Alternativen wenn man Ausbildung oder Studium nicht schafft aber intelligent ist?

Ich (21), habe Angst dass es mir nicht möglich ist zu einem Ausbildungsabschluss zu bekommen. Gibt es irgendwelche Alternativen als den konventionellen Weg?

Ich habe den Realschulabschluss (2,1) und hatte eine Ausbildung im Berufsbildungswerk angefangen, die ich aber nach dem 2.LJ abbrechen musste. Diese Ausbildung war schon eine Reha-Maßnahme der Arbeitsagentur mit verkürzter Arbeitszeit.

Ab September soll ich jetzt das dritte lehrjahr dort weitermachen. Ich habe aber sehr große Angst, dass ich es nicht schaffen werde. Die Arbeitszeit von 6 Stunden ist für mich kaum machbar. Mag sein, dass ich mich irgendwie durch dieses Jahr kämpfen kann, das würde aber bedeuten, dass ich danach vermutlich wieder zusammenbreche und erstmal wieder ein Jahr arbeitsunfähig bin und das kann ja nicht das Ziel sein.

Arbeiten an sich fällt mir nicht schwer, meine Arbeit ist immer top, ich kann mir gut Dinge aneignen und begreife schnell, schaffe das aber eben nicht konstant und auch nur bei genug Erholungsphasen.

Insgesamt gibt es in meinem Lebenslauf schon Lücken von über 2,5Jahren aufgrund von psychischen Erkrankungen.

Habt ihr Tipps oder Ideen, wie man einen Beruf erlernen kann oder ähnliches oder irgendwie anders sein Leben gestalten kann, wenn der konventionelle Weg auch mit viel Unterstützung nicht funktioniert?

Schule, Ausbildung, Arbeitsagentur, Posttraumatische Belastungsstörung, Psychische Erkrankung, Rehabilitation, Ausbildung und Studium
Wird unter Umständen eine 2. schulische Ausbildung finanziert (Würzburg) und welche Umstände sind das?

Angenommen man hat eine erfolgreich, abgeschlossene Ausbildung, aber hat dort nie arbeiten können, als das was man gelernt hat. Man ist jetzt auch schon lange aus den jugendlichen Alter heraus und man hätte keine Chance für eine duale Ausbildung. Man ist im Alter von fast 35. Kann noch eine schulische Ausbildung irgendwie finanziert werden? Auch wenn man eine eigene Wohnung hat und alleine lebt. Man braucht ja was zum Leben. Oder ist das unmöglich?

Und wie sieht es aus, wenn man dann noch Sportunterricht hätte, was man in einer schulischen Ausbildung manchmal hat, man aber 2 geschädigte Knie hat, Diagnosen schätze ich mal als bekannt bei mir voraus, kann man sich über den Orthopäden befreien lassen?

Die Arbeitsagentur hat leider z. B. Don Bosco, also dort eine Ausbildung zu beginnen, für mich abgelehnt. Ich würde gerne nochmal eine Ausbildung machen. Ich habe auch eine Psychische Erkrankung. Duale Ausbildung habe ich gar keine Chance.

Ich befinde mich aktuell in einer Behindertenwerkstatt. Es gibt ja zum Beispiel auch Fachinformatiker als schulische Ausbildung. Aber die Arbeitsagentur traut mir nichts zu. Zurzeit bekomme ich Grundsicherung und Werkstattlohn. Kann man irgendwie über die Grundsicherung noch eine Ausbildung finanziert bekommen?

Leben, Schule, Menschen, Deutschland, Ausbildung, Arbeitsagentur, Arbeitsmarkt, Arthrose, Erwachsene, Gesellschaft, Knie, Würzburg, schulische Ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
ALGI/II - Wie viele Termine zu anfangs während Antragsstellung?

Ich bin vor einer Woche arbeitslos geworden und habe direkt beim Jobcenter Antrag gestellt. Die wollten dann noch eine Negativbescheinigung von der Arbeitsagentur damit die Unterlagen komplett sind. Dieses sagt aber es könnte doch sein dass ich meine Anwartschaft erfüllt habe und hat mich aufgefordert bei ihnen ebenfalls Antrag zu stellen. Jetzt ist natürlich bald Weihnachten und ich wollte schon ein paar Tage vorher zu meiner Mutter fahren.

Hat jemand Erfahrung wie viele Termine man jeweils bei den einzelnen Behörden hat bis die Sache durch ist. Also Leistungsabteilung/Arbeitsvermittler usw.

Meines Wissens sind es sowohl bei Jobcenter, als auch Arbeitsagentur jeweils 2 zwei. Also ein Mal zur Antragstellung und dann noch zur Besprechung der beruflichen Situation. Ich würde natürlich gerne das bis Weihnachten durchbringen, so dass ich alles erledigt habe und zur Familie kann über die Feiertage. Vll weiß da ja jemand näheres zu, normalerweise wird man ja nach Antragstellung erstmal für ein paar Monate in Ruhe gelassen und der Rest läuft dann online ab, oder nicht?

