Das Schuljahr ist gelaufen, deine Noten sind nicht so gut und jetzt wiederholst du freiwllig.. ist doch nicht schlimm... sehe es als Chance dich beim zweiten mal zu verbessern....

Jetzt hast du erstmal Sommerferien... in den letzten wochen der Sommerferien kannst du dir jeden Tag kurz nochmal den Mathe- und Englischstoff der 10. Klasse anschauen.. du weißt, was in den Fächern in etwa auf dich zu kommen wird, also hast du die Möglichkeit dich zu verbessern.

In allen Fächern lernen und zur Not in den Hauptfächern Nachhilfe nehmen. Frag doch mal bei den Oberstufenschülern. Dort ist vielleicht einer, der dir mit Englisch oder Mathe helfen kann. 

In Mathe musst du den Schulstoff verstehen, dafür kannst du dir z. b YouTube Videos anschauen (TheSimpleMath, DorFuchs etc.) und ganze viele Übungsaufgaben machen.

In Englisch gibt es viele Lernseiten, um z. B die Grammatik zu pauken (ego4u.de oder englisch-hilfen.de)

Für Deutsch frag ich mich immer, was man dafür lernen soll.... Wenn du Mathe Hilfe brauchst, schick mir ne Freundschaftsanfrage...

...zur Antwort

ich bin auch sehr schüchtern in der Schule bzw. allgemein sehr ruhig. Im Unterricht beteilige ich mich so 3 - 4 pro Stunde, aber dann bin ich mir auch sehr sicher. Wenn ich mich unsicher bin und nur eine Vermutung habe, traue ich mich nicht, mich zu melden. Abgesehen von Mathe, da sag ich gar nichts mehr :(( Ich denke so geht es vielen.

Du musst dich einfach überwinden und dich am Unterricht beteiligen. Sag dir immer wieder, dass es deinen Mitschülern sicherlich ähnlich geht und die wissen auch nicht alles und machen auch mal etwas falsch bzw. sagen etwas falsches. Wenn du mal eine falsche Antwort gibst, ist es eigentlich nicht so schlimm. Aus Fehler lernt man und du bist in der Schule um zu lernen und nicht, weil du schon alles weißt.

Klar, du brauchst auch etwas Fachwissen und das musst du dir zu Hause aneignen. Schau dir wenn du z. B morgen Englisch hast, nochmal an, was ihr in der Englischstunde gemacht habt. Dann kannst du in der Stunde besser mitarbeiten, weil du vorbereitet bist.

Einige brauchen auch eine "Motivation" um sich zu melden. Man kann z. B:

Ein Art Wettrennen machen. Wenn jemand neben dir sitzt, der auch eher still ist, könnt ihr so was wie eine "Wette" machen, wer sagt mehr !

Du kannst auch z. B 5 Stifte auf dem Tisch zu legen. Das bedeutet, dann das du dich 5 mal melden musst. Wenn du dich am Unterricht beteiligt hast, legst du einen Stift wieder zurück.

 Andere Möglichkeit wäre eine Strichliste zu machen. Also immer einen Strich zu machen, wenn du etwas zum Unterricht beigetragen hast, dabei könntest du auch notieren, ob der Beitrag sinnvoll, richtig oder falsch war.

Sei einfach Mutig. Wenn du etwas falsches sagst, ist doch egal. Passiert jedem mal und daraus kann man auch lernen. Und schau dir zu Hause an, was im Unterricht gemacht wurde, damit du vorbereitet bist

Wenn es nicht klappt. Dann streng dich weiterhin im schriftlichen an. Einige Schüler sind eben im Schriftlichen besser, ich gehör auch dazu. Jeder Mensch ist anders und hat andere Talente

Zur mündlichen Note gehören ja auch Hausaufgaben, kleine Teste und dein Verhalten im Unterricht (ob du deine Aufgaben gut bearbeitest und so). Manchmal kann man seine Note auch durch freiwillige Referate verbessern.

...zur Antwort

Hallo

doch das glaube ich ihr nicht .

Die wenigsten Ritzen aus langeweile oder weil sie Aufmerksamkeit wollen. Viele die Ritzen haben größere Probleme, aber wollen darüber auch nicht reden bzw. verkriechen sich und verstecken die Ritznarben.... so ist es zumindest bei mir (bin Schülerin 8. Klasse). Darüber glaube ich auch nicht wirklich, dass sie es aus langweile tut.

Was du tun kannst: Sei für deine Freundin da und höre ihr zu, wenn sie dir etwas erzählen will. Lass ihr aber Zeit selber zu entscheiden, ob und wann sie dir etwas erzählen will. Wenn du sie zu sehr bedrängst, könnte es sein, dass sie sich abgrenzt....

Du könntest deiner Freundin erklären, dass das ritzen keine Probleme löst und dadurch schlimm Narben entstehen, die immer bleiben werden. Außerdem, dass es eine Sucht ist und sie alleine gar nicht bzw. schwer wieder herauskommt.

Falls ihr auf die Idee kommt mit einem Lehrer zu reden, sollte sie aber bedenken, dass Lehrer keine Schweigepflicht haben und jederzeit zu ihren Eltern gehen können. Also du solltest auf keinen Fall ohne das Wissen deiner Freundin zu einem Lehrer gehen. Aber mit einem Lehrer zu reden, kann manchmal der erste Schritt sein, über das Problem zu reden. Ich habe auch als erstes mit meinem Lehrer geredet, aber als ich dann über das ritzen erzählt habe, hat er mich sozusagen gezwungen, dass mit meinen Eltern reden soll..  

Sei einfach für deine Freundin da und versuche ihr zuzuhören und sie vom Ritzen abzulenken. Es gibt auch sehr viele Skills (kannst du ja mal googeln), aber die bringen nur in dem Moment etwas und lösen keine Probleme. Ich versuche mich, wenn ich den Drang zum Ritzen habe, immer mit meinen Hobbys abzulenken (bei mir Matheaufgaben rechnen oder Klavier spielen).

...zur Antwort

Hallo,

es gibt doch sehr viele Übungen und Erklärungen im Internet zu fast allen Mathethemen.

Erklärungen findest du z. B auf frustfrei-lernen.de

und Aufgaben z. B auf Klassenarbeiten.de

Du kannst dir auch Videos auf YouTube zu den verschiedensten Mathethemen anschauen. Die Videos von DorFuchs oder TheSimpleMath sind ganz gut. Ersteres macht Mathesongs und zweiteres Erklärungsvideos

Wenn du konkrete Fragen zu einem Mathethemen hast, kannst du hier bei GF auch mal eine Frage stellen oder du schickst mir eine Freundschaftsfrage - bin ziemlich gut in Mathe..

LG Jasmin

...zur Antwort

Hallo,

naja wie sollen wir dir da jetzt weiterhelfen ? Mir geht es in der schule sehr ähnlich glaube ich.. wenn wir Gruppen - oder Partnerarbeit machen müssen, dann sagen die anderen nur "Ich arbeite nicht mit Jasmin zusammen".. ich fühl mich dann immer ausgeschlossen und gehasst.. Wenn niemand mit mir zusammenarbeiten will, dann frage ich einfach den Lehrer,  ob ich es alleine machen kann. Meistens ist das möglich und die Lehrer haben nichts dagegen. Frag doch mal, ob du die Partnerarbeit auch alleine machen kannst... ist doch besser alleine, als mit irgendjemanden, der eigentlich gar nicht mit dir zusammenarbeiten will.

Ansonsten könntest du auch versuchen irgendwie Freunde in der Klasen zu finden. Spreche die Leute doch mal in der Pause an und vielleicht habt ihr ja irgendwelche gemeinsamen Interessen, wodurch sich ein Gespräch entwickelt und die Leute merken, das du gar nicht so schlimm bist und dich dadurch mehr in die Klassengemeinschaft integrieren

LG Jasmin

...zur Antwort
Mathe

Naja Lieblingsfächer habe ich in der schule viele: Chemie, Physik, Englisch, Latein, Spanisch, Französisch, Biologie und Mathe...

Mit der Mathematik beschäftige ich mich auch gerne außerhalb der schule, weil es einfach Spaß macht Aufgaben zu rechnen und sich neues Wissen anzueignen...

Außerdem ist die Mathematik logisch und einfach, dafür braucht man nicht so viel zu lernen... wenn man es versteht..

Am schlimmsten in der schule sind die Pausen und am langweiligsten der Deutschunterricht ;)

...zur Antwort

Hey,

erstmal musst du dich gut vorbereiten. Das lernen und die Vorbereitung auf die arbeit ist die halbe Miete. Wenn du alles kannst und verstanden hast, brauchst du auch nicht mehr so aufgeregt zu sein.

Was beim nächsten mal auch helfen kann (bei mir zumindest): Einen kleinen Spicker zu machen. Den sollst du natürlich nicht bei einer arbeit anwenden. Aber dort kannst du dir schwer zu merkende Begriffe, Jahreszahlen oder was auch immer drauf schreiben und dann hast du in der Pause vor der arbeit oder morgens vor der Schule noch etwas, wo du nochmal drauf schauen kannst. Das gibt Sicherheit und beruhigt.

Geh abends vor der Klassenarbeit früh genug schlafen, höre vielleicht noch etwas ruhige Musik um abzuschalten und stehe morgens früh genug auf. Dann morgens in Ruhe frühstücken und etwas trinken, um die Konzentration zu fördern.

Auch Sport könnte helfen. Das hilft um Stress abzubauen und dient als guter Ausgleich. Du kannst auch etwas anderes zum Ausgleich machen.

Je nach Typ kann ein Entspannungstraining hilfreich sein: zwischendurch die Augen schließen, Lieblingsmusik hören, spezielle Entspannungs-CDs hören.

Sag dir vor einer Prüfung immer wieder einen positiven Satz, wie z. B "Ich schaffe das" oder "Was soll schon passieren, ich bin gut vorbereitet" etc. Das hilft wirklich. Zumindestens ist es besser, als wenn man negative Gedanken im Kopf hat, wie z. B "ich schaff das eh nicht"

Mach dir keinen zu großen Druck und dann du die bio Arbeit bestimmt ;)

...zur Antwort

Hallo,

mit einer 6 - egal in welchem Fach - bleibst du leider sitzen. Spreche nochmal mit dem Fachlehrer in Französisch. vielleicht kannst du dich ja noch irgendwie auf eine 5- verbessern. Lehrer geben doch ungerne eine 6, da muss schon eine komplette Arbeitsverweigerung oder so vorliegen.

LG Jasmin

...zur Antwort

Hey,

erstmal musst du dich gut vorbereiten. Das lernen und die Vorbereitung auf die arbeit ist die halbe Miete. Wenn du alles kannst und verstanden hast, brauchst du auch nicht mehr so aufgeregt zu sein.

Was auch helfen kann (bei mir zumindest): Einen kleinen Spicker zu machen. Den sollst du natürlich nicht bei einer arbeit anwenden. Aber dort kannst du dir schwer zu merkende Begriffe, Jahreszahlen oder was auch immer drauf schreiben und dann hast du in der Pause vor der arbeit oder morgens vor der Schule noch etwas, wo du nochmal drauf schauen kannst. Das gibt Sicherheit und beruhigt.

Geh abends vor der Klassenarbeit früh genug schlafen, höre vielleicht noch etwas ruhige Musik um abzuschalten und stehe morgens früh genug auf. Dann morgens in Ruhe frühstücken und etwas trinken, um die Konzentration zu fördern.

Auch Sport könnte helfen. Das hilft um Stress abzubauen und dient als guter Ausgleich. Du kannst auch etwas anderes zum Ausgleich machen.

Je nach Typ kann ein Entspannungstraining hilfreich sein: zwischendurch die Augen schließen, Lieblingsmusik hören, spezielle Entspannungs-CDs hören.

Sag dir vor einer Prüfung immer wieder einen positiven Satz, wie z. B "Ich schaffe das" oder "Was soll schon passieren, ich bin gut vorbereitet" etc. Das hilft wirklich. Zumindestens ist es besser, als wenn man negative Gedanken im Kopf hat, wie z. B "ich schaff das eh nicht"

Mach dir keinen zu großen Druck und dann schaffst du die nächsten Klassenarbeiten bestimmt

Viel glück

...zur Antwort

Naja.. was heißt bei Fehltagen "ok" ?? Wenn man krank ist, ist das eben so und dann soll man auch nicht zur  schule gehen. Einige sind eben öfter krank wie andere.. Ich bin auch in der 8. Klasse und habe sehr viele Fehltage.. also ich glaube so 20 dieses Halbjahr..

...zur Antwort

Hier auch 8. Klasse Gymnasium G8. Außerdem steh ich auch überall 1 und in Mathe wahrscheinlich mit einer 5 schlechter wie du..

Hast du schon mal über eine Nachhilfe nachgedacht ? Könnte evtl. helfen. Manchmal geben auch Schüler höherer Klassenstufen Nachhilfe. Du kannst dich ja mal an der Schule erkundigen, vielleicht hat jemand aus der 10. Klasse oder Oberstufe Lust dir mit Mathe zu helfen. Dadurch haben beide Seiten einen Vorteil: Du lernst Mathe und verstehst den Stoff und dein Nachhilfelehrer kann den Stoff der 8. beim erklären nochmal wiederholen sowie das Erklären lernen. Ich helfe selber jemanden aus der 6. Klasse mit Mathe und Englisch ;-)

Du kannst auch mal bei YouTube gucken. Kennst du DorFuchs ?? Der macht so Mathesongs, vielleicht hilft dir das ja beim verstehen. Ansonsten bietet YouTube auch sehr viele gute Erklärungsvideos im Bereich Mathe.

Wichtig ist auch, dass du den Mathestoff verstehst. Auswendiglernen bringt dir in Mathe kaum etwas ;) Wenn du es verstanden hast, folgen Übungsaufgaben bis du es perfekt kannst. Aufgaben kannst du dir vom Lehrer holen, aus dem Schulbuch oder im Internet (z. B Klassenarbeiten.de)

Du kannst ja auch mit Klassenkameraden zusammen lernen. Wenn du gut in den Sprachen: Spanisch, Deutsch und Englisch bist, kannst du dort helfen und deine Mitschüler helfen dir dann mit Mathe.

