G8 oder G9 - was ist besser?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Gymnasium in 9 Jahren 55%
Gymnasium in 8 Jahren 36%
Beides gleich gut 5%
Keins ist gut 5%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Beides gleich gut

Hallo,

beides gleich gut, bzw. vom Schüler abhängig.

Ich finde es sollte beides geben und dann als Wahlmöglichkeit. Ich bin selber auf einem Gymnasium, wo ich mein Abitur in 8 Jahren machen werde. Ich komme sehr gut mit dem Stoff klar und überspringe jetzt sogar ein Schuljahr. Klar es gibt auch Schüler, denen der Stress zu hoch wird. Für diese Schüler wäre dann das G9-Gymnasium besser.

Eine große Rolle hierbei spielt das Thema "Alter". Wenn man im G8-Gymnasium ist, ist man einfach schneller mit der Schule fertig und kann eher ins Berufsleben einsteigen. Durch das Zeitersparnis, kann man nach der Schule auch erstmal ein Jahr eine Auszeit nehmen und zum Beispiel ein Auslandsjahr machen oder Jobben. Viele stellen sich hier aber auch die Frage, ob ein Jahr wirklich so viel ausmacht.

Ein Problem vom G8-Modell ist der Lerndruck. Man hat weniger Unterricht, weil der Stoff ja auch in einem Jahr eher durchgezogen werden muss. Beim G9-Modell würde mehr Zeit zum lernen und vertiefen der Lerninhalte bleiben.

Außerdem hat man beim G9 vielleicht mehr Freizeit und mehr Zeit für Hobbys etc. Na ja ich finde das G8-Modell gut

LG Jasmin

Gymnasium in 9 Jahren

Genieße es noch, dass du keinen Stress hast! :) Ich stehe kurz vor dem Abitur und mit meinem Jahrgang wurde das G8 wieder eingeführt. Ich muss sagen, dass das erste Jahr in der Oberstufe tatsächlich noch ziemlich entspannt war, aber danach ging es echt rund. Da war ich schon froh, wenn ich vor um 11 schlafen gehen konnte. ^^ Ich finde G9 wirklich besser und habe auch ehrlich gesagt nie verstanden, warum G8 überhaupt eingeführt wurde. Was ist so schlimm daran, alles ein Jahr länger zu machen, dafür aber ein bisschen entspannter? In meinem Jahrgang kämpfen viele mit Erschöpfungsdepressionen oder den ersten Symptomen für ein Burnout. Und ganz ehrlich: ich finde es lachhaft, dass jetzt auf einmal festgestellt wird, dass so viele Minderjährige anfangen zu studieren. :D

Ohaaa das in deiner Klasse klingt echt nicht gut :/ Und danke für die Antwort

0

Dass Minderjährige studieren liegt aber nicht an G8 selber, sondern an Eltern, die ihre Kinder entweder zu früh einschulen oder eine Klasse überspringen lassen. Normalerweise fängt man im siebsten Lebensjahr, also wenn man 6 ist, mit der Schule an und ist dem entsprechend mit 18 fertig.

0
Gymnasium in 8 Jahren

Ich bin auch in der 9. Klasse auf einem Gymnasium. G8 finde ich einfach besser, weil wir sind ein Jahr kürzer auf der Schule und der Druck ist gering. Bei mir sind nur die Wochen Stress in denen die Lehrer alle Arbeiten schreiben wollen... Sonst geht alles klar. 

Die Schüler die G8 haben können ein Jahr früher anfangen zu studieren oder können sich noch ein Jahr Zeit nehmen um beispielsweise ein FsJ zumachen oder ein Aupair. Die sind dann auf dem gleichen Stand wie die G9 Schüler.

Jedoch wurde bei mir in der Schule G8+ vorgeschlagen aber nicht durchgesetzt. Ich würde jeder Zeit G8+ nehmen als G8 oder G9... Bei G8+ geht man in der 10. statt die in den Unterricht einige Zeit lang zu einem  Betrieb und arbeitet dort (ich meine NICHT das Schülerpraktikum in der 9.) und sammelt Erfahrungen, welche sich auch später für gut erweisen (so wurde es uns erklärt).

Bei meiner Schule war G8, jedoch ein Reinfall, den unsere Schülerzahlen sind sehr runtergegangen. Nach meinen Jahrgang ist wieder G9, was wiederum für mein Jahrgang den Nachteil hat, das wir, wenn wir sitzen bleiben, zwei Jahre später Abi machen (statt 2020 in 2022).

Gymnasium in 8 Jahren

Also ich freue mich darüber, dass ich ein Jahr weniger habe, weil ich auch sehr gut mit der Schule klar komme. Aber G9 ist für Schüler, die etwas langsamer sind, deutlich besser. Die Länder können aber mit G8 viel Geld sparen: In Summe wird weniger Unterricht erteilt, trotz Nachmittagsunterricht - sind weniger Arbeitsstunden der Lehrer bzw. benötigte Lehrstellen: Weniger zu zahlen! Das wird natürlich durch irgendwelche Statistiken und Studien "belegt", aber ist letztendlich Unsinn. Ich wähle aber G8, weil für mich als recht guten Schüler teilweise noch mit G8 wenig spannend ist...

Gymnasium in 9 Jahren

Da ich wohl wie die meisten nur eine Alternative kennen gelernt habe, kann ich natürlich keinen direkten Vergleich ziehen. Ich hatte selbst noch G9 und fand es noch einigermaßen entspannt. 2 Jahrgänge unter uns fing dann G8 an, die G8er hatten schon ab der 5. Klasse mehrfach bis Nachmittags Unterricht (fing bei uns dann so richtig erst in der 9. Klasse an) und Themen wurden teilweise nicht ganz so intensiv behandelt. (Sehe ich jetzt an meinem Bruder, der im G8 ist) Außerdem finde ich das Alter beim Abitur im G9 (meist 18 oder 19) deutlich besser als das Alter bei G8, hier ist ja teilweise noch nicht mal die Volljährigkeit erreicht. Das kann spätestens dann, wenn das Studium/Ausbildung nicht Wohnortnah absolviert wird zu Problemen führen.

Außerdem arbeitet man später noch lang genug.... da muss man nicht schon im Kindesalter Stress machen.

Ja ich kenne eben nur G8. Naja in der Grundschulzeit habe ich in einem G9-Bundesland gelebt, aber in der Grundschule hat das ja keine Auswirkungen, vor allem weil man von der Grundschule nicht unbedingt auf's Gymnasium gehen muss. Aber ab der 5. Klasse, also zum Anfang vom Gymnasium, habe ich G8 gehabt. Ok das sind gute Argumente, danke für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?