Top Nutzer

Thema Technik
  1. 60 P.
  2. 40 P.
  3. 25 P.
Wie sollte ich am besten eine Deckenlampe (zur Steckdose) auf dem Balkon anschließen?

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines "Projekt" für mein Zuhause und möchte euch um Rat bitten. Es geht um den Anschluss einer Deckenlampe auf meinem überdachten Balkon, wo gar keine Lampenkabel vorhanden sind, sondern nur eine einzige Steckdose.

Da alles spritzwassergeschützt sein muss (IP44) sehe ich hier und da einige Herausforderungen.

Meine Lösungsidee (hier bitte ich euch um eure Meinungen oder Lösungsvorschläge):

  • ein Stromanschlusskabel (für den Außenbereich) mit Schuko-Stecker und offenem Kabelende (dreiadrig) an die vorhandene Steckdose anschließen. Blöd, dass man diese Art von Kabeln in der benötigten Länge schwer bis kaum findet. Ggf. den Schutzkontaktstecker selber montieren.
  • das Stromanschlusskabel an der Wand führen (ggf. mit Kabelschellen mit Stahlnägeln befestigen?) und bis zur Lampe bringen
  • das offene Kabelende ganz normal an der Lampe anschließen und die Lampe an die Decke anbringen (Löcher mit Dübel)

Soweit so gut. Nur: das ein-/ausschalten der Lampe habe ich nicht gelöst. Ständig an dem Stecker ziehen ist auf Dauer keine Option. Hierfür sehe ich bislang folgende Lösungsmöglichkeiten:

  • in der vorhandenen Steckdose eine Funksteckdose (für den Außenbereich) anschließen, dann erst die Lösung oben anwenden. oder
  • aufs Kabel einen Schnurschalter an der Wunschposition montieren. oder
  • die ursprüngliche Lösung aber mit einer funkgesteuerten Birne. oder
  • auf der Fassung der Lampe eine funkgesteuerte Lampenfassung montieren und dann eine normale Birne nutzen. oder
  • in der vorhandenen Steckdose einen Steckdosendimmer zu nutzen.

Was mir noch sorgen macht ist der Schutz gegen eventuellen Regen, der (unter Umständen, bei Sturm & co.) ggf. die "Anlage" von der Seite ein bisschen mit Wasser spritzen könnte. Die Lösung soll schon Ende-zu-Ende spritzwassergeschützt sein.

Was leider nicht geht, ist in der Fassade zu bohren um beispielsweise das Kabel zu verstecken. Die darf ich leider nicht verändern. Ähnliches gilt für normale Lichtschalter - wenn ich so ein Loch bohren dürfte, würde ich es machen. Sonstige Löcher für Lampen in der Decke sind erlaubt.

Zudem habe ich bei manchen Teilen Schwierigkeiten, spritzwassergeschützte (IP44) Alternativen zu finden - sei es bei Kabeln, Schaltern, Funksteckdosen oder Steckern. Echt schwierig...

Nun, was ist eure Meinung? Wo seht ihr Probleme oder Verbesserungspotenzial?

Herzlichen Dank für eure Meinungen!

Technik, Lampe, Elektrik, Technologie
1 Antwort
Wireless Gaming Maus für große Hände zum vernünftigen Preis?

Ich habe eine Logitech G502, an sich eine tolle Maus aber eigentlich zu klein für meine Hand (Umfang Größe 9,5 (Länge ca. 25 cm)). Ich nutze die Maus nun eigentlich schon echt lange, aber mittlerweile habe ich einfach das Gefühl dass sie nicht mehr die richtige für mich ist und suche daher eine passende Maus in meiner Größe ohne große Ansprüche aber eben fürs Gaming & mal was neues: Wireless (Kabellos)

Was mich an sich immer störte ist, dass ich mit dem kleinen & dem Ringfinger immer auf dem Mauspad bin und ich nach einer Maus schauen möchte, wo die ganze Hand auf der Maus ist wie es zb. dieser Maus der Fall wäre bzw. besser als bei den unten genannten:

https://www.amazon.de/Speedlink-Laser-Sensor-programmierbar-interner-DPI-Schalter/dp/B00EOULCI6

Nun war ich bei Media Markt und Saturn und bin unentschlossen bzw. habe bei MM ne Maus gefunden bzw. zwei für 34 & für 39 Euro. Das wären diese hier:

Trust GXT 130
https://www.mediamarkt.de/de/product/_trust-gxt-130-2064404.html

Trust GXT 161
https://www.mediamarkt.de/de/product/_trust-gxt161-disan-2413451.html

Dann habe ich bei Saturn folgende Maus gefunden: https://www.amazon.de/SPEEDLINK-Fortus-kabellose-5-Tasten-schwarz/dp/B0199SSQO0

Das Problem bei dieser Maus ist, dass ich nicht weiß wie lange die Batterien halten & das Finger-Problem nicht ganz löst. Hier wäre die Maus aus dem 1. Link (Speedlink Decus) an sich die richtige Wahl denke ich, aber die gibt es nicht als Wireless in der Bauform. Dann habe ich bei anderen Herstellern geschaut, aber hier bewegen wir uns im Preissegment von über 50 € was mir derzeit einfach zu viel ist.

