Grundschullehrer geeignet?

8 Antworten

Es ist absolut ok, nicht Feuer und Flamme für Kinder zu sein. Man kann trotzdem ein guter und sehr guter Lehrer werden. Im Gegenteil, ein bisschen Distanz ist sogar förderlich, denn gerade die Lehrer, die übermotiviert in den Beruf starten, sind die, die nachher am schnellsten einen Burn-Out bekommen, weil sie ihren eigenen Anspruch nicht mit der Arbeitsrealität übereinbekommen.

Also, für mich klingt die Distanz zum "Arbeitsgegenstand" Kind absolut in Ordnung.

Hallo,

sicher gehört eine gewisse Liebe zu den Kinderchen zum Beruf dazu. Niemand erwartet aber, daß Du beim Anblick der Kleinen gleich in Ekstase gerätst. Also keine Panik. Die Kinder sollen ja auch noch ein bißchen was lernen und nicht nur betüddelt werden. Zieh Dein Ding durch: An den Grundschulen werden männliche Lehrer dringend gebraucht. Zu viel emotionale Nähe bekommt den Kleinen auch nicht immer.

Alles Gute,

Willy

An den Grundschulen werden männliche Lehrer dringend gebraucht.

Das kann ich nur bestätigen, da ich selber einen Sohn im Grundschulalter habe, der andere ist gerade fertig damit. Gerade so in den Klassen 3 und 4 beginnen die Jungs, sich Vorbilder und Orientierung beim gleichen Geschlecht zu suchen. Jungs sind auch oft wilder als Mädchen, benehmen sich "anders" und bekommen von weiblichen Grundschullehrerinnen oft wenig Verständnis entgegengebracht. Da kann noch viel getan werden. Und auch Mädchen schadet es sicher nicht, von einem Mann unterrichtet zu werden.

2

Ich bin zwar kein Lehrer oder Student - aber Mutter. ;-) Und ich persönlich finde, dass Lehrer garantiert NICHT austicken sollten, wenn sie kleine "süße" Kinder sehen. Wo soll denn da die Objektivität bleiben? Klar sollte man Kinder zumindest mögen, wenn man diesen Beruf ausüben möchte und auch ein bisschen Leidenschaft ist ganz sicher nicht schädlich. Aber aus den Informationen, die hier vorliegen, würde ich schon schließen, dass Du für den Lehrerberuf nicht ungeeignet bist. Gib Dir noch Zeit - Du hast doch gerade erst angefangen!

Ok, danke für die Ermutigung!

2
@adueK

Wollte eigentlich Pfeil nach oben drücken

2

Bewerbung als Versicherungskauffrau...?

Bewerbung um einen Schulpraktikumsplatz als Versicherungskauffrau

Sehr geehrte Herrn xxx,

nach meinem Vorgespräch , hiermit bewerbe ich mich um einen Schulpraktikumsplatz als Versicherungskauffrau vom 09. Januar 2012 bis zum 28. Januar 2012.

Zurzeit besuche ich 9. Klasse der Schule Maretstraße Bunatwiete in Hamburg-Harburg. Mein Ziel ist, im Juli 2013 die Schule mit dem Realschulabschluss zu verlassen.

Da mich das Berufsbild der Kauffrau für Versicherungen und Finanzen sehr interessiert und um den Beruf möglichst genau kennen zu lernen, möchte ich das Praktikum in diesem Bereich absolvieren. Mich reizt vor allem die Kombination aus der Kundenberatung als auch den kaufmännischen Tätigkeiten, die dieser Beruf mit sich bringt. Da ich ein sehr aufgeschlossener Mensch bin, der sowohl den Umgang mit Kunden als auch die Arbeit im Büro interessiert, denke ich, dass dieser Beruf meinen Erwartungen gerecht wird.

Meine besonderen Vorlieben in der Schule gelten der Mathematik und Kunst. Ich arbeite gerne in Team, kann aber auch Aufgaben selbständig ausführen und Verantwortung übernehmen.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Wissensdrang. Mit großem Vergnügen bringe ich meine Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch und Polnisch in meine Arbeit ein.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben, und würde mich über eine Einladung zu Gespräch sehr freuen,

Mit freundlichen Grüßen


Ist das richitg ??? Was soll ich noch verbessern ??

LG. Lidusia96

...zur Frage

Bewerbung als Veranstaltungskauffrau

Hey Leute, habe mich vor als Veranstaltungskauffrau zu bewerben... würde mich echt freuen, wenn ihr eure Meinungen dazu gibt. Da sind bestimmt paar grammatikalische Fehler drin....

noch ne Frage, ist es zu früh wenn ich mich jetzt bewerben würde für Juli 2012?

Ich persönlich finde meine Bewerbung zu lang, was meint ihr dazu?

