Dürfen Eltern ihre Kinder einfach von der Schule wechseln?

Hallo Freunde!

Ich bin in der 8. Klasse, 14 Jahre alt und gehöre zu den letzten G8 Klassen (Bin Gymnasium!)

Ich bin eigentlich ganz gut in der Schule (Ausser in Mathe). In Mathe hatte ich im letzten Halbjahr 2 GLNs geschrieben: Im ersten hatte ich eine 5, im zweiten hatte ich eine 2. Einen KLN gab es dazu auch, wo ich eine 1+ hatte. Auf dem Zeugnis kam sogar eine 2- drauf.

Das Problem ist aber: Dieses Jahr hatte ich einen weiteren GLN geschrieben, wo ich eine 6 hatte. Meine ganze Familie war (*natürlich*) entäuscht von mir, mir wurde es verboten YouTube Videos zu drehen und zu zocken, so wie immer, typisch…

Jetzt droht mir meine Mutter, dass wenn ich in Mathe auf dem Zeugnis eine Note unter der 3 habe, dass sie mich von der Schule nimmt, und mich auf einer Gemeinschafts- oder Gesamtschule anmeldet. Ich will es aber so machen: Wenn ich sitzen bleibe, dann wiederhole ich die Klasse, aus fertig!

Dürfen Eltern dass aber einfach so machen? Also damit meine ich: Dass sie das Kind einfach in eine andere Schule schicken, obwohl ich lieber Klasse wiederholen würde. (Ich habe mir vorgenommen mehr zu lernen, und wegen Mathe in die Nachhilfe zu gehen,dies war nur eine rein hypothetische Frage!)

Gruss, HomebrewExpert

Lernen, Schule, Angst, Noten, Mittelstufe, Eltern, Eltern überreden, Gymnasium, Klassenarbeit, Notendurchschnitt, Schulwechsel, sitzenbleiben, Versetzung, Zeugnis, wiederholen, Eltern Überzeugung
In Sport unfair benotet was tun?

Hey leute, bin 9 klasse, wir mussten in Sport am Barren ein Aufschwung, dann ein Bein rüber nach hinten fallen lassen und nach oben ziehen und dann eine vorwärts Rolle für eine 4, für eine 1 sollte man dann noch irgendwie anstatt eine Rolle an der unten Stange an die obere Stange ein Hüftschwung und eine normale Rolle machen. Ich habe es nicht richtig verstanden weil sie uns garnicht richtig erklärt hat wie man das machen soll und war auch 1-2 mal nicht da und habe dann Aufschwung, das mit ein Bein nach hinten nach vorne und habe mich an die obere Stange gezogen und eine normale Rolle gemacht ohne hüftaufschwung weil ich nicht wusste das man das machen soll,

dafür habe ich eine 5 bekommen, aber eine 5 ist fasst alles falsch???

die Benotung ist echt streng und falsch. Ich wurde unfair benotet denn andere haben auch eine 5 bekommen und es sogar schlechter gemacht.

ich habe gefragt ob ich es wiederholen kann sie meinte nein du kannst doch auch kein Mathe Test wiederholen, aber was ist das für ein Vergleich mit einem Mathe Test. Aber andere hat sie wiederholen lassen das ist voll unfair.

ich bin jeden Tag zum Spielplatz gegangen zum üben hatte Verletzungen weil ich oft runtergefallen bin und so war sogar in einer Turnhalle für Turner habe dort mit den Trainern geübt. Ich konnte alles, ich wusste einfach nur nicht das man den scheiss hüftaufschwung auch machen muss!

allgemein diese Sachen sind für Turner und ich bin keine Turnerin! Das man auf dasselbe niveu mit Turnern gestellt wird ist krass.

außerdem habe ich mehrere Monate aus gesundheitlichen Gründen kein Spot mit gemacht ich finde sie sollte das berücksichtigen.

