Warum tut er das, weiß er was er will?

Hallo meine Lieben,
mich stecke mitten in einer quasi beziehungskrise oder wie man das nennen mag. Es ist so, ein Junge der an meiner Schule ist, er hat heuer sein letztes Jahr. Er ist 19 und ich bin 17 Jahre alt. Er hat in unserer Schule einen sehr schlechten Ruf und ich wollte damals, als ich ihn vor 3 Jahren kennengelernt habe nichts mit ihm zu tun haben. Er hat sich im August 2017 in mich verliebt und ich habe ihn gekorbt. Habe mich aber später dann in ihn verliebt. Wir haben sehr viel Zeit zusammen verbracht und verstehen uns eigentlich recht gut. Wir haben nächtelang telefoniert und uns heimlich getroffen (da wir nicht wollten dass das jemand aus unserer Schule erfährt). Wir haben dann im März 2018 das erste mal miteinander geschlafen und hatten danach auch noch des Öfteren sex. Nur hatten wir das ganze im Juni 2018 beendet, da er keine Beziehung wollte. Als wir uns dann in den Sommerferien nicht gesehen hatten, und uns dann erst wieder im September gesehen haben, haben wir wieder miteinander geschlafen. Und das danach durchaus noch ein paar mal. Er hat mir auch ins Gesicht gesagt das er mich liebt und seine Handlungen haben mir gesagt das er mich auch liebt. Im Oktober hat er das dann beendet, weil er sich in ein 14/15 jährige Mädchen verliebt hatte. Diese hat aber nur mit seinen Gefühlen gespielt. Ich wollte nochmals mit ihm reden, da ich ihn wirklich liebe und das schon seit längerer Zeit! Nur irgendwie habe ich vor ihm kein Wort raus gebracht. Er hatte mich dann jedes Mal angelogen wenn es um das Thema Gefühle ging. Ich habe daraufhin den Kontakt zu ihm vollkommen abgebrochen. Und ungefähr vor einem Monat habe ich auf tellonym fragen bekommen. Diese kamen von ihm und er war eifersüchtig weil ich mich mittlerweile mit einem anderem jungen getroffen habe und hatte mich gefragt ob ich nicht eh schon sex mit einem gut bestückten Typen im Audi hatte usw. Er hat mir an dem Tag wo wir dann wieder zu schreiben begonnen haben gesagt das ich ihm gut tue, hat mir sein Herz ausgeschüttet und meinte das er mich 2019 schätzen will. Ich habe ihm einen Brief geschrieben, habe den über 2 Monate lang geschrieben und echt viel Zeit, Schmerz, Schweiß und Tränen hinein investiert. Diesen wird er im Laufe der nächsten Tage lesen. Jedoch sagt er mir heute wiederum, ich zitiere: „ Du hast es damals im guten Ton nicht verstanden.... Und jetzt muss ich zu anderen Mitteln greifen :/. Dass du mich in Ruhe lassen sollst und ich nichts von dir will“ jedoch verstehe ich ihn einfach nicht, einerseits handelt er wie als wäre ich ihm egal und schreibt mir solche Sachen und andererseits sagt er mir das er mich braucht und das er mich schätzen will, ist eifersüchtig und stellt mir auf tellonym komische Fragen. Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich liebe ihn wirklich sehr und will ihn nicht verlieren. Warum macht er das alles aber, wenn’s ihm doch eh egal ist. Was will er damit bezwecken & was kann ich tun? Lg

Liebe, Krise, Freundschaft, Beziehung, Ex, Liebe und Beziehung, freundschaft-plus, jung
4 Antworten
Habe Probleme. Hilft mir jemand?

Ich bin gerade echt am heulen.

Ich bin mit meinem Freund schon 8 Monate zusammen, bzw 5 Monate, da wir 3 Monate davon getrennt waren. Wir hatten uns 2 Mal getrennt- Das erste Mal habe ich mich von ihm getrennt, weil ich dachte er verliert Interesse, obwohl wenn ich jetzt zu der Zeit zurückschaue merke, dass es garnicht so war wie ich dachte..... Wir waren nur 3 Tage getrennt, denn ich kam zu ihm zurück. Leider veränderten sich einige Sachen, da ich ihn verletzt hab. Das zweite Mal trennte ER sich von mir, nach 1 Monat.....Hatten dann quasi 3 Monate lang Kontaktabbruch, ich war zerstört. Jetzt sind wir wieder zusammen, er hatte sich gemeldet und wir haben geredet. Es scheint alles wieder gut zu sein, weil wir wieder zusammen sind. Aber ich bin eine Person, die sehr viel über eine Sache nachdenkt.. Ich habe halt bemerkt, dass nach der ERSTEN TRENNUNG (als ICH mich von ihm getrennt hatte) einfach alles anders wurde. Meine Bilder hängen nicht mehr an seiner Wand, er stellt keine süßen Sachen über mich mehr öffentlich auf Social Media, mein Gesicht ist nicht mehr seine Handy Hülle, er schenkt mir keine süßen Bilder.......hat weniger Zeit und schreibt weniger...

