Darf ich bei einer Erkältung wieder Sport machen, wenn mein Ruhepuls wieder normal ist?

Hallo Community!

Ich bin männlich, 15 Jahre alt und Leistungssportler. Ich trainiere zurzeit auf einen wichtigen Lauf hin. Nun bin ich jetzt seid 4 Tagen erkältet (angefangen hat es mit Halsschmerzen und dann kam Schnupfen dazu). Meine Nase ist schon fast wieder frei, dennoch höre ich mich beim sprechen noch sehr verschnupft an. Da ich jetzt unbedingt weiter trainieren will, habe ich mich schon im Internet über diese Situation informiert. Immer wieder habe ich jedoch gelesen, dass es sehr gefährlich werden kann, erkältet Sport zu treiben, weil man die Erkältung verschleppen könnte. Weiterhin habe ich erfahren, dass der Ruhepuls bei einem solchen Infekt vor dem Aufstehen etwa 5 Schläge höher ist als normalerweise. Dies war bei mir auch der Fall, allerdings ist mein Ruhepuls mittlerweile wieder auf einem für mich normalen Niveau gesunken.

Was sagt ihr dazu? Kann ich jetzt schon wieder leicht anfangen zu joggen, oder sollte ich meinem Körper noch ein paar Tage Ruhe gönnen? Ich will unbedingt weiter trainieren, aber ich will meine Erkältung auch auf keinen Fall verschleppen (Man hat in den Medien ja schon von so einigen Todesfällen bei Spitzensportlern gehört, die diesen Fehler gemacht haben).

Ich würde mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen ;)

MfG Razer33

Sport, Gesundheit, Erkältung, Gesundheit und Medizin, Leistungssport, Sport und Fitness
2 Antworten
Unertragbarer Schmerz nach dem Radfahren in den Oberschenkeln?

Hallo Community!

ich habe heute mal eine etwas längere Radtour auf Tempo gemacht. Kurz davor habe ich meinen Sattel aber noch ein wenig runtergestellt, sodass meine Beine an der höchsten Stelle der Umdrehung einen einen Winkel von etwa 80 Grad erreicht haben. Vorab dennoch gesagt: Ich fahre nicht besonders viel Rad und habe vor kurzem wieder damit angefangen (auch auf dem Ergometer) um für einen Triathlon zu trainieren. Nun aber zu meinem "Vorfall". Ich bin eine Strecke von 60 km gefahren und die ersten 35 Kilometer waren ohne Probleme. Dann habe ich ein ganz leichtes Ziehen vorne an der Spitze des Oberschenkels gespürt, dachte zunächst jedoch, dass es mein Knie sei, bin aber einfach ganz normal weiter gefahren. Nach und nach wurde dieses Ziehen jedoch immer stärker und schließlich ab Kilometer 45 tat es schon so weh, dass meine Beine zwischendurch von alleine immer wieder aufgehört haben zu treten. Die letzen 10 Kilometer habe ich mich dann irgendwie voller Schmerz, fast heulend ins Ziel geschleppt. Ich konnte wirklich gar nichts mehr machen: Selbst im Sitzen tat es so extrem weh. Einen Schmerz von solcher Stärke hatte ich bisher noch nie. Es hat sich auch nicht wie eine normale Anstrengung des Muskels angefühlt. Zunächst wusste ich überhaupt nicht was ich tun sollte und habe meine Beine mit Magnesiumöl massiert und sie gekühlt. Das hat nichts gebracht und nach etwa 15 Minuten habe ich mir ein warmes Muskleentspannungsbad eingelassen und sofort war all der Schmerz weg. Ich habe anschließend überhaupt nichts mehr davon gemerkt, dass meine Oberschenkel belastet wurden

Was war das für ein unerträglicher Schmerz? Ich mache Leistungsschwimmen, Krafttraining und mache nebenbei noch genug Cardio-Training, wie HIIT oder Laufen. Daher wundert es mich, dass ich einen solchen SChmerz auf einmal beim Radfahren bekomme, obwohl ich auf den ersten 40 Kilometern gar nicht gespürt habe, dass meine Oberschenkel so unter Last sind. Liegt es an dem falsch eingestellten Fahrrad, oder ist es etwa ein typisches Symptom bei Rennradfahren, was bei einer bestimmten Belastung auftreten kann? Es wäre echt schön, wenn mir von euch jemand weiterhelfen könnte. Vielleicht auch ein Rennradfahrer ;)

Sport, Gesundheit und Medizin, Muskelschmerzen, Sport und Fitness
1 Antwort
Wie hoch ist mein Kalorienverbrauch denn jetzt wirklich?

Hallo Community!

Zunächst zu meiner Person: Ich bin männlich,15 Jahre alt, 172 cm groß und 53 kg schwer. Dazu bin ich fitnessbegeistert und trainiere seit ca. zwei Jahren (Krafttraining/ Cardio) und bin Leistungsschwimmer.

