Wie würdet Ihr das Knurren als Besitzer/in des Vierbeiners sehen, wenn Ihr Euren Hund duschen wollt?

Sie wälzt sich in Tier-Kot von Hasen oder Pferden oder anderen Wildtieren, so das sie extrem stinkt und geduscht werden muss, vorab als Info.

Also, Ich mache vorher das Wasser in der Dusche an und warm, bevor Ich den Hund mir vom Bett hole zum Duschen. In den Moment, wo Ich meine Hündin aus dem Bett meines Kollegen holen möchte, werde ich von meiner Hündin angeknurrt, sie drückt sich stark an Ihm und Er sagt zu Mir, nimm Sie mit, Sie wehrt sich und Ich greife Sie so, das Sie sich nicht mehr wehren kann, mit den Beinen. Sie war Sauer aus meiner Sicht, das Sie verloren hatte und der Laut änderte sich von ein Knurren in ein Jammerndes Weinen in dem Moment, wo Ich Sie Richtung Dusche brachte. Dann machte ich Tür zu und hatte Sie abgesetzt im Bad, als Ich sie dann Griff, kam das jammernde Weinen wieder und Ich Sie in die Dusche setzte.

Darauf hin, habe ich sie geduscht und sie stellte nur die Vorderbeine auf den Rand nach hinten Innen, so das ich sie einfacher Duschen konnte, Diesmal, weil sonst wehrte sie sich immer so extrem. Diesmal war es eher ruhiger und anfangs etwas trauriges jammern was dann aufhörte nach wenigen Minuten Duschen.

Als ich Fertig war, trocknete ich sie ab und dann sprang sie aus der Dusche, schüttelte sich und ich mache das Handtuch drum und brachte Sie zum Kollegen, der Sie weiter spielend trocken rubbelte. Sie war Happy und als Ich Sie dann erneut fragte ob es Schlimm war, bekam ich nur ein Küssi von Ihr. Dann sagte Ich zu Ihr der Kollege sagte es das Ich Dich Duschen sollte, also Alles wieder gut Schatzi, komm mal her, lass Dich mal Knuddeln. So kam Sie dann zu mir in den Arm und bekam Kussi von mir, dabei tat Ich so als schnüffelte ich etwa den Halsbereich ab, ob zu schauen ob alles wieder gut riecht. Das schien Ihr wohl zu gefallen, so ein Schmuse-Kussi-Spiel.

Frage, wie seht Ihr die Signale des Hundes zu Deuten ?

Wie würdet Ihr beim Signal Knurren reagieren ?

Was würdet Ihr Anders machen beim Duschen in Betracht auf das Knurren ?

Ich Ignoriere es einfach, das Knurren, den gebissen hat Sie mich noch Nie, als Ihr Frauchen, denke ich mal weiß Sie das Ich über Ihr stehe, in der Rangordnung.

Was kann ich vielleicht in Zukunft besser machen, damit Sie das Knurren sein lässt, in Zukunft ?

Wie kann Ich Ihr am besten vermitteln das Sie keine Angst haben muss, vor dem Duschen ?

Gibt es Tipps, wie Ich ein Pinscher Spaß am Duschen vermitteln kann ?

Ich will Ihr Sicherheit und Vertrauen vermitteln und sagen, das Sie keine Angst haben muss, das sag ich Ihr zwar mit Worten beim Duschen, doch mir geht es um den Moment vor dem Duschen, wo Ich Sie mir greifen muss und mich anknurren lassen muss, den in Zukunft zu vermeiden.

Bei Mir im Bett hat die sich Unterzuordnen und liegt da wo Platz ist oder bei mir im Arm, wenn Ich es Ihr anbiete, sonst am Fußende.

Mein Kollege lässt der Hündin die freie Wahl, wo Sie sich hin legen möchte im Bett, sprich komme ich zu Ihm nach Hause, sehe ich die meist da liegen oder Sie begrüßt mich und legt sich darauf wieder ins Bett, wenn sie mich hört. Er macht auch wilde Spiele wie das Trocken-Rubbeln mit Rauf und Catch-Spiele verbinden, im Bett, nach dem Hunde-Duschen.

Habt Ihr vielleicht paar gute Ideen für Mich ?

Sonst knurrt sie mich nicht so ernst an, den spielerisches Knurren hört sich Anders an bei Ihr.

Selbst beim Spaziergang knurrt sie eher den Kollegen an, wenn Er vorrennt und versucht Ihn an der Hose festzuhalten, doch bei mir bleibt es bei ein kurzes Knurren wenn ich vorrenne und sag jetzt ist Schluss damit, Ich nehme Dich sonst an die Leine, wenn nicht Lieb bist.

Sie ist 3 Jahre alt und sehr verspielt, im Alltag. Sie weiß das Frauchen mal strenger sein kann als der Kollege, beim Spazieren gehen, hört sie besser auf mich, als auf Ihn, wenn Wir zusammen Unterwegs sind, testet da öfters wie weit Sie gehen kann.

