Top Nutzer

Thema Sport
  1. 40 P.
  2. 25 P.
Fühle mich Energielos beim Joggen?

Hey,

seit einiger Zeit gehe Ich regelmäßig ( alle 2 Tage, aber je nur 25 min) Joggen. Dies tue Ich weil mir die Bewegung und das mit dem Joggen verbundene Musikhören viel Spaß machen und Ich dabei abschalten kann. Natürlich möchte Ich aber auch meine Ausdauer verbessern und meine Beinmuskulatur stärken (mit Blick auf das Rennradfahren, möchte 2019. eine 400km Tagestour machen und eine ein Wöchige Tour durch Bayern mit ca.500km) Im Winter Stundenlange Ausfahrten zu machen ist leider nicht immer drinn deshalb ersatzweise das Joggen.

Gleichzeitig möchte Ich im Bauchberreich Fett Reduzieren. Bin 18 Jahre alt, wiege ca.72,5 kg bei 1,80m Körpergröße. An sich normale Werte. Aber vor allem am Bauch hat sich durch Fettreiche Ernährung und viele Kalorien ein richtiger Fettring aufgebaut. Diesen möchte Ich eliminieren. Nach 2 Wochen Diät, ca. 1600 kcal pro Tag wenig Fett, kaum Industrie Zucker und wenige Kohlenhydrate ( habe viel verzichtet) ging es mir nicht mehr gut. Nach dem Joggen war mir vermehrt Schwindelig. Ich fühlte mich allgemein schlaffer.

Also Ernährung wieder normalisiert, so wie früher gegessen und schon fühlte Ich mich vor allem beim Joggen Frischer und Energiereicher.

Nun meine eigentliche Frage:

Soll Ich Fett und Kalorien wieder reduzieren und nur Kohlenhydrate vermehrt zu mir nehmen um mehr Energie zu haben und kann dadurch Fett am Bauch reduzieren?

Oder sind Kohlenhydrate da genauso Kontra Produktiv? Was empfehlt Ihr mir um am Bauch abzunehmen und gleichzeitig gut Sport treiben zu können und im Alltag Energie zu haben?

Bin für alle Anregungen und Kritiken,Verbesserungsvorschläge etc. zu haben also gerne schreiben.

Schon mal Danke im Vorraus.

Sport, Ernährung, Diät, joggen, laufen, Erschöpfung, Fett verlieren, Gesundheit und Medizin, Rennrad, Sport und Fitness
3 Antworten
impulsiv selbst verletzt, Hilfe?

Ich nehme seid 10 Tagen Flouxetin gegen Panikattacken. Die ersten Tage war ich sehr traurig und ängstlich, danach die Tage habe ich mich sehr leer und emotionslos gefühlt. Ungefähr seid 3 Tagen fühle ich mich wütend.

Ich habe mich seid einer Woche bis eben nicht mehr selbstverletzt, weil ich nicht mehr das Bedürfnis dazu hatte, plötzlich Hemmungen bekam und es als hässlich empfand. Ich dachte das liegt daran, dass das Medikament wirkt oder so.

Aufjedenfall war ich eben auch grundlos wütend und gleichzeitig frustriert. Zudem hatte ich leichte Schuldgefühle bzw habe mich über mich selbst aufgeregt (siehe letzte Frage). Irgendwie total unnötiger Grund.

Ich habe mich dann selbstverletzt, aber es war keine rationale Entscheidung. Es ist einfach passiert, wie ein Impuls. Leider war es auch noch am Handgelenk. Problem ist ich muss morgen wieder zum Psychiater und habe Angst vor seiner Reaktion. Zudem schäme ich mich ziemlich dafür. Die Verletzung ist zum Glück nicht so schlimm, aber trotzdem. Ich muss in paar Tagen im Tshirt an einem Volleyball Turnier teilnehmen...

Was soll ich tun?

Irgendwie fühle ich mich jetzt sehr befreit, aber schäme mich auch gleichzeitig.

(Therapie habe ich bereits und stationär gehe ich in 3 Monaten)

Liegt das ganze überhaupt an den Medikamenten?

Sport, Schule, Angst, Krankheit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Psychiatrie, Ritzen
2 Antworten
Werde ich so abnehmen können und gezielt Fett verlieren?

Hallöchen!

