Schmerzen und knacken im Oberschenkel nach spagat?

Hi Leute

Und zwar tanze ich Garde. Das ist mein erstes Jahr. Ich sitze noch nicht im Spagat aber dehne mich halt bei jedem Training dafür. Ich hab dann mit zwei Stühlen das elegante aufstehen aus dem spagat geübt. Dann wollte ich mich gerade hochdrücken und hab mich nochmal ein Stück weiter hoch gedrückt. Auf einmal hat es in meinem Oberschenkel geknackt. Ich bin dann sofort hoch. Hab aber noch weiter versucht den Spagat zu machen ( aber mit schmerzen, und ich bin auch nicht weit runter. Nur damit ich halt nicht nur rumstehe) da unsere Trainerin streng ist hab ich ihr nix davon gesagt. Ich hab das knacken bei jedem Schritt gespürt. Ungefähr 5 Minuten lang. Dann war das Training aus und ich hab mir gedacht, dass das bestimmt nur so ein kurzer Schmerz war, weil ich mich zu stark gedehnt habe. Der Schmerz ist nicht stark und nur wenn ich spezielle "Posen" mache. Unter anderem den Spagat.

Heute hatte ich wieder Training. Und der Schmerz kam schon beim Aufwärmen zurück. Ich könnte mich also nicht richtig dehnen und der Spagat war richtig grottig. ( ab der "Heiratsantrag" Stellung, ein bisschen weiter unten, da hat es schon weh getan ) meine Trainerinen haben mich total komisch angeschaut. Ich bin jetzt mit Abstand die schlechteste ( war ich vorher zwar auch ). Aber warum fällt es mir so schwer einen Spagat zu lernen :(

Ich liege gerade weinend im bett weil ich so schlecht bin. Die haben zu mir am Ende gesagt, dass ich unbedingt spagat üben müsse. Da sind mir die Tränen in die Augen gestiegen. ( ich kann auch gar nicht üben, weil ich immer tierischen Muskelkater habe).

Mein Vater regt sich immer auf, dass ich ihn volljamere und er unterstützt mich dabei 0. Ich möchte auch gerne zum Arzt weil ich endlich Gewissheit haben möchte. Damit ich meiner Trainerin sagen kann, was los ist. Und vorher möchte ich am liebsten gar nicht mehr zum Training, denn das deprimiert mich immer :(

Sorry für den Langen Text und ich weiß auch das Ferndiagnosen nicht möglich sind. Aber auf was würdet ihr tippen ?

Es ist wie gesagt ein Leichter Schmerz nach dem Training und 5 min auch ein knacken beim Laufen ( also nicht laut, nur spürbar). Und beim dehnen ist es sehr schmerzhaft. Es ist oben am Oberschenkel im Beingelenk glaub ich.

Dankeschön

Sport, Mädchen, Spagat, Garde, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
1 Antwort
Ich möchte in den Ferien trainieren, aber wie lange?

Hey!

Ich bin w/14

Also ich habe jetzt Sommerferien und möchte die Ferien zum trainieren (Ballett) nutzen. Ich bekomme nach den Ferien meine ersten Spitzenschuhe.

Ich habe mir vorgenommen 6 mal die Woche zu trainieren.

Ich möchte die ganzen Aufwärmübungen vom Ballett an der Ballettstange machen. Dann kleine Sprünge und Pirouettentraing in der Mitte. Daraufhin möchte ich die aufwärmübungen von der Jazz/Contemporary Gruppe machen in der ich noch bin. Dann möchte ich mich kurz dehnen. Daraufhin möchte ich die choroes üben und dann die Übungen für das Spitzentraining machen (Thera band, Padeboure, Echápe etc.) Zum Schluss möchte ich mich noch dehnen. Ich möchte nämlich in den Spagat kommen. Das alles dauert bei mir 2-3 Stunden.

Nun bin ich am Ende der Woche angelangt und habe schon einen freien Tag gemacht, weil ich an diesem Tag keinen Zeit zum trainieren hab. Jedoch bin ich jetzt schon total müde und kaputt (ich bleibe meistens so bis 23:30 Uhr auf und stehe zwischen 7:45-8:30 Uhr auf, damit ich morgens trainieren kann und den Nachmittag Zeit hab für andere Dinge)

Findet ihr ich übertreibe oder ist der Trainingsplan gut? Ich möchte unbedingt besser werden.

