Top Nutzer

Thema Sport
  1. 10 P.
  2. 5 P.
Ich baue einfach kein Fett ab?

Hallo Leute

Ich habe mal ein paar Fragen.

zu mir:

w, 164cm groß und wiege etwa 63kg und arbeite hauptsächlich im Büro

laut BIA habe ich einen KFA von etwa 24-25 und Muskelmasse etwa 45kg

Ich weiß BIA ist umstritten habe jedoch den KFA zumindest mit einem Rechner nachgerechnet und ist eben 24-25.

Ich ernähre mich gesund, koche selbst und frisch und esse auch nicht im übertriebenen Maße ~1.500-1.600kcal

Im Fitnesstudio bin ich etwa 3-4x in der Woche und trainiere 1-1,5h(trainiere dabei Wirklichkeit und quatsche nicht 😜) so 1x in der woche mache ich noch zusätzlich eine halbe Stunde eine Laufeinheit

Nun ist es so, dass ich seit 1,5Monaten meine Kalorien reduziert habe und der Sport gleich geblieben ist. Ich habe etwa 1.200-1.300kcal (Low Carb)gegessen eine Woche 900-1.000.

Wenn ich meine Daten in einen Rechner im Internet eingebe sollte ich an einem sportfreien Tag 1.900kcal ca essen, kommt mir jedoch extrem viel vor, da ich bei 1.400-1.500 gut gesättigt bin.

Dazu kommt, dass ich rund um die Uhr(außer im Schlaf) die AppleWatch 2 trage und diese auf Gesamtkalorien an einem Tag mit Training auf ~2000kcal kommt

Ich möchte Fett abbauen (keine Muskeln), damit man auch sieht, dass ich viel trainiere, das ist derzeit nämlich nicht der Fall.

Nun zu meiner Frage: Warum nehme ich trotz meines Kaloriendefizites nicht ab? Ich habe schon versucht mehr zu essen, nehme dann jedoch sofort zu, da reichen schon 200kcal mehr.

Nährstoffverteilung ist aktuell bei KH 30-Fett 35-Protein 35

PS: bin kein Kraftsportneuling, bin seit 2,5Jahren im Kraftsport und schaffe als Beispiel bei der Beinpresse 3sätze mit 100kg und 5-7wdh

Bitte Antworten von Personen, die sich im Bereich Ernährung und Sport auskennen. Mir geht es darum Fett abzubauen und dabei die Muskelmasse möglichst zu erhalten.

Auch wenn ich weiß, dass dies bei einem Kaloriendefizit sehr schwierig ist.

LG und danke im Voraus

Sport, Fitness, Ernährung, Kraftsport, Ernährung und Sport, Fettabbau, Gesundheit und Medizin, kalorienverbrauch, Sport und Fitness
9 Antworten
mutter nennt mich fett ständig und das ich sport machen soll?

hey leute

Ich bin 20 und weiblich, bin 166cm groß und wiege so zwischen 59-61kg.

bin skinnyfat und meine mutter reibt es mir natürlich immer ständig unter nase und meint ich soll endlich sport machen und muskeln aufbauen und abnehmen.

Ich meine ich verstehe nicht wieso ständig mir das unter die nase reibt? ich habe einfach keine lust auf sport und grad im winter und wegen mein depressionen bin ich noch mehr kraftlos und antriebslos zugleich ist meine motivation im keller, wie soll ich da anfangen ständig sport zu machen?

Vorallem darf ich sowieso nicht in fitnessstudio und daheim kann ich unmöglich ohne geräte muskeln aufbauen, nur durch irgendwelche übungen bringen auch nichts.

Ich habe von genetisch her schwache bindegewebe und ich habe früher wirklich so viel sport und übungen gemacht aber trotzdem hat sich bei mir nichts geändert außer das ich 2-3 kilo abgenommen habe aber was muskeln aufbauen geht, null.

Ich kann so viel sport machen und trotzdem wackelt meine haut hin und her.

vorallem hat meine mutter die selbe problem und bei ihr das viel schlimmer als bei mir und trotzdem hackt sie ständig nur an mein aussehen rum, ich verstehe gar nicht was sie von mein aussehen will? entweder ich sehe zu jung aus für mein alter wie 15-16 oder ich wäre zu fett.

Ich entwickel schon wegen ihr eine leicht essstörung und traue mich nichts mehr zu esssn, ist das überhaupt normal das eine mutter an ihre tochter wegen ihres aussehens ständig kritisiert? und mich beleidigt? ich denke nicht?

was soll ich nur machen? bin total am ende.

Sport, Leben, Ernährung, Gewicht, Mobbing, Familie, Stress, hässlich, traurig, Aussehen, Eltern, fett, Depression, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, verletzt, beleidigen
19 Antworten
Werde ich so abnehmen können und gezielt Fett verlieren?

Hallöchen!

Ich bin weiblich, 160 cm groß und mein momentanes Gewicht ist 82 Kilo, was ja offensichtlich starkes Übergewicht ist. Bereits seit mehreren Jahren versuche ich abzunehmen, habe es oft mit radikalen Abnehmmethoden probiert, die klappten, aber dann der Jojo-Effekt zustande kam. Ich habe meinen Stoffwechsel ruiniert, da ich früher, um abzunehmen teilweise nur einen Apfel am Tag gegessen habe. Nach all den Jahren wollte ich es nun mit einem Abnehmprogramm ausprobieren, was aber pro Monat eine Menge kostet, weshalb ich mich doch dagegen entschieden habe. Nun nach mehrmaligem Recherchieren, hoffe ich doch den richtigen und sinnvollen Weg gefunden zu haben, was aber eine Menge Geduld erfordert.Ich habe meinen Grundumsatz berechnet, der etwa auf 1650 kcal liegt und habe vor auch auf die 1650 kcal pro Tag zu kommen, um meinen Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Jedoch nur mit Obst und Gemüse und eventuell auch paar Eier pro Tag, um nicht ganz auf tierische Produkte zu verzichten. Ich möchte nicht und werde auch diesmal nicht verhungern! Dazu werde ich noch mindestens 3 mal pro Woche joggen gehen und jeden Tag, wenn Zeit besteht, 10 - 20 Minuten Krafttraining machen, also einbisschen Muskeln aufbauen, da ich extreme Orangenhaut bzw. Cellulite an den Oberschenkeln habe! 😧 Als ich mal gut abgenommen hatte, waren diese immernoch da, ich sah immernoch dick aus und bekam den Jojo-Effekt zu spüren. Es besteht einfach die Angst in mir, dass ich das Fett mein Leben lang nun tragen muss, dabei sehe ich diese tollen Abnehmfotos im Internet kursieren und ich habe theoretisch noch eine lange Zeit vor mir!

Nun zur Frage - Was denkt ihr? Kennt sich jemand damit aus und werde ich erfolgreich die Cellulite verschwinden lassen, Fett verlieren und gesund, ohne Jojo-Effekt abnehmen?

Vielen Dank im Vorraus!

Sport, Ernährung, abnehmen, Diät, Ernährungsumstellung, Fettabbau, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sport

Sport - Neue und gute Antworten