Start Vollcross?

Hallo ich habe eine 250ccm 4 Takt Vollcross und ich wollte fragen ob ihr wisst woran das liegen könnte dass das Starten so "lange" dauert (habe auch einen E Start). Also wenn sie kalt ist bzw. den ganzen Tag noch nicht angemacht worden ist dann dauert das manchmal echt ein bisschen bis sie an geht. Also zuerst mach ich halt alles Benzin Hahn auf und so und dann drücke ich den Startknopf dann dreht er und dann mach ich das ne Zeit lang immer mit kleiner Pause zwischendurch. Dann gebe ich nach einer bestimmten Zeit wenn ich denke jetzt könnte es bald klappen ein bisschen Gas und mach das immer wieder bis sie anspringt. Dann läuft sie meistens kurz und geht wenn ich sie kurz im Standgas laufen lasse aus manchmal schon nach 3 Sekunden oder so also wenn ich die Kupplung los lasse( man muss sie ziehen zum Starten) und dann mache ich das bis sie im Stand einigermaßen läuft und gebe immer ein bisschen Gas bis sie Stabil läuft und dann fahre ich los und fahre sie langsam warm. Ich habe es auch schon mit Choke probiert da geht es auch manchmal schneller aber dann säuft sie ab wenn ich nur ein bisschen Gas gebe also wenn sie einmal angesprungen ist und kurz lief springt sie auch immer wieder an und geht nicht aus. Dann nehme ich halt den Choke raus und fahre. Und wenn sie angesprungen ist und nur ein bisschen warm ist springt sie nach einer Sekunde an und läuft super. Es ist auch kein echtes Problem ich kriege sie auch immer an und das so nach vielleicht 10 Minuten oder so also nicht nach Ewigkeiten oder so ich wollte nur fragen ob ihr wisst woran das liegen könnte oder ob das normal ist. Ich denke schon es ist normal weil es dauert immer gleich lang und anspringen tut sie ja und sonst ist nichts. Und sie ist noch relativ neu und es war von Anfang an so.

Vielen Dank wenn ihr bis hierhin gelesen habt ich würde mich über eine Antwort freuen.

Motorrad, Spaß, Motor, Enduro, Kaltstart, Moped, MotoCross, Motorsport, Kickstarter, Start, 250ccm, 4-Takt, e starter, Auto und Motorrad, starten
4 Antworten
Wie findet ihr diesen Anfang meiner Geschichte?

Hey! 

Ich schreibe momentan an einer weiteren Geschichte und habe den Anfang mittlerweile. 

Es soll wahrscheinlich erneut eine Kurzgeschichte werden.

Ich wollte fragen, wie ihr es findet. Für Verbesserungsvorschläge und Kritik bin ich offen. Falls ich auch irgendwelche Rechtschreibfehler habe, könnt ihr diese, wenn ihr wollt, auch hervorheben. 

Es war dunkel. Der Ast des alten Baumes in unserem Garten klopfte ein paar Mal an meine Fensterscheibe. Es war unangenehm ruhig und ich konnte klar den Wind von draußen hören. Vielleicht lag es an der seltsamen Atmosphäre, dass ich nicht einschlafen konnte. Das immer weitere Rascheln der Bäume machte mich so nervös, dass ich meine Decke zur Seite schob, meine Augen rieb und aus dem Bett aufstand. Mein Badezimmer war ebenso in meinem Raum. Deswegen hatte ich mich beim Umzug für dieses Zimmer entschieden. Weil ich nicht extra in den Flur musste, um zum Bad zu gelangen. Als ich ausgelaugt am Badezimmerspiegel stand, wischte ich mir erneut über die Augen und streute Wasser über mein ganzes Gesicht. Denn wieder einschlafen konnte ich nicht. Einmal noch gähnte ich und verließ dann das Bad. Mir kam es so vor, als hätte ich etwas im Spiegel gesehen gehabt, aber daran störte ich mich nicht. Kraftlos ging ich wieder ins Bett und gähnte ein zweites Mal. Da ich wusste, dass ich nicht mehr einschlafen könnte, nahm ich ein Buch, welches auf meinem Nachttisch lag, in die Hand und blätterte gelangweilt hinein. Auch, wenn ich normalerweise kaum Bücher las, schenkten mir meine Eltern ständig welche. Vielleicht war genau der Grund, dass ich wenige las, der Anlass für die ganzen Buchgeschenke. Das musste wohl ein Zeichen ihrerseits sein.