Wenn du mal eine Arbeit verhaust, kannst du deinen Lehrer auch fragen, ob du ein Referat halten kannst, um die Note zu verbessern

...zur Antwort

Hallo SweetAnnabell,

das hatte ich auch schon oft. Versuche doch mal das Handy einfach neu zu starten. Bei mir klappt das dann meistens.

Ansonsten liegt es an deiner Internetverbindung. du kannst auch einfach abwarten, vielleicht hat er sein Handy auch einfach ausgeschaltet und deine Nachricht ist deshalb noch nicht angekommen.

Oder er hat dich blockiert, dann kommt auch nur ein Häckchen, glaub ich..

LG MatheJas

...zur Antwort

Hey,

ich spreche selber sehr oft mit einem Lehrer über ein paar Probleme. Bei mir geht es um Mobbing, Ausgrenzung, Ritzen und anderes. Ich kann ja mal etwas von meinen Erfahrungen schildern:

Mein Geschichtslehrer hat mich angesprochen, weil ich im Unterricht kaum bei der Sache war und dann vorgeschlagen, dass wir uns an einem Freitag in der 5/6. Stunde treffen und darüber reden. Er hat zu mir gesagt, dass er mit niemanden erzählt,  was ich ihm sage... ich habe erst auch nur vom Mobbing und anderem geredet. Aber als ich ihm dann erzählt habe, dass ich mich selber verletze und ritze, hat er mich so zusagen gezwungen, dass ich mit meinen Eltern reden muss. Ansonsten hätte er es meinen Eltern gesagt. Ich wollte meinen Eltern immer verheimlichen, dass ich mich ritze. Jetzt wissen sie es und haben kein Verständnis dafür..  Lehrer sind damit häufig überfordert und gehen gleich zu den Eltern..

Du kannst mit deiner Lehrerin zwar darüber sprechen. Aber sie hat keine Schweigepflicht und kann es deinen Eltern sagen. Wenn deine Eltern nichts wissen sollen, dann solltest du auch nicht mit deiner Lehrerin reden.  

Bist du schon 14 Jahre ?? Wenn ja, kannst du ohne Wissen deiner Eltern zu Ärzten etc. gehen. Die haben nämlich Schweigepflicht, wenn du mindestens 14 bist.

Du kommst nicht gleich in die Psychiatrie, nur weil du dich selber verletzt, keine sorge..

LG Jasmin

...zur Antwort

Das kannst du ausschalten. Einfach auf Einstellungen => Account => Datenschutz

Dort kannst du selber bestimmen wer was sieht 👍

...zur Antwort

Hey du :)

Nein, darum fliegst du nicht gleich von der Schule. Du schaffst wahrscheinlich die Versetzung nicht und bleibst sitzen. Das heißt du musst die Klassenstufe nochmal machen und hast dann Zeit dich in Geschichte und Englisch zu bessern.

Allerdings, wenn du jetzt schon wiederholst und es beim zweiten mal schon wieder nicht schaffst, versetzt zu werden, dann musst du wahrscheinlich von der Schule und auf eine niedrigere Schulform, sprich z. B von Gymi auf Real.

Das ist aber alles vom Bundesland abhängig. Am besten sprichst du deine Lehrer mal an oder googelst die Regelungen für dein Bundesland im Internet

Ich muss dir aber widersprechen. Englisch ist nicht das schlimmste Fach. Das schlimmste Fach in der Schule ist Deutsch :DD

In dieser Frage, habe ich mal ein paar Lerntipps für Englisch geschrieben, vielleicht hilft es dir ja auch: https://www.gutefrage.net/frage/hat-jemand-gute-tipps-um-english-zu-lernen?foundIn=unknown_listing

Bei deiner Aussage, dass Geschichte langweilig ist, gebe ich dir Recht ;))

...zur Antwort

Das ist von dir abhängig. Jeder Schüler lernt anders. Ich schau mir jeden Tag das an, was wir in der Schule an dem Tag gelernt haben. Wenn ich dabei etwas nicht verstehe, frage ich in der nächsten Stunde den Fachlehrer, ob er es nochmal erklären kann. So ist das eigentlich sehr effektiv, weil man regelmäßig lernt und nicht einen Tag vor der Arbeit verzweifelt und alleine vor dem Lernstoff sitzt. Meine Lerntipps findest du in dieser Frage: https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

 Viele fangen erst am letzten Tag vor einer Klassenarbeit mit dem lernen an. Das kann auch klappen, aber es kann auch passieren, dass es so viel zum lernen ist und man es nicht an einem Tag schafft.

Einige werden auch nervös, wenn sie erst am letzten Tag vor der Klassenarbeit lernen, weil sie dann auf einmal merken "ich kann das ja gar nicht". Darum empfehle ich eher, früh genug mit dem lernen anzufangen.

...zur Antwort

Hallo,

dass ist der Name, welche derjenige eingespeichert hat. Wenn man bei WhatsApp auf Einstellungen geht und dann auf Profil, kann man sein Profilbild ändern und seinen Namen dort eintragen. Derjenige hat wohl nicht seinen Namen hingeschrieben, sondern einfach nur "~". Du kannst in dem Gruppenchat ja mal fragen, ob jeder seinen Namen aufschreiben kann. Wenn du die Nummer dann mit Namen bei dir in Kontakten abspeicherst, steht dort das was du in deinen Kontakten gespeichert hast.

LG :)

...zur Antwort

Hallo,

ich bin jetzt in der 8. Klasse und lerne auch vor. Ich kann den Stoff bis zur 12. Klasse in Mathe und lerne schon den Stoff in Chemie und Physik der 9. und 10. Klasse. Das ist aber auch Interesse.. also ich interessiere mich sehr für die Mathematik. Wenn man sich für das Fach nicht interessiert, macht man so etwas nicht. Wenn man wirklich vor lernt, soll es ja auch Spaß machen.

Als Vorteil sehe ich, dass man sich intensiv mit dem Unterrichtsfach auseinandersetzt und sich selber Wissen aneignen kann. Wenn du jetzt in der 9. Klasse gute Noten hast und Zeit hast, dich mit dem Stoff der 10. zu beschäftigen, erleichtert es dir das 10. Schuljahr, weil du dann schon vieles kannst.

Aber es gibt dabei auch viele Nachteile, finde ich. Wenn du dich alleine mit dem Schulstoff einer höheren Klassenstufe beschäftigst, könnte es passieren, dass du etwas falsch verstehst und falsch gelerntes prägt sich ein. Wenn du für Mathe etwas lernen möchtest und fragen hast, kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage auf GF schicken.

Ich weiß jetzt nicht, ob es ein Vor- oder Nachteil ist.. Also der Unterricht wird zum Teil sehr langweilig. Für mich ist der Chemie und Physikunterricht im Moment richtig langweilig und dann passe ich meistens gar nicht auf, was der Lehrer redet, schreibe aber trotzdem eine 1.  

Es könnte auch passieren, dass du etwas durcheinander kommst. Also ich meine, wenn du jetzt in der 9. bist und den normalen Schulstoff paukst und dich dann noch mit dem Stoff der 10. Klasse beschäftigst. Das muss aber nicht passieren.. also bei mir zumindest nicht

Also wenn deine Noten gut sind und du Interesse an einem Schulfach hast, dann kannst du ja schon etwas aus der nächsten Klassenstufe lernen. Googel einfach mal nach dem Lehrplan von deinem Bundesland und schaue dort, was bei euch im nächsten Schuljahr durchgenommen wird.

LG :)

...zur Antwort

Wenn du auf einem Gymnasium bist und die Versetzung in Klasse 11 schaffst oder wenn du auf einer Realschule bist und die Quali schaffst, kannst du:

  • Auf ein Allgemeinbildendes Gymnasium wechseln und die 11 - 13 Klasse machen. Nach erfolgreichem Abschluss der 11. Klasse hättest du dann die Allgemeine Hochschulreife und kannst damit alles studieren.
  •  Auf ein Berufliches Gymnasium wechseln und dort die 11 -13 Klasse machen. An einem Beruflichen Gymnasium brauchst du eventuell nur Englisch weitermachen. Wenn du 4 Jahre eine zweite Fremdsprache hattest, hast du die Pflicht 2. FS erfüllt. Du kannst an dem BG natürlich auch freiwillig noch eine dritte FS lernen - meistens Spanisch. Das musst du aber nicht. Berufliche Gymnasium gibt es z. B Wirtschaft, Technik etc. Hier erwirbst du auch die Allgemeine Hochschulreife - also die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule.
  • Auf die FOS wechseln. Die Schulform dauert zwei Jahre und du hast damit den Abschluss Fachabitur - also die Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule. Im ersten Jahr, musst du irgendein Praktikum machen, aber das wird dir ja an der Schule gesagt.  

Du kannst nach der 10. Klasse natürlich auch mit dem Realschulabschluss aufhören und:

  • eine Ausbildung machen
  • FSJ machen
  • Irgendeine Schulform an einer BBS besuchen und so deinen Abschluss noch verbessern oder einen anderen Abschluss erwerben.

Jahrespraktikum oder so arbeiten ist nicht möglich, weil du noch schulfpflicht bist. Ich denke mehr gibt es auch nicht. Du kannst dich auch bei der Argentur für Arbeit beraten lassen.

...zur Antwort

Hallo,

in einem Fach wie Biologie geht es erstmal darum, dass ihr fachlich das richtige schreibt. Wenn in der Klassenarbeit eine Frage steht, muss er erstmal Punkte für eine richtige Antwort oder eben keine bzw. wenige Punkte für eine falsche Antwort geben. Rechtschreibfehler darf er mitbewerten, aber nur ein paar Punkte abziehen. Wenn du fachlich das richtige auf die Frage geantwortet hast, darf er dir bei der Aufgabe nicht 0 Punkte oder so geben, weil du ein paar Rechtschreibfehler hast.

Was in der Klassenarbeit vorkommt, muss irgendwie im Unterricht behandelt worden sein - es können natürlich immer Transferaufgaben in jedem Fach vorkommen, wo ihr zeigen müsst, dass ihr das Thema verstanden habt und nicht nur auswenig gelernt habt. Aber die Aufgaben müssen auch einen Zusammenhang zu eurem Unterrichtsthema haben

Am besten sprecht ihr mal mit dem Lehrer und erklärt sachlich, was ihr an den Arbeiten etc. nicht gut findet. Wenn das Gespräch nichts bringt, könnt ihr immer noch mit eurem Klassenlehrer oder als letztes mit der Schulleitung darüber sprechen.

...zur Antwort

Eine Lineare Funktion hat die Form y = m * x + b.

Dabei ist "m" die Steigung der Funktion und "b" der y-Achsenabschnitt.

Geradengleichung mit zwei Punkten bestimmen. Im ersten Schritt musst du die Steigung, also m berechnen. Das kannst du mit der Formel

m = (y2-y1) / (x2-x1) berechnen. Du setzt also einfach die x und y-Werte der beiden Punkte in die Formel ein

m = (y2-y1) / (x2-x1)

m = (0-7,5) / (4-(-1))

m = -7,5 / 5

m = 1,5

Im nächsten Schritt musst du noch "b" berechnen. Dafür setzt "m" und einen der beiden Punkte (egal welchen) in die Geradengleichung y = m * x + b ein. Ich nehme mal den Punkte (4/0)

y = m * x + b

0 = 1,5 * 4 + b

0 = 6 + b I -6

-6 = b

Die Funktion ist also y = 1,5x - 6

Zur Probe kannst du die gegeben Punkte auch noch einsetzen:

(4/0) => 0 = 1,5 * 4 - 6

(-1/7,5) => 7,5 = 1,5 * (-1) -6

Jetzt zu den Schnittpunkten. Was meinst du damit genau ??

a) Schnittpunkt von zwei Funktionen ?

Um den Schnittpunkt von zwei Funktionen, z. B y = 1,5x -6 und y = x +3 zu berechnen, musst du die beiden Funktionen erstmal gleichsetzen und nach x auflösen

1,5x -6 = x +3 I-x

0,5x -6 = 3 I+6

0,5x = 9 I:0,5

x = 18

Jetzt setzt du den x-wert in eine der beiden Funktionen ein, um den y-Wert zu berechnen

f(x) = x + 3

f(18) = 21

Der Schnittpunkt der beiden Funktionen ist also (18/21)

b) Nullstellen und y-Achsenabschnitt der Funktion f(x) = x + 3

Wenn du die Nullstellen berechnen möchtest, musst du die Funktion einfach nur Null setzen und nach x auflösen.

0 = x + 3 I-3

-3 = x  

NS (-3/0)

Um den y-Achsenabschnitt zu berechnen, musst du für x 0 einsetzen

y = 0 + 3

Sy (0/3)

...zur Antwort

a > 1 Die Parabel ist nach oben geöffnet und schmaler wie die Normalparabel

a = 1  Dies ist die nach oben geöffnete Normalparabel

0 < a < 1 Die Parabel ist nach oben geöffnet und breiter wie die Normalparabel

−1< a < 0 Die Parabel ist nach unten geöffnet und breiter wie die Normalparabel

a = −1  nach unten geöffnete Normalparabel

a < −1 Die Parabel ist nach unten geöffnet und schmaler wie die Normalparabel

Die richtige Lösung ist dann:

1 =  2x²

2 = x²

3 = 0,5x²

4 = -2x²

5 = -0,5x²

...zur Antwort

Ich habe zwei so kleine Brüder ^^ Die manchmal ziemlich nerven. Ich beschäftige die beiden dann eine weile: backen, Brettspiele spielen oder ich lese etwas vor. Wenn ich mich eine Weile mit meinen Geschwister beschäftige, lassen sie mich dann auch in Ruhe. Beschäftige dich wenn du Zeit hast einfach mit ihm und macht etwas, was er machen darf..

Oder erkläre es ihm und überlege Alternativen, was er machen kann...

...zur Antwort

Ich bin auch in der 8. Klasse/Gymnasium.