Danke für eure Antworten ;)

tanzen, dehnen, Training, Spagat, Ballett, Ferien, Leidenschaft, Sommerferien, Spitzentanz, Sport und Fitness, trainieren, ballett unterricht, ballettübungen, dehnbarkeit, Contemporary
6 Antworten
Warum tut meine Zerrung immer noch weh?

Ich habe mir vor den Osterferien, also irgendwann im März eine Zerrung zugezogen; Ich bin nicht suuper sportlich, also ziemlich Durchschnittlich, und so dumm das jetzt auch klingt, Turnen ist nicht wirklich meine Stärke. Nein, ich kann keine Vorwärtsrolle un deswegen wollte ich, um bei der Sportprüfung nicht komplett zu versagen, einen Spagat "Vorführen" da ich eigentlich ziemlich beweglich bin, keine Ahnung warum. Ich konnte keinen Spagat und ich kam wirklich nicht viel weiter runter als man es kommt wenn man absolut keinen Sport macht. Auf jeden Fall habe ich mich dann wie eine Irre aufgewärmt, gedehnt bla bla bla bis ich fast ganz unten war, vielleicht 3cm haben noch gefehlt, also wirklich nicht viel. Bis dahin kein Problem und fragt mich nicht wie ich das hinbekommen habe. Dann war ich mit der Prüfung dran, habe mich komplett mit meiner "Rolle" blamiert, und wollte unbedingt einen perfekten Spagat hinbekommen um keine schlechte Note zu bekommen. Dann wollte ich einen kompletten Spagat hinbekommen und drückte mich noch etwas runter, dann gab es ein ekelhaftes Knacken und ich hatte das Gefühl dass mein Knochen sich verschob, ich war ganz unten, und dann kamen die Schmerzen. Irgendwie hab ich dann glaube angefangen zu weinen, meine Sportlehrerin hat mich angeschrien dann haben meine Freunde meine Sportlehrerin angeschrien und keine Ahnung, tut gerade eh nichts zur Sache. Danach war ich beim Arzt und dieser meinte dann ohne wirkliche Untersuchung, dass es eine Zerrung sei. Die war in meinem linken hinteren Oberschenkel , fast mein Hintern also dort die Gegend. Soweit, so gut. Das war der Letzte Tag vor den Ferien und 2 Tage später bin ich dann in den Urlaub gefahren und da habe ich das absolut nicht geschont weil ich mit einer Freundin und ihren Eltern weg war und diese nicht damit nerven wollte, auch wenn ich nicht soo gut laufen konnte. Also eigentlich habe ich die ganze Zeit versucht den Schmerz zu ignorieren. Zwei Monate später habe ich im Garten ein Rad gemacht und mein Bein gestreckt und dann gab es noch ein ekelhaftes Knacken und es tat wieder weh. Aber ich habe es danach einfach ignoriert. Heute tut es nicht mehr beim laufen weh, aber wenn ich es dehne, zu lange sitze oder renne spüre ich es immernoch und habe dann Angst es zu belasten weil ich nicht will dass es wieder anfängt wehzutun. Mittlerweile mache ich auch Sport und Dehne mein Bein fast jeden Abend und jetzt ist meine Frage ob jemand Erfahrung mit so etwas hat und weiß was ich dagegen machen könnte oder ob es normal ist dass es immernoch wehtut, weil es mich ziemlich nervt nicht rennen zu können weil ich deswegen jeden morgen meinen Bus verpasse. Schonmal Danke.

Medizin, Unfall, Spagat, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Sport und Fitness, Zerrung, sportunfall, sportprüfung
1 Antwort
Adduktorenverletzung?

Hallo zusammen.