Ich bin weiblich, 160 cm groß und mein momentanes Gewicht ist 82 Kilo, was ja offensichtlich starkes Übergewicht ist. Bereits seit mehreren Jahren versuche ich abzunehmen, habe es oft mit radikalen Abnehmmethoden probiert, die klappten, aber dann der Jojo-Effekt zustande kam. Ich habe meinen Stoffwechsel ruiniert, da ich früher, um abzunehmen teilweise nur einen Apfel am Tag gegessen habe. Nach all den Jahren wollte ich es nun mit einem Abnehmprogramm ausprobieren, was aber pro Monat eine Menge kostet, weshalb ich mich doch dagegen entschieden habe. Nun nach mehrmaligem Recherchieren, hoffe ich doch den richtigen und sinnvollen Weg gefunden zu haben, was aber eine Menge Geduld erfordert.Ich habe meinen Grundumsatz berechnet, der etwa auf 1650 kcal liegt und habe vor auch auf die 1650 kcal pro Tag zu kommen, um meinen Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Jedoch nur mit Obst und Gemüse und eventuell auch paar Eier pro Tag, um nicht ganz auf tierische Produkte zu verzichten. Ich möchte nicht und werde auch diesmal nicht verhungern! Dazu werde ich noch mindestens 3 mal pro Woche joggen gehen und jeden Tag, wenn Zeit besteht, 10 - 20 Minuten Krafttraining machen, also einbisschen Muskeln aufbauen, da ich extreme Orangenhaut bzw. Cellulite an den Oberschenkeln habe! 😧 Als ich mal gut abgenommen hatte, waren diese immernoch da, ich sah immernoch dick aus und bekam den Jojo-Effekt zu spüren. Es besteht einfach die Angst in mir, dass ich das Fett mein Leben lang nun tragen muss, dabei sehe ich diese tollen Abnehmfotos im Internet kursieren und ich habe theoretisch noch eine lange Zeit vor mir!

Nun zur Frage - Was denkt ihr? Kennt sich jemand damit aus und werde ich erfolgreich die Cellulite verschwinden lassen, Fett verlieren und gesund, ohne Jojo-Effekt abnehmen?

Vielen Dank im Vorraus!

Sport, Ernährung, abnehmen, Diät, Ernährungsumstellung, Fettabbau, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
6 Antworten
Körperlich und geistig fit für den Einstellungstest bei der Polizei?

Halllo lieber Leser ,danke für deine Zeit, ich werde meine Frage genauer erklären.

Ich bin 18 Jahre alt (Männlich) und werde nächste Woche den Einstellungstest bei der Bayerischen Polizei machen.

Der Einstellungstest wird sehr lange dauern. Er besteht nämlich aus 2 Test am Computer , Sporttest , Gruppendiskussion und einem strukturierten Interview. Das alles dauert sehr lange . Mein Tag beginnt also um 5 Uhr morgens , denn ich möchte bzw. muss um 7 Uhr pünktlich da sein. Der Tag bei der Polizei endet (wenn ich nicht durchfalle) irgendwann nachmittags.

Mein "Problem":

(Ich will nicht angeben) Ich gehe seit einiger zeit ins Fitnesstudio und habe einen hohen Muskelanteil. Ich habe also einen Hohen kalorienbedarf.

-Ich werde aufgeregt und gestresst sein, ich werde Adrenalin bekommen , vielleicht sogar leichte Schweissausbrüche.

-Vielleicht werde ich die Nacht schlecht geschlafen haben (muss aber noch dazu früh aufstehen wegen der Hinfahrt)

-Außerdem muss ich dort sehr viel denken ( die Aufgaben im Einstellungstest sind sehr anspruchsvoll z.B Merkfähigkeit , Knobelaufgaben etc.) Ein klarer kopf ist also das A und O

-Und zu guter letzt muss ich für der Sporttest fit sein.

Um nochmal mein Problem auf dem Punkt zu bringen all diese aufgezählten punkte sind Dinge , die in meinem Körper passieren. Mein Körper ist kein "Freie Energie Generator". Ich muss also in der Früh und während des Tages viel Kalorien zu mir nehmen. Aber ich darf auf keinen fall meinen Bauch überfordern . Sonst bin ich nur am verdauen, und das ist während dem Sporttest sehr unpraktisch.

Hätte gerne etwas , das mir viel Energie gibt und leicht zu verdauen ist.

Ich bedanke mich im vorraus für euere Antworten Danke

Sport, Fitness, Gesundheit, Ernährung, Kalorienbedarf, Einstellungstest, Gesundheit und Medizin, Vorstellungsgespräch, Polizei Einstellungstest
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sport

Wie lange braucht man um 4 km zu laufen.

14 Antworten

Wie viel Kilo kann man in 6 Wochen abnehmen?

19 Antworten

Mandel OP wie lange dauert die Heilung

14 Antworten

Unterschied zwischen Eiweiss-Shake und Protein-Shake?

6 Antworten

Wie und wann bekommt man das Geld von Sweatcoin auf sein Konto überwiesen?

2 Antworten

großer Zeh tut bei Berührung weh

5 Antworten

Vibrationstrainer von Aldi-Süd, taugt der was?

3 Antworten

Kreisklasse, Kreisliga... wie geht es weiter?

5 Antworten

Starke Schmerzen im Unterleib beim Joggen!

3 Antworten

Sport - Neue und gute Antworten