beim balancieren habe ich eine 2 bekommen, aber ich konnte dads eigentlich percent das ich sogar eine 1 bekommen könnte, aber ich habe es sehr langsam gemacht damit ich mich besser konzentrieren kann und sie so NICHT EINSCHLAFEN NICHT EINSCHLAFEN und das hat mich voll abgelenkt und aus der Bahn geworfen aber was ist daran schlimm wenn man das langsam macht es war nie die Rede von einem Tempo.

meine Klasse hat sich schon beschwert aber ich glaube das sind eher Beschwerden das in Zukunft was verbessert werden soll, aber ich möchte mich beschweren wegen meiner Note. Ich möchte es wiederholen nur das ist fair denn andere hatten auch das Recht zu wiederholen.

was soll ich tun? Wegen Spot kann ich eine Hauptschul Empfehlung bekommen denn das haben schon einige in meiner Klasse.

Lernen, Schule, Prüfung, Angst, Noten, Schüler, Abschluss, Abitur, Gymnasium, Lehrer, Notendurchschnitt, Oberstufe, Realschule, Schulwechsel, sitzenbleiben, Versetzung, Zeugnis, wiederholen
Träumen Autisten alternative Leben?

Träumen Autisten nicht auch anders und realistischer als andere Menschen?

Wenn ein Autist vorm Schlafengehen immer dasselbe macht, entsteht daraus in dem Träumen ein alternatives Leben, das sich aufeinander aufbaut und Sprünge von Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren aufweist?

Wenn als Beispiel ein Kind mit Autismus immer in Kinderzimmer spielt und danach schlafen geht, ähnelt die Traumumgebung oft dem Kinderzimmer? Also wenn das betreffende Kind im Traum z.B. in einer Firma arbeitet, das die Traum Abteilung dem Kinderzimmer ähnelt.

Bei anderen Sachen genauso, wenn man es immer vorm Schlafengehen wiederholt.

Beispiele:

  • Mensch ärgere Dich nicht spielen
  • In MMORPG immer dasselbe Dungeon
  • In RPG immer gegen dasselbe Monster kämpfen.
  • Immer dasselbe Video auf YouTube schauen
  • In Computerspiel immer dasselbe Level spielen

Die Dungeons in RPGs/MMORPGs sind auch unterschiedlich, können auch Einfluss auf die Träume bei Autisten haben.

Beispiel:

  • Dungeon ähnelt einer Route durch die Ortschaften = In dem Träumen ist man oft mit Auto/Bahn/Zug usw. unterwegs.
  • Dungeon besteht aus Wasser, Inseln und Stegen = In dem Träumen ist man oft mit Boot/Schiff unterwegs und fährt zu verschiedenen Inseln.
  • Dungeon besteht nur aus runden Räumen, die miteinander verbunden sind = Das alternative Leben spielt sich im Traum in Weltraum ab, man befindet sich in der Zukunft, ist ein Raumfahrer und erkundet fremde Planeten in anderen Sonnensystemen.

usw.

Wie sind Eure Erfahrungen? Haben Autisten oft Fortsetzungsträume, die an dem Traum anknüpfen, dem man mal hatte? Natürlich vorausgesetzt, man hat vor dem Schlafengehen dasselbe nochmal gemacht.

Wenn man als Beispiel woanders übernachtet und hat mit einen anderen Kind im Zimmer gespielt und dort geschlafen, würde das mit der Fortsetzung nicht klappen, da es dann anders ist, genauso mit Computerspielen auch, wie z.B. andere Monster, andere Level, andere Gebiete, andere Dungeons usw.

Fortsetzung, Kreativität, Menschen, Träume, schlafen, Traum, Gehirn, Wissenschaft, Autismus, Erlebnis, Forschung, Neurologie, Philosophie, Psyche, Traumforschung, Unterbewusstsein, Verarbeitung, Situation, wiederholen, Ähnlichkeit, Autismusspektrumsstörung

Meistgelesene Fragen zum Thema Wiederholen