Einleitung und Fazit noch kürzer machen?

Hallo, Leute ich brauche ganz dringend eure Hilfe könnt ihr mir dabei helfen meine Einleitung und Fazit kürzer zu machen, denn meine Erörterung hat da durch 740 Wörter….

Hier blende ich mal die Texte ein

Der erste Text ist die Einleitung von mir und der zweite Text ist das Fazit (Schlussfolgerung) von mir. Danke für eure Hilfe und für das Lesen! 😊

Das Thema „vegetarische Ernährung“ ist heutzutage fast in aller Munde und es wird häufig im Alltag dadrüber diskutiert wie sinnvoll eine „vegetarische Ernährung“ ist, denn die Folgen wie der Klimawandel, Massentierhaltungen und die Gesundheit der Menschen sind immer deutlicher in unserer Umwelt wahrzunehmen und wird sogar von der Menschheit noch bewusst ignoriert. Der Titel „Wir brauchen einen Veggie-Day pro Woche!“ von Maria Leidinger verfasst, wurde am 22.01.2019 veröffentlicht und setzt sich mit diesem Thema in ihrem Text auseinander. Auch Maria Leidinger will mit ihrem zusammengefassten Text der Menschheit bewusst machen, was die Essgewohnheiten von Fleisch für Auswirkungen auf unsere Umwelt hat und was der Klimawandel mit den Menschen und Tieren macht und was es für Risiken darstellt. Im Folgenden soll die Frage  auch erörtert werden wie „Wie sinnvoll ist ein Veggie-Day pro Woche?“ und „Sollte das Thema Essen politischer werden und was ist wenn die Politik nicht den Klimawandel aufhält, wer dann?“. 

Ich persönlich bin der Meinung, dass wir ein Veggie-Day pro Woche in Deutschland nicht brauchen, denn ich finde es nicht gut, dass man die Menschen dazu auffordert und sie dazu zwingt, dass sie Fleisch essen sollen, das bringt doch nichts, wer soll das denn überhaupt kontrollieren, denn die die chronisch einen Fleischkonsum verzehren werden auch weiterhin heimlich zu sich Fleisch zunehmen. Jedoch bin ich auf der anderen Seite nicht gegen einen Veggie-Day pro Woche, aber allein durch die Ernährung kann man mega viel nicht positiv beeinflussen, wenn wir gemeinsam den Klimawandel stoppen wollen, dann sollten wir bei den Atomkraftwerken anfangen, denn die Atomkraftwerke produzieren und lassen zu viele CO2-Emissionen in die Umwelt raus und dazu kommt auch noch der radioaktive Atommüll hinzu, dass alles wird auch in die Umwelt weitergeleitet was  das Ganze noch schlimmere Auswirkungen auf den Klimawandel hat und als Alternative sowie auch als Lösungsansatz könnte man dazu empfehlen, dass die Menschen statt mit dem Auto, Bus und Zug mal auch zu Fuß auf die Arbeit fahren, nur wenn die Arbeit in der Nähe von jemandem ist, aber ansonsten einfach auf den Konsum was das Klima negativ beeinflusst mal versuchen im Monat 1-2 Wochen lang ohne das auszukommen. 

Ernährung, Deutsch, Erde, Tiere, Schule, Umwelt, vegetarisch, Fleisch, Wirtschaft, Menschen, Bildung, Politik, Satz, Text, Klimawandel, Thema, Welt, Radioaktivität, Atom, Atomkraftwerk, Atommüll, Erörterung, Klima, Konsum, Lebewesen, Meinung, Politik und Wirtschaft, Auswirkungen, Emission, Fleischkonsum, Einleitung, Erörtern, fazit, Treibhausgase, Veggie
Umfrage zu Auswirkungen von Videospielen im Alter von 12 bis 18 Jahren?

Bitte nur im Alter von 12 bis 18 Antworten !

