Warum tut meine Zerrung immer noch weh?

Ich habe mir vor den Osterferien, also irgendwann im März eine Zerrung zugezogen; Ich bin nicht suuper sportlich, also ziemlich Durchschnittlich, und so dumm das jetzt auch klingt, Turnen ist nicht wirklich meine Stärke. Nein, ich kann keine Vorwärtsrolle un deswegen wollte ich, um bei der Sportprüfung nicht komplett zu versagen, einen Spagat "Vorführen" da ich eigentlich ziemlich beweglich bin, keine Ahnung warum. Ich konnte keinen Spagat und ich kam wirklich nicht viel weiter runter als man es kommt wenn man absolut keinen Sport macht. Auf jeden Fall habe ich mich dann wie eine Irre aufgewärmt, gedehnt bla bla bla bis ich fast ganz unten war, vielleicht 3cm haben noch gefehlt, also wirklich nicht viel. Bis dahin kein Problem und fragt mich nicht wie ich das hinbekommen habe. Dann war ich mit der Prüfung dran, habe mich komplett mit meiner "Rolle" blamiert, und wollte unbedingt einen perfekten Spagat hinbekommen um keine schlechte Note zu bekommen. Dann wollte ich einen kompletten Spagat hinbekommen und drückte mich noch etwas runter, dann gab es ein ekelhaftes Knacken und ich hatte das Gefühl dass mein Knochen sich verschob, ich war ganz unten, und dann kamen die Schmerzen. Irgendwie hab ich dann glaube angefangen zu weinen, meine Sportlehrerin hat mich angeschrien dann haben meine Freunde meine Sportlehrerin angeschrien und keine Ahnung, tut gerade eh nichts zur Sache. Danach war ich beim Arzt und dieser meinte dann ohne wirkliche Untersuchung, dass es eine Zerrung sei. Die war in meinem linken hinteren Oberschenkel , fast mein Hintern also dort die Gegend. Soweit, so gut. Das war der Letzte Tag vor den Ferien und 2 Tage später bin ich dann in den Urlaub gefahren und da habe ich das absolut nicht geschont weil ich mit einer Freundin und ihren Eltern weg war und diese nicht damit nerven wollte, auch wenn ich nicht soo gut laufen konnte. Also eigentlich habe ich die ganze Zeit versucht den Schmerz zu ignorieren. Zwei Monate später habe ich im Garten ein Rad gemacht und mein Bein gestreckt und dann gab es noch ein ekelhaftes Knacken und es tat wieder weh. Aber ich habe es danach einfach ignoriert. Heute tut es nicht mehr beim laufen weh, aber wenn ich es dehne, zu lange sitze oder renne spüre ich es immernoch und habe dann Angst es zu belasten weil ich nicht will dass es wieder anfängt wehzutun. Mittlerweile mache ich auch Sport und Dehne mein Bein fast jeden Abend und jetzt ist meine Frage ob jemand Erfahrung mit so etwas hat und weiß was ich dagegen machen könnte oder ob es normal ist dass es immernoch wehtut, weil es mich ziemlich nervt nicht rennen zu können weil ich deswegen jeden morgen meinen Bus verpasse. Schonmal Danke.

Medizin Unfall Spagat Gesundheit und Medizin Krankenhaus Sport und Fitness Zerrung sportunfall sportprüfung
1 Antwort
Soll ich das machen oder soll ich das lieber lassen?

Ich komm einfach direkt zur Sache. Ich war am Donnerstag bei einer guten Freundin auf einer Hausparty und habe meine „Dehnübungnen“ fürs Knie gemacht. Eigentlich sollte ich diese Übungen täglich machen, jedoch mach ich sie nur ,wenn ich schmerzen habe, was überhaupt keinen Sinn ergibt ,dass weiß ich selber. Aber jetzt zu dem eigentlichen Schmerzpunkt. Ich habe mir dabei etwas an der Leiste zugezogen und konnte mein Bein nicht mehr heben und weder nach links noch nach rechts drehen. Das Bein auf die Couch legen oder ins Bett legen war besonders schlimm, weil ich aber dachte das es am nächsten morgen oder in den nächsten Tagen verschwunden ist hab ich nichts unternommen. Gestern war es immer noch nicht weg und ich bin letztenendes doch ins kh gefahren, dort wurde gesagt ich habe ein strake Zerrung und das einige meiner Muskelfasern gerissen sind. Der Arzt meinte aber 2 Wochen kein Sport. Meine Frage jetzt ich darf eigentlich garkein Sport machen alleine wegen meinen Knien, aber lassen wir das mal aus dem vor. Am Dienstag ist ein wichtiges Spiel und mein Trainer hat mich gefragt, ob ich aushelfen würde ich habe zugestimmt, aber das bevor ich mir die Zerrung mit dem Muskelfaserriss zugezogen habe, da ist meine Frage was da alles passieren kann wenn ich trotzdem an dem Spiel teilnehmen würde und ob da überhaupt was passieren kann. Lg

Sport Medizin Schmerzen Fußball Gesundheit und Medizin Muskelfaserriss Sport und Fitness Zerrung Leiste
6 Antworten
Wiederkehrende Zerrungen im Oberschenkel?