  • Verschaffe dir einen Überblick.
  • Erstelle eine Liste, was du alles machen musst 
  • Lernplan erstellen, sprich teile den Lernstoff in kleine Portionen ein und halte zeitlich fest, wann du dich womit beschäftigst
  • Pausen einplanen, spätestens nach 90 Minuten eine Pause einlegen
  • Gesunde Ernährung, dann kannst du dich besser konzentrieren
  • Belohnungen bei Erfolg
  • aufgeräumtes Arbeitsplatz
  • Ruhe ist wichtig: Fernseher, Handy etc. ausschalte
  • Fenster öffnen und regelmäßig für frische Luft sorgen
  • An einem ruhigen Ort lernen
  • Überlege zu welcher Zeit dir das lernen am leichtesten fällt (Ist bei jedem anders)
  • Einfach anfangen , das anfangen ist meistens am schwersten

Eigentlich lernt doch jeder Schüler anders:

Verbinde unterschiedliche Methoden: Lese Texte laut vor, schreib Dir Wichtiges heraus oder markiere Informationen farbig. Mach Dir Stichpunkte, fertige Zeichnungen oder Mindmaps an. => Abwechslungsreich lernen

Fertige Karteikarten an. Dabei beschränkst Du Dich auf das Wichtigste und fasst dieses grob und in eigenen Worten zusammen. Dadurch lernst Du bereits, während Du die Karten erstellst. Zudem kannst Du Karteikarten überall mit hinnehmen und Dir unterwegs immer wieder anschauen.

Versuche, den Stoff zu visualisieren und finde Eselsbrücken. Wenn Du abstrakte Lerninhalte auf Deinen Alltag beziehst oder mit persönlichen Interessen oder bereits bestehendem Wissen verknüpfst, fällt es Dir leichter, diese zu behalten.

Das gelernte immer wieder wiederholfen. Dabei ist es wichtig, dass Du Deine Karteikarten und Zusammenfassungen zunehmend weniger zu Hilfe nimmst und stattdessen versuchst, den Stoff aus dem Kopf zu ergänzen

Les dir das ganze vor dem schlafen gehen nochmal durch. Im Schlaf wird es nochmal verarbeitet.

Ich schau mir jeden Tag das an, was wir in der Schule an dem Tag gelernt haben. Wenn ich dabei etwas nicht verstehe, frage ich in der nächsten Stunde den Fachlehrer, ob er es nochmal erklären kann. So ist das eigentlich sehr effektiv, weil man regelmäßig lernt und nicht einen Tag vor der Arbeit verzweifelt und alleine vor dem Lernstoff sitzt

https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

Wenn man im Unterricht gut aufpasst und mtiarbeitet, braucht man gar nicht mehr so viel zu lernen.

...zur Antwort

Hallo,

wie du lernst ist eigentlich egal. Du musst nur regelmäßig lernen und wiederholen. Du kannst, z. B

- Mit Karteikarten lernen: Auf einer Seite die frage und auf der anderen Seite die Antwort schreiben und die Karten dann immer wieder durchgehen

- Mit MindMaps lernen oder einen Zeitstrahl mit den Daten erstellen

- Den Lernstoff sprechen und mit dem Handy aufnehmen. Dann kannst du dir das nebenbei anhören => so lerne ich oft

- Lernzettel erstellen und das wichtigste Stichpunktartig in deinen eigenen Worten notieren

- Videos auf YouTube zum Thema ansehen

- Spicker schreiben, aber nicht nutzen. Ich schreibe mir oft einen Spickzettel, wo ich vor der Klassenarbeit noch mal drauf schauen kann, wenn ich mir bestimmte Wörter oder Jahreszahlen nicht merken kann. Vor der Klassenarbeit aber wegwerfen

- Eselsbrücken oder Merksätze bilden.

Wichtig ist, dass du den Stoff verstehst und regelmäßig lernst. LG Jasmin

...zur Antwort

f(x) = x^2 

Ableitung bilden

f´(x) = 2x

Mit der Steigung gleichsetzen und nach x auflösen

2x = 3 I:2

x  = 1,5

x-Wert in f(x) einsetzen

f(1,5) = 2,25

Lösung: P(1,5/2,25)

...zur Antwort

Was denkst du denn, wie deine Eltern darauf reagieren würden ?? Denkst du sie haben Verständnis dafür ?? Meine Eltern hatten bzw. haben dafür überhaupt kein Verständnis, machen mir eher Vorwürfe und es wäre besser, wenn sie es nie erfahren hätten. Aber ich musste es sagen, weil ich erst 13 bin und die Schweigepflicht erst ab 14 gilt. Mein Lehrer hat mich gezwungen, mit meinen Eltern zu sprechen.

Das beste ist wahrscheinlich, wenn du es deinen Eltern selber sagst. Eigentlich sollten Eltern so etwas ja schon wissen, aber manche Eltern reagieren, da eben überhaupt nicht verständnisvoll drauf.

Ich habe mit meiner Mutter erst über die Gründe geredet, warum ich ritze und hab dann gesagt, dass ich ritze. Vielleicht kannst du ja zu deinen Eltern hingehen und sagen, dass du kurz mit ihnen reden willst und dann erstmal über die Gründe sprichst, warum du es tust. Für Menschen, die noch nie geritzt haben, ist es anscheinend sehr schwer zu verstehen, wie man sich selber verletzen kann.

...zur Antwort

Hey,

was habt ihr denn für ein seltsames Schulsystem ??

Ich wähle als Lk's Mathe, Englisch, Deutsch Physik und dann noch Chemie oder Bio

So viel ich weiß, hat man doch nur 2 - 3 LKs und die anderen Prüfungsfächer werden dann im GK unterrichtet.

Wenn ich deinen Text so lese, würde ich eher zu Chemie tendieren. Für dein späteres Studium interessiert niemanden, ob du im LK Chemie oder Bio hattest. Wichtig ist immer der Abiturdurchschnitt für den NC. Also solltest du das Fach wählen, wo du glaubst, die bessere Note erzielen zu können und das ist ja bekanntlich auch oft zum Teil vom Lehrer abhängig. Außerdem rät deine Lehrerin dir ja auch zu Chemie.

Kannst ja mal den Lehrplan für die beiden Fächer googeln und mal schauen, was im LK behandelt wird.

LG Jasmin

...zur Antwort

Hey,

hier steht´s:

https://www.elternimnetz.de/familie/kinderbetreuung/babysitter.php

Übrigens: Möchte Ihr Kind selbst babysitten, muss es mindestens 13 Jahre alt sein (§ 5 Abs. 3 Jugendarbeitsschutzgesetz in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Kinderarbeitsschutzverordnung).

Im Alter zwischen 13 und 15 Jahren dürfen Kinder zwischen 8 und 18 Uhr babysitten (Jugendarbeitsschutzgesetz § 5 Abs. 2), ab 15 Jahren bis 20 Uhr.


Ich bin 13 Jahre und mache das auch schon. Einen Kurs habe ich dafür nicht gemacht, weil die Mutter, der kleinen Kinder mir alles erklärt hat und so. Sie war beim ersten mal dabei, damit sie sieht, ob ich es auch kann und ich hab die Telefonnummer, der Eltern, also kann nicht viel passieren.

Es kommt darauf an, ob die Eltern der Kinder vertrauen in 13 - 15 jährige haben. Einen Kurs muss man meiner Meinung nach nicht zwingend machen, so schwer ist das nicht. Aber ihr könnt ja trotzdem einen Kurs machen, wenn ihr wollt, dort wird euch bestimmt auch alles wichtige erklärt

LG Jasmin

...zur Antwort

Hallo,

unsere Lehrer machen eigentlich sehr viel Frontalunterricht und dabei musst du dann halt aufpassen und es verstehen. Das läuft bei uns eigentlich immer so ab, das der Lehrer vorne steht und erzählt. Dabei schreibt er aber auch wichtiges an die Tafel und das können wir dann im Anschluss abschreiben. Ich denke du brauchst dir keine allzu großen Sorgen machen. Die Lehrer werden ganz bestimmt Arbeitsblätter austeilen und Tafel oder sonstige Medien nutzen, wo du dann wichtiges abschreiben kannst. Ansonsten wäre der Unterricht auch sehr langweilig.

Notizen kann man sich ja im Unterricht machen. Ich denke du merkst, dann schon, was wichtige ist und was eher nicht so wichtig ist. 

Meine bevorzugte Lernmethode ist das aufnehmen vom Lernstoff. Ich lese die Informationen vor und nehme es mit meinem Handy auf, so kann ich es mir zwischendurch anhören. Es kommt aber auch auf das Fach an. Andere Lernmöglichkeiten sind, z. B

- Karteikarten

- MindMaps

-  Lernzettel/Plakate

- Eselsbrücken/Merksätze

- etc.

Welche Lernmethode sich am besten eignet, musst du für dich selber herausfinden. Es lernt nämlich jeder anders. Weitere Tipps zum lernen und so, siehe meine Antwort hier:

=> https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

 LG Jasmin

...zur Antwort

Ich lerne nicht direkt für Arbeiten, sondern mache meine Hausaufgaben und schaue mir währenddessen auch nochmal an, was wir an dem Tag in der Schule neues gelernt haben. Das regelmäßige lernen ist eigentlich am sinnvollsten, weil man

  • vor einer Arbeit keine Stunden zum lernen aufbringen muss
  • Im Unterricht besser mitarbeiten kann, weil man sich zu Hause vorbereitet
  • auch bei unangekündigte Teste etc. vorbereitet ist

Ich denke eine Woche vorher solltest du spätestens anfangen - besser früher, kommt auf das Fach und wie viel man lernen muss an.

Wie man am besten lernen kann ?

Karteikarten: Schreib dir auf der Vorderseite z. B eine Frage und auf der Rückseite die Antwort. Dann kannst du dich selber abfragen und durch das Schreiben der Karteikarten lernst du ja auch schon, weil du dich mit dem Stoff beschäftigst.

Lernzettel: Schreib dir die wichtigsten Themen, möglichst in eigenen Worten und stichpunktartig auf Lernzettel und lerne diese

MindMaps: Stelle den Lernstoff grafisch dar.

Von anderen abfragen lassen

Merksätze, Eselsbrücken etc. zum Lerntoff ausdenken

etc.

Es gibt ganz viele Möglichkeiten zum lernen und keine Richtige Lernmethode. Wie du am besten lernst, musst du selber herausfinden.

Weiteres siehe meine Antwort hier:

=> https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

Und natürlich im Unterricht immer gut mitmachen und aufpassen. Versuche den Stoff dort schon zu verstehen

LG Jasmin

...zur Antwort

Hallo Hanna,

ich bin auch sehr schüchtern in der Schule bzw. allgemein sehr ruhig. Im Unterricht beteilige ich mich so 3 - 4 pro Stunde, aber dann bin ich mir auch sehr sicher. Wenn ich mich unsicher bin und nur eine Vermutung habe, traue ich mich nicht, mich zu melden. Abgesehen von Mathe, da sag ich gar nichts mehr :(( Ich denke so geht es vielen.

Du musst dich einfach überwinden und dich am Unterricht beteiligen. Sag dir immer wieder, dass es deinen Mitschülern sicherlich ähnlich geht und die wissen auch nicht alles und machen auch mal etwas falsch bzw. sagen etwas falsches. Wenn du mal eine falsche Antwort gibst, ist es eigentlich nicht so schlimm. Aus Fehler lernt man und du bist in der Schule um zu lernen und nicht, weil du schon alles weißt.

Klar, du brauchst auch etwas Fachwissen und das musst du dir zu Hause aneignen. Schau dir wenn du z. B morgen Englisch hast, nochmal an, was ihr in der Englischstunde gemacht habt. Dann kannst du in der Stunde besser mitarbeiten, weil du vorbereitet bist.

Einige brauchen auch eine "Motivation" um sich zu melden. Man kann z. B:

Ein Art Wettrennen machen. Wenn jemand neben dir sitzt, der auch eher still ist, könnt ihr so was wie eine "Wette" machen, wer sagt mehr !

Du kannst auch z. B 5 Stifte auf dem Tisch zu legen. Das bedeutet, dann das du dich 5 mal melden musst. Wenn du dich am Unterricht beteiligt hast, legst du einen Stift wieder zurück.

 Andere Möglichkeit wäre eine Strichliste zu machen. Also immer einen Strich zu machen, wenn du etwas zum Unterricht beigetragen hast, dabei könntest du auch notieren, ob der Beitrag sinnvoll, richtig oder falsch war.

Sei einfach Mutig. Wenn du etwas falsches sagst, ist doch egal. Passiert jedem mal und daraus kann man auch lernen. Und schau dir zu Hause an, was im Unterricht gemacht wurde, damit du vorbereitet bist

Wenn es nicht klappt. Dann streng dich weiterhin im schriftlichen an. Einige Schüler sind eben im Schriftlichen besser, ich gehör auch dazu. Jeder Mensch ist anders und hat andere Talente

Zur mündlichen Note gehören ja auch Hausaufgaben, kleine Teste und dein Verhalten im Unterricht (ob du deine Aufgaben gut bearbeitest und so). Manchmal kann man seine Note auch durch freiwillige Referate verbessern.

LG Jasmin

...zur Antwort

Hallo Lena,

ich bin jetzt 13 Jahre und habe erst vor kurzem mein erstes Smartphone bekommen.

Es kommt ja auch darauf an, was für ein Handy du möchtest. Es ist ja erstmal wichtig, dass du erreichbar bist, wenn du unterwegs bist und so. Dafür braucht man kein teures Handy mit Mobiles Internet etc. Mit einem einfachen Handy kann man ja telefonieren und sms schreiben.

Wenn du ein Smartphone möchtest, womit du ins Internet kannst und WhatsApp etc. hast, dann kannst du versuchen deine Eltern zu überzeugen. Solche Aussagen wie "Jeder hat das" bringt meistens nicht viel. Du könntest mit deinen Eltern eine Abmachung machen, dass du mehr im Haushalt hilfst oder so und dafür dann das Handy bekommst.

Es muss ja auch nicht zwingend eine neues Handy sein. Ein gebrauchtes wäre ja auch eine Möglichkeit und überzeugt deine Eltern, je nach finanzielle Lage eher.

