Umfrage: Welches Schulfach würdet ihr abschaffen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 18 Abstimmungen

Religion 83%
Kunst/Musik 11%
Biologie/Chemie/Physik 5%
Geschichte 0%
Erdkunde 0%
Latein 0%
Politik 0%

25 Antworten

Kunst/Musik

Hi,

ich wähle keines konkret aus! Viele Fächer mögen sinnlos erscheinen und ich mag auch nicht jedes Fach, aber das Prinzip der Allgemeinbildung halte ich schon für sinnvoll. Abgesehen von Kunst (weshalb ich das gewählt habe)...was bringt es einem, wenn man nicht zeichnen kann? Kunst ist das einzige Fach, das mir noch nichts in meinem Leben gebracht hat - der Rest macht irgendwo schon Sinn:

  • Deutsch: Man lernt, sich auszudrücken und zu analysieren und erörtern.
  • Englisch und weitere neue Sprachen: Man kann sich international verständigen
  • Latein und Altgriechisch: Das hat so viele Vorteile, dass ich gar nicht alle nennen kann. Ein Vorteil ist aber, dass man die deutsche Sprache besser lernt (kein Scherz!).
  • Geschichte: Man hat ein Geschichtsbewusstsein und man weiß dann, was wie beeinflusst wurde.
  • Erdkunde: Man hat eine Vorstellung von den geographischen Entwicklungen und so...
  • Mathe: Also das ist so elementar, da brauche ich glaube ich nicht viel zu sagen ;)
  • Chemie, Physik, Biologie: Helfen uns, bestimmte Prozesse nachzuvollziehen (im naturwissenschaftlichen Bereich, versteht sich)
  • Musik: Etwas musikalische Grundbildung schadet nie ^^
  • Sport: Man bleibt fit ;)
  • Ethik / Philosophie: Wertevermittlung ohne religiösen Hintergrund

Der Umfang ist natürlich in einigen Fächern überflüssig. Allerdings wirst du in der Schule dahingehend vorbereitet, dass du später jede mögliche Richtung einschlagen kannst. Genau DAS und nicht mehr soll und kann Schule leisten.

Deshalb ist deine Frage auch etwas überflüssig ^.^

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:17

Danke für die ausführliche Begründung! 

1

Als jemand, der schon lange aus der Schule raus ist, kann ich sagen, dass mir Kunst und Musik am wenigsten gebracht hat. Diese Fächer sollte man eher als freiwilliges Zusatzangebot oder Wahlpflichtfach einführen. Ebenso sollte der Religionsunterricht generell nur auf Wunsch besucht werden und stattdessen ein verbindlicher säkularer Ethikunterricht Bestandteil des Stoffplans sein. Daneben kann die Mathematik ein wenig abgeschwächt werden. Gerade in der Oberstufe bewegt man sich in der Mathematik in der dritten Liga und in anderen wichtigen Fächern eher in der Kreisliga. Zumal die höhere Mathematik die Wenigsten später in Beruf oder Studium benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:38

Danke für die ausführliche Antwort! 

0
Religion

Natürlich sollte jeder wissen, warum in Deutschland Weihnachten etc. gefeiert wird, das reicht meiner Meinung nach aber. Ich finde, Religion ist eine private Sache, die es (zumindest so, wie es jetzt ist) nicht als Schulfach geben sollte. Zumindest sollte ein Schüler wählen dürfen, ob er Religion oder Ethik haben möchte oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion

religion wie meine vorredner schon sagten.

obwohl ich chemie auch etwas unnötig finde, manche versuche sind ganz interessant, aber wer braucht das später? wenn man chemiker werden will dann lernt man das extra.

alles andere ist schon sinnvoll und z.t. auch interessant, also es geht da jetzt um meine meinung. geographie hatte ich als LK im abi und fand es auch mega interessant. politik, naja ist jetzt nicht so meins, aber gehört auf jeden fall zur bildung! latein hatte ich nie, aber das ist ja sowieso wahlweise mit frz. biologie ist auch wichtig und physik obwohl ich nie sooo gut war finde ich auch sehr wichtig, nicht alles aber vieles. genau und geschichte muss natürlich rein, auch interessant und wichtig und kunst/musik so ein bisschen zum entspannen und seiner kreativität seinen lauf lassen. klar sport finde ich schon wichtig, so ist wenigstens gewährleistet, dass jeder ein bis zweimal die woche sport macht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:14

Danke für die Ausführliche Begründung! Chemie möchte ich verteidigen, wobei du natürlich auch irgendwie Recht hast: Und zwar denke ich, dass Chemie vieles lehrt, was einem im alltäglichen Leben weiterhelfen kann. Wer z.B. weiß, dass man einen Fettbrand nicht mit Wasser löschen sollte, hat sein Leben einmal mehr gerettet :D

0

Kann man auch keins davon nehmen? Ich tendiere ja zu Sport.. ;) Aber rein pädagogisch gesehen ist es auch wiederum wichtig.. Weiß nicht, warum so viele Religion gewählt haben.. Anscheinend nur Kinder.. Denn wenn damit auch das Fach Ethik gemeint ist, dies müsste einen viel höheren Stellenwert an deutschen Schulen haben. Auch das Fach Religion vermittelt wichtige Werte des Lebens, die 10 Gebote sind ja nicht nur Quatsch aus der Bibel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:30

Ich bin bei der Umfrage jetzt mal davon ausgegangen, dass mindestens ein Fach abgeschafft werden muss (Welcher Grund auch immer, vielleicht Stundenplanentlastung o.ä.). Aber deinen Standpunkt habe ich auch. Ich finde auch, dass durch Religion wichtige Werte vermittelt werden. Aber muss man wirklich 10-12 Jahre immer erzählt bekommen, dass töten böse ist? Die Themen wiederholen sich meiner Meinung nach zu oft. Ich denke aber auch, dass Religion nicht umsonst im Stundenplan ist.

