zu wenig trinkgeld meinem friseur gegeben?,?

Hallo alle zusammen,

ich muss etwas los werden was mir seit paar tagen sehr schlechtes gewissen macht. Ich war seit einem jahr regelmässig bei einem Friseurladen welcher in einer grossen stadt sehr bekannt ist, sodass auch dort prominete keine seltenheit sind. Mein friseur hat dort aufgehört und ich hab demnach innerhalt dieses salons den friseur gewechselt. Letzte woche hatte ich einen termin bei dem neuen und habe mir für paar hundert euro meine haare färben lassen/schneiden etc. Ich bin mitten im ersten ausbildungsjahr und verdiene demnach nicht viel, doch einen guten friseur möcht ich mir 1/2 mal im jahr einfach gönnen. Das Ergebnis war traumhaft und ich bin sehr glücklich damit. Am ende habe ich vor lauter freude nicht nachgedacht und habe meinem friseur nur 5 euro trinkgeld gegeben... im nachhinein schäme ich mich denn seine arbeit war sehr gut und angemessen wären ca 30€ trinkgeld gewesen. Da mich das ganze so beschäftigt weis ich nun nicht was ich tun soll. Nochmal hin, obwohl ich dafür nach der arbeit einen umweg fahren muss, um ihm das geld zugeben oder einfach in 6 monaten wenn ich wieder dort bin mich für das wenige trinkgeld zu entschuldigen? Ich hab angst das er beim nächsten mal dann evtl sich nicht mehr so viel mühe gibt. Denn er war sehr perfektionistisch. Ich weis ja auch nicht ob er überhaupt dort ist wenn ich in paar tagen nochmal zum Salon fahren würde oder ob er evtl frei hat. Ich würde mal sagen das ich dann 10€ ihm nachträglich dazu geben würde, insgesamt wären es dann 15€ trinkgeld. Oder kommt das doof, ich hab mur leider nicht so viel übrig.. :( Was würdet ihr mir raten?

Gar nichts sagen &beim nächsten mal mehr geben ;) 80%
Erst beim nächsten mal entschuldigen 20%
Geh nochmal hin (auch wenn es nur 10€ sind) 0%
Gehalt, Friseur, Trinkgeld, peinlich
1 Antwort
UMFRAGE! Pizzafahrer - ein guter und sicherer Job mit Zukunft?

Guten Abend,

dies ist eine Umfrage.

Ich bin zur Zeit als Pizzafahrer tätig, habe jeden Monat mindestens 100 Stunden, manche Monate auch 120 - 130 Stunden. Die Fahrten kann ich mit einem Firmenwagen machen und der Verdienst ist echt nicht übel.

Außerdem verdiene ich jeden Tag Trinkgelder. Der Chef ist auch sehr zufrieden mit mir.

Ich nenne mal ein paar Vor - und Nachteile (mich persönlich betreffend), die der Job für mich mit sich bringt:

Vorteile:

  • tägliche Trinkgelder
  • Firmenwagen für die Tätigkeit selbst
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • zuverlässige Zahlung von Gehalt zum 10. des Folgemonats
  • auf Wunsch Barauszahlung vom Gehalt (Netto)

Nachteile:

  • eigener PKW zum Erreichen notwendig
  • Trinkgeldhöhe nicht konstant
  • körperlich sehr sehr anstrengend (Treppen, Hausflure)
  • Feierabend erst ab frühestens 23:00 Uhr
  • sehr lange, anstrengende Schichten

Nun die Frage:

Würdet Ihr mit meinem Job an meiner Stelle auf Dauer gesehen zufrieden sein, oder ihn eher als Kurzzeitjob als Sprungbrett für eine sehr gute Alternative nehmen?

Ist es eigentlich sehr doof, öfter die Jobs zu wechseln oder manchmal auch nachvollziehbar? Würde da mal gerne Eure Einstellung zu wissen.

Danke.

Sicherer Job mit Zukunft, aber nimm Dir besser einen anderen 38%
Eigene Antwort 29%
Sicherer Job, mit sehr guter Zukunft, es gibt keine Alternative 13%
Unsicherer Job ohne Zukunft, besser wäre es, wenn 8%
Andere 8%
Sonstige 4%
Beruf, Pizza, Finanzen, Job, Wirtschaft, Community, selbstständig, Döner, Diskussion, Trinkgeld, Einstellungen, Erfolg, Chef, kellner, Kurierfahrer, Lieferant, Lieferservice, Meinung, Moderator, Moral, Urteil, Ziele, Beurteilung, ergebnis, Inhaber, Pizzaria, Zuverlässigkeit, Ausbildung und Studium, Erfahrungen, Beruf und Büro, Abstimmung, Umfrage
11 Antworten
Umfrage - wie viel Trinkgeld als Pizzafahrer in Teilzeit in einer Großstadt (Durchschnitt)?

Hi.

Ich möchte ab dieser Woche versuchen, vom Arbeitsamt weg zu kommen und als Pizzafahrer mit einem Firmenwagen mein Geld zu verdienen.

Das Ganze wird in Teilzeit (30h pro Woche, 120h pro Monat) passieren, ich rechne mit einem monatlichen Nettolohn von etwa 850€ (nach der Steuer, Klasse 1).

Ich habe schon mal Pizza ausgefahren, dabei auch ein wenig Trinkgeld bekommen, aber bei 1 - 2 Mal pro Woche fiel dieses nicht ins Gewicht.

Mit welchem Trinkgeld in welcher Höhe, kann ich im Durchschnitt rechnen (pro Bestellung / pro Stunde / pro Kunde / pro Tag / pro Woche / pro Monat)?

Es handelt sich um eine kleine Großstadt (200.000 und mehr Einwohner) und gemischte Viertel. Es sind Stundentenviertel, Eigentumsviertel und Reichenviertel mit dabei.

Gelesen habe ich mal etwas von etwa 1€ pro Stunde, es geht mit in dieser Umfrage aber um den - monatlichen ETWA Wert - (Durchschnitt), der winken könnte.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung, es handelt sich im Übrigen um einen recht bekannten Dönerladen.

Vielen Dank für alle Teilnahmen und Antworten.

Monatlich etwa 0 - 99€ ... 50%
Monatlich etwa 100 - 124€ ... 30%
Monatlich etwa 200€ oder mehr ... 10%
Andere / - Sonstige / - Eigene Antwort ... 10%
Monatlich etwa 125 - 149€ ... 0%
Monatlich etwa 150 - 174€ ... 0%
Monatlich etwa 175 - 199€ ... 0%
Restaurant, Diskussion, Trinkgeld, Lieferservice, Pizzeria, Erfahrungen und Meinungen, Abstimmung, Umfrage, Experte und Community
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Trinkgeld