Selbstverteidigung mit Schreckschuss/Gaspatrone?

Meine Frage bezieht sich alleine auf das Szenario eines Ernstfalls außerhalb der eigenen 4 Wände.

Ich bin mitte 30 und gehe nicht davon aus, dass damit jemand tänzelnd durch Fußgängerzonen zu hüpft, daher stelle ich die Frage ganz nüchtern und hätte sie gerne auch so beantwortet.

Außerdem gehe ich hierbei davon aus, dass jemand eine Führungserlaubnis für PTB a.k.a. kleiner Waffenschein bei sich hat, vollständig bei Sinnen ist und dass es von den Umständen her ausgeschlossen ist, dass er sich auf andere Weise verteidigen kann, bsp in die Enge gedrängt und mit Stichwaffe bedroht, entweder man selber oder zB seine Freundin/Freund/Begleitung.

Da es meines Wissens nach erlaubt wäre eine solche Waffe dann auch zu benutzen, frage ich mich immer wieder, was wäre, wenn man das tatsächlich täte. Ich hab es nämlich noch nirgends gesehen oder gehört.

Es wird im Ernstfall zweifelsohne jemand hören oder sehen, der natürlich in dem Fall nicht weiß, dass es nur eine Schreckschusspistole ist. Wenn dann im näherliegenden Umfeld Panik ausbricht und/oder jemand die Polizei verständigt (falls nicht, gehe ich davon aus, dass man das auf jeden Fall selber tun müsste), woher sollen die wissen, dass es nur PTB ist? Alles was die wissen ist, da wurde geschossen. Dementsprechend stelle ich mir natürlich auch deren Eingreifen vor.

Wie also würde man sicher vorgehen, nachdem man zb einen oder zwei Warnschüsse abgegeben hat? Polizei verständigen, PTB auf den Boden und auf deren Eintreffen warten? Schon mal von vorne herein die Hände hochnehmen und sich erklären? Oder steckt man sie einfach wieder in den Halfter und gibt kurz bescheid?

Die wahrscheinlich ausbrechende Panik (wenn Menschen in der Nähe sind) ist dabei meine größte Sorge. Was, wenn sich dabei jemand verletzt, stürzt und sich ein Bein bricht? Klingt vielleicht auf den ersten Blick infantil, aber irgendjemand muss ja dafür aufkommen.

Ich meine man liest immer nur, dass es möglich ist, so zu verteidigen, aber nie, was danach passiert.

Selbstverteidigung, Verteidigung, Rechtslage, schreckschuss, hilfe benötigt
3 Antworten
Mädchen & Frauen: was tut ihr, um euch vor Gewalt zu schützen?

Guten Abend an die Community! :)

Persönliche Umstände haben mich dazu bewegt, diese Frage zu stellen. Sie richtet sich in erster Linie an weibliche Personen, aber natürlich kann sich jeder beteiligen, der etwas beizutragen hat. Männer könnten zum Beispiel angeben, wie die Partnerin oder Ehefrau zu dem Thema steht, und ob man als Paar ab und an darüber spricht.

Es kommt immerwieder zu Situationen, in denen Frauen angegriffen, ausgeraubt, sexuell bedrängt, vergewaltigt oder sogar ermordet werden. Das kann überall und jederzeit passieren - zum Beispiel in einem belebten Park in der frühen Abendsonne, mitten in einer deutschen Großstadt. Allein in diesem Jahr gab es bereits einige Fälle, die Deutschlandweit bekannt wurden.

Wie geht ihr damit um? Denkt ihr manchmal darüber nach, dass einem theoretisch jederzeit etwas zustoßen könnte? Trefft ihr Maßnahmen, um euch zu schützen? Oder vertraut ihr darauf, dass euch schon nichts passieren wird?

Gerne kann man auch persönliche Erfahrungen & Erlebnisse mit einbringen - natürlich nur, wenn jemand das möchte.

Ich beherrsche Techniken zur Selbstverteidigung. 28%
Ich treffe andere Vorkehrungen, nämlich... 19%
Ich gehe ab einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr alleine raus. 19%
Ich bin draußen für Notfälle immer bewaffnet. 19%
Ich treffe keine solchen Maßnahmen, mir passiert sicher nichts. 9%
Ich meide bestimmte Gegenden, die mir unheimlich sind. 4%
Gefahr, Sicherheit, Mädchen, Selbstverteidigung, Missbrauch, Kampf, Frauen, Verteidigung, Waffen, Gewalt, Vergewaltigung, Diebstahl, Kriminalität, Mord, raub, Verbrechen, Übergriff
25 Antworten
CDU/SPD Entscheidung-Beitritt?

