Alleine Umziehen,gesetzliche Vorschriften oder was soll ich in der Situation tun?

Hallo liebe GuteFrage Community,

ich bin 14 Jahre alt,bin depressiv und werde seit mehr als 10 Jahren gemobbt. Im Kindergarten und in der Grundschule würde ich von Lehrern,Erziehern und Eltern geschlagen,zur Schau gestellt und runter gemacht. Ab der Weiterführenden Schule wendete sich das Blatt,ich wurde von den Kindern so stark gemobbt,dass ich einen Selbstmortversuch hatte und bis September 2016 war. Ich hatte 5 Mal die Schule gewechselt,jedes Mal hatte ich die Ausstrahlung:,,Opfer”. Das ich zu Ihnen nett war nutzen Sie auf meiner jetzt Ihren Schule aus,mobbten mich wieder bis zu den Depressionen. Meine Mutter bekam das mit und lies mich in der 5 2 Monate zuhause. In der acht würde ich als ich aufs Gymnasium erneut wechselte,alle 3 Wochen eins bis zwei Tage wegen den Kindern krank geschrieben. Ich hatte Angst in die Schule zu gehen und habe es jetzt immer noch,zwar habe ich viel mit den Lehrern gesprochen,aber diese sagten immer,du bist der asoziale nicht deine Mitschüler! Mittlerweile will ich einfach nicht mehr dort wohnen,meine Eltern und das Jugendamt wollen mich auf nicht auf ein Internat schicken. Sie sagen,ich wäre am besten auf einer Gesamtschule aufgehoben,aber auf allen,war ich maßlos unterfordert und wurde ausgenutzt. Kann ich mich an das Jugendamt wenden und sie fragen,ob ich bei meinen Verwandeten leben kann oder betreut?

Mit freundlichen Grüßen

Luca

Mobbing, Schule, Depression, Suizid
3 Antworten