Guten Tag,

es ist zwar eine Frage, die schon 1.000x im Internet gefragt wurde, die ich mir auch inzwischen alle durchgelesen und versucht habe zu beherzigen, jedoch möchte ich auf diesem Wege versuchen, noch weitere Lösungsvorschläge zu erhalten.

Zu meinem Problem:

Seit Februar letzten Jahres habe immer wieder Zerrungen im hinteren Oberschenkel. Ich bin 23 Jahre alt und hatte bis zu diesem Zeitpunkt nie muskuläre Probleme. Doch eben seit nunmehr über einem Jahr kann ich einfach keinen belastbaren Sport (Fussball) mehr ausüben. Ich habe mir damals eine Zerrung - relativ zum Ende des Spieles - zugezogen. Habe danach 2 Wochen pausiert, wieder angefangen und direkt erneut gezerrt. Daraufhin habe ich den ersten Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir - nachdem mein Rücken geröntgt wurde - Manuelle Therapie beim Physiotherapeuten. Der hatte überwiegend Kraftübungen mit mir unternommen. Ca. 3 Monate später habe ich wieder langsam angefangen. Direkt im ersten Spiel habe ich mir wieder den Oberschenkel gezerrt. Es ist bis dato immer der rechte hintere Oberschenkel gewesen und ich habe sehr auf's aufwärmen und genügend Wasser zu mir zu nehmen geachtet. Danach habe ich einen weiteren Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir zunächst einen MRT. Der MRT kam zum Ergebnis, dass ich eine "normale" Zerrung habe. Daraufhin hat er mir einen anderen Physiotherapeuten verschrieben. Bei dem wurde festgesellt, dass mein Becken extrem schief steht. Ich wurde insofern bei allen 6 Behandlungen "hin und her gebogen". Um meinen Beckenschiefstand auszugleichen habe ich außerdem spezielle Einlagen verschrieben bekommen. Diese trage ich bei jeder Sporteinheit und mache dazu täglich Übungen um mein Becken "gerade" zu halten. Weiterhin benutze ich täglich die "Black Roll" um meine Faszien zu lockern. Ich achte weiterhin auf meine Ernährung, viel zu trinken und ausreichendes aufwärmen. Ich fühle mich auch noch relativ fit. Dennoch habe ich mir in diesem Jahr bereits 2x den LINKEN Oberschenkel gezerrt. Jede Vorbeugung zum trotz, es möchte nicht klappen. Ansonsten spüre ich keine Schmerzen, es passiert immer während eines Sprints und nie zu Beginn eines Spieles. Ich bin mittlerweise ratlos was ich noch machen könnte um dieses Problem endlich in den Griff zu bekommen. Mit dem rechten Oberschenkel habe ich nun seit November letzten Jahres keine Probleme mehr, die Zerrungen sind nun nach links gewandert. Kann es sein, dass dies Folgen meines, nun fast geraden, Beckens sind?

Vielleicht kann mir einer von euch noch einen Tipp geben, was ich noch tun kann..

Vielen Dank im Voraus!!

Sport Muskeln Schmerzen Fußball Verletzung Beine Oberschenkel Gesundheit und Medizin orthopäde Physiotherapie Sport und Fitness Zerrung Zerrung im oberschenkel
3 Antworten
Erfahrungen nach einer Tossy / Rockwood 3 Operation?

