Der freie Wille ist dazu da, dass man ihn nutzt! Jedwede Einschränkung im großen Stil hat noch nie dauerhaft zu etwas Gutem geführt.

Und der Glaube sollte nie dazu genutzt werden, eigene Fehler zu entschuldigen, bzw. "den Umständen" anzulasten oder notwendige Handlungen zu unterlassen. Auch das hat in der Geschichte nie ein gutes Ende gebracht.

Ein freier Wille bedeutet: Eigene Entscheidungen = Eigene Konsequenzen

...zur Antwort

Hallo!

Also, ich weiß tatsächlich nicht, wie es in der Forschung zugeht. Aber es ist DEIN Gewissen. Wenn DU es damit vereinbaren kannst, dann ist das gut.

Eine Tierklinik ist ja dann wieder ein ganz andere Baustelle.

Ich persönlich sehe es so: Dieser Beruf ist augenscheinlich dein Traumberuf. Wenn es ihn zunächst "nur" in der Forschung für dich gibt, dann solltest du die Chance ergreifen und tatsächlich erleben, wie es dir damit geht. Zudem kannst du dich ja trotzdem weiterhin in Zoos bewerben, davon hält dich ja nichts ab. Und du sammelst Berufserfahrung, was sich sicherlich nicht negativ auf potenzielle Arbeitgeber auswirken wird.

Ganz grundsätzlich wirst du aber in jeder dieser Sparten mehr oder weniger häufig mit leidenden Tieren in Kontakt kommen (wobei natürlich die Ursache ihrer Leiden stark unterschiedlich sein wird). Damit solltest du also so oder so umgehen können.

Alles Gute!

...zur Antwort

Hast du so etwas schon mal probiert?

https://www.shop-apotheke.com/arzneimittel/10419421/thermacare-waermeauflagen.htm?gclid=Cj0KCQiAvqDiBRDAARIsADWh5Tc3BKOSGAuB4-digEAXgNfIPX8ona41_Tp8L2t_jr1bq84k2lcbA1AaAhUTEALw_wcB&expa=gglp&ef_id=Cj0KCQiAvqDiBRDAARIsADWh5Tc3BKOSGAuB4-digEAXgNfIPX8ona41_Tp8L2t_jr1bq84k2lcbA1AaAhUTEALw_wcB:G:s&expa=gglp&adword=google-product/S-COM-SH_Fokus_High_Menstruationsbeschwerden/43610133083/10419421

Ansonsten helfen wohl nur die diversen Mittelchen aus Natur oder Apotheke. Welches davon dir am besten Hilft, musst du selbst herausfinden - das ist häufig verschieden.

...zur Antwort

Wo hast du denn die Zyste überhaupt?

Eine Schwangerschaft, die 3,5 Monate alt ist, wäre mit Sicherheit aufgefallen - die könnte ein Arzt jetzt nicht mehr übersehen!

...zur Antwort

Ohne, dass zumindest Nachfragen kommen, wird es wohl kaum möglich sein.

Wobei es natürlich einen Unterschied macht, ob du "nur" passiv rauchst oder es eben selber aktiv betreiben würdest.

Vielleicht könntest du Rückenschmerzen o.ä. vorschieben, damit du dich öfter mal bewegen musst - in die Küche z.B. Dort wird ja hoffentlich dann nicht auch geraucht werden. Kopfschmerzen könnten sich auch eigenen, um darum zu bitten, die Fenster mal zu öffnen. Allerdings ist es ja nun nicht wirklich warm und daher werden sie auch nicht lange auf bleiben.

Kurzum - ich würde wohl eines der vorgeschobenen Wehwechen wählen und die dann auch als Grund nehmen, um nicht allzu lange zu bleiben.

...zur Antwort

"Mit Gefühl" :-)

Aber vielleicht hast du die Chance, mit dem Fahrlehrer irgendwohin zu fahren, wo du wirklich mal bewusst ins Schleudern kommen kannst ohne große Gefahr. Die Erfahrung ist sehr viel wert, wenn es denn dann mal im "echten Fahrerleben" dazu kommen sollte.

Bei Anfahren auf Glatteis hilft es übrigens manchmal, gleich im 2. Gang zu starten.

Viel Erfolg.

...zur Antwort

Ja - aber Miete ist "weg" - davon hast du dann "nur" gewohnt, bekommst aber nichts.

Die Rate, die du für dein Haus bezahlst, bekommst du ja wieder - du hast anschließend ein Haus dafür!

Deine Freunde können in 40 Jahren ihr (dann lange abbezahltes) Haus verkaufen, haben Geld auf der Hand und können eine günstige und meist deutlich kleinere Wohnung beziehen, die sie mit ihrer Rente bezahlen, während sie das Geld vom Haus für Reisen und/oder Enkel ausgeben.

Während du was hast? Deine Rente und die Miete, die du davon immer noch bezahlen musst...

...zur Antwort

Was heißt Gastschwester? Ist sie Gast bei dir oder du bei ihr?

