Braucht man um als Betreuer in der Mittagsbetreuung einer Grundschule zu arbeiten eine Ausbildung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt auf das projekt an..

oftmals werden die mittagsbetreuer als 1-€-jobber angestellt oder es sind eltern bzw. ehrenamtliche mitarbeiter oder in den seltensten fällen leute aus pädagogischen berufen.

hattest du einen praktikumsbetreuer vor ort? denn eigentlich hättest du mit dem die punkte durcharbeiten müssen - dazu sind diese fragebögen gedacht :)

die mittagsbetreuung ist kein beruf, berufe sind zb: soziale fachkraft, erzieher, heilpädagogen usw. ..

lg :)

Ok, dankeschön :) Wir haben leider keine Fragebögen und außerdem gehört die Mittagsbetreuung in der Grundschule der Stadt und nicht der Schule. Deshalb konnte ich die Praktikumsbetreuerin nicht fragen :/.

0
@orcidenelfe

dann wäre eure stadt ein sehr gutes vorbild, wenn sie dort die eigenen leute einsetzen würden. normalerweise ist für derartige projekte kein geld da. deshalb auch die o.g. möglichkeiten.

ein praktikum ohne betreuung gibt es eigentlich nicht. dein unmittelbarer vorgesetzter/ansprechpartner/kollege sollte diese funktion inne haben

lg :)

0

Nein, man muss eigentlich nur mit Kindern gut umgehen können. Eine Erzieher-Ausbildung schadet natürlich nicht, aber z.B. bei uns aufm Dorf kennt man sich. Da macht eine Mutter die Betreuung ohne Ausbildung, und die Eltern finden das in Ordnung.

Achso. Alles klar. Danke :)

0

Man braucht keine Ausbildung dafür ...ich bin in einer Kommune angestellt und da haben wir in den Grundschzulen auch solche MIttagsbetreuungen...aber die haben auch alle keine Ausbildung in diesem Beruf gemacht, wenn man das überhaupt kann...hoffe ich konnte dir helfen ;)

Dankeschön :)

0

man wird garnicht mittagsbetreuerin. das machen entweder die lehrer im rahmen der pausenaufsicht oder die erzieher des nachmittagshortes im rahmen ihrer aufsicht.

Was möchtest Du wissen?