Hatte sogar den Eindruck, dass bei der Arbeitsagentur wegen Corona die Termine sowieso eingeschränkt sind. Sie meinte stellen sie Antrag und wir schauen, dass wir den dann schnell durchbringen und davor hatte sie mich schon gefragt wie viele Stunden ich arbeiten will usw. Vll war das ja schon alles in einem Gespräch. Von einem weiteren Termin hatte sie nichts mehr gesagt.

Was denkt ihr?

ALG I, ALG II, Antrag, Arbeitsagentur, Arbeitsamt, Jobcenter, Hartz-4-Empfänger
Kann ich da was gerade biegen (Arbeitsagentur)?

Hallo. Ich habe ein Problem. Daher wollte ich eure Meinung dazu, und hoffentlich könnt ihr mir dabei auch helfen. Folgendes:

Jemand vom Jobcenter hat mich zu einer Beratung eingeladen, da keine aktuelle Schulbescheinigung vorliegt. Trotz anfänglichen Bemühungen und Bewerbungen besuche ich letzendlich fast ein Jahr keine Schule. Ich (17j) bin zum Termin erschienen. Die Beraterin hat mich gefragt, was ich vorhabe, wie der aktuelle Stand ist, und hat mich ab und zu versucht einzuschüchtern, was dort ja gewöhnlich ist. Das ist aber nicht das Problem. Ich sagte, dass ich mich aktuell noch umsehe, aber höchstwahrscheinlich eine Nichtschülerprüfung machen werde, als dass ich etwas anderes mache. Ich habe aber deutlich gemacht, dass ich nicht JETZT SOFORT etwas anfangen will. Ich habe auch klar gemacht, dass ich mir alles nochmal ansehen will, mit meiner Mutter bespreche, und dann Bescheid gebe. Das wollte ich zeitnah, also maximal 1 Woche. Immerhin will ich nicht ahnungslos ein Jahr einfach so umstellen. Das einzige was die Beraterin gemacht hat, ist mir wiedersprechen, meine Worte wertlos auffassen (als wären sie eine Lüge), mich wo einschreiben, und mit Sanktionen drohen. Und ich bin nicht gerade für Unhöflichkeit bekannt. Wobei ich doch klar gemacht habe, dass ich meine Zustimmung nicht gebe. Ende des Liedes: Ich habe einen Zettel bekommen, wo eine Maßnahme verfasst ist, die in 4 Tagen beginnt. 2 Tage davon hat die Agentur geschlossen, und beim dritten Tag von 4 beginnt die Maßnahme schon. Dass heißt ich habe nur einen Tag, also kann ich mich nur morgen nochmal melden. Die Agentur hat auch nur 4 Stunden auf.

Aktuell tendiere ich dazu mich bei der Nichtschülerprüfung einzuschreiben. Ich muss mich, aber noch ein gutes Stückchen informieren. Also was ich vorlege, wo usw... Habe heute eigentlich keine Zeit dafür, bemühe mich jetzt aber trotzdem. Ich will Zeit, wie gesagt, um letztendlich die beste Entscheidung in meinem Interesse zu treffen. Die habe ich nicht bekommen.

Sie wollte, dass ich etwas beginne. Mich unter Pflicht dazu umstimmen lassen, dass ich etwas mache, das habe ich auch. Also will ich das zumindest selbst in die Hand nehmen. Und mich nicht einfach von hier nach da schicken lassen. Immerhin habe ich nichts getan, was das hier bezweckt.

Ich wiedersetze mich der Forderung nach einer Tätigkeit nicht. Diesem Weg, und dieser Weise habe ich nicht zugestimmt. Ich will nicht, wegen dem Fehlverhalten der Betreuerin unberechtigt sanktioniert werden!

Was kann ich dagegen tun?

Beratung, Arbeit, Schule, Prüfung, Arbeitsagentur, Jobcenter, Ungerechtigkeit, Nichtschülerprüfung, Ausbildung und Studium
August Maßnahme, wie sieht es aus mit dem Geld/Leistungen Jobcenter, wird angerechnet usw...?

Hallo, vielleicht kann mir ja jemand bei meiner Frage helfen:

ich fange ab 23.8. eine berufsvorbereitende Maßnahme an nur diesmal im Reha Bereich. Aktuell bekommen mein Freund und ich Hartz4 vom Jobcenter, und wir haben eine gemeinsame Tochter. Ich weiß zwar noch nicht wieviel Ausbildungsgeld ich dann während der Maßnahme bekomme aber ich habe mich schon etwas informiert und hab jetzt nen Knoten im Kopf. Wird dann mein ausbildungsgeld auf das Hartz4 meines Freundes angerechnet?? Ich bekomme ja dann wahrscheinlich gar nichts mehr vom Jobcenter und dann fall ich ja aus der Bedarfsgemeinschaft raus. Mein Freund wird sicher noch was bekommen aber rechnen die das mit mein Geld dann an, auch wenn wir keine Bedarfsgemeinschaft mehr sind??

Und wie ist es dann mit der Miete, die beträgt bei unserer Wohnung 569€ monatlich, muss ich die dann komplett selbst zahlen oder wird dann trotzdem noch ein Teil übernommen weil mein Freund ja noch Leistungen vom Jobcenter bezieht???