Verzeiht schon mal vorher die lange Frage

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und mache aktuell eine Ausbildung zur Erzieherin, im Rahmen dessen muss ich eine Facharbeit schreiben. Ich habe mir das Thema "positive und negative Auswirkungen von Videospielen bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren" ausgesucht. Da ich selbst auch Videospiele spiele und dort meist nur die negativen Faktoren betrachtet werden.

Ich habe mich entschieden hierzu eine Umfrage zu machen, welche äußerst wichtig für meine Arbeit ist. Deshalb würde ich Jugendliche im entsprechenden Alter bitten, sich etwas zeit zu nehmen, diese durchzuführen.

Umfrage

Alter:

Geschlecht: Männlich oder weiblich? (Divers habe ich anhand der aktuellen Forschung raus gelassen, bitte nicht böse nehmen, zur not einfach nichts angeben)

Frage 1: Was ist dein Lieblingsspiel?

Frage 2: Wie viel zeit verbringst du in der woche mit videospielen?

- Überhaupt keine

- 0 bis 4 Stunden

- 4 bis 10 Stunden

- 10 bis 18 Stunden

- 18 bis 30 Stunden

- Mehr als 30 Stunden (bitte ca. angeben)

Frage 3: Hast du durch das Spielen schon mal andere wichtige Dinge vergessen? Vielleicht Hausaufgaben oder einen Termin? Wie oft kommt das vor? (Bitte notieren)

Frage 4: Welche Art (Genre) von Videospielen spielst du? (mehere möglich)

Frage 5: Warum spielst du Videospiele?

Frage 6: Spielst du mehr allein oder online mit Freunden/anderen Spielern?

Frage 7: Welche Gefühle werden bei dir durch das Spielen hervorgerufen?

- Glück, Wut, Trauer, Angst, Freude, andere oder viele verschiedene?

Frage 8: Was machst du, wenn etwas im Spiel nicht so funktioniert, wie du es gerne hättest?

- Aufhören zu spielen

- Weiterspielen

- dich aufregen (eventuell beleidigen?)

- Gegenstände kaputt machen

- Was anderes? Schreibs bitte auf.

Frage 9: Warum reagierst du so? Was hat Einfluss auf deine Reaktion? Das Genre des aktuellen Spiels?

PC, Computerspiele, Videospiele, Spaß, Arbeit, Schule, Gefühle, PC-Games, Xbox, PlayStation, Trauer, Jugendliche, Freude, PC-Spiele, Unterhaltung, Gaming, Facharbeit, Hausaufgaben, Reaktion, Soziales, Steam Spiele, Wut, xbox spiele, Auswirkungen, PlayStation 5, PS4, Spielzeit, Ausbildung und Studium, XBOX ONE, Umfrage, Xbox Series X, Xbox Series S
Wie werden SexRoboter die Welt und das Daten verändern?

Hallo Hallo,

wahrscheinlich habt ihr es mitgekriegt, dass die Sex Roboter immer mehr ins Geschehen eintreten.

(Für Sheeples kurz die Beweise, dass es unumgänglich ist, dass die kommen.
Hitchbot - https://de.wikipedia.org/wiki/Hitchbot

Androidin Sophia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sophia_(Roboter) (dieser Roboter hat sogar eine Staatszugehörigkeit in Saudi-Arabien. Es gibt Menschen die das nicht mal haben)

Hiroshi Ishiguro

Hongkong-Chinese Ricky Ma

Sergi Santos

und vieles vieles mehr)

Männer werden auf jeden Fall Sex-Roboter kaufen:

"Je nach Umfrage können zehn bis 40 Prozent aller Männer in Europa sich vorstellen, mit einem Roboter Sex zu haben", sagte Thomas Beschorner, Ethikprofessor an der Universität St. Gallen, dem Schweizer Fernsehen.