Alleine habe ich die Probleme mit Ihr beim Gassi gehen oder Joggen nicht, was kann man ändern, das Sie besser hört, wenn das ganze Rudel zusammen Unterwegs ist ? Mein Kollege ist sehr vorsichtig und hat sie mehr an der Leine, ich lasse Sie öfters ohne Leine, wenn Sie gut hört laufen, wie wenn Sie zu mir kommt ich Sie abrufe etc.

Dominanz bei Hunden, im Rudel, wie am besten klären ?

Was kann man in der Erziehung noch besser machen ?

Ich würde mich sehr freuen, über Hilfreiche Tipps sowie Rat und Antworten von Euch.

Liebe, Gesundheit, Kinder, spielen, Verhalten, Angst, Sicherheit, Erziehung, Kampf, Jugendliche, Hilfestellung, Hundeerziehung, rangordnung, Angst überwinden, duschen, Erwachsene, jammern, Kollegen, moment, Rudel, Shampoo, verloren, Vertrauen, Handbuch, Knurren, Signal
Ehrliche Meinung zu Frauen bei der Polizei? Sind sie eher eine Behinderung?

Was ist eure ehrliche Meinung zu Frauen bei der Polizei, also im aktiven Einsatz auf der Straße und bei Veranstaltungen?

Seit dem verstorbenen Polizist in Mannheim habe ich da mal wieder drüber nachgedacht. Man hat deutlich gesehen, dass die Frauen alle einen Schritt zurück sind und den Männern den Vortritt gelassen haben. Keine der Frauen wäre körperlich in der Lage gewesen, den Mann zu Boden zu bringen und zu fixieren. Einfach weil sie kräftemäßig unterlegen sind.

Ich bin eigentlich sehr feministisch und definitiv dafür, dass wir typische Männerberufe auch für Frauen zugänglich machen.

Aber wenn ich dann beim einkaufen zB eine Polizistin in Uniform vor mir stehen habe, die kleiner und noch dünner ist als ich, dann Zweifel ich manchmal. Klar, die können im Zweifel schießen, aber rein von der körperlichen Kraft her, könnte diese Polizistin mir nicht helfen, wenn ich von einem 1.90m großen und schweren Mann angegriffen werde.

Auch sind Frauen ja immer mit einem männlichen Kollegen unterwegs, ich frage mich inwiefern der männliche Kollege da nicht auf seine weibliche Kollegin "aufpassen" muss.

Ich habe mich das auch bei dem tragischen Fall in Mannheim gefragt, also wie das ausgegangen wäre, wenn das nur männliche Polizisten gewesen wären und alle zugepackt hätten.

Was ist eure Meinung zu der Thematik?

Und eure Meinung zu dem traurigen Vorfall in Mannheim würde mich auch interessieren.

Männer, Polizei, Kampf, Frauen, Mannheim, Psychologie, Polizist, Rollenbilder
Auf Schlägerei einlassen, Straßenkämpfer?

Ich hatte am Wochenende ein wenig stress mit einem deutlich jüngeren Typen. Kurz und knapp, er denkt er sei ein Gangster ein krasser Typ und hat einen Freund von mir geschlagen.

Polizei wurde gerufen usw., jedoch haut dieser kleine Pisser immer ab.

Ich hab ihn dann alleine wieder gesehen und hab ihn beim vorbeilaufen gefragt ob er mich denn erkennt, da ich beim dem Vorfall davor als er meinen Freund geschlagen hat, dazu gekommen bin. Jetzt ist das Ding, er droht mir mit irgendwelchen Leuten, statt seine Sachen alleine zu klären.

Der Typ mit den er mir droht, ist ein mehr oder weniger bekannter Schläger bei uns in der Gegend. Ich gehe seit Jahren ins Boxen, ich hab es nicht nötig mich auf eine Schlägerei einzulassen, davor ruf ich die Polizei und gut ist, aus dem alter das ich zu cool für die Polizei bin, bin ich raus. Jetzt aber die Frage, ich befürchte das dieser Typ aber jetzt nicht warten wird, bis ich die Polizei rufe und wird wahrscheinlich wenn er mich sieht provozieren und eine Schlägerei anfangen wollen.

Wie gut stehen die Chancen das ich mich effektiv Verteidigen kann als Boxer, jeder redet davon, das es einem auf der Straße nichts bringt, Straßenkämpfer dreckig kämpfen, alles erlaubt ist und ich als Boxer auf Regeln abgestimmt keine Chance hätte. Er ist ein wenig größer, etwas schwerer, evtl. 5-10kg schätze ich. Ich bin 1,73m wiege 80kg momentan in der Diät, ich boxe eigentlich auf 87-90kg.

Versteht mich nicht falsch, ich hab kein Bock auf eine wilde Schlägerei, diese Leute sind einfach nur dreckig und mir gehts darum, wenn ich "in die Ecke gedrängt" werde und Kämpfen "muss" bevor ich die Polizei rufen kann.

Stress, Kampfsport, Selbstverteidigung, Kampf, Streetfight, Boxen, Kampfkunst, Prügelei, Schlägerei, strassenkampf, Konfrontation

Meistgelesene Beiträge zum Thema Kampf