleid bereits und kann es nicht anziehen ! Ich hatte mich so gefreut ! Hatte mein weiteres Leben schon geplant und jetzt platzt alles ! Jeder sagt mir das es nicht schlimm ist und ich trotzdem stolz sein kann überhaupt so weit gekommen zu sein und das ein Jahr mehr oder weniger egal ist und das es jedem hätte passieren können! Aber der Gedanke ein weiteres Jahr auf die Schule zu gehen, alle Prüfungen nochmal zu machen und einfach alles ist mir zu viel ! Ich war mir sicher das ich es schaffe weil ich so viel für mein Abitur getan habe ! Das Abi war für mich immer mein Ziel ! Und nun? Ich fühl mich als ob ich schlechter oder dümmer wäre wie meine Mitschüler ! Ich will auch mit meinen Freunden feiern und mich freuen aber ich kann es nicht . Ich bin so enttäuscht und am Ende. Diese ganze Situation ... ich bin grundlos überfordert damit ...

Abitur, Bayern, Enttäuschung, G8, Verzweiflung, durchfallen
4 Antworten
Was wenn: 0 Punkte im Mathe Abitur (Bayern)?

Gute Nacht, xD (nicht einschlafen)

Ich gehe in Bayern auf ein Gymnasium und bin in der 12. Klasse. Dieser Freitag ist für das Mathe Abitur vorgesehen. Ich verstehe Mathe eigentlich, wenn ich aber in der Prüfung sitze, kann ich mich an NULL erinnern. Ist einfach, als ob ich mich nie vorbereitet hätte. Ich schieb schon die ganze Zeit Panik, weil ich mein Abitur auf jeden Fall bestehen will. x.x

Um meine Panik zu reduzieren, wollt ich wissen, ob, WENN(was ich nicht hoffe) man nun 0 Punkte im Mathe Abi schreibt, dennoch zu einer mündlichen Nachprüfung zugelassen ist?

Vorweg: Ich hab natürlich auch selber Recherche betrieben. Ich weiß jetzt, dass man in allen Abifächern mindestens einen Punkt haben muss. Aber ist damit nur die "normale" Abiprüfung gemeint oder auch die Nachprüfung? Also wenn ich z.B in der Nachprüfung einen oder mehr Punkte bekomm ist das mit dem "normalen" Abi dann gleichzusetzen?

Bei mir ist das so: In den schriftlichen Tests habe ich immer einen total Blackout, während ich, wenn ich vom Lehrer vor an die Tafel gerufen werde, ganz gute Leistungen erbringen kann. Also allgemein bin ich im Unterricht aktiv(13 Punkte)...mein Lehrer verstehts selber nicht, wieso ich in den Klausuren nicht auch so gut bin... Ich kann mich noch so viel auf einen Test vorbereiten, letztlich kann ich mich dann an NOTHING erinnern. Aufregung pur! WObei ich teilweise sogar noch Fragen von meinen Mitschülern ungefähr 10 Minuten vor dem Test beantworten kann. o0

Wenn ich dann in die mdl. Nachprüfung zugeassen werde, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es bestehe.

Mein Herz pocht mir bis zum Kopf, waaaaaaaaaah

Ja, genau. Nochmal meine Frage: Darf ich in die mündliche Nachprüfung, wenn ich mein Matheabitur mit null Punkten verhaue?

Dangge ^^

Mathe, Abitur, Bayern, Blackout, G8, Gymnasium, Nachprüfung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema G8