Pfefferspray gegen meinen Hund?

Hallöchen :)

Ich bin letztes Jahr im Juni 18 geworden und hab mich dann im Tierheim bei uns engagiert... Dort auch meine liebe Hütehundmischlingsdame (jetzt 7 Jahre) getroffen...

Nach langem betteln und bitten haben wir (meine Mama, mein Papa und ich) sie im August 17 adoptiert :)

Über ihre Vorgeschichte ist leider wenig bekannt nur, dass sie abgegeben wurde, weil die Besitzerin psychisch instabil war..

Aber jetzt erstmal zu meiner wirklichen Frage:

Vor etwa 3 Wochen war mein Papa mit ihr im Wald laufen und als am Waldrand ankam wollte er sie gerade anleinen.. allerdings hat sie unsere Nachbarin mit ihren 2 mittelgroßen Mischlingen entdeckt und lief (nicht rennend) und bellend auf sie zu... Abrufen funktioniert leider nicht sobald sie in diesem „Wahn“ (hoffe ihr wisst was ich mein) ist..

Mein Papa vermutet, dass die Hunde erschrocken sind und deshalb weggerannt sind (rissen sich mit Leine los).. Jedenfalls verschwand einer mit Ihr zusammen im Wald.. Weil der Hund an der Leine war, verfing diese sich öfters und verletzte sich dabei..

Papa hat sich selbstverständlich entschuldigt (mehrmals) und die Tierarztrechnung habe ich auch bezahlt. Wollen schließlich keinem Ärger in der Nachbarschaft... man muss dazu sagen, dass auf der Tierarztrechnung „nur“ von einer Prellung im LWS-BWS Bereich die Rede ist und nicht von Bisswunden..

Uns ist klar, dass mein Papa sie früher hätte anleinen müssen, weil sie einfach für ihr Alter viel zu verspielt ist und dies aber nicht kommunizieren kann... Ich geh auch jede Woche 1-2 Mal in die Hundeschule, um sowohl das sozialverhalten von ihr als auch die Erziehung zu verbessern..

Jedenfalls war ich nun gestern wieder in dem besagten Waldstück spazieren (unangleint)... als dann ein Jogger kam hab ich sie abgerufen und angeleint (sie hat nicht gebellt)...

als ich am Haus der Nachbarin vorbeigelaufen bin (Mein Hund an der Leine; Nachbarshunde an einer Schleppleine) haben ihre Hunde direkt gebellt und geknurrt woraufhin meine zurück gebellt hat.. auf die Worte „ es reicht“ hat sie aufgehört und lief ohne einen weiteren Blick weiter.. von der Nachbarin kam dann die Aussagen „beim nächsten mal gibts Pfefferspray“ hab ich nur alles klar schönen Tag noch geantwortet und bin gegangen..

Mir stellt sich nun eben die Frage, darf sie das?

Wenn mein Hund unangeleint und bellend auf die zu läuft sie mit Pfefferspray Ansprühen? (Es herrscht bei uns im Wald keine Leinenpflicht, aber ich weiß, dass ich sie anleinen muss wegen anderen Hunden etc./ aber falls...)

Und wie sieht’s angeleint aus? Darf sie es wenn mein Hund an der Leine macht wies Messer?

Danke fürs durchlesen und die Antworten!

Bin im Internet leider nicht so ganz fündig geworden..:) i

Tiere, Hund, Recht, Anzeige, Kinder und Erziehung, pfefferspray, Rechtliche Lage
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Pfefferspray