Also überlege dir irgendwelche Gründe, warum du ein Handy möchtest

LG Jasmin

...zur Antwort

Ich musste meiner Mutter letztens auch meine schlechten Mathenoten beichten und ich habe in Bezug auf Noten sehr strenge Eltern. Ich hatte zeitgleich eine 1 in Französisch und habe dann halt gesagt, "aber meine Franze Note war gut".. Damit war das Thema dann zum Glück auch erstmal erledigt. Ich habe noch versprochen, dass ich die nächste Mathearbeit besser schreibe.

Es bleibt dir denke ich nichts anderes übrig, als einfach die Wahrheit zu sagen und zwar, dass deine Noten nicht so gut waren. Aber das du mehr tun wirst und die nächsten Teste / Arbeiten besser werden.

...zur Antwort

Hallo,

das mit der Fremdsprache ist nicht schlimm. Es gibt ja viele, die auf der Realschule sind, keine zweite Fremdsprache haben und dann nach der 10. Klasse auf ein Gymnasium gehen. Die zweite Fremdsprache kannst du dann ab der 11. Klasse anfangen.

Die Voraussetzungen um in die 11. Klasse zu kommen sind in der Regel ein Notendurchschnitt von 3,0 sowie in den Hauptfächern und Nebenfächern jeweils auch 3,0. Das kann aber je nach Bundesland etwas abweichen

LG Jasmin

...zur Antwort

Eine Schülerin oder ein Schüler wird auch dann in die Klassen 7 bis 9 und in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe versetzt, wenn die Leistungen 

a) in nicht mehr als einem der Fächer Deutsch, Mathematik, erste und zweite Fremdsprache mangelhaft sind und die mangelhafte Leistung durch eine mindestens befriedigende Leistung in einem anderen Fach dieser Fächergruppe ausgeglichen wird oder

 b) in nicht mehr als einem der übrigen Fächer nicht ausreichend sind oder 

c) zwar in zwei der übrigen Fächer nicht ausreichend, darunter in einem Fach mangelhaft sind, aber dies durch eine mindestens befriedigende Leistung in einem Fach ausgeglichen wird.“ 

=> http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Fragen-und-Antworten/APOen/Sek-I/Schulformspezifische-Regelungen/Versetzung-GY/


Also mit einer 5 wirst du versetzt, wenn du es mit Deutsch (Note 3) ausgleichen kannst. du musst dich also nur in einem der beiden Fächer auf eine 4 verbessern. Viel Glück ;)

...zur Antwort

Ja, kannst du machen ;-)

Die Erdbeerblätter beziehungsweise das Erdbeergrün können hingegen täglich verabreicht werden. Viele Meerschweinchen lieben das Grünzeug von Erdbeeren. Wer diese Pflanzen im eigenen Garten anbaut, hat auch genügend Erdbeerblätter für seine geliebten Haustiere zur Verfügung.

=> http://www.haustiere-wissen.de/duerfen-meerschweinchen-erdbeeren-essen.html

...zur Antwort

ich will einfach nur sterben! gehe kaputt!

Hallo... ich bin 11 jahre alt und werde im sommer 12. ( mädschen) seid monaten komme ich mit meiner mutter nicht mehr klar. Sie verlangt so vieles von mir das ich mich so dermaßen oft am haushalt beteiligen soll. Ok ich kann ja schon mithelfen und damit habe ich auch garkein problem aber sie verlangt von mir das ich die wäsche machen soll putzen soll und vieles mehr! Und außerdem behandelt sie meine Schwester viel besser als mich und redet immer davon das sie uns gleich behandelt! Sie sagt ich bin viel zu oft am handy dann habe ich mir zwei dicke bücher ausgeliehen um nicht mehr oft am Handy zu sein. Dann habe ich gesagt das ich das letzte kapitel ganz in Ruhe lesen will und das sie mich nicht stören sollen. Das fand meine mutter aber doof und wollte nicht das ich lese sondern die Wäsche waschen soll. Da ich mich geweigert habe schrie sie mich an und ich habs dann doch gemacht. Aber falsch weil ich nicht weiß/ wusste wie es geht dann ist sie ausgerastet und hat mich zu boden geschlagen. Ich hab versucht sie weg zu drücken und mich zu wehren... erfolglos. Jetzt soll ich heute noch zu meinem vater ziehen. Ich habe kein großes Problem zu ihm zu ziehen aber sie will mir auch mein handy abnehmen! Aber das darf sie doch garnicht sie hats mir doch zu weinachten geschenkt! Ich weiß nicht mehr weiter... ich will einfach nur noch sterben! Das wäre das beste für alle... ich müsste dann nie mehr weinen und auch kein leid mehr ertragen... Bitte helft mir

...zur Frage

Sie verlangt so vieles von mir das ich mich so dermaßen oft am haushalt beteiligen soll

Das du im Haushalt mithelfen sollst, ist völlig normal. Ich bin 13 und meine Schwester ist 11 Jahre. Wir helfen beide freiwillig im Haushalt mit. Dafür dürfen wir, wenn unsere Schulnoten etc. stimmen, so viel am Handy, PC etc. sein, wie wir wollen.

Und außerdem behandelt sie meine Schwester viel besser als mich und redet immer davon das sie uns gleich behandelt!

Vielleicht macht sie das unbewusst. Spreche darüber mit deiner Mutter und erkläre ihr sachlich, warum du denkst, dass deine Schwester bessser behandelt wird.

Aber falsch weil ich nicht weiß/ wusste wie es geht dann ist sie ausgerastet und hat mich zu boden geschlagen.

Das geht nicht. Du kannst dich auch ans Jugendamt wenden

Jetzt soll ich heute noch zu meinem vater ziehen. Ich habe kein großes Problem zu ihm zu ziehen

Ist doch vielleicht ein Schritt in die Richtige Richtung, damit sich die Situation und dein Verhältnis zu deiner Mutter bessert. Vielleicht kommt ihr besser mit einander klar, wenn ihr euch nicht jeden Tag seht und du bei deinem Vater wohnst.

aber sie will mir auch mein handy abnehmen! Aber das darf sie doch garnicht sie hats mir doch zu weinachten geschenkt

Doch sie darf es. Aber spreche doch mal mit deinem Vater darüber.

ich will einfach nur noch sterben! Das wäre das beste für alle... ich müsste dann nie mehr weinen und auch kein leid mehr ertragen...

Solche Gedanken hatte ich mit 11 Jahre auch.. Aber denke doch mal nach. Es gibt bestimmt viele Menschen die dich mögen, auch wenn du das jetzt gerade in diesem Moment nicht erkennst. Es wäre ganz bestimmt Nicht besser für alle. Das Leben wird auch besser, also vergesse das mal ganz schnell...

Du kannst mit deinem Vater reden oder zum Jugendamt gehen oder mit Vertrauenslehrer in der Schule reden etc.

...zur Antwort

Hey,

ich denke schon, dass es möglich ist, die Klasse zu wechseln. Du musst erstmal mit deinen Eltern, Lehrer etc. reden. Außerdem muss die Schulleitung dem zustimmen.

Aber es kann auch sein, dass die Schule/Schulleitung ablehnt, weil:

Mehr Freunde in der Nachbarklasse

=> Freunde kannst du in der Pause sehen. In den Schulstunden sollst du lernen und nicht mit deinen Freunden reden. Man muss eh lernen, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die man nicht so mag.

Sie gehen den Stoff langsamer durch

=> Das würde ich nicht als Argument bringen. Die Lehrer beider Klassen müssen sich an den Lehrplan halten und den entsprechenden Stoff im Schuljahr irgendwie durchnehmen. Wenn es euch zu schnell geht, könnt ihr mit euren Lehrern darüber sprechen und nachfragen, wenn ihr etwas nicht versteht.

Keine Gleichen Intressen aus der Jetzigen Klasse

=> Für die Schule auch kein Grund, dass du die Klasse wechselt. Deine Freunde hast du in den Pausen sowie in deiner Freizeit. Gleiche Interessen braucht ihr im Unterricht nicht.

Naja du kannst es ja mal versuchen. Vielleicht kannst du Probeunterricht in der Klasse machen oder so... viel Glück

...zur Antwort

Im Bereich Wirtschaft gibt es doch sehr viel..

- Banken

- Versicherungen

- eigentlich, kannst du bei jedem Unternehmen fragen, ob du dort ein Praktikum in der Verwaltung/Büro machen kannst

- Ämter

- Einzelhandel

- Steuerberaten

- etc.

...zur Antwort

Extrema

4 t x^3 - 8  x = 0

x  ( 4 t x^2- 8 ) = 0

 

x = 0

 

4  t x^2 - 8 = 0

t x^2 = 8 / 4 = 2

 x^2 = 2 / t

 

x = ±√ ( 2 / t )

 

t > 0

Art der Extrema

f´´( x ) = 12 t x^2- 8

  

f´´( 0 ) = 12 * 0 x^2 - 8 = -8 => Hochpunkt

 

f´´ ( ±√ ( 2 / t ) ) = 12 * t * 2 / t  - 8  = 24 - 8 = 16  => Tiefpunkte

...zur Antwort

Wo ist das Problem ?? Das ist doch nur ne Funktion mit einem weiteren Parameter.. also a...

Wie lauten hier die Nullstellen, Extrema und Wendepunkte?

Nullstellen:

f(x) = x^2 + ax + a  = 0  | quadratische Ergänzung oder pq-Formel

x^2 + ax + a  = 0

x^2 + ax + (a/2)^2 = -a + a^2 / 4

( x + a/2)^2 = a^2/4 - a

x + a/2 = ±√ ( a^2/ 4 - a )

 

x =  ±√ ( a^2 /4 - a ) - a/2

Der Wert in der Wurzel muss positiv oder 0 sein.

a^2 / 4 - a > 0 dann gibt es 2 Nullstellen 

 

a^2 /4 - a = 0 gibt es 1 Nullstelle  x = - a/2 

 a^2 / 4 - a < 0 hat die Funktion keine Nullstellen

Extrema

f ´( x ) = 2x + a

 

2 x + a = 0

 

2  x = -a

 

x = -a / 2

y-Wert ermitteln:

f (-a/2) = ( -a/2)^2 + a  ( -a/2) + a

 f ( -a /2 ) = a^2 / 4  - a^2 / 2 + a 

f(-a /2 ) = - a2 / 4  + a

Extemwert:( -a / 2  | a - a^2 / 4 )

=> Tiefpunkt/Mininmum

Wendepunkt:

f ´´ ( x ) = 2

- es gibt keinen

- die Graphen aller Funktionen => linksgekrümmt

Zeige, dass alle Extrempunkte der Graphen von fa auf der Parabel mit y=-x2-2x liegen.

Ortskurve

x = -a / 2  ->  a = -2 x

 

y = a - a^2 / 4

y = -2x - ( -2x)^2 / 4

 

y = -2x + 4x^2 / 4

 

y = x^2 - 2 x  => bewiesen

Für welche Werte von a liegt der Extrempunkt des Graphen von fa außerhalb der x-Achse?

versteh ich nicht...

...zur Antwort

a ist eine Konstante. 

Untersuchen Sie die Funktionenschar f auf Nullstellen, Extrema und Wendepunkte.

 Nullstellen

(x+a) * e-x hat eine Nullstelle, wenn mindestens einer der Faktoren = 0 ist. Der zweite Faktor ist immer größer als 0, also ist  x+a = 0 und das ist offensichtlich gegeben für x = -a.

Zur Berechnung der Extrema und Wendepunkte brauchen wir die Ableitungen. 

Produktregel: (u*v)' = u' * v + u * v'

u = x + a

u' = 1

v = e^-x

v' = -e^-x

Also ist f'(x) = 1 * e^-x + (x+a) * (-e^-x) = (1 - x - a) * ê^-x

f'(x) = 0 für 1-x-a = 0, also für x = 1-a

f''(x)

u = 1-x-a

u' = -1

v = e^-x

v' = -e^-x

f''(x) = -1 * e^-x + (1-x-a) * (-(e^-x) = (-2+x+a) * e^-x

Setze  das x = 1-a ein und du erhältst: 

f''(1-a) = (-2 +1-a +a) * e^-1 <0, da der erste Faktor = -1 und der zweite Faktor >0 ist. Also ist es ein

bei 1-a ein Maximum

DAs müssen wir noch in f(x) einsetzen, um die y-werte zu ermiteln

Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve der Extrema der Schar fa.

Das Maximum von f1(x) liegt bei x = 1-1 = 0, f(0) = 1, also bei (0|1),

das Maximum von f2(x) bei x = 1-2 = -1, f(-1) = e, also bei (-1|e)

das Maximum von f3(x) bei x = 1-3 = -2, f(-2) = e^2, also bei (-2|e^2) 

Also lautet die Ortskurve

O = e^-x

Bestimmen Sie die Stammfunktion von fa.

Fa(x) = (-1-x-a) * e^-x

...zur Antwort

Ich finde du hast da die Richtige Entscheidung getroffen. Ich bin in jetzt in der 8. Klasse und lerne neben Latein, noch Englisch, Spanisch und Französisch. Französisch ist eine sehr schöne Sprache, aber wenn ich mich zwischen Latein und Französisch entscheiden müsste, würde ich Latein nehmen.

Latein kann im späteren Studium auch sehr hilfreich sein. Klar man muss es nicht können, aber es ist bei einigen Studiengängen schon sinnvoll, wenn man Lateinkentnisse hat. Wenn du dich für Geschichte interessierst, würde ich auch eher zu Latein tendieren. Dort lernst du z. B viel über die Antike. Außerdem ist Latein auch für Mathebegabte zu empfehlen. Es ist logisch aufgebaut, wie in der Mathematik. Darum mag ich es auch

Weiterer Vorteil von Latein ist, dass du viel übersetzen und es nicht aktiv sprechen musst. Man muss zwar viel lernen und so, aber Latein ist auf jeden Fall machbar, wenn man am Ball bleibt

...zur Antwort

Nein, mit 2,1 kommst du nicht rein. Da musst du Wartesemster in Anspruch nehmen. Aber du kannst die Wartesemster doch sinnvoll nutzen, mach in der Zeit etwas, was zu einem Berufswunsch passt:

- Praktikum beim Tierarzt

- Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten

Klar, bis du studieren kannst, dauert etwas länger, aber die Zeit kannst du trotzdem sinnvoll nutzen und es gibt doch viele, die vor ihrem Studium erstmal eine Ausbildung machen. Wenn du erstmal Tiermedizinischen Fachangestellte oder so lernst, hast du ja schon etwas gelernt, was dir vielleicht auch im STudium hilft.

