Wie kann eine Freundin von mir nicht mehr abhängig von ihrer besten Freundin sein?

Hallo. Ich würde mal gerne eure Meinung und auch Hilfe zu der folgenden Situation haben:
Ich hab eine Internet Freundin und sie wird bald 16. Ihre beste Freundin ist schon 17. So jetzt das Problem:
Meine Freundin ist richtig abhängig von ihrer besten Freundin. Ihre beste Freundin behandelt sie meiner Meinung nach wie ein stück Dreck(auf WhatsApp oft ignorieren, sehr oft lügen, viele Sachen nicht ernst nehmen.... usw.). Meine Freundin hat auch schon oft wegen ihrer besten Freundin geweint und ihre beste Freundin ist einfach richtig komisch zu ihr. Mal ist sie auf WhatsApp voll der kalte und abwesende Mensch und mal wieder jemand anderes. Ihre beste Freundin hat auch schon oft gelogen; meine Freundin denkt auch, dass ihre beste Freundin ihr eig verheimlicht, wo sie wirklich wohnt und auf welcher Schule sie wirklich geht. Sie hat auch schon Beweise, die alles 100% klar machen. Oder es gibt auch Sachen wie, dass ihre beste Freundin einfach einem anderen Mädel auf insta folgt, was meine Freundin hasst und ihre beste Freundin meinte zu meiner Freundin, dass sie das Mädel auch hassen tut, aber anscheinend waren da wohl wieder lügen.
Meine Freundin hat ihr schon soo oft Texte geschrieben, wo sie ihre Gefühle gesagt hat und mit ihr vieles klären wollte, aber es bringt nie was, weil sie nicht wirklich ernst genommen wird.
Ich und auch andere haben ihr oft gesagt, dass sie ihr nicht gut tut und ihre Psyche echt belastet und das weiß meine Freundin auch selber und ihr ist auch alles klar; nur sie kann keinen Kontaktabbruch machen, weil sie wirklich abhängig von ihr ist und wirklich an ihr hängt. Meine Freundin hat auch viele andere Freundschaften opfern müssen, nur für ihre beste Freundin, aber anscheinend schätzt ihre beste Freundin nichts.
Meine Frage an euch ist jetzt, wie kann meine Freundin aufhören so abhängig von ihrer besten Freundin zu sein? Sagt bitte nicht Kontaktabbruch, weil das tue ich schon seit ich sie kenne, aber das bringt bei ihr nichts. Sie muss erst mal aufhören abhängig zu sein, erst dann kann sie ihre beste Freundin los lassen. Wäre dankbar für antworten ;)

Freundschaft, Freunde, Psychologie, beste Freundin, Liebe und Beziehung, Abhängig, internetfreunde, internetfreundschaft
4 Antworten
Ist das fair oder bin ich wirklich immer falsch?