Danke :)

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf Ihren Internetseite Ihr Unternehmen kennen gelernt. Der positive Eindruck, den ich dabei gewonnen habe, hat meine Entscheidung bestärkt, mich bei Ihnen um die Stelle als Veranstaltungskauffrau zu bewerben. In Ihrem Unternehmen sehe ich eine gute Chancen, meine Ausbildung als Veranstaltungskauffrau erfolgreich zu absolvieren und meine Fähigkeiten entsprechend unter Beweis zustellen.

Sie suchen eine kompetente und engagierte Auszubildende, die das Berufsbild der Veranstaltungskauffrau nicht nur als Traumjob ansieht, sondern sich bewusst ist, dass außer dem Willen zur Leistung auch Teamgeist und Belastbarkeit gefordert sind.

Ich bin in der Lage meine Arbeit sowohl im Team, als auch selbstständig gewissenhaft zu erledigen. Besonders reizt mich am Beruf der Veranstaltungskauffrau das vielseitige Aufgabengebiet, das von der Planung bis zur Abrechnung alles bedeckt.

Durch meine Tätigkeit als (Tänzerin, Übungsleiterin...???) in der Tanzunterricht habe ich bereits Erfahrungen in der Organisation von Tanzveranstaltungen gemacht und habe deshalb großes Interesse von Organisation und Durchführung von Veranstaltungen.

Zurzeit besuche ich das kaufmännische Berufskolleg 2, welches ich im Juli 2012 mit der Fachhochschulreife verlassen werde. Die beiliegenden Zeugnisse informieren Sie ausführlich über meine schulischen Leistungen.

Ab September 2012 könnte ich mit meine Ausbildung beginnen. Stuttgart, kommt mir daher sehr gelegen, da ich nach Stuttgart umziehen werde.

Über die Gelegenheit mich Ihnen persönlich Vorstellen zu dürfen, würde ich mich sehr freuen. Für eventuelle Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ausbildung zur Kreativpädagogin/Kunsttherapeutin?

Hallo zusammen :) Ich bin 18 Jahre alt, arbeite gern kreativ und bin momentan etwas verzweifelt, was meine Berufswahl angeht. Das Problem kennen sicher so einige Jugendliche, die auf der Suche nach einem kreativen Beruf mit Zukunft sind. Viele kreative Berufe sterben aus, oder man kann von ihnen kaum leben. Und ich finde irgendwie nichts, was wirklich zu mir passt. Vor Kurzem habe ich im Internet von einem Beruf gehört, der sich "Kreativpädagoge" bzw. "Kunsttherapeut" nennt. Anscheinend ist dieser Beruf, aber noch nicht allzu bekannt, da ich nicht so viele Infos darüber gefunden habe. Ich hoffe hier nun jemanden zu finden, der vielleicht diesen Beruf ausübt und mir einige Fragen beantworten und Erfahrungsberichte teilen kann :) Meine Fragen wären folgende: Gibt es diesen Beruf als Berufsauabildung oder muss man dafür studieren oder wie kommt man zu diesem Beruf? Und kann man davon leben oder ist es eher schwer? Ich denke nämlich, dass man sich wohl selbstständig machen muss mit diesem Beruf. Oder gibt es Einrichtungen, in denen man als Kreativpädagoge/Kunsttherapeut eingestellt werden kann? Ich würde so gern mehr über diesen Beruf erfahren, da er mich sehr interessiert. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. LG :)

...zur Frage

Wie bekommt man Ruhe und Ordnung in eine Gruppe von Erst- und Zweitklässlern?

Ich bin Erzieher an eine Grundschule und habe nun meine eigene Gruppe bekommen. In den ersten zwei Wochen habe ich versucht, etwas Ruhe und Ordnung in die Gruppe zu bringen, was jedoch vergebens war. Die Kinder sind trotzig, geben freche Antworten und laufen bei Ermahnungen und Bitten zum Leiserwerden einfach weg. Es sind nicht alle so, nur 5 der 18 Kinder. Diese bringen jedoch durch Streits und Lautsein totales Chaos rein. Kann mit jemand mit Tipps und Tricks zu Rate stehen? :) Freue mich auf jede Antwort :) Grüße!

...zur Frage

Ist hier jemand Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagoge?

Ich hab da einige Fragen.
Viele meinen als Sozialarbeiter kommt man nicht weit, oftmals sagen es insbesondere die, die BWL studieren. Wieso?
Ich interessiere mich für den Beruf und bin der Meinung, dass man ohne diese Leute, die den Beruf ausüben, verloren wäre.
Immerhin brauchen genügend Menschen diese Hilfe! Ich will echt Karriere führen in meinem Leben, wie sieht das Gehalt aus? Internetseiten traue ich nicht wirklich, ich will es lieber von jemanden hören, der selbst diesen Beruf nachfolgt.
Danke im Voraus !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?