Ich will endlich einer Partei beitreten, dass ist aber momentan leider nicht möglich. Wenn einem die Politik richtig interessiert und Spaß macht und man sich sogar vorstellen kann eines Tages wenn es dazu kommen würde Karriere in der Politik zu machen, weiß ich einfach nicht welcher der Parteien ich beitreten soll. Am besten sind meine Interessen in der CDU oder SPD vertreten. Ich finde, und das ist auch der Meinung vieler Anderer das man fast keinen Unterschied mehr zwischen den beiden Parteien sieht. Wie kann ich mich nun endlich entscheiden. Bin bei Themen wie der Verteidigung, bei den Flüchtlingen (sogar fast bei der AfD), und bei der EU auf jeden Fall auf der Seite der CDU. Nur was die Themen Gesundheit, Pflege, Arbeit und Soziales, Bürgerversicherung (Kann nicht verstehen wie ich auf CDU-Seite dagegen argumentieren kann, dass endlich jeder gleich gerecht versichert ist!) angeht total auf der Seite der SPD. Ich habe das Gefühl das der CDU die Arbeiter fast egal sind, und wenn ich sehe das die SPD eig dafür bekannt war, dass sie für die Arbeiter gekämpft hat, bringe ich es nicht über das Herz in die CDU einzutreten. Bei Allen Wahl-Hilfen wie Wahlomat oder Wahlnavi sind beide Parteien fast gleich. Bitte gibt mir Ratschläge, für welche Partei ihr euch entscheiden würdet, ich will nicht jeden Tag damit verbringen darüber nachzudenken welche wohl besser ist, und es in 20 Jahren nicht bereuen dieser Partei beigetreten zu sein, bitte nur sachliche Argumente und keine 0815 Hetze oder Verschwörungstheorien gegen die gesamte Politik!

Arbeit, Politik, Verteidigung, CDU, EU, Flüchtlinge, Partei, SPD, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten
Ist Deutschland dazu verdammt, immer wieder Kriege zu verlieren?

Schaue ich mir ganz nüchtern - quasi als Außerirdischer - die Konstellation an, so hat die Deutsche Politik ein schlechtes Verhältnis zu:

  • Rußland (wegen Putin)
  • Polen (Tradition?, heute wegen abweichender politischer Ansichten)
  • Weite Teile Osteuropas
  • Griechenland (Austerität)
  • Mittelfristig, sollte die USA aus der NATO austreten: USA (Trump)
  • England (Brexit)

Wir mögen heute ja gute Gründe haben, warum das alles so ist, wie es ist. Aber das hatten unsere Vorfahren - aus ihrer Sicht - ja auch!

Es macht mir Angst, daß sich Deutschland mit so vielen Ländern anlegt. Der größte Witz an dieser Sache ist ja auch noch, wir haben nicht mal eine Armee, die uns nennenswert verteidigen könnte.

Warum sind wir politisch nicht kompromißbereiter? Aus den Russen macht man kein Demokraten die die Homoehe gutfinden und daß die Amis eine - ich sage mal . etwas andere Kultur haben, ist auch klar. Aber warum legen wir uns mit allen an, statt auf friedlichem Wege zu koexistieren?

Es macht mir ehrlich Angst, daß unsre Politik so "offensiv" ist. Vor allem unter dem Umstand, daß wir uns nicht einmal verteidigen könnten, wenn es den anderen mal zu bunt würde. Aber selbst im 1. und 2. WK, als Deutschland bzw. das Deutsche Reich eine aufgerüstete Armee hatten, klappte das nicht.

Wie seht ihr das? Findet ihr das nicht auch irgendwie unheimlich?

Europa, Krieg, Deutschland, Politik, Verteidigung, NATO, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
15 Antworten
Wie Facharbeit verteidigen?

Hi Leute,

In 2 Wochen muss ich meine Facharbeit verteidigen. Allerdings weiß ich nicht so ganz, über was der Vortrag, den ich da halte, gehen muss..ich muss übermorgen ein Thesenpapier abgeben, das ist so ein Blatt, wo ich einige Thesen über meine Arbeit aufscheibe, die ich dann belegen oder widerlegen muss.

Meine Frage: Handelt die Präsentation dann nur über meine Thesen? Also rede ich dann 10 Minuten nur über meine 5-6 Thesen? Mein Lehrer sagte nämlich, dass ich nicht nochmal über die ganze Facharbeit reden soll, denn dazu hab ich keine Zeit (sind ja 15 Seiten Text). Ich frage meinen Lehrer gestern auch nochmal, über was ich in der Präsentation reden soll und ob ich nur die Thesen widerlegen soll, aber er hat sich (so wie immer) so extrem undeutlich ausgedrückt und da wollte ich nicht noch ein 3. Mal nachfragen. Und er denkt auch, dass wir daran die absoluten Meister in sowas sind, obwohl wir sowas das erste Mal machen..aber naja..

Soll ich also nur über die Thesen reden? Irgendwie kommt mir das spanisch vor..ich kann da doch nicht hingehen, sagen "Hallo, das ist mein Vortrag über das und das" dann rede ich über meine Thesen und dann "Danke das war mein Vortrag"..das ist doch komplett blöd..

Es sitzt auch noch ein weiterer Lehrer im Raum, der von der Arbeit gar nicht weiß. Also er hat sie noch die gesehen o.ä. er weiß glaub ich nur das Thema. Also muss ich doch irgendwie kurz sagen, worum es geht, sonst weiß er doch gar nichts

Danke im voraus:)

Lg

Verteidigung, Facharbeit
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Verteidigung

Schlag neben den Hals --> Was passiert?

5 Antworten

Wie darf man sich gegen einen Hund verteidigen?

47 Antworten

Wie wirkt Pfefferspray gegen angreifende Hund?

11 Antworten

darf man zu hause eine gaspistole haben und ist das legal?

7 Antworten

Pfefferspray FOG/JET?

3 Antworten

was heißt eine facharbeit verteidigen?

3 Antworten

Wo kann man Pfefferspray kaufen (gibt es das auch bei dm oder Müller)?

10 Antworten

SOFTAIR zur Selbstverteidigung?

14 Antworten

Wie kann ich meinen Hund dazu bringen mich zu beschützen?

13 Antworten

Verteidigung - Neue und gute Antworten