Mache mir halt auch etwas sorgen das ich dann so wenig Ausbildungsgeld bekomme und wir am Ende dann nicht hin kommen wenn wir am Ende Miete und alles selbst zahlen müssen.

Hat da vllt schon jemand Erfahrungen und kann mir da vielleicht schon etwas sagen darüber wie es dann läuft

Agentur für Arbeit, ALG II, Arbeitsagentur, Hartz IV, Jobcenter, Ausbildungsgeld, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, bundesagentur, Maßnahme, Ausbildung und Studium
Bildungsgutschein abgelehnt aus seltsamen Gründen?

Hallo, ich habe beim Arbeitsamt um einen Bildungsgutschein gebeten, damit ich dem Arbeitsmarkt wieder verfügbar sein sein kann. Ich habe eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker ausgesucht ( wäre dann auch meine Erstausbildung ), welche auch zu 100% AZAV-Zertifiziert ist und somit vom Arbeitsamt übernommen werden kann. Nun rief mich die Sachbearbeiterin an, stellte mir seltsame Fragen zu meinem Gesundheitszustand um mir dann 15 Minuten später mitzuteilen, dass es ja irgendwie aber auch gar nicht möglich sei, einen Bildungsgutschein auszustellen, weil ich zuletzt ALG2 bezogen habe und das würde nur für Leute gelten, welche ALG1 bezogen haben, habe ich aber noch nie. Derzeit bin ich arbeitslos gemeldet aber ohne Leistungsbezug. Als ich zuletzt ALG2 bezogen habe, wurde mir ein Bildungsgutschein in Aussicht gestellt aber da ich dann aus privaten Gründen keine Leistungen mehr bezogen habe, wurde natürlich auch der Antrag auf den Schein zurückgezogen.

Darauf konnte sie mir aber keine Auskunft geben, stattdessen rief sie ihre Seite auf und sagte, dass derzeit keine Tierheilpraktiker gesucht werden und deswegen möchte sie keinen Schein ausstellen wollen. Als ich sagte, dass es überhaupt nicht relevant sei, weil ich ja im Anschluss selbstständig arbeiten werde, meinte sie dann, dass es erst recht nicht gehen würde, weil ich ja "Beiträge einzahlen müsste aber ich das ja nicht tun könnte, wenn ich selbstständig wäre".

Ich habe keine Ahnung, was die gute Frau nun meinte. Könnte mir bitte irgendjemand sagen, wie die Rechtslage dazu ist? Dass ich keinen Anspruch auf einen Bildungsgutschein habe, das weiß ich aber ich finde die Gründe mit denen ich abgespeist wurde etwas seltsam, zumal mir das in der Vergangenheit ganz anders erklärt wurde.

Ich habe dieses Gespräch nur mit der Vertretung geführt aber habe die Hoffnung, dass meine richtige Sachbearbeiterin eher entgegenkommt. Allerdings müsste ich dazu wissen, was denn nun wahr ist. Ich hoffe, da weiß jemand von euch mehr :(

Studium, Ausbildung, Recht, Arbeitsagentur, Arbeitsamt, Bildungsgutschein, Jobcenter, Ausbildung und Studium
Bildungsgutschein statt einen AVGS Gutschein?

Hallo liebe Leser,
ich bin aufgrund der Corona Pandemie leider beruflich arbeitslos geworden. (Ich war im Feb erst den Betrieb gewechselt), plötzlich folgte für alle die Kurzarbeit & der jenige mit der Probezeit musste halt dran glauben.

Leider geht mein Agentur für Arbeit Berater nicht wirklich auf mein Anliegen ein.
Ich würde mich gerne beruflich weiterbilden damit ich auf dem Arbeitsmarkt höhere Chancen habe & nicht wieder arbeitslos werde.

Ich hatte vor 4 Jahren meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel abgeschlossen, danach durch Glück eine Sachbearbeiter Stelle im Büro ergattert & dies auch jetzt die letzten Jahre getätigt.

Ich wollte mich dementsprechend halt gerne im Büro ,,weiterentwickeln'', als Buchhalter um so, einen festen und geordneten Platz für mich zu finden.

Ich hatte dementsprechend meinen Berater kontaktiert, der wiederum hat mir jetzt einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) geschickt.
Ich soll das in Teilzeit absolvieren für insgesamt 12 Stunden.
Die Maßnahmeninhalt: Vervollständigen der Daten und des Bewerberprofils, Nutzung der Jobbörse und Unterweisung zur Nutzung des e-Services der BA.

Oder ist das praktisch die ,,Vorstufe'', einen Bildungsgutschein zu erhalten?
Ich hatte leider noch nie solche Berührungspunkte & bin komplett unwissend auf diesem Gebiet.

Ich danke für die Hilfe & hoffe das alle weiterhin gesund bleiben.
LG

Agentur für Arbeit, Arbeitsagentur, Arbeitslosigkeit, Bildungsgutschein, ILS, Weiterbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Arbeitsagentur