Was findet ihr persönlich besser, G8 oder G9?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Man soll wählen können, ob G8 oder G9 40%
G9 soll wieder eingeführt werden 40%
G8 soll beibehalten werden 20%

10 Antworten

Man soll wählen können, ob G8 oder G9

Ich denke, dass jede Schule bzw. Schüler, die Möglichkeit dazu haben sollte dazwischen zu wählen. Es gibt nun mal überdurchschnittlich intelligente, die mit mehr Unterricht weder überfordert noch gestresster sind. 

Und wieso sollte diese nicht die Möglichkeit dazu haben, die Schule in 12 Jahren abzuschließen? Im Vergleich mit zahlreichen anderen Ländern wird auch schnell klar, dass die Schule meist nur max. 12 Jahre geht. Klar sollte dies kein Maßstab für unser Bildungssystem sein, aber wir sollten uns dennoch stückweise an internationalen Standards orientieren. 

Jedoch sollte G9 als Option nach wie vor vorhanden sein, dies würde für mehr soziale Gerechtigkeit und mehr Chancengleichheit sorgen, auf für solche die für ihren Bildungsweg etwas härter kämpfen müssen als andere. 

Menschen sind Individuen, deshalb schadet es nicht mehre Auswahlmöglichkeiten anzubieten.

Aber man nimmt ja nicht das gleiche durch. Das alte G9 hatte Inhalte, die im G8 weggelassen oder nur kurz angeschnitten werden. Das senkt das Niveau des Abiturs beträchtlich. Und damit würden deiner Logik zufolge die überdurchschnittlich begabten Schüler ein schlechteres Abitur erhalten als die "normalen". Wäre das nicht noch ungerechter?

0

Es sind öffentlich anerkannte Richtlinien was man für das Abitur können muss. Egal ob g8/g9/berufliches gymnasium oder Abendgymnasium im Detail unterscheiden sie sich vielleicht aber die Richtlinien sind trotzdem gleich.

0
@Temas

Wenn jeder an jeder Schule wählen könnte, wäre der bürokratische Aufwand enorm. Völliger Schwachsinns-Vorschlag.

0
G9 soll wieder eingeführt werden

Das schlimme an G8 ist, dass man nicht die Oberstufe um ein Jahr verkürzt hat, sondern die Mittelstufe. Man trägt das Ganz also auf dem Rücken der Jüngsten aus, mit Ganztagsschule, Nachhilfe usw. Ist uns die Kindheit unserer Jüngsten denn nichts mehr wert ?

Ich weiss nicht, diese Mittelstufenverkürzung sollte man umgehend zurücknehmen und für besonders begabte Schüler die Möglichkeit schaffen, die Oberstufe um ein Jahr zu verkürzen. Das muss ja nicht unbedingt an allen Oberstufen einer Stadt möglich sein.

Statt dessen sollte man lieber mal den gesamten Fachschulbereich grundlegend reformieren. Die FOS11 ist fast überall gescheitert und mancherorts überhaupt nicht mehr angeboten. Diese Höheren Berufsfachschulen sind oft nichts anderes als Warteschleifen und deren Absolventen nehmen Ausbildungswilligen mit MSA die Stellen weg, so dass diese ebenfalls wieder auf diese Schulen gehen müssen.

Am besten ganz weg mit diesen Schulen ! Fachhochschulreife nur noch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung plus ein Jahr Berufsoberschule. Das würde auch die Fachhochschulen deutlich stärken. Weg mit dem Praktikumsirrsinn !

G9 soll wieder eingeführt werden

Lieber mehr und besser in g9 als ein bisschen was weg lassen und g8. Theoretisch ist g8 gutschaffbar aber ich finde es nicht gut mit 17 Abi zu haben. Wenn man sich ne Wohnung oder so suchen will geht alles net ohne Eltern. Ansonsten ist Schule doch recht entspannt und man könnte den Schülern in den Fächern die sie interessieren mehr anbieten 

Was macht das G8-System gegenüber dem G9-System fachlich schwieriger?