Ich mache seit 6 Monaten Taekwondo. Seit ner Weile habe ich Adduktoren schmerzen. Mein Trainer hat gesagt wenn diese nicht auftreten wenn ich ordentlich aufgewärmt bin soll ich einfach normal mit dem Training weitermachen bis das ganze mit der Zeit von alleine verschwindet. Die schmerzen traten nur auf wenn ich einen Männer Spagat mache und lassen dann langsam nach. (Bzw wenn ich unaufgewärmt einen kick mache welche die selbe Bewegung benötigt. Der Schmerz wird intensiver wenn ich meine Füße nach außen drehe. In der letzten Woche habe ich viel trainiert und guten Muskelmagen in den Beinen. Und im kalten zustand spüre ich nun bei manchen Bewegungen einen leicht stechenden Schmerz der neu ist. Ich habe gestern den magic wand meine Freundin als Massage gerät verwendet und lege mir wärmflaschen in den schritt.

Jetzt zur eigentlichen Frage. Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe beim online gelesen das es als Behandlungsmethoden Kortison gibt, das nicht zu empfehlen ist (beseitigt wohl Entzündungen aber schwächt den muskel. Operationen (hört sich für mich auch nicht toll an. Und Krankengymnastik so wie Ultraschall Therapie.

Ist das Ultraschallgerät viel besser als ein magic wand? Hat euch eine Übung besonders beim Heilungsprozess geholfen. Sollte ich eine Weile ganz mit Taekwondo aufhören? (Ich möchte eigentlich so viel Sport wie möglich machen)

Bitte keine ich soll zum Arzt gehen Vorschläge sondern nach Möglichkeit ernst gemeinte erfahrungsberichte. Mich interessiert der Verlauf bei anderen Sportlern.

Schmerzen, Spagat, adduktoren, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Taekwondo
3 Antworten
Riiiieeeesige angst vor handstand?

Hallo, ich hab ein ziemlich großes problem ! Unzwar hab ich die angst des jahrtausends vor einem handstand wie auch vor dem rad oder ähnlichen turnerischen übungen ! Es ist NICHT so als dass meine figur sonderlich unsportlich oder als dass ich im allgemeinen unsportlich wäre ... Nein so ist es nicht ! Ich leide mehr unter einer art "turnphobie" 😂😕 ja klingt blöd ist aber leider so ! Ich weiß nicht wie ich diese angst überwinden kann , es GEHT NICHT! Ich würde Am liebsten heulend wegrennen wenn im sportunterricht der balken aufgebaut oder die turnmatten rausgeholt werden ... nichtmal einen handstand gegen die wand möchte ich machen da ich angst habe ich würde mit meinen füßen sehr stark dagegen knallen und mich verletzen! Ich habe mir schon oft was gebrochen , zwar nicht beim turnen aber beim sport was meine angst noch zusätzlich verstärkt ! Meine sportnote rutscht somit leider von einer sauberen 1,2 auf eine mittelmäßige 2,5 da wir oft turnen müssen ... ich habe keine wirkliche höhenangst aber wenn ich auf einem balken oder so stehe wird mir mega schwindelig jedoch nicht wenn ich im europapark die silver star fahre , da fieber ich regelrecht mit !🙃 Ich male mir daneben immer noch aus was passieren alles könnte weil turnen NICHT ungefährlich ist : Ich habe keine gute oberarmmuskulatur heißt-> beim handstand zusammensacken und auf kopfknallen=genickbruch= tod... Oder: Balken spagatsprung-> balken verfehlenund runterfallen -> mit knie auf balken = starke verletzung der kniescheibe + der ein oder andere knochenbruch ...

Nein ich stelle mich nicht an ! Ich denke immer jetzt schaff ich es und dann tue ich mir weh und weiß beim nächsten mal dass das eh nicht klappen wird .. könnt ihr mir tipps geben oder habt ihr vielleicht ähnliche probleme im schulsport ? Vielen dank im vorraus (es wurde sehr lang...😅) Lg

Sport, Schule, Angst, Spagat, turnen, Handstand, Gesundheit und Medizin, Panik, Phobie, Schulsport, Sport und Fitness, trainieren
4 Antworten
Wieso erlerne ich so schwierig einen Spagat?

