Was macht das G8-System gegenüber dem G9-System fachlich schwieriger?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Durch das fehlende Jahr wird der Unterrichtsstoff zunächst noch komprimiert erteilt. Die Pläne bedürfen noch einer dringenden Nachbesserung. Wenn man die parallel laufenden Oberstufen von G9 und G8 vergleicht, stellt man fest, dass die G8er wesentlich mehr Unterrichtstunden haben als die G9er. Mit Auslaufen der letzten G9 Jahrgänge wird man aufgrund gemachter Erfahrungen hoffentlich schlauer und überarbeitet die jetzigen Lehrpläne. Aber im Endeffekt bleibt es dabei, dass die G8 Schüler mehr Unterrichtsstunden pro Woche bekommen, als es bei den G9ern der Fall war. Der Nachmittagsunterricht ist fast schon Standard. Im Laufe der Einführung des Ganztagsunterrichts verlagern sich die Schulstunden aber sowieso teilweise auf den Nachmittag. Die ganze Schullandschaft ist im Umbruch. Freies Spielen am Nachmittag und Vereinsleben gibt es nicht mehr oder nicht mehr in der Form. Die Kinder gehen nicht mehr in den Sportverein oder die Musikschule etc. Diese Einrichtungen müssen zwangläufig mit den Schulen kooperieren, damit sie nicht "aussterben".

Meiner Einschätzung nach dürfte es einem normal begabten Gymnasiasten dennoch keine Probleme bereiten, das Abitur nach acht Jahren erfolgreich abzulegen. Schwierigkeiten werden die Schüler bekommen, die aufgrund falschen Ehrgeizes der Eltern schon mit Nachhilfe durch die Grundschulzeit gepusht wurden, um in jedem Fall die Qualifikation für das Gymnasium zu erhalten. Diese Kinder werden es nicht schaffen oder während ihrer gesamten Schulzeit unglücklich sein.

bei G9 ist man viel langsamer und hat viel zeit die themen durch zugehen.bei G9 hat man schwierige fächer wie z.B. chemie oder physik ein jahr später als bei G8.bei G8 ist man mit dem gymnasium ein jahr schneller fertig aber hat zu wenig zeit um alle fächer durchzugehen und ist halt zu schnell.also ein jahr mehr gymnasium als sitzen zu bleiben.

er hat eindeutig mehr nachmittagsunterricht und der ganze stoff wird viel schneller durchgenommen und nicht mehr so viel in der schule geübt . man muss sich das dann alles daheim beibringen oder man versteht es sofort im unterricht . auf jeden fall ist das G8 system viel stressiger als das G9. Bei G9 wurde der stoff noch ausreichend im unterricht erklärt also da nahm man sich für ein großeses thema noch paar wochen zeit . Beim G8 wird dieses in 3-5 tagen durchgenommen

Ich bin 9. Klasse G9, und es ist mies. 4x die Woche bis um halb 4 Schule, wir haben geg. den G9ern weniger Zeit für den Stoff, was besonders in Mathe auffällt. In Französisch hinken wir mit einem Buch hinterher und auch sonst ist es echt nicht so toll. Wie der Alltag eines G9ers aussieht, weiß ich nicht, weil die nicht mehr an meiner Schule sind. Aber G8 ist einfach schwieriger, weil man weniger Zeit für den selben Stoff hat.

Was möchtest Du wissen?