Erst mal es tut mir jetzt schon mal leid für diesen langen Text, aber ich muss jetzt mal was los werden.
Ich bin W/16 und ein Scheidungskind. Ich wohne bei meiner Mutter und habe mit meinem Vater keinen Kontakt, weil ich es nicht möchte, da ich mich nie wie sein Kind gefühlt habe. Er hat mich oft verletzt und war nie für mich da, als ich ihn gebraucht habe. In meiner Kindheit habe ich oft genug Sachen gesehen, die man als Kind vom Vater nicht sehen sollte und deswegen bin ich heute ein Mensch, der Hass für ihn empfindet. Ich fühle Hass für ihn und sage eben manchmal Sachen, die mir aus dem Mund rausrutschen. Ich habe niemanden, der mir bei diesem Thema zuhört oder auf meine Gefühle achtet. Wenn ich über ihn rede, dann ist mir schlecht und ich kann einfach nichts beschreiben, was ich fühle. Und wenn dann mal meine Mutter über ihn reden will, dann kommt es immer zu einem Streit, weil aus mir immer was rausrutscht und das macht sie sauer, weil sie sehr religiös ist (Muslimen) und immer sagt, dass es Haram(Verboten) sei sowas zu sagen, aber ich habe doch auch nur ein Herz oder nicht ? Ich bin selbst auch religiös und folge auch dem Islam, aber meine Mutter versteht einfach nicht meine Psychische Lage wegen meinen Vater.
Ein Beispiel: Meinen Vater geht es nicht gut und er ist im Krankenhaus und ich habe gar kein Mittleid und sage immer „jeder bekommt dass, was er verdient von Allah“ und dann wird sie immer sauer und nimmt diese Sachen so auf sich, dass ihr Blutdruck hoch wird und am Ende kann sie nur noch schwer atmen. Sie sagt immer du sagst immer das und das zu deinem Vater und wenn mir dann eines Tages etwas passiert, dann hast du alles davon. Es gab bis jetzt nie jemanden, der mir zugehört hat, was sich wegen meinen Vater betrifft und ich weiß einfach nie, wie ich meine Gefühle da wirklich sagen soll, ohne das ein falsches Wort rauskommt. Ich kann ihn nicht leiden und es wird sich daran auch nie was ändern und will auch keinen Kontakt mit ihm, aber diese Sache wegen meiner Mutter macht mich noch mehr fertig. Heute war wieder so eine Sache und jetzt liegt sie vor mir auf dem Sofa und hat einfach nur ihre Auge zu....
Ich verstehe es einfach nicht. Ich weiß, dass es im Islam verboten ist mit den Vater den Kontakt abzubrechen das ist mir klar, aber warum versteh mich nie jemand? Ich versteh auch meine Mutter, aber warum versteht sie mich nie ? Ich meine, mein Vater hat auch oft Sachen getan, wo man einfach nur noch weinen muss, aber das ist natürlich egal...
Wie steht ihr dazu ?
(Bitte kein Hass zum Islam, weil das gerade nicht das Thema ist. Danke.)

Religion, Islam, Mutter, Familie, Freundschaft, falsch, Sex, Vater, Psychologie, Allah, Fair, Gift, Glaube, Hass, Liebe und Beziehung, psychisch, Scheidungskind, Haram, unfair
11 Antworten
Denkt ihr, es ist okay seine Kinder mit Zwang zu Erziehen und ohne Freiheit?

Mir kommt es immer so rüber, dass wenn Eltern streng zu ihren Kindern sind und ihnen ihre Freiheit nehmen(Freiheit indem Sinne, wie mit Freunden rauszugehen, Handy zu haben ohne das es kontrolliert wird etc.), dann werden genau diese Kinder später „unhöflich“ gegenüber ihren Eltern und machen alles immer heimlich und somit ist dann ihr Vertrauen und das Verhältnis zu ihren Eltern weg.
Aber wenn Eltern ihren Kindern die Freiheit geben, dann wissen die Kinder ihre Grenzen und würden niemals das Vertrauen von den Eltern missbrauchen und auch ein gutes Verhältnis würde bestehen meiner Meinung nach.
Ein Beispiel:
Meine Mutter wurde sehr streng erzogen und hatte wenig Freiheit und hat immer alles „schlimme“ heimlich gemacht. Deswegen hatte sie nie das gute Verhältnis gehabt mit ihren Erziehern. Dann als sie mich bekam, hat sie sich beschlossen mir die Freiheit zu lassen. Und genau deswegen ist sie sehr offen zu mir und wir haben ein sehr gutes Verhältnis und ich hab auch nie vor ihr Vertrauen zu missbrauchen.
Halt es ist sozusagen das komplette Gegenteil, als bei ihrer Erziehung. Vorallem wir sind Muslime und sie ist trotzdem sehr offen zu mir (wir sind auch stark religiös. Da finde ich sogar diese Kopftuch Muslimen manchmal schlimmer, als ich und ich trage kein Kopftuch. Manche machen von außen voll den religiösen, aber innerlich ist da nichts. Sie werden nur gezwungen und sie tragen es dann auch, aber wenn’s um die Pflichten im Islam ankommt wie beten usw, dann haben sie viele Ausreden. Ich möchte niemanden verurteilen! Aber ich habe schon meine Erfahrungen mit Kopftuch Muslimen gemacht. Keiner soll sich bitte angegriffen fühlen.)
Was ist eure Meinung dazu ? Wie sieht ihr es? Wie würdet ihr eure Kinder erziehen oder bzw wie erzieht ihr eure Kinder momentan ?