Der NC liegt meistens bei 1,2 oder so. Es ist je nach Uni etwas unterschiedlich, weil der NC jedes Jahr neu gemacht wird und es kommt immer darauf an, wie viele sich an einer Uni bewerben und wie viele Plätze zur Verfügung stehen. Medizin oder Tiermedizin wollen viele studieren, darum auch der hohe NC

...zur Antwort

Hallo,

also ich lerne in der Schule: Französisch, Spanisch, Latein und Englisch. Außerdem kann ich fließend Portugiesisch, wodurch mir das lernen der Fremdsprachen sehr leicht fällt und ich Französisch freiwillig dazu lerne. Bin in der 8. Klasse.

Wenn ich mich zwischen Französisch und Latein entscheiden müsste, würde ich Latein nehmen, weil ich viele Sprachen lernen möchte. Wenn man Latein kann ist es sehr hilfreich, wenn man auch noch weitere Sprachen lernen möchte. Aus dem Lateinischen kann man sich viel ableiten.

Außerdem kann Latein auch bei deinem späteren Studium hilfreich sein, wenn du z. B Medizin oder eine Sprache studieren möchtest. Aber was du nach der Schule machen möchtest, weißt du jetzt bestimmt noch nicht.

Es kommt ja auch auf deine Interessen an. Wenn du dich für Geschichte interessierst, würde ich auch eher zu Latein tendieren. Dort lernst du z. B viel über die Antike. Außerdem ist Latein auch für Mathebegabte zu empfehlen. Es ist logisch aufgebaut, wie in der Mathematik. Darum mag ich die Sprache auch

Weiterer Vorteil von Latein ist, dass du viel übersetzen und es nicht aktiv sprechen musst. Wenn du keine Probleme mit dem Übersetzen und so hast, dann nimm Latein.

Aber du solltest auch bedenken, dass Latein eine alte Sprache ist, die nicht mehr gesprochen wird. Mit Französisch lernst du eine neue Sprache, welche in ganz vielen Ländern gesprochen wird. Die Französische Sprache mag ich auch. Ich finde es eigentlich ziemlich leicht zu lernen. Es ist ja wie Englisch - eine neue Sprache. Wenn du gut in Englisch bist, dann würde dir Französisch bestimmt auch leicht fallen. Ein weiterer Vorteil für Französisch wäre, wenn du gerne in Frankreich Urlaub machst, oder Verwandte, Freunde etc. hast, die in Frankreich leben bzw. Französisch sprechen können.

Bei beiden Sprachen musst du Grammatik und Vokabeln etc. lernen. Ich finde beide sind machbar, wenn man am Ball bleibt und immer mitlernt. Wenn du lieber Latein lernen möchtest, dann nimm Latein. Du kannst Französisch immer noch lernen.

LG :)

...zur Antwort

Also eine Diagnose Magersucht kann nur von einem Arzt gestellt werden. Wann eine Magersucht vorliegen kann, kannst du doch leicht ergoogeln: 

  • Körpergewicht von min. 15% unterhalb des Normal- bzw. des in der Wachstumsphase zu erwartenden Gewichts.
  • BMI bei oder unter 17,5
  • Selbstherbeigeführte Gewichtsreduktion durch: - Eingeschränkte und extrem kontrollierte Nahrungsaufnahme- Vermeidung hochkalorischer Speisen - Übertriebene körperliche Aktivität (Hyperaktivität)- Selbstinduziertes Erbrechen oder Mißbrauch von Abführmitteln
  • Ständiges Kreisen der Gedanken um Nahrung und Gewicht
  • Starke Angst vor Gewichtszunahme
  • Fehlen von Krankheitseinsicht

Siehe hier:

http://www.magersucht.de/krankheit/diagnose.php

...zur Antwort

Hey,

ich versuche mich immer vom Ritzen abzulenken und beschäftige mich irgendwie mit meinen Hobbys.. wenn du irgendetwas findest, was dich fesselt und dich damit beschäftigst, ritzt du nicht. Bei mir klappt es manchmal mit Klavier spielen.

Was du an Skills und anderes ausprobieren könntest:

- Gummiband um das Handgelenk spannen, daran ziehen, damit es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt

-  Eiswürfel an der Stelle wo du ritzen wolltest fest andrücken. Es ist zwar schmerzhaft, aber nicht gesundheitsschädlich

- Ein Blatt Papier nehmen und deine Gedanken und Gefühle aufschreiben. Danach verbrennst du es. Ich schreibe täglich Tagebuch und notiere meine Gedanken etc.

- Statt Ritzen, Rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut malen

- Nicht allein sein. Ich habe mich in dieser Zeit von allen abgegrenzt und mich geritzt. Das ist ein Fehler. Besser wäre einen Freund besuchen, spazieren gehen usw.

- Tränen raus lassen, wenn dir zu weinen zu mute ist, behalte deine Gefühle nicht für dich, sondern lass es raus.

- Mach eine Liste „Warum will ich mit dem ritzen aufhören“. Schreibe alle Gründe auf, die dir einfallen. Wenn du wieder den Drang hast, nehm die Liste und les es, denke darüber nach und überlege, ob du das wirklich willst.

- Sage dir Sätze wie „In 15 Minuten kann ich es immer noch tun“ und versuche dann irgendetwas anderes zu tun. Alles ist richtig, außer das ritzen.Am hilfreichsten ist meiner Meinung nach mit jemanden zu spreche, aber dafür musst du dich jemanden anvertrauen.

...zur Antwort

Kommt drauf an, womit sich deine kleine Sis gerne beschäftigt. Wenn sie z. B gerne malt, könntest du ihr irgendwelche besondere Buntstifte oder so kaufen.

Für draußen einen Ball, Kreide, Seil, Kino oder Zoobesuch etc.

...zur Antwort

Hallo,

ich bin auch an einem Gymnasium, 8. Klasse und bin überall ganz ruhig wenn ich eine Klassenarbeit oder Test schreiben muss. Abgesehen von Mathe und da "versage" ich dann auch.

Naja lerne jetzt am besten nichts mehr - das bringt dich nur völlig durcheinander und macht dich noch nervöser. Am Tag bevor ich Mathe schreibe, mache ich meistens nichts mehr und spiele etwas Klavier (das lenkt mich immer ab) und höre abends ruhige Musik. Vielleicht kannst du ja auch noch etwas Musik hören oder etwas machen, was dich auf andere Gedanken bringt

Solange du nicht versetzungsgefährdet bist, brauchst du dir ja auch nicht so einen Druck zu machen. Ich meine 8. Klasse mal ne Arbeit verhauen ist doch egal.. und wenn du gut vorbereitet bist, schaffst du die Arbeit auch. Man darf sich nur nicht selber mit seiner Panik im Weg stehen - das mache ich nämlich in Mathe immer :(

Gehe heute am besten früh genug schlafen, damit du morgen ausgeschlafen bist und konzentriert bist. Dann morgen früh etwas essen und trinken - fördert die Konzentration auch ;-))

Je nach Typ kann ein Entspannungstraining hilfreich sein: zwischendurch die Augen schließen, Lieblingsmusik hören, spezielle Entspannungs-CDs hören.

Sag dir vor einer Prüfung immer wieder einen positiven Satz, wie z. B "Ich schaffe das" oder "Was soll schon passieren, ich bin gut vorbereitet" etc. Das hilft wirklich. Zumindestens ist es besser, als wenn man negative Gedanken im Kopf hat, wie z. B "ich schaff das eh nicht" ...

Und das wichtigste: Viel Glück morgen :))

...zur Antwort

Ich habe auch oft den Drang zum selbstverletzenden Verhalten und schaffe es häufig nicht, mich abzulenken. Heute versuche ich mich den ganzen Tag im Internet abzulenken.. und schreibe hier auf GF irgendwelche sinnlose Antworten, die eh keinem weiterhelfen.  Bei mir hilft es immer, wenn ich mich in die Mathematik verkrieche, Klavier spiele, im Internet bin oder etwas zeichne. Vielleicht hast du ja auch ein Hobby, womit du dich irgendwie ablenken kannst. Du musst irgendetwas finden, was dich fesselt, damit du nicht ritzt oder anders selber verletzt. Aber manchmal hilft es auch nicht und es löst das eigentliche Problem, warum man sich selber verletzt auch nicht. Besser wäre mit jemanden reden zu können, dass ist aber nicht so einfach.

Es gibt viele Skills...ich habe schon einige ausprobiert

- Gummiband um das Handgelenk spannen, daran ziehen, damit es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt

-  Eiswürfel an der Stelle wo du ritzen wolltest fest andrücken. Es ist zwar schmerzhaft, aber nicht gesundheitsschädlich

- Ein Blatt Papier nehmen und deine Gedanken und Gefühle aufschreiben. Danach verbrennst du es. Ich schreibe täglich Tagebuch und notiere meine Gedanken etc.

- Statt Ritzen, Rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut malen

- Nicht allein sein. Ich habe mich in dieser Zeit von allen abgegrenzt und mich geritzt. Das ist ein Fehler. Besser wäre einen Freund besuchen, spazieren gehen usw.

- Tränen raus lassen, wenn dir zu weinen zu mute ist, behalte deine Gefühle nicht für dich, sondern lass es raus.

- Mach eine Liste „Warum will ich mit dem ritzen aufhören“. Schreibe alle Gründe auf, die dir einfallen. Wenn du wieder den Drang hast, nehm die Liste und les es, denke darüber nach und überlege, ob du das wirklich willst.

- Sage dir Sätze wie „In 15 Minuten kann ich es immer noch tun“ und versuche dann irgendetwas anderes zu tun. Alles ist richtig, außer das ritzen.Am hilfreichsten ist meiner Meinung nach mit jemanden zu spreche, aber dafür musst du dich jemanden anvertrauen.

Keine Ahnung, mach irgendetwas, aber nicht selber verletzten. Die Narben vom Ritzen bleiben und es löst keine Probleme. Aber ich weiß, wie schwer es ist, damit aufzuhören. Es wäre auch sinnvoll, zu einem Arzt gehen würdest. Ab 14 gilt die Schweigepflicht und deine Eltern würden nichts erfahren.

...zur Antwort

Hey du :))

Referate halten ist bei mir auch immer ein großes Problem. Meistens krieg ich das irgendwie hin, bin vorher nervös und wenn ich vor der Klasse stehe geht es. Aber Mittwoch musst ich ein Referat in Deutsch halten und es hätte nicht schlimmer laufen können. Ich stand vor der Klasse und habe kein einziges Wort mehr herausbekommen, obwohl ich gut vorbereitet war. Referate sind in der Schule echt doof, aber das muss man auch lernen :(

Wichtig ist erstmal eine gute Vorbereitung. Wenn du im Thema drin bist, es verstanden hast und genau weißt wovon du redest kann eigentlich nicht mehr viel passieren, außer du stehst dir selber im Weg...

Denke  einfach so: Andere sind vor einem Referat auch aufgeregt.. auch die, die cool tun, sind nervös vor einem Referat.  Du hast Angst dich zu blamieren ? Das wird schon nicht passieren. Selbst wenn du etwas falsches sagst bzw. Fehler machst, ist es doch egal. Man ist in der Schule um zu lernen, also darf man auch etwas falsches sagen etc.

Ich denke du hast dich bestimmt gut vorbereitet. Übe das Referat oft genug, dann wirst du sicherer. Du kannst es ja Freunden, Eltern, Geschwistern etc. erzählen oder sprechen und aufnehmen bzw. vor einem Spiegel üben.

Ich musste mal ein Referat in Mathe halten und hab dazu hier auch eine Frage gestellt. Viellleicht helfen dir die Antworten auch:

https://www.gutefrage.net/frage/tipps-referat-halten-schule-?foundIn=user-profile-question-listing

Allgemeine Tipps für Referate:

- Verwende unterschiedliche Medien, damit machst du das Referat spannender PowerPoint, Tafelbild, Folie usw.

- Wenn es zum Thema passt, kannst du kleine Videos benutzen

- Ich versuche auch immer meine Mitschüler miteinzubeziehen, z. B kann man sich bestimmte Fragen überlegen oder den Vortrag so gestalten, dass sie sozusagen mitmachen müssen.

- Man könnte auch Bilder/Karikaturen etc. auf Folie ziehen und daran erklären. Oder Bilder etc. durch die Klasse rumgeben.

Viel Erfolg und bei Fragen schreib mir per PN :)

LG Jasmin

...zur Antwort

Allgemeine Form einer Quadratischen Funktion bzw. Parabel lautete:

y = ax^2 + bx + c

Hier kann man ganz einfach mit der Pq-Formel oder Mitternachtsformel die Nullstellen berechnen.

Wenn man den Scheitelpunkt berechnen soll, nutzt man die Quadratische Ergänzung und wandelt es in die Scheitelpunktform um.


Scheitelpunktform

Die Funktionsgleichung der Scheitelpunktform lautet: y=a⋅(x+d)² + e

Am Parameter a erkennst du:

  • ob die Parabel nach unten oder oben geöffnet ist bzw. ob es einen Tief- oder Hochpunkt besitzt. Ist a positiv, also a>0, dann ist die Parabel nach oben geöffnet und sie besitzt einen Tiefpunkt als Scheitelpunkt. Wenn a negativ ist, als a<0, dann ist die Parabel nach unten geöffnet und sie besitzt einen Hochpunkt als Scheitelpunkt.  
  • ob die Parabel gestreckt oder gestaucht ist bzw. ob die Parabel schmal oder breit ist. Wenn a > 1 ist die Parabel gestreckt und somit schmäler wie die Normalparabel y=(x+d)²+e. Wenn a = 1 ist, liegt die Normalparabel vor und wenn a > 0 und < 1, ist die Parabel gestaucht und somit breiter wie die Normalbarabel.