1
Religion

Religion  war nie ein Pflichtfach und man konnte sich dem mit Einwilligung der Eltern davon distanzieren,...jedenfalls war das damals schon so bei uns...

Aber für mich käme auch Geschichte und Mathematik in Frage...

Geschichte ;und so steht es in Geschichtsbüchern können ebenfalls , wie die Bibel  nicht auf Wahrhaftigkeit überprüft werden . Zudem habe ich die Vermutung ,das sich durch Wiederholungen unserer Geschichte, erst recht alles wiederholt.

Bei Mathematik , weis ich das auch so, was ich wissen muss und das reicht mir vollkommen...dafür hätte ein Jahr gereicht...

Erdkunde ; Was nutzt mir Erdkunde im Geist , wenn ich keine Karte habe , um den Weg dort hinzufinden , wo ich hin will? Es sei denn , ich präsentiere mich einer dummen TV Show...

Latein ; Oh wie oft brauche ich Latein , es sei denn ich richte mein Berufsleben danach aus , was wohl die wenigsten tuen...

Politik; wäre vor allen am wichtigsten, wenn es auch aktuelles Weltgeschehen betrifft oder zumindest unsere Gesetzesparagraphen sowie die Verfassung und der Menschenrechte...

Der Rest kann bleiben, da es auch Auswirkungen auf den Menschen und seiner Natur hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kunst/Musik

Ich finde diese Frage schwierig, würde mich als Kunstfanatiker aber trotzdem für Kunst/Musik entscheiden. Alle anderen Fächer sind allgemeinbildend & es ist gut, manche Dinge zu wissen. Kunst & Musik versteht nicht jeder, ist häufig schwachsinnig da viele es nur zum Plaudern nutzen, das nervt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:09

Interessante Begründung, danke!

1
Kommentar von AlphaundOmega
29.11.2015, 07:58

Ich glaube ohne Musik und Kunst sähe die Welt doch sehr viel trauriger aus,...meinst du nicht ? Auch Humor ist z.B. eine Kunst ;)

Und schade das mir mein Musiklehrer keine Noten beibringen konnte, obwohl er sehr musikalisch war ...

0

Nunja Kunst fördert ja die Kreativität und deshalb würde ich es nicht abschaffen. Sport dagegen sofort! Jeder sollte für sich entscheiden dürfen ob er sport macht. Vor allem eine Benotung ist in sport sinnlos. Erstens werden die maßstäbe sehr hoch angesetzt und zweitens hat es etwas mit talent und übung zu tun und sollte nicht mit Noten bewertet werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport und Kunst. Beides Fächer, wo man nicht wirklich was lernt, sondern nur Fertigkeiten übt, die ggf nicht gebraucht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keins. Unterrichtsfächer wie Sport, Kunst, Musik etc. sind vielleicht nicht so "wichtig", aber viele Schüler mögen diese Fächer und Schule soll ja auch etwas Spaß machen... Alle anderen Fächer dienen der Allgemeinbildung und sich wichtig für die weitere schulische und evtl. auch berufliche Laufbahn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte mehr auf Wahlfächer setzen, unser Schulsystem ist allgemein schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion

Aus deiner Liste entscheide ich mich für das Fach Religion.

Ich halte jedoch das Fach Ethik für durchaus sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keines! Diese Option fehlt in der Abstimmung!

Wie wollt ihr Kinder wissen, was für euer späteres Leben einmal von Bedeutung sein wird, wenn ihr euch niemals damit beschäftigt habt? Ob Heranwachsende Lust oder keine Lust auf ein bestimmtes Schulfach haben, ist kein Kriterium dafür, es abzuschaffen!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:26

Endlich kommt dieses Kommentar. Danke! Die Antwortmöglichkeit fehlt, weil man bei GF nur 7 Antwortmöglichkeiten wählen kann. Mich hat interessiert was die Community abschaffen würde, wenn sie ein Fach abschaffen müsste (Stundenplanentlastung, Geldmangel oder was für ein Grund auch immer). Gibt es vielleicht auch Fächer, die du hinzufügen, nicht abschaffen würdest? Was ist dir in der Schule zu kurz gekommen?

0
Religion

ganz eindeutig, das braucht man eigentlich KAUM (wie ich finde ^^) Schon ein bisschen, aber Grundschule reicht da aus.... ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion

Wenn dann eher Ethik lehren anstatt Religion. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion

Und Kunst,...es ist zwar je nach dem welchen Job man will manchmal hilfreich,...aber sonst ist es eigentlich nicht sehr "helfend"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze70
28.11.2015, 20:31

Hast du vielleicht das Wort "hilfreich" gesucht? :D :P

0
Religion

Religion hat mMn nichts in der Schule zu suchen.
Der Glaube ist Privatsache, daher kann und sollte sich die Kirche darum kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
28.11.2015, 20:35

Jo!
Nicht in der Lage, die eigene Meinung zu formulieren, stattdessen einfach den Pfeil nach unten anklicken.
Applaus!

8

das Fach, das mich am meisten ärgert, das würde ich BEHALTEN...

es ist leicht, Schwierigkeiten auszuweichen, und DAS generiert 1,0 - Abi als VERSAGER im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion

und in unserem Fall der Schweiz ( weiss nicht, ob das auch auf DE zutrift) Französisch als Wahlfach ab der Kanti/Gymi....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?