Themenwahl Deutsch Abitur

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beide Aufgabentypen, die du vorgestellt hast bzw die du nehmen möchtest, sind "schwer" .... 

Ich hab dieses Jahr mein Abitur in Ba-Wü gemacht und meine Deutschlehrerin hat uns immer gesagt, die Text gebundene Erörterung nehmen nur diejenigen, die schlecht sind und die nicht schreiben können und das wissen eben auch die Prüfer. 

Und bei dem fiktionalen Text, also der Analyse/Interpretation eines Prosatextes oder sonst was, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder du bist auf der richtigen Spur und interpretierst den Text (+ den lebenslauf des autors und seine Gegebenheiten) genau so wie es die "Musterlösung" vorgibt oder du bist komplett auf dem falschen Weg und dann kannst du deinen Text in dem schönsten Deutsch schreiben und du wirst trotzdem nicht viele Punkte erreichen ..... 

ABER, du musst das für dich entscheiden, was für dich das richtige ist!! Ich rate dir aber, dass du dich auf mehrere Themen vorbereiten solltest, im Fall dass dir das Thema der Aufgaben nicht liegt!!! 

Ich habe zum Beispiel Gedichte genommen obwohl ich niemals gedacht hab, dass ich die Gedichte nehmen werde 😂 lass dich einfach auch ein bisschen "überraschen" und ich wünsche dir ganz viel Erfolg,  du packst das! ☺

Danke für den Stern :)

0

Das ist schwierig zu beantworten, aber ich würde dir auch raten, dich nicht auf ein Thema festzulegen, sondern dich dann bei der Prüfung spontan zu entscheiden. Bei fikitionalen Texten ist es ja meist einfacher, kreativ zu werden, irgendwas zu schwafeln und so zu tun, als wüsste man, wovon man schreibt ;) Die Aufgabenstellung ist bei einer Erörterung aber meistens klarer und der Aufbau immer gleich. Allerdings solltest du hier eben auch klare Argumente und eine Meinung zum Text haben - und du kannst ja vorher nicht wissen, ob dessen Thema dir zusagt.

Da solltest du dich am besten nicht auf einen Aufgabentypen versteifen, sondern lieber spontan schauen, welcher Text dir mehr zusagt. Ich hab vor ca. 3 Wochen geschrieben (Hessen) und in Geschichte war es sogar so, dass ich quasi auf Lücke gelernt hatte und dann am Ende doch den Vorschlag gewählt hab, für den ich zwar nicht speziell gelernt hatte, der mir aber einfacher vorkam. Auf jeden Fall viel Glück bei deinen Prüfungen ;)

Das ist wohl eher eine Frage persönlicher Preferenz, ...aber an deiner Stelle würde ich den fiktionalen Text nehmen. Bei der Analyse hat man, zumindest nach meinen bisherigen Erfahrungen (hab das Abi auch noch vor mir), doch etwas mehr Spielraum. Erörterungen verlangen meistens, dass du einen text auf ganz bestimmte Gesichtspunkte hin analysierst. Wenn du keine Verbindung zwischen diesen und dem Text erkennst, bist du schlecht dran.

Man bekommt nirgendwo mehr Punkte. Es gibt auch kein Themengebiet, das einen Vorteil bringt. Nimm am besten das, was du am besten kannst

Was möchtest Du wissen?