Der Parameter d sagt aus, um wie viel Einheiten die Parabel im Gegensatz zur Normalparabel an der x-Achse verschoben ist. Wenn d positiv ist, ist es nach links verschoben und beim negativen d nach rechts verschoben.

Der Parameter e sagt aus, um wie viele Einheiten die Parabel im Gegensatz zur Normalparabel an der y-Achse verschoben ist. Wenn e postiv  ist, ist die Parabel nach oben und beim negativen e nach unten verschoben.

Das besondere an dieser Form ist, dass man den Scheitelpunkt direkt ablesen kann. Der Scheitelpunkt ist nämlich einfach (-d/e)


Nullstellenform

Es wird auch Linearfaktordarstellung genannt und hier kann man die Nullstellen der Funktion direkt ablesen.

f(x)=a(x−x1 ) (x−x2 )                    

Hierbei sind x1 und x2 die beiden Nullstellen. Die Parabel schneidet die x-Achse also in den Punkten (x1/0) und (x2/0)

Angenommen du hast folgendende Daten gegeben: Nullstellen x1 = 2 und x2 = -3 und die Parabel ist nach oben geöffnet.

Dann kannst du die Nullstellenform ganz einfach aufstellen. Du musst nur das Vorzeichen der Nullstellen umdrehen und da die Parabel nach oben geöffnet ist, ist a negativ und die Gleichung lautet dann:

f(x) = − (x−2) (x+3) 

...zur Antwort

Hallo,

irgendetwas wirst du ja wohl in Mathe können - also zumindest doch die Grundlagen.. Prozent, Terme, Lineare Gleichungen und so was halt, oder nicht ??

Mathe muss man irgendwie verstehen. Das ganze Auswendiglernen bringt nicht.. man muss das Wissen anwenden können. Ich denke, wenn du so große Probleme mit Mathe hast, wäre eine Nachhilfe sinnvoll. Frag doch gute Abiturienten oder Studenten, ob sie dir etwas helfen können. 

Oder du schaust mal bei YouTube. Es gibt gute Videos, z. B TheSimpleMath erklären den Mathekram recht gut:

https://www.youtube.com/user/TheSimpleMaths

Was Bücher betrifft, sollen diese gut sein:

duden.de/shop/schule-lernen/oberstufe-abitur/sms-schnell-merk-system-abitur/schnell-merk-system-abi-mathematik-2

Sms (Schnell-Merk-System- Abitur) vom Duden

 Du kannst auch Mitschüler fragen, ob sie dir helfen. Außerdem kannst viele Übungsaufgaben machen ;-)

...zur Antwort

Hey,

ich hab eine Seite im Internet gefunden, dort gibt es Beispielprüfungen mit Lösungen. Die kannst du ja vielleicht durchrechnen und dich so vorbereiten. Wenn du dir die Prüfungen aus den Vorjahren ansiehst, erkennst du ja auch welche Themen wichtig sind.

http://plan-msa.net/?page_id=212

Themen kommt halt das dran, was bis zur 10. Klasse gelernt. Schau dir einfach die Prüfungen der letzten Jahre an

Viel Glück ;)

...zur Antwort
immer noch am ritzen

Also ich schaffe es irgendwie nicht, damit aufzuhören :´(( Bin jetzt 13 Jahre und habe mit 11 das erste mal geritzt. In letzter Zeit habe ich fast täglich den Drang dazu und versuche mich dann irgendwie abzulenken. Mit Menschen zu reden, traue ich mich nicht. Eigentlich hilft es am meisten, wenn man sich jemanden anvertrauen kann. Aber das reden ist bei mir ein großes Problem...

Was du an Skills und anderes ausprobieren könntest:

- Gummiband um das Handgelenk spannen, daran ziehen, damit es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt

-  Eiswürfel an der Stelle wo du ritzen wolltest fest andrücken. Es ist zwar schmerzhaft, aber nicht gesundheitsschädlich

- Ein Blatt Papier nehmen und deine Gedanken und Gefühle aufschreiben. Danach verbrennst du es. Ich schreibe täglich Tagebuch und notiere meine Gedanken etc.

- Statt Ritzen, Rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut malen

- Nicht allein sein. Ich habe mich in dieser Zeit von allen abgegrenzt und mich geritzt. Das ist ein Fehler. Besser wäre einen Freund besuchen, spazieren gehen usw.

- Tränen raus lassen, wenn dir zu weinen zu mute ist, behalte deine Gefühle nicht für dich, sondern lass es raus.

- Mach eine Liste „Warum will ich mit dem ritzen aufhören“. Schreibe alle Gründe auf, die dir einfallen. Wenn du wieder den Drang hast, nehm die Liste und les es, denke darüber nach und überlege, ob du das wirklich willst.

- Sage dir Sätze wie „In 15 Minuten kann ich es immer noch tun“ und versuche dann irgendetwas anderes zu tun. Alles ist richtig, außer das ritzen.Am hilfreichsten ist meiner Meinung nach mit jemanden zu spreche, aber dafür musst du dich jemanden anvertrauen.

 Meine Freunde interessieren sich nicht für meine Probleme, sie denken meine Probleme sind nicht schlimm genug doch sie wissen nicht wie ich mich fühle

Für Menschen, die es selber noch nie getan haben, ist es auch schwer zu verstehen. Die können sich nicht in deine Lage hineinversetzen, trotzdem wäre es schön, wenn sie versuchen würde dich zu verstehen und sich für deine Probleme interessiere würden.

...zur Antwort

Hallo,

ja klar, kannst du Nachhilfe geben. Allerdings solltest du wirklich sehr gut in den entsprechenden Fächern sein. Ich bin auch 13 und geben Nachhilfe in Englisch sowie Mathe. In Englisch habe ich eine 1 und Mathe behersche ich auch sehr gut, wodurch ich dort leicht Nachhilfe geben kann. Frage einfach mal deinen Lehrer.

Möglichkeiten wie du Nachhilfeschüler finden könntest:

Deine Lehrer mal ansprechen. Vielleicht wissen sie einen Schüler, der Nachhilfe braucht. Lehrer können da eigentich gut vermitteln

Einen Zettel im Supermarkt aufhängen. Dort lesen es bestimmt auch viele

Eine Anzeige in der Tageszeitung, bei Facebook etc.  Dort lesen es bestimmt viele

 Einen Zettel am "schwarzen Brett" in euer Schule aufhängen

Bei Bekannten fragen etc.

Ich kann dir ein paar Tipps zum Nachhilfegeben geben:

Bevor ich das erste mal Nachhilfe gegeben habe, hatte ich  etwas Angst davor etwas falsch zu machen. Ich denke das ist normal. Aber jetzt macht es mir großen Spaß.

Ich lasse mir von den Eltern meiner Nachhiilfeschüler erstmal sagen, was im Unterricht behandelt wird. Daraufhin kann ich mich dann gut auf die Nachhilfe vorbereiten und Aufgaben raussuchen etc. Da ich in Mathe Nachhilfe gebe, frage ich meinen Mathelehrer manchmal nach Tipps zum Erklären und Aufgaben.

Die Matheaufgaben lasse ich ihn selber berechnen. Aber ich gebe Hilfe und Tipps, wenn er nicht weiter kommt. Zwischendurch frage ich ihn, ob er alles verstanden hat und versuche es möglichst detailliert und genau zu erklären. Manchmal mach ich auch eine Aufgabe mit ihm gemeinsam und dann macht er ähnliche Aufgaben alleine.

Verwende nicht zu viele Fachbegriffe etc., die deinem Nachhilfeschüler verwirren könnten. Schließlich nimmt er Nachhilfe, weil er in dem entsprechenden Fach Schwierigkeiten hat. Also musst du versuchen es in einfachen Wort, verständlich erklären.

Allerdings fangen wir oft an vom Thema abzuweichen und Smalltalk zu führen. Man kann zwischendurch mal ne Pause einlegen, aber dann muss es auch mit dem Schulstoff weitergehen.

Wie viel du pro stunde bekommst, würde ich mit den Eltern absprechen. Ich bekomme meistens so 8 €

LG Jasmin

...zur Antwort

http://www.frag-mutti.de/sojajoghurt-selbstgemacht-a39573/

    Man erhitzt einen Liter Sojamilch (Sojadrink), z.B. von dm, unter 1 Euro, in einem kleinen Topf und lässt ihn dann soweit abkühlen, dass er die richtige Temperatur hat. Diese kann man ohne weitere Hilfsmittel mit der Fingerprobe herausfinden. Wenn man den Finger 10 Sekunden in die Milch halten kann, bis es einem zu heiß wird, dann hat man die richtige Temperatur.

    Dann gibt man ca. 2-3 EL eines gekauften Sojajoghurt natur dazu und verrührt es mit dem Schneebesen.

    Den Topf über Nacht (also ca. 8 Stunden oder etwas mehr) in ein, zwei Decken packen und in einem warmen Raum (leicht geheizt im Winter reicht) stehen lassen. Ich stelle den Topf gerne auf eine mitelwarme Heizung und packe ein paar Handtücher drum herum. Morgens ist der Jogurht fertig.

    Für den nächsten Sojaghurt kann man dann wieder 2-3 Löffel des Selbstgemachten nehmen. Wenn der Sojaghurt zu dünn wird, sollte man wieder einmal eine neuen Becher kaufen. Natürlich kann man auch gleich 2 L nehmen und dann 4-5 EL Starter dazurühren.

    Nach dem Herstellen rühre ich den Sojajoghurt mit einem Schneebesen cremig und fülle ihn um in alte, saubere 500 ml Joghurtbecher, die ja einen wiederverwendbaren Plastikdeckel haben, dann kommt er in den Kühlschrank.

    Wenn man ihn tagsüber herstellen will, kann man den Topf eingepackt in eine Decke unter die Bettdecke stellen. Aber dann beim Mittagsschlaf bitte dran denken, dass da noch was unter der Bettdecke steckt!

...zur Antwort

Hallo Amelie,

ich bin jetzt 13 Jahre und hab mit 11 Jahre das erste mal geritzt. Als ich 11 war habe ich es nur einer Freundin erzählt, sonst niemanden. Als mein Vater mal eine Narbe sah, habe ich es auf meine Katze geschoben. Das hat er mir zwar nicht geglaubt, ist aber auch nicht weiter drauf eingegangen. Ich habe damals auch nicht schlimm geritzt und schnell aufgehört. Erst letztes Jahr habe ich "schlimmer" geritzt und bin jetzt irgendwie in diesem Ritzen drin und komme nicht raus. Naja wie dem auch sei. Ich habe mich dann halt meinem Geshichtslehrer anvertraut. Erstmal haben wir nur über einige Probleme (Tod meiner Großeltern, Mobbing in der Schule und anderes) gesprochen. Beim zweiten Gespräch habe ich ihm vom Ritzen erzählt - woraufhin er mich gezwungen hat, dass ich mit meinen Eltern reden muss. Ansonsten hätte er es getan. Lehrer haben nämlich keine Schweigepflicht und sie müssen handeln, wenn sie wissen, dass sich Schüler selber verletzen.

Wenn du nicht möchtest, dass deine Eltern davon erfahren, dann gehe besser nicht zu einem Lehrer. Bist du schon 14 ?? Wenn ja, könntet du zu einem Arzt gehen, wegen dem Ritzen ohne das deine Eltern davon erfahren. Ab 14 gilt die Schweigepflicht.

Falls du noch unter 14 bist, kannst du auch zu deinem Lehrer gehen, weil du dann ja eh mit deinen Eltern sprechen musst, wenn du Hilfe bekommen möchtest. Manchmal ist es leichter erst mit einem Lehrer zu sprechen, war bei mir zumindest so. Inzwischen gehe ich zu einer Psychotherapeutin und versuche vom Ritzen wegzukommen.

Wenn ich den Drang dazu habe, beschäftige ich mich mit meinen Hobbys (bei mir Klavier, Internet, Matheaufgaben rechnen etc.). Vielleicht kannst du dich in dem Moment auch irgendwie ablenken. Manchmal hilft das aber auch nicht

LG Jasmin

...zur Antwort

Pro

Lernen Verantwortung zu übernehmen: Viele Jugendliche fangen mit 16 ja auch schon eine Berufsausbildung an und um eine Ausbildung zu machen bzw. arbeiten zu gehen, muss man ja auch eine gewissen Verantwortung übernehmen können. Wenn man das kann, sollte man auch in der Lage sein, ein Auto fahren zu können - dafür ist ja auch etwas Verantwortung erforderlich. Man könnte das auch so wie beim jetzigen Modell machen - nur halt ein Jahr eher. Also das mit 16 den Führerschein macht und unter Begleitung fährt, so dass man mit 17 alleine fahren darf.

Flexibler und Unabhängiger: Es gibt ja auch Regionen mit einer eher  schweren Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier wäre es einfacher, wenn man mit dem Auto fahren kann. Außerdem ist man unabhängiger von seinen Eltern etc.

Contra

Alternativen: In dem Alter kann man ja z. B Mofa mit 15 machen und so. Das macht ja keiner mehr, wenn man dann schon Auto fahren darf.

Jeder Jugendliche ist anderes. Einige sind vielleicht etwas reifer und können in dem Alter schon Autofahren. Aber bei anderen, wäre es besser wenn es so bleibt wie es jetzt ist (Führerschein mit 18 bzw. mit 17 mit Begleitung). In dem Alter könnte es eingen noch an Verantwortungsbewusstsein fehlen

Mir fällt nicht viel ein dazu :/

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass sie dir die Nummer gegeben hat, damit du sie anrufen sollst => also mach es.

Eigentlich sollte man in dem Moment wo man ritzen will mit jemanden reden, aber das ist meistens gar nicht möglich. Du hast es jetzt geschafft clean zu bleiben, also sorge dafür dass es so bleibt.. Ich ritze selber und schaffe es keine Woche clean zu bleiben, weil täglich den Drang dazu habe...

Meistens kann ich mich mit meine Hobby irgendwie ablenken. Dazu gehört bei mir Klavier spielen und Matheaufgaben rechnen. Vielleicht kannst du dich ja auch mit Hobbys ablenken.