"Tut mir leid, aber ich mag lesen nicht", sagte ich, obwohl sie schon schliefen, und streckte ausfallend meine Zunge raus.

Keine Zeit verging und es wurde beklemmend still. Der Ast stoß nicht mehr an mein Fenster und der Wind hörte plötzlich auch auf zu wehen.

Meine Chance dachte ich.

Ich griff zur Decke und wälzte mich wie ein Schwein im Dreck in sie, wodurch ich wie Sushi aussah. Jetzt, wo alles ruhig war, war die Stimmung jedoch irgendwie noch unangenehmer. Ich schenkte des Weiteren keine Beachtung und nickte fast ein, bis ich ein Knarren des Holzbodens wahrnahm. Da wir gefühlt im abgeschottetsten Ort der Stadt lebten, waren Einbrecher für mich keine Option, weswegen ich es ignorierte und mich weiter in meine weiche Decke kuschelte. Nachdem das Geräusch ein paar Mal wieder vorgekommen war, beschloss ich nachzusehen. Vielleicht war es nur mein kleiner Bruder, der schlafwandelte. Das kam zwar seit 2 Jahren nicht mehr vor, aber man wusste ja nie. Jedoch hörte das Knarren auf, sobald ich aus dem Zimmer ging und mich umschaute. Von meinem Bruder war keine Spur. Eventuell war er aber auch schon wach und mit seiner trotzigen Persönlichkeit wollte er mich zwangsweise auch wachhalten. 

Buch, Geschichte, verbessern, Schreiben, Buch schreiben, Filme und Serien, Geschichte schreiben, Ideen, Kritik, Anfang, beginn, Start, verbesserungsvorschläge, weiterschreiben, Geschichtenschreiben
6 Antworten
Her Chee (Adly) Jet 50 startet nicht trotz vieler Neuteile...?

Hallo erstmal Liebe Zweiradfreunde,

 

ich habe ein kleines (großes Problem)....

Ich habe einen Her Chee Jet 50 Roller, der fast 10 Jahre stand.

Ich habe den Vergaser gereinigt, ordentlich geölt... Roller läuft.

Da der Roller nicht gut den Berg rauf kam hab ich Gaszug(war porös), Benzinschläuche(sowie Filter) und Vergaser neu gekauft und verbaut, Batterie habe ich geliehen (150km) den Rest mit der kaputten Batterie gefahren.

Etwa 200km bin ich mit dem Roller in der Stadt gefahren (wie mit einem Neuen Zylinder/Kolben...nach ca 150km auch öfters mal Vollgas)... dann wollte ich mal eine Überlandstrecke probieren.

Nach ca. 15km wurde der Roller immer langsamer, hatte fast keine Leistung mehr und ging während der Fahrt aus. Da ich Werkzeug dabei hatte, Zündkerze raus, bisschen Öl rein, Zündkerze wieder fest rein und mit etwas Starthilfespray gestartet...

Lief wieder.. dann nach nichtmal einem Kilometer ging er wieder aus aber seit dem nicht mehr an, egal was ich mache.

Da ich den Verdacht auf Kolbenfresser etc hatte habe ich nun auch einen neuen Kolben und Zylinder verbaut.. soweit so gut Roller springt nicht an (hab den Auspuff nicht richtig montiert und Luftfilter abgebaut damit ich etwas Starthilfespray in der Vergaser spritzen kann...

Zündfunke ist da und ich habe auch schon mehrere Zündkerzen ausprobiert...

Wenn ich Licht einschalte und kicke geht auch das Licht etwas an... starten tut der Roller jedoch nicht.

Schwimmerkammer ist voll Benzin... und auch mit Starthilfespray startet er nicht...

Mit E-Starter habe ich es seit dem neuen Kolben nicht probiert...

Ich hab zwar den Kolben und Zylinder vor dem einbau etwas eingeölt, jedoch habe ich schon bisschen schiss, dass ich etwas mit dem kicken kaputt machen könnte oder insgesamt mit dem Versuchen....

Hättet ihr eine Idee woran das noch liegen kann....?

Technik, Motor, Kolben, Roller, Technologie, Vergaser, Zweirad, Zylinder, Start, Auto und Motorrad
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Start