Wie sieht der Alltag eines G8-Schülers im Vergleich zum G9-Schüler aus?

...zur Frage

Deutsch und Mathematik Pflichtfach im Abitur (G9)

ich bin grade am Schreiben einer Erörterung über das G8. Ich hätte da nur eine Frage: Waren die Fächer Deutsch und Mathematik auch im G9 schon Pflichtfächer für das Abitur oder wurde das erst mit dem G8 eingeführt?

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Würdet ihr die SPD noch wählen?

Was spricht noch für die SPD? Ich sehe keinen Grund mehr diese Partei zu unterstützen geschweige denn zu wählen.

  • Ich meine die SPD hat mit der Agenda 2010 einen Kahlschlag am Sozialwesen vorgenommen,
  • sie haben seit Hitler die ersten Kriege wieder losgestoßen, ich erinnere an den gescheiterten Afgahnistankrieg von 2002. Dieser Krieg hat die Lage der Bevölkerung vor Ort nur verschlimmert
  • Die SPD versprach 2005 (nach etlichen Steuererhöhungen) die Mehrwertsteuer nicht weiter zu erhöhen. Die CDU/CSU wollten diese damals von 16% auf 18% erhöhen. (Wenigstens war die Union ehrlich) Die SPD drückte in der Großen Koalition schließlich 19% durch. Schon damals gab es mit Grünen und PDS/Linkspartei eine alternative Mehrheit. Die SPD hätte ihr komplettes Wahlprogramm umsetzen können.
  • 2013 schließlich gab es wieder eine Mehrheit für SPD, Grüne und Linke. Die Linken diesmal mit Gysi an der Spitze, der bestenfalls ein linker Sozialdemokrat ist. Die SPD schloss mit Kanzlerkandidat Steinbrück sowohl die Große Koalition, als auch Rot-Rot-Grün aus. Beide Versprechen waren nicht einlösbar, aber R2G wenigstens nachvollziehbar und verständlich gewesen, damit die SPD ihr Wahlprogramm umsetzen kann.

Sie hat schließlich einen Mindestlohn von 8,50€ eingeführt, der weder greift, noch ausgezahlt wird. Sie haben beschlossen, dass sich die Bundestagsdiäten automatisch erhöhen und bestehende Krisen in der Pflege, im Sozialwesen oder im Niedriglohnsektor weder verbessert noch zumindestens gelindert.

Linke und Grüne gaben der SPD 2013, 2014, 2015 und 2016 die Möglichkeit eine neue Regierung anzuführen. Die SPD lehnte ab.

Dann stellte sich Sigmar Gabrial (Ex-SPD-Chef) 2016 noch vor die Kamera und behauptete dreist, die SPD wolle ja etwas verändern, aber mit der Union sei es doch so schwer. Und das obwohl es eine SPD-Mehrheit gab. Wenn das nicht Heuchelei ist, was ist Heuchelei dann?

Schließlich kam Schulz. Er versprach die Bürgerversicherung, kostenlose Schuldbildung vom ersten Tag des Kindergartens bis zum letzten in der Universität, die Entschärfung der Agenda 2010 und eine neue Europäische Union nach Macrons Vorschlägen. Zudem schloss er die Große Koalition aus.

Alle Wahlversprechen nach der Wahl gebrochen, wollte sogar im Kabinett Merkel eintreten, was er vorher ebenfalls verneinte. Nur durch einen großen Aufschrei konnte wenigstens das verhindert werden.

Der Koalitionsvertrag sieht weder eine Steuererhöhung für Reiche vor, noch eine Bürgerversicherung noch eine Entschärfung der Agenda 2010. Aber ihre Ministerposten sicherte sich die SPD um mit Scholz als Finanzminister Schäubles Kurs in der Eurofrage zu bestätigen.