Oder nutze Skills (googeln), hilft aber auch nur in dem Moment. Mach irgendetwas, aber lass das ritzen. Damit zerstört man nur sein Leben, die Narben bleiben.

...zur Antwort

Ob du geblockt wurdest, erkennst du daran, dass

  • du nicht mehr sehen kannst, wann er zuletzt online war
  • nicht mehr seine Aktualisierungen (PB, etc.) sehen kannst
  • die Nachrichten gesendet werden, aber da erscheint nur ein Häckchen für gesendet und nicht zwei Häckchen für empfangen/zugestellt
  • du denjenigen nicht anrufen kannst.

Es ist gut möglich, dass die Person dich geblockt hat.

...zur Antwort

"Das Schicksal ist ein Mieser Verräter"

 "Der Junge im gestreiften Pyjama"

"Der gelbe Vogel"

"Das Tagebuch der Anne Frank"

"Beim Leben meiner Schwester"

"Engel und Joe"

"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"

"Der letzte Tag eines Gefangenen"

"Die Stunden"

oder das hier. http://www.amazon.de/Wie-ein-Lachen-im-Wind/dp/3453211030

Mehr fällt mir gerade nicht ein ;)

...zur Antwort

Das kann durchaus mal vorkommen, wenn die Lehrer nicht da sind. Es ist aber etwas seltsam, wenn das ständig vorkommt. Bei uns sind diese Woche auch einige Lehrer nicht da und dann haben wir halt frei, Beschäftigung oder Vertretung bei einem anderen Lehrer.

"Vertretung ohne Lehrer" ist doof und gar nicht so erlaubt, glaub ich. Wird bei uns aber auch gemacht..

...zur Antwort

Hey du :)))

also das ist ja überall anders geregelt. Für Baden-Württemberg schaust du z. B hier rein:

http://www.helpster.de/versetzung-auf-dem-gymnasium-in-baden-wuerttemberg-das-sind-die-kriterien_113535

und lese:

Sie werden an einem Gymnasium in Baden-Württemberg in die nächsthöhere Klasse versetzt, wenn Sie im Durchschnitt aller Fächer einen Leistungsstand von 4,0 oder besser haben. Haben Sie diese Voraussetzung nicht erfüllt, müssen Sie zwischen Kernfächern und den weiteren Fächern unterscheiden. Sie können das Leistungsziel erreichen, wenn Sie in keinem Kernfach die Note "ungenügend" haben und wenn der Durchschnitt der Kernfächer 4,0 oder besser ist.

Haben Sie in einem anderen Fach die Note "ungenügend", können Sie ausgleichen. Sie benötigen ein "sehr gut" in einem maßgebenden Fach oder ein "gut" in zwei maßgebenden Fächern.

Auch die Note "mangelhaft" in einem Kernfach müssen Sie ausgleichen, ansonsten können Sie nicht versetzt werden. Sie benötigen ein "gut" in einem maßgebenden Fach oder ein "befriedigend" in zwei maßgebenden Fächern.

Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig mit den Lehrern in Verbindung setzen, wenn Sie merken, dass es mit der Versetzung Probleme geben könnte. In einem persönlichen Gespräch können Ihnen Ihre Möglichkeiten aufgezeigt werden, das Klassenziel doch noch zu erreichen. Es gibt auch Ausnahmeregelungen, wenn die Lehrer Sie so einschätzen, dass Sie das nächste Klassenziel dennoch erreichen könnten.


Daraus schließe ich:

- Du brauchst erstmal einen Gesamtschnitt von 4,0 => schaffst du ;)

- Die 5er in den Mathe und Physik kannst du denke ich mit Spanisch und Politik ausgleichen, aber frage besser deinen Lehrer nochmal.

Es sind ja auch noch ein paar Monate bis zu den Zeugnissen - vielleicht kannst du ja auch noch eine der beiden Fächern auf eine 4 verbessern. Wenn du Fragen zu Mathe hast, melde dich einfach. Du hast mich ja in deiner Freundesliste bei GF ;-))

 

...zur Antwort

Lineare Funktion

=> y = m * x + b

So du hast jetzt zwei Punkte und musst damit irgendwie "m" und "b" berechnen.

"m" ist die Steigung und "b" ist der y-Achsenabschnitt. Als erstes bestimmen wir "m" und das geht ganz einfach mit dieser Formel:

m = (y2-y1) / (x2-x1)

So jetzt setzt du die y und x-Werte der beiden Punkte ein.

P1 (1/1) P2 (4/3)

m = (3-1) / (4-1)  

m = 2 / 3 

Jetzt nimmst du die Normalform y = m * x + b und setzt dort "m" sowie einen der beiden Punkte (es ist egal welchen) ein. Ich nehme hier mal den ersten Punkte (1/1) und löst es nach b auf

 1 = 2 / 3 * 1 + b

1 = 2/3 + b I-(2/3)

1/3 = b

Die Funktionsgleichung ist:

y = 2 / 3 x + 1 / 3

...zur Antwort

Über die Parabel ist bekannt: "Tiefpunkt P(-1|+1) und Schnittpunkt mit der y-Aschse Q(0|2)"

Wenn es einen Tiefpunkt hat, muss sie nach oben geöffnet sein.

Wenn a positiv ist zeigt die Öffnung nach oben. Ist a negativ,  dann zeigt die Öffnung nach unten. Bei einem Tiefpunkt ist es nach oben geöffnet,  folglich muss a positiv sein und daher kann nur eine Parabel zutreffen 

f (x) = (x + 1) ^ 2 +1

...zur Antwort

Hey du :))

Das hatte ich am Wochenende auch. Ich war fast die ganze Zeit im Bett und hab:

- YouTube Videos geschaut

- am Handy getippt

- gezeichne

...zur Antwort

Morgen eine Arbeit und heute erst lernen... solche Fragen kommen hier sonntags immer ;-)

Ein Produkt ist dann Null, wenn einer der Faktoren Null ist.

f(x)= 1/4 * (1+x^2) * (5-x^2)

1/4 => kann nicht 0 werden

1+x^2 => kann nicht 0 werden, immer größer als 1

Also bleibt doch nur noch 5-x^2 und dafür gibt es zwei Lösungen

5  - x^2 =0

5 = x ^2  | wurzel ziehen

Wurzel aus 5 = x1,2

...zur Antwort

Hey Amy,

Ich bin 13 Jahre und gebe schon Nachhilfe für Schüler der 6. Klasse.  Ich bin selber in der 8. Klasse

Ich denke sobald es Leute gibt,  die dir zutrauen Nachhilfe zu geben, kannst du es auch machen. Geld bekommst du von den Eltern. Ich spreche das immer mit den Eltern ab. 

Frage doch mal deine Lehrer, was sie davon halten, wenn du Nachhilfe gibst und ob sie es dir zutrauen.  Lehrer können auch recht gut vermitteln und dir helfen "Schüler" zu finden. 

LG Jasmin

...zur Antwort
  • Lagerfeuer (Zelt schlafen)
  • Kletterpark
  • Spiele (klassisch mit Süßigkeiten) 
  • Sing spiele (Playstation Wii x box)
  • Gruselabend (mit Geschichten, Halloweenessen evtl. Kostümen, nur 1 Taschenlampe als Licht vllt. Gruselfilme)
  • Filmeabend
  • Disco 
  •  Schwimmbad
  • Tretboot fahren 
  • Tanzvorführung
  • backen
  • Spaß Modenschau mit Kostümen oder alten Sachen
  • essen gehen 
  • mottoparty
  •  Freizeitparkgrillen
  •  blind schminken
  • youtube Challenges nachmachen
  • Stadtbummel
  •  Schnitzel jagt
  •  schatzsuche  
  • Schlittschuh laufen
  • Kino
  • Bowling
  • oder so...
...zur Antwort

Lerntipps, für die Schriftlichen Teste etc.

  • Verschaffe dir einen Überblick.
  • Erstelle eine Liste, was du alles machen musst 
  • Lernplan erstellen, sprich teile den Lernstoff in kleine Portionen ein und halte zeitlich fest, wann du dich womit beschäftigst
  • Pausen einplanen, spätestens nach 90 Minuten eine Pause einlegen
  • Gesunde Ernährung, dann kannst du dich besser konzentrieren
  • Belohnungen bei Erfolgaufgeräumtes Arbeitsplatz
  • Ruhe ist wichtig: Fernseher, Handy etc. ausschalte
  • Fenster öffnen und regelmäßig für frische Luft sorgenin der Bibliothek lernen, dort ist es leise
  • Überlege zu welcher Zeit dir das lernen am leichtesten fällt (Ist bei jedem anders)
  • Einfach anfangen , das anfangen ist meistens am schwersten

Eigentlich lernt doch jeder Schüler anders:

Verbinde unterschiedliche Methoden: Lese Texte laut vor, schreib Dir Wichtiges heraus oder markiere Informationen farbig. Mach Dir Stichpunkte, fertige Zeichnungen oder Mindmaps an. => Abwechslungsreich lernen

Fertige Karteikarten an. Dabei beschränkst Du Dich auf das Wichtigste und fasst dieses grob und in eigenen Worten zusammen. Dadurch lernst Du bereits, während Du die Karten erstellst. Zudem kannst Du Karteikarten überall mit hinnehmen und Dir unterwegs immer wieder anschauen.

Versuche, den Stoff zu visualisieren und finde Eselsbrücken. Wenn Du abstrakte Lerninhalte auf Deinen Alltag beziehst oder mit persönlichen Interessen oder bereits bestehendem Wissen verknüpfst, fällt es Dir leichter, diese zu behalten.

Das gelernte immer wieder wiederholfen. Dabei ist es wichtig, dass Du Deine Karteikarten und Zusammenfassungen zunehmend weniger zu Hilfe nimmst und stattdessen versuchst, den Stoff aus dem Kopf zu ergänzen

Les dir das ganze vor dem schlafen gehen nochmal durch. Im Schlaf wird es nochmal verarbeitet.

Ich schau mir jeden Tag das an, was wir in der Schule an dem Tag gelernt haben. Wenn ich dabei etwas nicht verstehe, frage ich in der nächsten Stunde den Fachlehrer, ob er es nochmal erklären kann. So ist das eigentlich sehr effektiv, weil man regelmäßig lernt und nicht einen Tag vor der Arbeit verzweifelt und alleine vor dem Lernstoff sitzt


Auch die Mündliche Note ist wichtig

Die Mündliche Mitarbeit macht einen so hohen Anteil an der Gesamtnote aus, weil sich die Note über alle Unterrichtsstunden erstreckt. Die schriftliche Leistung kann man leicht "in den Sand setzen" durch Prüfungsangst oder man hatte einfach einen schlechten Tag etc. Eigentlich ist so für jeden etwas dabei. Einigen glänzen bei den Klassenarbeiten mit Top Noten, sind dafür aber mündliche eher ruhig und andere beteiligen sind ständig am Unterricht, erlangen so eine gute mündliche Noten, sind aber schriftlich nicht ganz so gut.

Bei uns notieren sich die Lehrer stündlich etwas zu unserer Mitarbeit im Unterricht. Dafür nutzen sie Symbole wie +,o,-. So können sie uns vor einer Klassenarbeit die mündliche Mitarbeitsnote mitteilen und am Ende des Schuljahres/Habljahres eine Note, welche sich über das ganze Schuljahr erstreckt. Bei der Benotung wird i. d. R mit einbezogen:

  • MappenführungQualität/Quantität der mündlichen Beiträge
  • TestsPlakate / Referate / ..
  • schriftliche Notizen und anderweitig erkennbare (stille) Unterrichtsbeteiligung
  • Gruppenarbeitsbeiträge
  • Abgaben von Ausarbeitungen im Unterricht
  • miteinander in Gruppenarbeitsphasen reden, zuhören, reagieren
  • in Übungsphasen herumlaufen und anderen helfen

Zur mündlichen Note gehört in der Regel nicht nur das "Melden", sondern eben auch so etwas wie schriftliche stille Unterrichtsbeteiligung, also wie man seine Aufgaben in Stillarbeitsphasen erledigt. Dadurch können auch ruhigere Schüler eine angemessen Noten bekommen.

Das Melden ist aber auch sehr wichtig. Viele trauen sich manchmal nicht sich zu melden, obwohl sie die Antwort auf die Frage des Lehrers genau wissen.

Man sollte sich immer versuchen zu melden, wenn man etwas weiß. Zwischendurch kann man auch Fragen stellen, wenn man etwas nicht verstanden hat oder Interesse am Unterrichtsgeschehen zeigen möchte.

Man muss sich einfach überwinden und sich am Unterricht beteiligen. Dabei sollte man immer daran denken, dass man Fehler machen darf und die anderen Schüler auch Fehler machen bzw. Angst haben sich zu melden.

Man kann als Motivation zum "Melden" auch folgendes machen:

Wettrennen: Ich hab in der 6. Klasse mal so ein Art "Wettrennen" gemacht mit einer Mitschülerin gemacht. wir waren beide sehr still im Unterricht und dann haben wir halt ne "Wette" gemacht, wer mehr sagt.

Stifte: Du kannst auch versuchen 5 Stifte auf dem Tisch zu legen. Das bedeutet, dann das du dich 5 mal melden musst. Wenn du dich am Unterricht beteiligt hast, legst du einen Stift wieder zurück.

Strichliste: Man kann auch eine Strichliste anfertigen. Also immer einen Strich machen, wenn du etwas zum Unterricht beigetragen hast, dabei könntest du auch notieren, ob der Beitrag sinnvoll, richtig oder falsch war.