Hallo, Ich finde es super toll einen Spagat zu können und ich bewundere auch viele Leute die so ein wundervolles Talent haben. Ich bin ein sehr sportlicher Typ. Schon in jungen Jahren habe ich sehr viel getanzt. Deswegen habe ich auch vor ca. 2 Jahren versucht den Spagat zu erlernen. Ich habe viel im Internet rechachiert und gelesen, dass man den Spagat in nur 3 Wochen erlernen kann. Ich versuchte es, da ich meinte ich schaffe ihn wegen meiner Sportlichkeit. Nach drei Wochen schaffte ich ihn jedoch nicht! Obwohl ich jeden Tag meine Dehnübungen gemacht habe. Das war eigentlich klar, da es fast schon unmöglich ist in so geringer Zeit einen Spagat zu schaffen. In dieser Zeit war ich dann echt deprimiert und hatte mit den Dehnen aufgehört. Aber letztes Jahr im September hatte ich mir neuen Mut geschafft und war sehr Ehrgeizig. Ich wollte den Spagat einfach so unbedingt können. Also fing ich an wieder jeden Tag zu üben. Ich suchte im Internet nach effektiveren Übungen und machte diese dann immer eine halbe Stunde lang. Nach ca. 3 Monaten konnte man schon einige Verbesserungen erkennen. Jedoch war die Besserung nicht so gut als ich es mir vorgestellt habe. Also fing ich an mich noch stärker zu dehnen und es auch länger zu machen. Natürlich war das keine gute Idee. Durch das starke Dehnen bekam ich eine Bänderzerrung. Natürlich konnte ich dann eine ganze Woche lang nicht mehr dehnen. Nach dieser Woche fing ich dann wieder langsam an und übertrieb es auch nicht mehr.Jetzt bin ich schon seit über einen Jahr beschäftigt den Spagat zu lernen. Da kommen wir eben zu meinen sehr großen Problem. Ich habe sehr lange im Internet gesucht und schon vieles gefunden, dass viele Leute viel Zeit benötigen den Spagat zu erlernen. Es kommt nämlich auch darauf an wie schnell sich die Bänder dehnen. Das ist bei jeden anders. Diese Erfahrung habe ich in diesen Monaten gesammelt. Ich lese, dass man schon ca. ein halbes Jahr für den Spagat braucht.Ich verzweifle aber schon langsam. Wie gesagt brauche ich jetzt schon über ein Jahr. Ich dehne mich fast jeden Tag, habe insgesamt 7 Übungen, die sehr gut sind. Jede Übung wiederhole ich 3 mal und halte diese 30 Sekunden lang.Ich bin ein sehr geduldiger Mensch und gebe nicht so einfach auf. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, ziehe ich es auch durch.Nur kann ich bald nicht mehr. Ich strenge mich so an kann aber immer noch keinen Spagat. Mein großes Problem ist die Zeit. Ich muss den Spagat bis nächstes Jahr bis Ende Mai können.Da ich jetzt schon so verzweifelt war, habe ich mir gedacht, die Übungen länger zu halten, da ich auch dies im Internet gelesen habe. Ich dehne mich schon so lange, da dachte ich sind das meine Füße gewohnt. Leider habe ich mir seit Montag wieder eine Zerrung geholt. Ich habe Angst, dass ich jetzt dadurch nur umso länger brauche den Spagat zu erlernen. Deswegen bitte ich jemanden, der gute Erfahrungen hat um großen Rat. Vielleicht weiß jemand gute Tipps und kann mir helfen. Vielen Dank im Voraus.

Sport, Spagat, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Spagat

Wie lange dauert es ungefähr einen Spagat zu lernen?

6 Antworten

Wie lange braucht man bis man einen Spagat kann?

11 Antworten

Spagat lernen? Mit 20 geht das noch?

4 Antworten

Wie lange braucht man um einen Spagat zu erlernen?

2 Antworten

Kann durch Spagat das Jungfernhäutschen reißen?

12 Antworten

Was tun gegen Schmerzen nach Dehnen?

5 Antworten

spagat schädlich?

10 Antworten

welches sind die hauptverletzungen die einem beim spagat passieren können?

4 Antworten

Kann man - egal in welchem Alter - Spagat lernen?

4 Antworten

Spagat - Neue und gute Antworten