Wie macht man ein Rennkart an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die klassischen 100er haben in der Tat keinen Anlasser und keine Kupplung, sondern nur einen Direktantrieb der starr mit dem Motor verbunden ist. Diese Art von Karts können in der Tat auf der Strecke nur angeschoben werden. Zum Starten auf dem "Kartwagen" z.B. für Motortest etc. wird ein Gurt um ein Hinterrad gewickelt der dann "abgezogen" wird.

Die 100er Juniorkarts haben in der Regel eine Fliehkraftkupplung, aber keinen internen Starter, d.h. sie müssen mit einem externen Starter gestartet werden.

Die Vermietkarts (4Takter) haben in der Regel einen Seilzugstarter.

Die aktuellen 125ccm Motoren haben in der Regel einen fest verbauten e-Starter

Also, wenn Du Dir einen älteren (meist 100ccm) Motor oder einen Kart mit einem solchen Motor kaufst, tatsächlich klären wie Du den startest und Dir gerne den Vorgang zeigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

es gibt verschiedene Varianten. Technisch kann ich es dir allerdings nicht erklären.

Entweder mit E-Starter/ Anlasser, dann muss man nur den Strom einschalten und ein Startknopf drücken.

Oder mit externem Anlasser. Das ist so eine Art Kasten mit dem man den Motor dann eben von aussen andreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du so eins wie beim Kart fahren? Rechts am Motor ist eine Schnurr, die muss man ziehen. Oft brauch der Vorgang ein paar Wiederholungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zupeHD 12.10.2017, 20:40

Ich vermute ja stark er meint nicht die von der normalen kartbahn sondern eben rennkarts...

1
maxmulleeeer 12.10.2017, 22:05
@zupeHD

Ja, genau. ICh schaffe mir bald ein Rennkart an und habe zu allen Fragen, rund um Motor u.s.w was gefunden, nur zum "anmachen" nun mal nicht :D

0

Was möchtest Du wissen?