...zur Antwort

3Doors down – Here without you

Band of Horses – The Funeral

Blank & Jones – Mind of the Wonderful

Bon Jovi – Bed of Roses

Bryan Adams – Heaven

Celine Dion – My Heart will go on

Christina Stürmer – Scherbenmeer

Coldplay – Fix you

Dash Berlin – Till the Sky falls down

Echt – Weinst du

Evanescence – My Immortal

Evanescence – The Last Day

Evanescence – You

First State – Breathe on Me

Herbert Grönemeyer – Flugzeuge im Bauch

Juli – Geile Zeit

Kosheen – All in my Head

P. Diddy– I’ll be missing you

Philipp Poisel – Liebe meines Lebens

Reamonn – Supergirl

Robbie Williams – Feel

September – Cry for You

Silbermond – Durch die Nacht

Sinead O’Connor – Nothing compares to you

Snow Patrol – Chasing Cars

Söhne Mannheims – Ich will zurück zu dir

Söhne Mannheims – Und wenn ein Lied

U2 – With or Withou YouWolfsheim – Kein zurück

Xavier Naidoo – Sie sieht mich einfach nicht

Leann Rimes – How do I live

Linkin Park – In the End

Metallica – Nothing else matters

Nelly Furtado – All good things

Nelly Furtado – Try

Oasis – Wonderwall




https://www.youtube.com/watch?v=RtuW08ZIgvg
...zur Antwort

Hallo,

wär sich ritzt hab meistens große Probleme. Ich weiß dass, weil ich selber schon geritzt habe.

Was du tun kannst: Sei für deine Freundin da und höre ihr zu, wenn sie dir etwas erzählen will. Lass ihr aber Zeit selber zu entscheiden, ob und wann sie dir etwas erzählen will. Wenn du sie zu sehr bedrängst, könnte es sein, dass sie sich abgrenzt. Das hab ich zumindestens getan.

Du könntest deiner Freundin erklären, dass das ritzen keine Probleme löst und dadurch schlimm Narben entstehen, die immer bleiben werden.

Wenn sie mit ihrer Lehrerin redet sollte sie aber bedenken, dass Lehrer keine Schweigepflicht haben und jederzeit zu ihren Eltern gehen kann. Ohne das Wissen deiner Freundin solltest du nicht zu einem Lehrer gehen.

Sei einfach für deine Freundin da und versuche ihr zuzuhören und sie vom Ritzen abzulenken.

...zur Antwort

An deiner Frage merkt man, dass du keine Ahnung davon hast.

Wenn man sich selber verletzt ist es meistens Selbsthass dabei, Selbstbestrafung, Versuch seelische Schmerzen auf eine körperliche Ebene zu bringen, wo sie "einfacher zu handhaben" erscheinen .... etc. Es wird immer unterstellt, dass man nach Aufmerksamkeit sucht, aber dem ist meistens nicht so.

...zur Antwort

Hallo,

klar, die Grundschule war einfach und da haben die meisten einen Schnitt von 1- 2. Im Gymnasium wird es halt schwerer und dann musst du lernen.

Du kannst ja natürlich auch erstmal auf eine Realschule wechseln und dort deinen Abschluss machen. Danach kannst du auf ein Berufliches oder Normales Gymnasium und immer noch Abi machen um im Anschluss Medizin zu studieren. Also mein Bruder studiert gerade Medizin und er war auch auf der Realschule und schulisch nicht so gut. Bespreche das am besten mit deinen Eltern und deinen Lehrern. Aber ich denke wenn du jetzt richtig lernst, kannst du das Gymnasium schaffen, so schlecht sind Noten im Bereich von 2- 4 ja gar nicht.

Für deinen Berufswunsch interessiert eh erst der Notendurchschnitt wegen NC im Abi und der sollte sehr gut seine ;-)

Tipps zum lernen siehe meine Antwort hier:

=> https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

J'éspere que cela t'aide un peu. 

...zur Antwort

Dobar dan!

so ich denke nicht, dass es schwer ist. Du kannst ja auch schon einige Sprachen und du schreibst, dass du Sprachen magst. Also kannst du Kroatisch bestimmt auch schnell lernen.

Es ist aber schwerer wie Englisch, Französisch und co. Mach doch einen Grundkurs bei einer Volkshochschule und verschaffe dir so einen Überblick über die Sprache.

Und wenn dich jemand auf Kroatisch anspricht und du es nicht verstehst einfach sagen: Ne govorim hrvatski.

Puno pozdrava

...zur Antwort

Hallo,

ein paar Monate hast du ja noch um dich zu verbessern. Wenn du Lerntipps brauchst, siehe meine Antwort hier:

=> https://www.gutefrage.net/frage/gute-tipps-und-tricks-zum-lernen-?foundIn=unknown_listing

Es gibt ja sehr viele Lernmöglichkeiten. Hilft die Nachhilfe denn ?? Wenn nicht, könntest du mit deinem Nachhilfelehrer darüber sprechen bzw. dir ggf. eine andere Nachhilfe suchen.

Du schreibst ja von Blackout. Vielleicht machst du dir auch einfach zu viel Druck, weil du unbedingt das Schuljahr schaffen willst und so. Dagegen könnte helfen:

  • Mit deinem Lehrer über die Situation sprechen. Vielleicht hat er einen Rat, was man gegen Blackout etc. tun kann.
  • Überlege doch mal, wann du lernst. Es gibt Schüler, die schauen sich täglich den Unterrichtsstoff an und andere schauen sich das ganze erst am Tag vor einer Prüfung an. Wenn man erst an dem Tag vor der Prüfung mit dem lernen beginnt, dann könnte es passieren, dass man unter Druck gerät, weil man nicht mehr so viel Zeit hat und man merkt, dass man das Thema noch nicht perfekt kann. Ich lerne immer regelmäßig und am Tag vor der Prüfung überhaupt nicht mehr. Aber das ist auch bei jedem anders. Einige brauchen, dass bis zum Schluss lernen um Sicher zu sein. Was eventuell helfen könnte ist ein Lernplan. Dann kannst du deine Lernzeit gut einteilen und auch Zeit für andere Dinge einplanen (Hobbys etc.). Du solltest beim lernen zwischendurch immer Pausen einlegen.
  •  Mit anderen Leuten aus deiner Klassen zusammen lernen könnte auch helfen. Dann könnt ihr euch gegenseitig unterstützen, wenn einer etwas nicht versteht. Außerdem könnt ihr euch gegenseitig abfragen. Ihr könntet auch eine Beispielsklassenarbeit erstellen und diese unter normalen Prüfungsbedingungen einmal schreiben. Also unter Zeitdruck und ohne Hilfsmittel (Mahtebuch etc.) und so die Prüfungssituation einmal durchspielen.
  • Gegen Blackout könnte auch Sport helfen. Das hilft um Stress abzubauen und dient als guter Ausgleich. Du kannst auch etwas anderes zum Ausgleich machen.
  • Je nach Typ kann ein Entspannungstraining hilfreich sein: zwischendurch die Augen schließen, Lieblingsmusik hören, spezielle Entspannungs-CDs hören.
  • Sag dir vor einer Prüfung immer wieder einen positiven Satz, wie z. B "Ich schaffe das" oder "Was soll schon passieren, ich bin gut vorbereitet" etc. Das hilft wirklich. Zumindestens ist es besser, als wenn man negative Gedanken im Kopf hat, wie z. B "ich schaff das eh nicht" ...

Außerdem kannst du mündlich ja vieles ausgleichen. Also gebe mündliche auch alles, sodass du zumindest überall  eine 4 hast. Eine 4 reicht schließlich zur Versetzung.

LG :)

...zur Antwort

Wenn ich Hausaufgaben machen muss, mach ich Hausaufgaben und sonst nichts. Wenn ich nebenbei noch etwas anderes machen würde, könnte ich mich nicht auf die Hausaufgaben konzentrieren.

Nagut Musik höre ich, aber Fernsehen würde mich ablenken.

...zur Antwort

Mögliche Gründe:

  • Leistungsdruck 
  • Soziales Umfeld
  • Geld
  • Erfolg
  • Annerkennung

Weiteres siehe z. B hier

=> https://www.psycheplus.de/fakten/doping-immer-noch-aktuell-die-vielfaeltigen-beweggruende

...zur Antwort

Das kannst du mit der Polynomdivision lösen. Die erste Nullstelle liegt bei 1, also hast du den Linearfaktor (x-1) und damit kannst du die Polynomdivision durchführen:

(x^3         - 4x  + 3) : (x - 1)  =  x^2 + x - 3 

 x^3  - x^2           

--------------------

        x^2  - 4x  + 3

        x^2  -  x     

       -------------------

             - 3x  + 3

             - 3x  + 3

            --------------

                     0

Jetzt kannst du die Quadratische Funktion x^2+x-3 einfach mit der Pq-Formel lösen. Die 3 Nullstellen deiner Funktion sind also

x1 = 1

x2 = 1,30

x3 = -2,30

...zur Antwort

Vielleicht hilft dir diese Seite weiter:

http://www.hanisauland.de/lexikon/s/soziale_marktwirtschaft.html

...zur Antwort

Wenn du zwei seiten und einen Winkel, welche der kürzeren Seite gegenüberliegt, gibt es mit dem Sinussatz zwei Lösungen.

Beispielsweise hast du folgendes Dreieck gegeben:

ABC a=3,6cm ; b=2,9cm ; Beta = 49°

Da der Winkel gegenüber der kleineren Seite gegeben ist, ist es kein Kongruentsatz. Somit ist es nicht eindeutig.

...zur Antwort

Gehe am besten zum Arzt.

Zu deiner Frage: Wenn du 14 Jahre oder älter bist, haben Ärzte Schweigepflicht und deine Eltern etc. erfahren nichts.

Wenn du noch unter 14 bist gibt es keine Schweigepflicht. Aber in dem Fall solltest du trotzdem mit deinen Eltern reden und zu einem Arzt gehen.

...zur Antwort

Naja du solltest ja schon selber bemerkt haben, dass man alleine nur schwer bis gar nicht davon weg gekommt. Ich habe mit 11 Jahre das erste mal geritzt und jetzt bin ich 13 und habe immer wieder den Drang dazu. Bei mir sind die Gründe zurzeit ähnlich wie bei dir (Ausgrenzung, Ignoriert etc.). Außerdem werde ich in der Schule gemobbt und habe kaum "richtige" Freunde.

Man muss darüber reden und das Problem lösen - eher kommt man nicht vom Ritzen weg. Ich gehe inzwischen zu einer Psychologin. Du bist ja schon 14 und ab 14 gilt Schweigepflicht. Also du könntest zu einem Arzt gehen - ohne das deine Eltern davon erfahren.

Ich selber habe ich mich als erstes einem Lehrer anvertraut. Aber das würde ich dir nicht raten, weil Lehrer keine Schweigepflicht haben, jederzeit zu deinen Eltern gehen können und nicht wirklich helfen können.

Wenn du den Drang zum Ritzen hast, kannst du versuche dich abzulenken. Ich lenke mich dann immer mit irgendeinem Hobby ab. Also ich setze mich entweder ans Klavier, rechne eine Matheaufgabe oder bin im Internet. Es gibt auch viele Skills, wie z. B ein Gummiband um das Handgelenk spannen, daran ziehen, damit es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt oder Eiswürfel an der Stelle wo du ritzen wolltest fest andrücken. Es ist zwar schmerzhaft, aber nicht gesundheitsschädlich. Ich habe schon einige Skills ausprobiert, aber die helfen nur in dem Moment. Besser hilft über das Problem, welches das Ritzen auslöst zu reden. Also hole dir hilfe.

...zur Antwort

Diesen Fehler mit dem Ritzen anzufangen habe ich auch gemacht. Wenn es mir schlecht geht bzw. wenn ich irgendein Problem habe und niemanden zum reden habe, habe ich den Drang zum Ritzen und versuche mit dann irgendwie abzulenken. Alles ist besser, also Ritzen. Die Wunden bleiben und es löst keine Probleme. Gestern hatte ich auch wieder den Drang dazu. Ich habe es aber nicht getan. Stattdessen habe ich mit in meinem Zimmer verkrochen und meine Gedanken und alles aufgeschrieben.

Ansonsten lenke ich mich meistens mit meinen Hobbys ab - meistens setze ich mich entweder ans Klavier oder rechne irgendwelche Matheaufgaben. Damit kann ich mich ziemlich gut ablenken und ritze nicht.

Vielleicht kannst du ja auch etwas finden, was dich ablenkt.

Am besten hilft es, wenn man mit jemanden redet und das Problem, warum man sich ritzen will, nicht ignoriert. Dein Freund will dir doch helfen und ich denke für ihn ist es schwer, wenn du nicht mit ihm redest. Also rede mit ihm, dass hilft dir am besten und er weiß, was los ist.

Das Problem mit den Schuldgefühlen kann ich aber nachvollziehen. Ich habe eine kleine Schwester (11 Jahre), also sie erfahren hat, dass ich geritzt habe, war sie die ganze Zeit bei mir und hat zum Teil ihr eigenes Leben etwas vernachlässigt, weil sie Angst hatte, dass ich wieder ritze. Ich denke manchmal auch an meine Geschwistern, wenn ich den Drang zum Ritzen habe und tue es dann nicht, weil ich nicht will, dass sie alle Sorgen machen.

Inzwischen gehe ich auch zu einer Psychologin. Vielleicht wäre das bei dir auch eine Möglichkeit. Aber spreche mit deinem Freund. Er wird dich bestimmt unterstützen. Es bringt nichts, wenn du das Ritzen verheimlichst und dir nicht helfen lässt.

Es gibt auch einige Skill, die man statt dem Ritzen machen kann. Das kannst du ja mal googeln, z. B ein Gummiband um das Handgelenk spannen, daran ziehen, damit es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt oder Eiswürfel an der Stelle wo du ritzen wolltest fest andrücken. Es ist zwar schmerzhaft, aber nicht gesundheitsschädlich

...zur Antwort

Finde ich sehr stark übertrieben. Bei uns werden nur ein paar Punkte abgezogen, wenn wir gegen die "Spielregeln" (Datum etc.) verstoßen. Der Schüler könnte ja noch mal mit der Lehrerin darüber sprechen.

...zur Antwort

f(x) = -x^4 +x^3 -2x^2

Jetzt x^2 ausklammern und erkennen, dass bei 0 eine doppelte Nullstelle vorliegt

x^2 *(-x^2+x-2)

Die Nullstelle aus dem Teil aus der Klammer berechnen

-x^2+x-2 =0

=> PQ-Formel und damit kommst du auf die vier Nullstellen:

x1,2 = 0

x3 = 1

x4 = -2

...zur Antwort