Geht bestimmt. Sich etwas einreden geht immer.

...zur Antwort
Alki

Grund für meine Arbeitsethik: Der Alkohol zerstört recht schnell die Synapsen -direkt in diesem Jugendalter- in dessen Gehirn. Dieser Schüler braucht sofort professionelle Hilfe.

Der Cannabisconsument kann zwar schnell Psychosen kriegen, grinst aber vor allem in der Klasse und lacht. viel. Und kann eben noch ein paar Monate im Ggs zum „Alki" mit der Suchttherapie warten.
Das wäre meine Logik als Erwachsener mit Hintergrundinformation.

Dem Alkoholiker müste man vielleicht noch einen Eimer neben den Stuhl stellen, ist etwas "arbeitsaufwändiger". Geht alles.

Aber glücklicherwiese hat man als Lehrer inzwischen in einer Durchschnittsklasse 1-2 ASS-er (Volksmund=>-Autisten), evtl. 1-2 Hochbegabte, 4 Legastheniker, 3-5 Dyskalkuliker, 1 Schüler der ODD hat, 1-2 ADD-er, 1-2 TOS-er; 1 oder 2 , wo die Eltern gerade ganz aktuell in Scheidung leben,1 Schwerhörigen, 1 Sehgeschädigten, evtl. auch einen Rollstuhlfahrer, 2-3 Sitzenbleiber, 3-4 Schüler aus dem nicht deutschsprachigen Ausland stammend und gerade erst importiert, 1-3 gerade erst in diese Stadt gezogene (oder Schulwechsler) , die sich noch am Akklimatisieren sind; einige aus bildungsfernen Elternhäusern,

- da machen ein bis zwei Suchtkranke fürs Klassenzimmer nicht mehr so ganz den Riesenunterschied bei 30 Individuen aus.

...zur Antwort

Im Sport bestimmt, weil noch mehr Drill plus Doping.
Wirtschaftlich und bildungspolitisch klingt jetzt sehr verklärend, den „real existierenden Sozialismus".

Planwirtschaft spielt einfach nicht auf Bedürfnisse ein.

Und 1995 kam Internet... da wäre der Spuk bald vorbei gewesen...

Alles sehr: „hätte, hätte... Fahradkette..." - sehr an den Haaren herbeigezogen; meiner Meinung nach. Aber ich hatte nur Politik-Leistungskurs... habe ja nicht den Durchblick...

...zur Antwort

Ich kenn auch die Regelung dass der Zugfahrende nur die Hälfte der Zeit als Arbeitszeit bezahlt bekommt (wenn er dann auch mit Laptop etwas im Zug arbeitet).
Schließlich kannst Du auch schlafen oder chillen. ;-)

...zur Antwort

„Er macht mich fertig, wie komm ich über den Typen hinweg?"
Praxis-Antwort:


Nicht.
Also zuerst einmal nicht, wenn Du ihm hinterherhängst.
Lernen aus Deiner Reaktion, beim nächsten Mal etwas anders reagieren.

...zur Antwort
Ich bin eine Frau und finde sie attraktiv.

Wirkt jünger, auch durch rote Haare.

...zur Antwort

Auch ein "Friedrich Wilhelm" genannt.

Bei zwei Anfangsbuchstaben auch Initialien als Ausdruck möglich.

...zur Antwort

Exakt.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Truman_Show

...zur Antwort

Option zwei, weil man das auch noch in 80 Jahren weiß und das Bundesverdienstkreuz "gewinnen" kann.

Das Geld ist in drei Jahren doch weg.

...zur Antwort