Religion, Islam, Mutter, Erziehung, Vater, Eltern, Kopftuch, Muslime, streng, Zwang, Offen, Umfrage
6 Antworten
Was tut ihr, wenn ihr euch einsam fühlt und niemanden habt?

Ich weiß nicht warum, aber ich finde mein Leben ist echt langweilig und war nie so bunt, wie es bei anderen, die in meinem Alter sind (ich bin W/16). Ich bin eigentlich auch ziemlich anständig und darüber bin ich auch froh. Das einzige ‚schlimme‘ was ich mache, ist rauchen und das bei einer bestimmten Grenze und das mache ich auch nur, weils mir manchmal echt mies geht.
Ich habe nicht wirklich richtige Freunde, mit denen ich raus gehen könnte. In der Schule bin ich eher still und rede nur dann, wenn man mich anspricht. Wenn ich zuhause da bin, dann schlafe ich einfach und wenn ich aufstehe, dann beschäftige ich mich mit meinen Schulaufgaben, danach esse ich was, rede mit meiner Mutter und gehe mich wieder hinlegen und wache dann morgens wieder für die Schule auf und das ist meine Routine.
Meine richtige „wahre Freundin“ ist um ehrlich zu sein meine Mutter.
Allerdings muss ich sagen, dass ich auch eine etwas verschlossene Person bin, weil ich sehr viele negative Erfahrungen gesammelt habe in meiner Vergangenheit. Mein Vertrauen wurde oft missbraucht von meiner eigenen Familie(bin ein Scheidungskind und wohne bei meiner Mutter. Mit meinem Vater und seiner Familie habe ich nichts zutun) und Freunde haben mich auch oft verar*cht Das hat mich sehr verletzt.
Ich habe zwar eine beste Freundin, die ich schon seit zehn Jahren kenne, aber um ehrlich zu sein treffe ich mich mit ihr sehr sehr selten und das hilft mir ja nicht. Wenn ich sage, lass uns treffen, meint sie am Ende immer, dass es doch nicht geht.
Früher hat es mir nichts ausgemacht, dass ich „alleine“ bin, aber jetzt bedrückt es mich schon....
War jemand schon in so einer ähnliche Situation und weiß, was man dagegen machen kann ? Oder kann mir jemand helfen ? Ich möchte es echt ändern, aber weiß einfach nicht wie....

Schule, Familie, Freundschaft, einsam, Einsamkeit, Jugendliche, Sex, Psychologie, beste Freundin, Depression, Jugend, Liebe und Beziehung, Scheidungskind, Vertrauen, verzweifelt
15 Antworten
Ist das ein Grund um sauer zu sein auf meiner besten Freundin?

Hallo. Ich wollte mal nach eurer Meinung bzw eurer Sicht zu dieser Situation fragen:
Ich hab eine beste Freundin. Wir kennen uns jetzt seit 10 Jahren, aber beste Freunde sind wir erst so richtig seit 5/6 Jahren. Ich bin W/16 und sie ist W/15.
In der letzten Zeit geht es mir ziemlich schlecht und um ehrlich zu sein fällt es mir schwer mich gegenüber jemanden zu öffnen, wenns um mich und meinen Gefühlen geht. Selbst nicht mal zu meiner besten Freundin kann ich offen sein, weil ich oft das Gefühl hatte nicht verstanden zu werden(auch von ihr und mehreren) und das kam so oft, dass es mir letztendlich schwer gefallen ist mich zu öffnen und ich einfach Angst hatte, wieder Schwäche zu fühlen.
Dann habe ich mich beschlossen zu meiner Deutschlehrerin zu gehen, mit der ich ein sehr gutes Verhältnis habe und ich muss ehrlich sagen, dass ich nach gefühlten Jahren wieder mit jemanden über mich und meine Gefühlen gesprochen habe und von ihr habe ich viel Verständnis bekommen für alles und ich habe eine Stunde lang geredet. Es hat eigentlich sehr gut getan und am Ende hatte sie mich auch umarmt.....ich glaube ich habe nach sehr langer Zeit jemanden fest umarmt. Es hat echt gut getan.
(Falls ihr euch fragt, meine beste Freundin wohnt etwas weiter weg deswegen sehen wir uns fast nie).
So jetzt das Anliegen:
Meine beste Freundin wusste von diesem Gespräch. Ich hab ihr davon erzählt und hab sogar am Montag sie daran erinnert, in Hoffnung, dass sie es nicht vergisst und nachfragen wird (was man ja eigentlich normal auch tut als eine beste Freundin, oder?). Sie hat sich heute gar nicht gemeldet und die letzten Tage war sie auch komisch drauf und gestern z.Bs (eigentlich fast immer wenn ich sie anschreibe) meinte sie dass sie immer nicht schreiben kann, weil sie für die Schule was macht (Hausaufgaben). Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch Schulstress und kann es natürlich verstehen, aber man sitzt nicht immer 24/7 an Schulsachen und kann doch mal sich melden....einfach mal fragen wie es einem geht, ist das denn echt viel ?
Ich hab auch andere Gefühle zu ihr, wenn ihr diese wissen wollt, könnt ihr einer meiner letzten Fragen euch durchlesen.
So jetzt meine Frage:ist es berechtigt, dass ich sauer bin jetzt, weil sie nicht mal nachgefragt hat, wie es war ? Eig bin ich schon ein wenig angepisst....
Falls es berechtigt ist, wie soll ich ihr das klar machen ?
Ihr könnt ruhig eure ehrliche Meinung dazu sagen, sei es nun negativ oder positiv.