Wie kann man einer Partei eine Stimme geben, die noch dreißter lügt als die FDP unter Westerwelle und Rösler?

Wie kann man einer solche Partei noch vertrauen? Wie schafft es die SPD noch bei 15% zu verharren? Und deswegen die Fragen: Würdet ihr noch die SPD wählen? Was spricht noch für die Partei, die seit 20 Jahren regiert und sich nie erneuern konnte?

...zur Frage

Kann ich von G9 auf G8 wechseln?

Hallo ich besuche z. Z. die 10 Klasse einer G9 Gesamtschule und zwar den Gymnasialzweig. Ich wohne in Hessen und meine Frage ist jetzt, ob ich, wenn ich im Sommer abgehe (Notendurchschnitt 1,7) auf ein G8 Gymnasium wechseln kann, um nur noch zwei Jahre Schule zu machen oder ist dies praktisch unmöglich?

Danke im voraus

...zur Frage

Welchen Schulabschluss habe ich, wenn ich von 9.Klasse auf G8 in die 11.Klasse G9 wechsele?

Ich bin 9 Jahre mit G8 auf ein Gymnasium gegangen, wo ich regulär bis zur 12. Klasse hingehen hätte müssen. Bin jetzt aber auf ein fachliches Gymnasium (bekomme auch mein allgemeinbildenes Abitur) gewechselt, nachdem ich die 9. Klasse bestanden habe. Die neue Schule hat aber G9, weswegen ich sofort in die 11. Klasse gekommen bin, aber auch bis zur 13. Klasse hingehen muss. Also welchen Abschluss habe ich jetzt ? Eigentlich müsste ich doch gar keinen haben, da ich ja nie eine Prüfung o.ä. geschrieben habe und in keinem Zeugnis irgendwas was von einem Abschluss steht, lediglich dass ich in die Oberstufe verstetzt wurde. Vielleicht kenn sich ja jemand aus .. :) LG Bennet

...zur Frage

Wie mit Wut und Ungerechtigkeit umgehen?

Hallo, bald fängt bei mir wieder die Schule an und ich komme in die 10. Klasse eines Gymnasiums. Genau bei dem Gedanken kauert nicht nur mir, sondern auch meinen Mitschülern und sogar Lehrern die ganze Wut über g8 auf. Welche Idioten (sorry, "Politiker") haben sich diesen Schwachsinn ausgedacht und eingeführt. Es ist doch einfach ein Widerspruch in sich. Wir sollen mehr Stoff in weniger Zeit mit Nachmittagsunterricht und Hausaufgaben lernen. Bald wird g9 wieder eingeführt. Sie sollen nicht mehr als 30 Schulstunden die Woche haben, selbst im Abitur bzw. der Oberstufe. Wie ungerecht ist das denn uns gegenüber? ?? Ich hatte schon in der fünften Klasse weitaus mehr als 30 Stunden...musste einige meiner Hobbys wegen diesem Schulsystem aufgeben. Nicht mal eine Entschuldigung von der Politik bekommt man dafür, dass man nicht mal mehr besser behandelt wurde wie ein Versuchskaninchen....niemand hat sich jemals um uns Schüler gekümmert! Hauptsache wir bringen früher das Geld in die Staatskasse...

Worum es mir eigentlich geht: Wie kann ich mit dieser Ungerechtigkeit und Wut leben und mich damit abfinden, dass ich nicht das Glück haben werde nach 13 Jahren Abitur zu haben? Einige werden vielleicht sagen, "finde dich damit ab" aber so leicht ist das nicht, wenn man selber diesen ganzen Stress durchmacht und weiter durchmachen muss und man dann hört, dass die neuen bis zur oOberstufe kein Nachmittagsunterricht haben werden und auch kaum Hausaufgaben machen müssen, weil sie ja nun genug ZEIT haben.......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?