So oder so - warum unternehmt ihr nicht etwas? Ausflüge, Sehenswürdigkeiten, Zoo, Kino,...

...zur Antwort

Wann hast du denn die Pille vergessen? Wenn der Fehler nicht in der ersten Einnahmewoche war und du danach noch 7 weitere Pillen genommen hast, wäre der Schutz ohnehin nicht verloren gewesen. Oder du hättest nach dem Erbrechen einfach eine weitere Pille nehmen können...

Den Schutz hast du dir möglicherweise erst mit der Pille danach zerschossen - du hast danach hoffentlich zusätzlich verhütet (bis du nach der Pause wieder 7 (-9) Pillen fehlerfrei in Folge genommen hast).

Und natürlich kannst du nach einer Hormonbombe wie der Pille danach nicht zwangsläufig mit einer gewohnten Blutung rechnen (die hat btw ohnehin keine gesicherte Aussagekraft in Bezug auf eine Schwangerschaft).

Nichtsdestotrotz kannst du natürlich 19 Tage nach dem Unfall einen Schwangerschaftstest machen und mit dem Ergebnis auch etwas anfangnen.

...zur Antwort
These 1, weil..

...wobei ich nicht weiß, ob die Politik dadurch besser wird.

These 2 ist schon allein deshalb Unsinn, weil sich auch jetzt schon genügend Leute einbringen, die sich zuvor nicht mit der Materie auseinandergesetzt haben, sondern dem Populismus hinterherlaufen wie die Lemminge.

Du implizierst, dass die, die aus Verdrossenheit oft nicht wählen gehen, automatisch kein Interesse haben oder sich keine Meinung gebildet haben. Es sind aber oft auch welche, die sich zwischen Pest und Cholera nicht entscheiden können (und die dazu noch nicht so schwach sind, stattdessen Populisten hinterher zu rennen).

...zur Antwort

Schwanger trotz gynefix (4 Tage überfällig)?

Guten Morgen. Wie im Titel geschrieben habe ich die Gynefix, welche ich nun fast drei Jahre trage. Da mein sexleben im letzten Jahr eigentlich gar nicht vorhanden war und ich die Kette nie gespürt habe, habe ich den Kontrolltermin, der einmal im Jahr ansteht, verschlafen... sie ist aber definitiv noch drin.
Kann mit ihr großartig was passieren, außer rausfallen? Z.B. Dass das Kupfer abgeht und nur der Faden übrig bleibt? So wäre der Schutz ja weg, aber den Faden gäbe es immer noch.

Nun hatte ich am letzten Tag meiner letzten Periode Geschlechtsverkehr. Er ist zwar nicht in mir gekommen, aber die altbekannte lusttropfen kann ja trotzdem da gewesen sein. Mein Zyklus ist so zwischen 26-29 Tage lang. Ich bin nun bei Tag 34 und eine Periode ist nicht in Sicht. Stattdessen habe ich ein dauerhaftes flaues Gefühl im Magen und leichten, krümmeligen bis zähen Ausfluss.

Nun kriege ich es langsam mit der Panik zu tun. Ich diesen Monat extrem viel Stress: Klausurphase, Familienstreit, der mich psychisch extrem runtergezogen hat wodurch ich kaum aß und schlief. Kann sich davon ein Zyklus so extrem verschieben?

Mein Frauenarzt hat leider erst Ende Februar Zeit für mich und da ich mir sicher bin, dass ich im Falle einer Schwangerschaft das Kind nicht austragen möchte, wäre dies sehr knapp. Generell fühle ich mich total überfordert und habe tausend fragen.

Ich werde mir morgen einen Test kaufen und dann Freitag früh testen. Angenommen er ist positiv: kann ich direkt zur Beratungsstelle und das Gespräch für eine Abtreibung führen, oder brauche ich erst die Bestätigung vom Arzt? Und führt jeder Frauenarzt Abtreibungen durch? Ich weiß, dass das ein sehr sensibles Thema ist und würde mir wünschen diesbezüglich keine Bewertungen zu erhalten.

...zur Frage

Hallo du!

Dein Ausfluss klingt seltsam - da solltest du vielleicht doch mal vorher zu einem Frauenarzt, ggf. eben auch einen anderen. Oder zu deinem - mit Wartezeit.

Der Test ist schon mal ein guter Anhaltspunkt. Dann kannst du das Kopfkino ausschalten.

Kein Zyklus ist in Stein gemeißelt, und bei deinen ganzen "Stresspunkten" aktuell wundert es mich nicht, dass er sich nach hinten verschiebt. 4 Tage sind dabei übrigens noch völlig im Rahmen, das kann so oder so immer mal passieren.

Ich selber hatte die Kupferkette fünf Jahre (danach war sie dann wirklich reif für die Entnahme) und hatte ab und zu auch mal einen "Zyklusausreißer" dabei. Der Kupfer löst sich nicht von der Kette, er wird im Laufe der Jahre eher von so einer Art "Patina" überzogen, die die Wirksamkeit herabsetzt. Ob das Ding noch da ist, kann übrigens jeder Frauenarzt feststellen, auch wenn er selbst die Kette nicht einsetzt.

Also, mach einfach einen Test (der vermutlich negativ ausfallen wird) und dann bist du zumindest in Bezug auf diesen Aspekt beruhigt.

Alles Gute!

...zur Antwort

Zunächst mal würde ich mich nicht darauf verlassen, was "einige deiner Freunde" erzählen. Telefoniere also einfach einige Ärzte ab und mach dir ein eigenes Bild.

Zweite Möglichkeit: Bei welchem Arzt ist denn deine Mutter?

Oft gibt es da ein "Schlupfloch", wenn Mutter ihre Tochter auch als Patientin mitbringt...

...zur Antwort

Sicher - ich denke, das Gefühl kennen sehr viele. Und du hast mit 30 diesbezüglich ja auch schon wahnsinnig viel hinter dir! Da fangen manche gerade erst an!

Es kommt halt immer auf die Umstände an, ob man diese innere Stimme siegen lässt oder nicht. Was ist dir wichtiger? Dein Leben "n.k.K." (nach kleinen Kindern) weiter zu stabilisieren, im Job weiter voranzugehen, mit deinem Mann auch mal wieder echte Zweisamkeit zu haben? Oder noch ein Kind, alles auf 0, wieder aus dem Job raus, unruhige Nächte und die Aussicht, sich danach vielleicht vollständig zu fühlen?

Wenn es finanziell, räumlich und eben ganz grundsätzlich aber euer beider Wunsch ist - was sollte dagegen sprechen? Ein kleiner Punkt wäre aber da, er mich unruhig machen würde - Zwillinge sind ja nun durchaus nicht unwahrscheinlich bei euch. Wäre statt Kind 5 auch Kind 5 und 6 machbar?

...zur Antwort

Wenn die Tests nicht zu früh gemacht wurden, sind sie eigentlich aussagekräftig. 19 Tage nach dem "Unfall" kannst du mit dem Ergebnis eigentlich etwas anfangen.

Ein "komisches Gefühl" kann alles Mögliche bedeuten - bis hin zur nahenden Periode. Wenn du noch etwas Geduld hast, würde ich also abwarten, ob sich in den nächsten Tagen etwas tut und ggf. alle zwei Tage erneut testen.

Wenn weiterhin keine Periode in Sicht ist, kannst du natürlich auch immer zum Frauenarzt und den Grund dafür abklären lassen - der muss ja nicht immer in einer Schwangerschaft liegen.

Alles Gute!

...zur Antwort

Zunächst mal kann ich mich den Vorschreibern anschließen, die Verständnis für die Verärgerung eurer Freunde haben. Ihr macht gemeinsame Pläne (egal, ob gebucht oder nicht...) und dann schmeißt ihr sie schlicht über den Haufen. Natürlich löst das Verärgerung und in gewissem Maße auch Enttäuschung aus! Vielleicht hast du aber Glück, und der erste Ärger hat sich bei eurem Treffen schon gelegt.

Und ich finde, du gehst grundsätzlich etwas blauäugig an die Schwangerschafts-Sache heran. Wenn es im März klappt, ihr bucht im April (während du ggf. kotzend über der Kloschüssel hängst...) und im Juni wirst du zur Risikoschwangeren - was dann? Natürlich ist eine Schwangerschaft keine Krankheit - aber sie ist auch nicht immer so easy, wie man es gerne hätte. Daher wäre ich in dieser Zeitspanne ohnehin vorsichtig mit so großen Fernreisen, vor allem, wenn sie "nur" zum Vergnügen sind.

Also für mich wäre die Sache klar: ENTWEDER Kinderwunsch ODER Malediven. Aber kein Hinhalten, kein Vielleicht, kein "Warten wir doch ab".

...zur Antwort

Nein - da kann nichts passieren.

...zur Antwort

Die Blutung im Dezember könnte auch einfach noch mit der Geburt in Zusammenhang stehen. Es kommt vor, dass der Wochenfluss "eigentlich" beendet ist und dann plötzlich noch einmal etwas Blut kommt. Das kann dann mit einer ersten Periode verwechselt werden. Vielleicht hattest du die also noch gar nicht.

So oder so kann es aber dauert, bis sich der Zyklus nach der Schwangerschaft wieder einpendelt - manchmal ist er auch komplett anders als vorher. Du kannst also gar nicht sagen, ob du "überfällig" bist oder nicht. Schwanger werden ist natürlich trotzdem theoretisch möglich. Da hilft nur ein Test 19 Tage nach dem GV.

Um bei der Frauenarztuntersuchung ggf. etwas zu sehen, war es sicher noch zu früh.

...zur Antwort

Ich würde es zurück bringen und das Geld zurück verlangen. Das Ding würde ich auf keinen Fall mehr essen. Da ist wohl bei der Produktion etwas schief gelaufen, so dass sich Schimmel bilden konnte.

...zur Antwort