Schule, Freundschaft, beste Freundin, bff, Liebe und Beziehung, THERAPEUT, Vertrauen, sauer
3 Antworten
Denkt ihr, dass es mir so besser gehen wird?

Hey. Ich habe in meiner Vergangenheit sehr viele negative Erfahrung gemacht (Familie und Freunde) und bin momentan echt alleine und einsam und fühle mich sehr traurig. Ich bin momentan W/16 und werde 17. Freunde habe ich nicht wirklich, also könnte ich mich mit ihnen auch nie treffen. Deswegen hatte ich im Internet mir Aufmerksamkeit gesucht.... Ich hatte eine Internet Freundin. Mit ihr war ich zwei Jahre befreundet und sie war echt meine Welt. Leider war das mein Fehler..... am Ende kam raus, dass ihr die Freundschaft nie so wichtig war und so wie unsere Freundschaft zu Ende ging, war bitter für mich. Hat mich auch mitgenommen(wenn ihr genaueres wissen wollt, könnt ihr meine letzte Frage euch durchlesen).
Zuhause wohne ich nur mit meiner Mutter: meine Eltern sind getrennt und ich habe zu meinen Vater kein gutes Verhältnis(auch kein Kontakt) und zu seiner Familie auch nicht. Hab also nicht wirklich Familienliebe bekommen.
Mein Selbstbewusstsein ist echt weg und deswegen fühl ich mich echt schlecht.
Allerdings muss ich sagen, dass ich als ich 13 war Skoliose hatte und eine sehr große Operation an meiner Wirbelsäule und das hatte mich Psychisch und gesundheitlich mitgenommen und ich musste ein Jahr darauf klar kommen.
Heute im Unterricht wurde mir alles zu viel und ich hab Tränen verloren. Gott sei dank, hatte es aber niemand gesehen. Ich weine nie. Ich habe glaube ich nach gefühlten Jahren eine Träne verloren.... und da hat es mir gereicht. Ich möchte mich nicht mehr so fühlen.... deswegen habe ich mir überlegt selber alles zu ändern, weil mir klar ist, dass man nie was geschenkt bekommt.
Ich habe mir überlegt, dass ich in einem Verein gehe um mich abzulenken und fange vllt einen Mini Job an. Ich werde auch dieses Jahr die Schule wechseln und neue Menschen kennenlernen und vllt werde ich dort Freunde finden, aber ich erwarte nichts....
ich möchte aber jetzt erst mal einfach nur abgelenkt sein.
Denkt ihr, dass es was bringen wird und ich mich besser fühlen werde? Hat jemand Erfahrung gemacht ? Kann mir jemand auch mehr Tipps geben ? Wäre echt dankbar

Liebe, Arbeit, Schule, Familie, Freundschaft, alleine, Einsamkeit, Freunde, Sex, Minijob, Pubertät, Psychologie, jugendlich, Liebe und Beziehung
6 Antworten