Hallo zusammen,

wer die Frage versteht weiß vermutlich um welche Verletzung es geht. Ich habe 2014 eine Schultereckgelenk Verletzung mit dem Schweregrad Tossy 3 (Alle Bänder ab) gehabt. Diese wurde innerhalb der ersten woche Operiert. Erstmal ist alles gut verlaufen. Ca. 9 Wochen nach der op ist bei einer blöden bewegung leider wieder alles gerissen. Da ich zu diesem Zeitpunkt eine weiterführende Schule angefangen habe konnte ich mir keinen Schulausfall erlauben weshalb ich bis zu den Sommerferien mit der zweiten OP gewartet habe. Diese habe ich in Pfronten in Allgäu durchführen lassen. Es sind nun fast 3 Jahre seit der zweiten Schulter op her. Eigentlich habe ich auch keine Beschwerden. ABER es fällt mir immer noch sehr schwer den vorderen Schulter Muskel aufzubauen. Desweiterem habe ich immer wieder mal so ein komisches Gefühl in der Schulter und ein ziehen in den Hals. Neulich habe ich im Fitness mit dem Spinning angefangen. 40 Minuten intervall Training. Im Anschluss Rotatoren Übungen für die Schulter. Das habe ich genau 2 mal gemacht und seit dem habe ich ein kommendes und gehendes Brennen in der Schulter. Keine Schmerzen bei Bewegung und keine Einschränkung der Bewegung. Nur im Ruhezustand ein Brennen und ein Ziehen. Kann es sein das das abstützen aufm Lenker beim Spinning zu viel für die Schulter war? ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio tue mir aber noch sehr schwer mit der Schulter...gibts hier Leute mit der selben Verletzung? wenn ja hattet ihr einen Rückfall der Verletzung? wie lange hat die Behandlung gedauert und seid ihr nun völlig Beschwerdefrei?

Schmerzen Schulter Behandlung Bänderriss Gesundheit und Medizin schulter op Sport und Fitness Zerrung Tossy 3
0 Antworten
Schmerzen im Gelenk vom Zeh. Was kann das sein?

Hallo. Seit nun schon fast fünf Tagen habe ich Schmerzen im Gelenk vom großen Zeh, die einfach nicht besser werden. Die Schmerzen sind im Sportunterricht entstanden. Genau dann, als unsere Lehrerin uns zeigte, wie man möglichst energiesparend Seilchen springt - und zwar auf den Zehenspitzen. Schon nach einigen Sprüngen hatte ich Schmerzen im Gelenk vom Zeh. Ich hatte vorher nie Probleme mit meinen Zehen. Der Schmerz lässt sich als pochender, stechender, aber auch ziehender Schmerz beschreiben. Er tut bei Bewegung, aber auch ohne Bewegung weh. Von außen ist er etwas gerötet an den Stellen, wo der Schmerz ist. Beim Gehen sind die Schmerzen ganz besonders schlimm. Ich weiß, dass eine Internetseite keinen Arzt ersetzt, aber ich wollte einfach mal fragen, ob einer von euch schon mal sowas miterlebt hat. Wenn die Schmerzen nicht weggehen sollten, werde ich nächste Woche, wo ich eh einen Arzttermin habe, gleich auch meinen Zeh untersuchen lassen. Freue mich auf eure Antworten. Eure xx8Charliexx

Update: Ich war gestern in der chirurgischen Ambulanz, weil die Schmerzen, die jetzt an meinem Kahnbein sind, nicht besser, sondern eher schlimmer, geworden sind. Die Schmerzen sind also vom Zeh ins Kahnbein "gegangen". Darauf wurde der Fuß geröngt. Da der Knochen auf dem Röntgenbild nicht so gut sichtbar war, habe ich eine Überweisung für ein MRT bekommen. Zudem gab der Doktor mir ein Rezept für ein kühlendes Gel und Schmerztabletten. Außerdem darf ich die nächsten 10 Tage keinen Sport machen. Es sieht so aus, wenn man seitlich guckt, als würde der Knochen vom Kahnbein leicht nach vorne gucken. Ich kann auch nicht mehr normal laufen, sonst sticht es total in meinem Kahnbein. Wenn ich meinen Zeh bewege, dann knirscht mein Kahnbein so. Heute hatte ich das MRT und morgen werde ich dann endlich erfahren, womit ich mich die ganze Zeit gequält habe.

Schmerzen Bewegung Verletzung Bruch Gesundheit und Medizin Sport und Fitness Sportunterricht Zeh Zerrung gezerrt verstaucht
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zerrung

Muskelzerrung - Krankschreiben?

4 Antworten

Unerträglicher Schmerz/Muskelkater nach Adduktoren-Training

9 Antworten

Muskelkater - Muskelzerrung unterschied?

4 Antworten

Umgeknickt, Zerrung/Prellung, Stehende Tätigkeit, Dauer

9 Antworten

Schmerz zwischen Zeigefinger und Daumen. Was soll ich tun?

7 Antworten

Nacken/Hals seitliche Schmerzen

7 Antworten

wie geht eine zerrung im fuß weg?

5 Antworten

Was tun gegen Muskel Zerrung im Oberschenkel?

9 Antworten

Schmerzen im linken Oberarm nach Sturz = Zerrung?

6 Antworten

Zerrung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen