Ich bin ein Kind der dritten Kultur und habe große Schwierigkeiten mit Dating?

Ich bin Rumäne und habe seit meiner Geburt bis zum 12. Lebensjahr in Rumänien gelebt, dann haben mich meine Eltern nach Deutschland geholt. Jetzt bin ich 22 Jahre alt. Realschulabschluss gemacht, IT-Ausbildung bestanden und bin jetzt immer noch Single.....

Wenn ich mich mit rumänischen Mädchen verabrede, finden sie mich schon attraktiv, weil ich aus dem Ausland komme, aber sie wollen keine Fernbeziehung und wollen auch nicht ins Ausland ziehen sprich nach Deutschland. Ich kann mit dem rumänischen Jugendleben nicht mitschwingen. Die Slangs und die Mentalität, da ich in Deutschland aufgewachsen sind. Deutsche Frauen auf der anderen Seite sehen mich nicht als Deutscher. Sie respektieren mich, aber Ausländer zu sein scheint mir wirklich ein Nachteil zu sein. Ich hatte null rassistische Fälle, aber sie meinten später im leben wollen sie eine Familie gründen und die Kinder sollen in erster Linie Deutsch lernen. Sie finden es manchmal ziemlich nervig, dass ich auch meinen rumänischen Akzent habe, wenn ich Deutsch sprechr, aber was soll ich denn machen, ich bin damit aufgewachsen.

Deutsche sehen mich als Rumäne (was ich bin) und rumänische Frauen sehen mich als Deutscher.

Zurück nach Rumänien möchte ich übrigens nicht. Meine Eltern gaben alles auf, was sie hatten und in Rumänien aufbauten, damit ich in einem Land mit Zukunftschancen wachsen konnte.

Ich dachte, dass es nur Vorteile hat, ein Drittkulturkind zu sein, aber nein, es hat nur Nachteile.

Dating, Liebe, Ausland, Frauen, Deutsche, Liebe und Beziehung, Soziales
Rassismus in Kita durch Deutsche UND Araber?

Meine Tochter sollte ab heute eigentlich wieder in die Kita. Aber sie hat sich extrem geweigert und geweint. Ich hab sie daheim gelassen. Was sie dann erzählt hat, war schockierend:

Sie ist ja halb arabisch, halb deutsch und es gibt einige deutsche Kinder, die nicht mit ihr spielen sollen (weil deren Eltern offenbar Rassisten sind). Außerdem sagen manche deutsche Kinder auch Schimpfwörter über sie, weil wir Muslime sind und haben sie anscheinend mal mit Schweinewurst (vom Brot) beworfen. Ich weiß, dass das alles von den Eltern kommt und nicht von den Kindern, aber ich finde das furchtbar!

Dazu kommt, es gibt 3 andere muslimische Kinder in ihrer Kita, aber die spielen auch nicht mit ihr, weil sie sagen, dass sie Deutsche ist! (Meine Tochter kann z. B. noch nicht so gut Arabisch) Die sagen, wir wären keine "richtigen" Muslime, weil ihre Mutter (ich) keine Araberin bzw gebürtige Muslima ist.

Die Erzieherinnen kriegen das zum Teil offenbar auch mit u setzen sich für meine Kleine ein, aber Das hilft nicht.) - : Erzählt hat mir bisher aber auch keiner davon.

Ich könnte grad so heulen!!! Und versteh es einfach nicht. Sie hat nur 1 russischen Jungen, mit dem sie spielt, ansonsten sind einfach alle Kinder anscheinend sch***e zu ihr. Ich will ihr unbedingt helfen, aber was kann ich tun? Die Eltern der anderen kontaktieren? Aber wird das vielleicht alles noch schlimmer machen? Die Kita-Leitung werde ich auf jeden Fall aufsuchen, aber die Frage ist, kann man da was machen? - Denn es sind ja "nur" Kinder, die sich so verhalten. Kita wechseln ist auch schwierig, hab um diesen Kita-Platz schon gekämpft.

Habt ihr Tipps? Oder hat jemand was ähnliches erlebt?

Kinder, Islam, Araber, Deutsche, Kinder und Erziehung, Rassismus
Habe ich meine Hausaufgabe richtig gemacht?

Das ist das was ich aufgeschrieben habe:

In der ersten Strophe werden die technischen Fortschritte genannt: Stadtentwicklung, moderne Hochhäuser. In der zweiten Strophe werden erneut Fortschritte genannt: Zentralheizung, Kommunikation durch Medien. In der dritten Strohe die Erweiterung der Wahrnehmung durch technische Errungenschaften, Hygiene. In der vierten Strophe werden Beispiele für den wissenschaftlichen Fortschritt genannt: Atomspaltung, Stiluntersuchungen

Das ist der Text :

Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,

in zentralgeheizten Räumen.

Da sitzen sie nun am Telefon.

Und es herrscht noch genau derselbe Ton

wie seinerzeit auf den Bäumen.

Sie hören weit. Sie sehen fern.

Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.

Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.

Die Erde ist ein gebildeter Stern

mit sehr viel Wasserspülung.

Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.

Sie jagen und züchten Mikroben.

Sie versehn die Natur mit allem Komfort.

Sie fliegen steil in den Himmel empor

und bleiben zwei Wochen oben.

Was ihre Verdauung übrigläßt,

das verarbeiten sie zu Watte.

Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.

Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,

daß Cäsar Plattfüße hatte.

So haben sie mit dem Kopf und dem Mund

Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.

Doch davon mal abgesehen und

bei Lichte betrachtet sind sie im Grund

noch immer die alten Affen.

Deutsch, Schule, Community, Deutsche, Experten, Hausaufgaben, verbesserungsvorschläge
Bitte um Hilfe?

Hi,

ich werde bald eine Deutsch Sprachprüfung ( Deutsch als Fremdsprache) ablegen. Kann Jemand bitte meinen Text korrigieren?.

(Zwei Schokolade Eisbechern am Abend nach einem stressigen Arbeitstag, am Wochenende mit Hamburger und Pommes frühstücken und für das Abendessen des Sonntages steht die beliebte Salamipizza beim Auswahl hoch im Kurs. Aber ist das ein gesundes Essen, die Antwort ist eindeutig nein. Das Thema '' Ob man das Bewusstsein für gesundes Essen in der Bevölkerung stärken sollte'' ist heutzutage in aller Munde.

'' Der Staat sollte z. B. durch höhere steuern auf ungesunde Lebensmittel dafür sorgen, dass die Bevölkerung gesund bleibt. Anderenfalls tragen alle die Kosten für schwere Krankheiten''. Befürworter dafür sind der Auffassung, dass die Regierung das Problem in den Griff bekommen soll, und zwar durch die Einsetzung zusätzliche Steuern auf die ungesunden Lebensmittel. Da die ungesunde Ernährung

zu schweren Krankheiten folgt.

Laut einer Studie der New York Universität, die am Jahr 2012 durchgeführt wurde. Haben viele angegeben, dass sie sich meisten schlecht ernähren, da das ungesunde Essen leckerer und günstiger ist. In der Studie wurde auch betont, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung in den USA unter schweren Krankheiten leiden, die sich mit ungesundem Essen im Zusammenhang stehen. Die Studie ist zum Schluss gekommen, dass ungesunde Ernährung und schwere Krankheiten untrennbar verbunden sind. Die Anforderungen nach zusätzlichen Steuern für ungesunde Lebensmittel sind nicht eine heutige Anforderung, sondern es gab dafür in der Vergangenheit viele Stimmen, weil das Problem ihre Schatten vor ein paar Jahren im Voraus geworfen hat. Die Beteiligung an den Behandlungskosten bei schweren Krankheiten ist nützlicher Vorschlag, den man nicht außer Acht lassen sollte.

Wer denkt, dass durch die Einsetzung höhere Steuern auf ungesunde Lebensmittel, und Tragen der Behandlungskosten für schwere Krankheiten die Lage besser machen wird, befindet sich allerdings auf dem Holzweg. Sie stehen auf dem Standpunkt, dass '' Für gesunde Ernährung ist jeder selbst verantwortlich. Wenn man hier Vorschriften und Gesetze macht, ist das eine Einmischung in die Privatsphäre''. Sie untermauern ihre Meinung mit einer Befragung, die 2018 und in der Schweiz durchgeführt wurde. Die überwiegende Teilnehmer der Befragten haben solche Pläne als eine Einmischung in die Privatsphäre empfunden. Sie sind der Meinung, dass jeder sollte sich selbst kontrollieren anstatt sich von der Regierung kontrollieren lassen.

Aber soll die Regierung eingreifen oder soll sie sich auf das Bewusst der Bevölkerung verlassen? Die Frage bleibt offenkundig bis heute unentschieden, da keine Einigung in der Regierung gibt. Ich selbst kontrolliere mich selbst, und bin der Ansicht, dass jeder das selbe tun sollte. Sonst werden wir hier unsere Gesundheit ins Spiel setzen.)

Vielen Dank im Voraus.😊

Deutsch, Lernen, Studium, Schule, Sprache, Sprachkurs, Fremdsprache, Text, Deutsche, deutsche Sprache, Fremdsprache lernen, Germanistik, sprache-lernen, Sprachwissenschaft, übersetzen, Sprachwissen
Pro und Contra zu Gendern?

Ich bin zwiegespalten. Ich versuche meistens nicht einfach eine Meinung von anderen zu übernehmen, sondern das was dafür und dagegen spricht herauszufinden um mich so für eine Seite zu entscheiden.

Bei gendern ist das gar nicht so einfach. Es gibt Menschen die sich nicht angesprochen und ausgegrenzt fühlen. Aber die aktuellen Genderformen (*, I, _ ) sehen Scheiße aus und erinnern mehr an eine Programmiersprache, Der Wille der Mehrheit wird von einer Minderheit hintergangen, die fürs gendern ist. Es fühlen sich aber statistisch gesehen Frauen öfter angesprochen wenn sie explizit erwähnt werden... und und und.

Alles in einem würde ich eigentlich anhand der Argumente mittlerweile sagen das es völlig egal ist. Denn selbst wenn sich das `*` durchsetzen sollte, eines Tages werden wieder einige sich davon nicht angesprochen fühlen, da es bis dahin normal geworden ist und man es mit einem Geschlecht identifiziert. Also es quasi das generische Maskulinum oder Femininum ersetzt. Z.b. Bauarbeiter*Innen, doch wenn ich in 50 Jahren als Kind täglich sehe das dort zu einem Großteil nur Männer arbeiten, dann werde ich automatisch `Bauerabeiter*Innen` mit Männern identifizieren. Da hilft auch ein Sternchen nix, da die Realität die Sprache mehr formt als die Sprache die Realität. Vor allem im Kindes altern.

Was sind eure Argumente fürs und Gegens Gendern ? Ich bitte um eine sachliche Argumentation, keine Beleidigungen und keiner Verbreitung eurer jeweiligen Ideologie.

Europa, Deutsch, Allgemeinwissen, Schule, Sprache, Politik, Psychologie, Deutsche, Gender, gendern, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Deutsche