Was mich zb. bei der Speedlink Decus und TRUST GXT 130 stört, sind die vielen unnötigen Buttons. An sich brauch ich nur 2 Buttons wie bei der TRUST GXT161 Disan.

Ich und meine riesenpranken haben es derzeit nicht wirklich einfacher... aber vielleicht gibt es da draußen ein paar Helferlein die alternative Vorschläge haben welche Mäuse ich mir anschauen sollte bis 40 bzw. 50 € für Mega-Hände, Wireless und für Shooter sowie allgemein für Gaming geeignet ist mit langer Batterielaufzeit.

Computer, Maus, Technik, Gaming, Technologie, Wireless maus, Große Hände, Spiele und Gaming
0 Antworten
Wie wollt ihr auf die anstehende Werbung auf WhatsApp reagieren?

Die soll eventuell im Status dann erscheinen. Und wer weiß noch wo (mit der Zeit...).

So werden Werbungen bei Facebook eingespielt:

Die haben ja viele Ideen, wollen jedoch bissl darauf achten, dass die Nutzer bleiben, dass es denen nicht zu viel wird. Zuckerbrot und Peitsche .... ;-))))
Ansonsten ist die Werbeindustrie ganz gierig darauf, Nutzer hier auch noch zu bedrängen und / oder zu erreichen. Sie erhoffen sich viel Umsatz und Geld damit.

Wollt ihr WhatsApp (aus Bequemlichkeit oder Gewohnheit) auch weiterhin noch nutzen und unterstützen
oder
stört es euch so sehr, dass ihr bereit zu wechseln wäret?
( Wire und Threema z.B. sind DGSVO-konform, - Wire sogar kostenlos! )

Werbemacher hätten natürlich am liebsten dann auch alle Verknüpfungen von Nutzern, um auch wirklich alle Accounts zu erreichen, um viel verkaufen zu können, um viel Geld zu erhalten. Ist aber wohl datentechnisch umstritten und heikel. Aber die finden ja doch immer Wege, um an unser Bestes zu kommen. ;-)

Wie sollte hier der Verbraucher im Idealfall reagieren?
Über sich ergehen lassen?
Oder doch eher nicht mitspielen und mutig etwas ändern?

WhatsApp sollte eine Plattform ohne Werbung sein, der die Privatsphäre der Nutzer wichtig ist - haben die beiden WhatsApp-Gründer Jan Koum und Brian Acton immer gesagt. Und kaum waren beide aus WhatsApp ausgestiegen, wurde angekündigt, das sich das in Zukunft ändern soll.
War ja klar, dass es so mal kommen muss ....

Sollten Nutzer genauso konsequent dann auch wechseln, es den erfolgreichen Unternehmen mal gleich tun und auch so durchsetzend und willensstark sein?
Oder einfach akzeptieren und gut?

Wollt ihr Werbung und mehr einkaufen?

Was wäre besser für viele Nutzer?

Messenger wechseln (zu welchem?) 55%
Das nehme ich einfach so hin, weil ... 27%
Ich komm' um die Nutzung nicht umhin, weil ..... 11%
Anderes ... 5%
Ich nutze dann Möglichkeiten (welche?), um die Wbg auszublenden 0%
Ich nutze die Beta-Version von WA, da kommt keine Werbung 0%
Dann höre ich ganz auf und schreibe (wieder) SMS 0%
Musik, Werbung, Internet, Schule, Technik, Geschichte, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, WhatsApp, Smartphone App, Wirtschaft und Finanzen
18 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Technik

Smok alien 220watt Kit lädt nicht richtig!?

3 Antworten

Wer steckt hinter der HDK (Hinter den Kulissen) auf Facebook?

4 Antworten

Wie füge ich bei OBS eien kamera hinzu bitte um dringende hilfe ;((

1 Antwort

Reicht 256gb SSD oder doch.lieber 512gb SSD?

8 Antworten

Wie lange wird das Iphone 7 Plus mit updates versorgt?

5 Antworten

Warum ist der Wasserdruck für die Waschmaschine zu niedrig?

5 Antworten

Korona Kofferwage von lb auf kg umstellen

4 Antworten

Neues Handy alte Sim Karte, Whatsapp?

7 Antworten

Bestimmen der Zählerkonstante Cz

6 Antworten

Technik - Neue und gute Antworten