(das ist der Stand jetzt, wo die Dinger nicht mal richtig entwickelt sind, sobald diese entwickelt sind und in der Gesellschaft angekommen sind, wird sich diese Zahl nach meiner Auffassung auf 99% erhöhen.)

Angenommen 15 Prozent der Europäer holen sich mit der Zeit so ein Ding (es werden nur Männer sein die sich das holen) dann hätten wir schon knapp über 100 Millionen Männer, die quasi vom Dating Markt verschwinden, bzw nicht mehr so aktiv sein werden.

Das heißt quasi 15 % mehr Frauen für Männer und dass heißt 15 % weniger Männer für Frauen.
Frauen könnten meiner Meinung nach, dann nicht mehr picky sein und es gäbe nicht mehr dieses Mann muss ersten Schritt machen, Mann muss zahlen usw gedöhns sondern es wäre ausgeglichen oder die Frauen wären jetzt die Männer und suchen verzweifelt nach einem Partner.

Was glaubt ihr? Welche Asuwirkungen wird es auf unsere heutige Gesellschaft haben (in Bezug auf Dating und Zwischenmenschlichen Beziehungen - bitte nicht auf Arbeit und Wirtschaft eingehen, dass interessiert mich nicht)

Lasst uns gerne austauschen, wie ihr euch die Zukunft mit Bezug auf die Frage vorstellt und was sie wie ändern würde.

Männer, Verhalten, Zukunft, Menschen, Roboter, Sex, Sexualität, Psychologie, Welt, Masturbation, Auswirkungen, Androiden, Sexualverhalten, Philosophie und Gesellschaft
Welche Auswirkungen hat es, wenn man sogut wie alle Videos die man schaut mit 2facher Geschwindigkeit abspielt?

Hallo Leute,

schonmal sorry, falls meine Grammatik etc. nicht so gut ist und man eventuell ein zweites mal lesen muss um zu verstehen was ich meine.

Ich frage mich, wie es sich auf das Gehirn auswirkt, wenn man alle Videos die man schaut mit 2facher Geschwindigkeit abspielt/schaut zum Beispiel auf YouTube.

Könnte das zu negativen Konsequenzen führen oder würde das sogar Vorteile bringen (außer das die Videos schneller vorbei sind. Könnte aber auch negativ sein)?

Wie lange bräuchte man, bis man sich daran gewöhnt? Fängt man dann an die Informationen schneller zu verarbeiten und es fühlt sich von der Zeit her wieder normal an (normal heißt, wie man es gewohnt war mit normaler Geschwindigkeit ein Video zu schauen)?

Wenn man sich daran gewöhnt hat (mal angenommen) und ein Video mit normaler Geschwindigkeit schaut, kommt es für einen dann für kurze Zeit zu langsam vor? Wie lange würde es dauern bis das Gehirn wieder normal gestellt ist (heißt, bis man das Video so wahrnimmt wie man es früher wahrgenommen hat)?

Ich kam auf die Idee, weil ich mich für Zeitlupen interessiere und es gibt ja so eine Brille, mit dem man alles umgedreht sieht und das Gehirn kann sich darauf ja nach relativ kurzer Zeit (Ich schätze so 1-2 Tage) umstellen und die Welt wieder "gerade" sehen. Wenn man die Brille dann abnimmt, sieht man wieder alles verkehrt aber das Bild wird wahrscheinlich sogar nach wenigen Minuten wieder "gerade".

Ich weiß, das dass Gehirn das Bild sowieso dreht und das von dem her kann, aber ich wollte wissen ob das auf Videos mit 2facher Geschwindigkeit auch einen ähnlichen Effekt hat.

Mit Videos meine ich jetzt in dem Fall "Let's plays" heißt jemand der ein Spiel spielt und dabei fast ununterbrochen kommentiert und man muss sich dann wahrscheinlich etwas mehr konzentrieren um alles mitzubekommen.

Ich bedanke mich im Voraus.

Video, YouTube, Gehirn, Zeit, Auswirkungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Auswirkungen