So oft trainiere ich:

- dreimal in der Woche jeweils 1,5 Stunden Schwimmtraining - 3-4 mal in der Woche cardio (Laufen/ Ergometer), davon mindestens eine HIIT-Einheit -sechsmal in der Woche Krafttraining (Push/ Pull/ Leg; hauptsächlich calisthenics

Nun zu meiner Frage:

Ich nehme täglich etwa 2200-2300 Kalorien zu mir. Ich gehe aber mal davon aus, dass ich deutlich mehr Kalorien benötige, oder? Dennoch habe ich bis jetzt große Erfolge was Muskelmasse angeht gemacht, aber nun geht es auch langsam nicht mehr weiter. Nun mal angenommen, ich verbrauche an einem Tag wirklich um die 3200 Kalorien, dann wäre ich doch immer etwa um die 1000 Kalorien im Defizit. Das heißt ich müsste theoretisch jeden Tag ziemlich viel Masse abbauen, was aber nicht wirklich der Fall ist.

Bis jetzt läuft alles super und ich habe mich auch schon ausführlich mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt (Makro/- Mikronährstoffverteilung, etc.). Meine einzige große Wissenslücke ist nur diese: Wie viele Kalorien brauche ich wirklich?

Ich würde mich sehr über eure antworten freuen ;)

MfG Razer 33

Fitness, Ernährung, Gesundheit und Medizin, kalorienverbrauch, Leistungssport, Sport und Fitness
2 Antworten
Zwischendurch immer für 20-30 Sekunden (+) extreme FPS-Einbrüche (1-12 FPS) bei Spielen?

Hallo Community,

seit zwei Tagen habe ich bei absolut jedem Spiel zwischendurch für circa 20-30 Sekunden extreme FPS-Einbrüche. Dabei gehen meine FPS von flüssigen 30-170 (je nach Spiel) plötzlich auf 1-12 FPS runter. Zudem ist mir aufgefallen, dass menin Lüfter verdächtig leise Läuft. Das hört sich zwar gut an, allerdings hat mein Lüfter bei anspruchsvollen Spielen früher immer dementsprechend laut gearbeitet. Nun frage ich mich, ob das irgendwie zusammenhängt: ohne arbeitenden Lüfter FPS -Einbrüche? Oder gibt es noch andere Gründe? Ich habe wirklich schon nach vielen Sachen geschaut: Treiber auf dem neusten Stand?, Temporären Speicher geleert und so weiter. Ich habe auch schon nachgeschaut, ob sich meine Grafikkarteneinstellungen zurückgesetzt haben, so dass ichFrage stellen 

mit meiner Internen GraKa (Intel HD) spiele. Das war auch nicht der Fall. Ich spiele immer noch mit meiner GeForce 940mx. Es wäre wirklich gut, wenn ihr mir bei meinem Problem weiterhelfen könntet ;)

Hier noch die Hardware meines Laptops (ASUS X556U):

Prozessor: Intel Core i5-7200U, 2,5 GHz (Turbotakt bis zu 3,1 GHz)

Grafikkarte: intern: Intel(R) HD Graphics 620

extern: NVIDIA GeForce 940mx

Speicher: 1TB (HDD) + 128GB (SSD)

Arbeitsspeicher: 8GB DDR4

Betriebssystem: Windows 10

MFG, Razer33

Computer, Computerspiele, Technik, Technologie, fps-einbrueche, Spiele und Gaming
2 Antworten
Wie komme ich gut aus einer Friendzone raus?

Hallo Community,

ich brauche dringend eure Hilfe! Vor ungefähr zwei Jahren (Ich bin 14 Jahre alt und werde bald 15) habe ich ein Mädchen aus meiner Klasse besser kennengelernt. Am Anfang hat sie mir immer geschrieben und hat sich halt irgendwann in mich verliebt. Dann fand ich sie immer attraktiver und habe mich auch in sie verliebt. Allerdings war das alles etwas anders als bei anderen... Wir haben nur geschrieben und in der Schule nie geredet. Wir haben uns auch nie getroffen. Wir haben wirklich so geschrieben als wären wir zusammen. Vor kurzem habe ich dann angefangen sie auch mal anzusprechen, aber mir kommt es immer so vor als hätte sie darauf keine Lust, denn sie spricht wirklich alle Jungs aus meiner Klasse an und ich bin der einzige, mit zu dem sie nie hingeht. Und wenn ich dann zu ihr gehe, bleibt sie auch immer bei ihren Freundinnen und redet mehr mit denen als mit mir. Das ist mir dann immer total unangenehm, weil ich mir so vor komme, als würde ich nur hinter ihr herlaufen. Wenn wir schreiben, haben wir uns jedoch schon Hunderte Liebesgeständisse gemacht und sie schreibt auch immer, dass sie unbedingt zu mir will und kuscheln möchte. In letzter Zeit ist aber alles anders. An manchen Tagen ist sie so, wie ich es gerade beschrieben habe und am nächsten Tag kommt sie an und schreibt mir: „ich sehe dich eher als guten Freund an und nicht als Freund plus“. Und so etwas macht sie in letzter Zeit öfters mal. Das verwirrt mich extrem. Gestern meinte sie auch noch, dass sie sich nicht sicher ist, ob es noch einmal mit einer Beziehung klappen würde (wir waren schon zwei mal zusammen). Sie meinte, dass sie noch nicht wirklich bereit für eine Beziehung sei. Außerdem erzählt sie mir of von ihren Problemen und Sorgen und ich kann dann „den Therapeuten spielen“.

Bitte helft mir😢 Ich bin echt am Boden zerstört, weil ich sie über alles liebe. Ich will sie nicht verlieren💔

MFG Razer33

Liebe, Freundschaft, Sex, Liebe und Beziehung
5 Antworten