Ich fühle mich mies schuldig an der ganzen Sache.. Wenn es für euch übertrieben klingt sry, aber ich kann sogar nicht normal schlafen, weil ich nur daran denke wie schön es doch eigentlich war und wie schlecht es sich entwickelt hat..... Ich war einfach dumm und bereue es mega, auch wenn wir jetzt wieder zusammen sind.

Ich merke ja die Veränderungen

Was kann ich tun? ich fühle mich so schuldig..

Liebe, Schmerzen, Freundschaft, Angst, Stress, Mädchen, Gefühle, Beziehung, 16-jahre, Junge, Psychologie, 17 Jahre, BZ, Fernbeziehung, Kummer, Liebe und Beziehung, Partner, Partnerschaft, Problembehebung, Problemlösung, Psyche, Schuld, Schuldgefühle, jung
5 Antworten
Beziehung mit Freund nach erster Trennung anders geworden. Was tun?

Ich bin 16, mein Freund ist 17. Wir führen eine 'Fernbeziehung (Hamburg-Schleswig Holstein)

(STORY TIME - wichtig)

Im Sommer 2018 waren wir das erste mal zusammen für 3 Monate. Ich hatte mich getrennt, weil ich dachte er liebt mich nicht richtig oder verliert Interesse. Da habe ich vergessen daran zu denken, dass in seinem Zimmer doch eine Collage von meinen und seinen Bildern hing und, dass er eine Handy Hülle selber gemacht hatte mit meinem Namen drauf und die immer bei sich trug. Nachdem ich mich von ihm trennte hat er alle diese Sachen entfernt und er war schwer verletzt. Er liebte mich nämlich! ca.1 Woche später kam ich zurück zu ihm, da ich die Trennung bereut habe (ja war dumm) und er mir wirklich fehlte. Wir waren wieder zusammen und alles war gut, bis ER sich nach 1 Monat von mir trennte.. Da waren komplizierte Themen noch dabei (dauert zu lange um es hier jetzt zu erklären, hat nichts mit Betrug oder so zu tun).

Ihm ging es anscheinend oke.. Mir hingegen ging es richtig beschis8en. 3 Monate lang hatten wir gar kein Kontakt mehr, denn er sagte ich soll ihn vergessen usw. Im Januar 2019 hat er sich bei mir gemeldet und wollte reden. Das taten wir. Er sagte er brauchte Ruhe von allen Menschen weil er viel viel Stress hatte und gerne alleine damit klarkommen wollte.... Fand ich erstmal komisch..Haben aber weiter geredet und ab dem Moment sind wir wieder zusammen. (beide glücklich!)

ABER Ich habe einfach Angst, dass seine Liebe zu mir verschwand, als wir unsere erste Trennung hatten..... Jedoch beweist sein Zurückkommen, dass er mich braucht.

Man merkt halt erst später was für schöne Sachen eine Person getan hat.. Die Collage von uns in seinem Zimmer, seine Handy Hülle, Bilder die er mir geschenkt hatte.. Das waren alles so süße Sachen, die eben nach der ersten Trennung nicht mehr geschahen. Das beunruhigt mich.

Das was mir jetzt in den Sinn gekommen ist ist, dass ich mit ihm GANZ GUT UND GENAU über die erste Trennung nochmal reden sollte....und zwar, dass es ein Fehler war und ich mir bewusst bin wie viel ich dadurch zerstört habe... was sagt ihr dazu?

Liebe, Tipps, Freundschaft, Angst, Gefühle, kaputt, Beziehung, Jugendliche, Trennung, BZ, Ehrlichkeit, Fernbeziehung, Fürsorge, Kummer, Liebe und Beziehung, Partner, Partnerschaft, Ratschlag, Treue, Zweifel, hilfe benötigt, hilfe-gesucht, hilferuf, jung, Rat
3 Antworten
Ein Junge meiner Schule gefällt mir sehr sehr gut, was soll ich tun?

Seit rund einem Monat, habe ich starken Gefallen an einem Junge gefunden, der zwei Jahrgangsstufen über mir ist. Alles begann mit, einem schüchternen Anschauen seinerseits und wenn ich ihn dabei “erwischt” habe, wanderte sein Blick schnell auf den Boden oder zu seinen Freunden und er fing an leicht zu schmunzeln, nur um mich wenige Sekunden danach wieder anzuschauen. Das ging so über 2-3 Tage, bis ich dieses Verhalten auch aufgezeigt habe, gepaart mit Schmetterlingen im Bauch wenn ich ihn sehe. Er hat mich jetzt auch schon des Öfteren leicht angelächelt, aber ich hab’ es in diesen Momenten nie über’s Herz gebracht zurückzulächeln, weil seine Freunde auch immer bei ihm stehen und ich Schiss hab, dass sie denken ich würde sie meinen. Noch dazu habe ich absolut Angst, dass ich mir einfach nur etwas einbilde, denn seit etwa Mitte letzter Woche lächelt er mich nichtmehr an, sondern schaut nurnoch ganz normal, wenn überhaupt. Manchmal schaut er eiskalt an mir vorbei, aber am nächsten Tag guckt er mich wieder verträumt an. Wenn ich an ihm vorbeilaufe, fängt er meist mit seinen Freunden an zu lachen (über irgendwas, nicht über mich) und schaut dann auch ab und an auf mich, was bedeutet das? 
Hättet ihr eine Idee was ich machen könnte oder was er von mir will? Leider hat er auch kein Social Media, bedeutet es ist alles nochmal schwieriger...

Liebe, englisch, deutsch, Schule, Freundschaft, Angst, Schwarm, Mädchen, Schwangerschaft, Noten, Sex, Junge, Psychologie, Depression, eifersuechtig, Introvertiert, Jugend, Leid, Liebe und Beziehung, pleite, schüchtern, verliebt, öffentlich, schwärmerei, crush, jung
7 Antworten
Ich will mein ganzes Leben verändern?

Hallo zusammen! Lange Geschichte kurz. Ein junger Mann war sein ganzes Leben aktiv und so, aber hatte die letzten 2 Jahre Abi nur mit dem Lernen verbracht. Hatte kein soziales Leben mehr! Nur geht in die Schule, geht zurück nach Hause, lernt, schläft und wieder nach Hause! Er hatte keine Freunde in diesen 2 Jahren und nie eine Beziehung mit nem Mädchen (er ist dementsprechend immernoch Jungfrau). Es war so, dass seine Eltern diese Idee in seinem Kopf gebracht haben, dass er jetzt lernen soll und gute Noten bekommen soll und später würde er ein sehr schönes Leben haben/bekommen. Das hat er gemacht. Nach Abi (kommt nicht aus Deutschland, also nicht wirklich Abi aber ähnliches) ist er nach Deutschland gewandert. Hatte die deutsche Sprache gelernt (ungefähr in 2 Jahren bis C1). Während des Sprachkurses unternimm er auch nichts, keine Freundschaften, soziales Leben und so, außer die deutsche Sprache so gut wie möglich zu beherrschen. Jetzt ist er mit Uni angefangen.
Hier kommt die harte Wahrheit! Er spricht super Deutsch. Er ist ein guter Student. Er ist aber sozial rückgegangen, was er früher nicht war. Also, er weiß nicht mehr, wie er die neue Bekannten zu guten Freunde macht. Er ist komisch Frauen gegenüber. Beim Reden mit nem Mädchen, denkt er an nichts, außer wegzurennen. Also, er hätte gerne gute Freunde und eine Freundin, doch weiß er nicht mehr wie. Er weiß auch nicht mehr, was seine Hobbys sind, was ihm glücklich macht, womit er Spaß hat und so. Man kann sagen, er ist auf 0 zurückgesetzt (soziale Fähigkeiten usw.), als wäre er gestern geboren.
Jetzt will er sein Leben im Griff bekommen. Alles wieder besser machen! Er möchte das Leben genießen, aber er hat keine Ahnung, wie er das schaffen kann.
Ich habe einmal ein Mädchen an der Uni kennengelernt, das ich sympathisch fand, aber da könnte ich schwer Wörter aus dem Mund kriegen, sprach mit ner sehr leisen Stimme und ich glaube, sie glaubt, ich sei komisch, weswegen ich sie nicht mehr an der Uni begrüße, weil ich schüchtern und zudem auch mich als dumm bezeichnen würde, was Beziehungen im Allgemeinen angeht (also, Liebes- und Freundschaftsbeziehungen).
Also, er hat keine Erfahrungen damit, mit normalen Menschen (mit Frauen ist es noch schwerer/schlimmer) Freundschaften anzuschließen und auch keine Erfahrungen mit Frauen. Er kennt sich selbst auch nicht so gut.
Es ist schwer zu glauben bzw. sich das alles vorzustellen. Es mag sein, dass einige den Beitrag als Trollbeitrag ansehen und so, aber das ist es nicht.
Wie schaff ich es nun, wieder ins Leben zurückzukehren?
Wie schaffe ich es auch, Leute in und außerhalb der Uni kennenzulernen?
Ich freue mich auf alles, was man zum Mitteilen hat.
Ich entschuldige auch, dass es einen langen Beitrag ist, aber hoffe, dass man dadurch meine Situation gut verstehen kann.
Ich bedanke mich bei euch und liebe Grüße!

Liebe, Leben, Schule, Freundschaft, Menschen, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psychologe, Soziales, Uni, Universität, jung
4 Antworten
Muss ich meine Narben verbergen?

Hallo,
ich habe vor allem über meine ganzen Beine, intensiver allerdings an den Oberschenkeln, gut sichtbare und gar auffällige (dadurch dass es so viele sind) Narben die aus SVV stammen.
Ich würde sagen, dass ich es heute teilweise fast endgültig hinter mir gelassen habe, mich selbst zu verletzen. Doch die Narben bleiben natürlich. Meine Eltern und generell niemand, außer zwei Freundinnen von mir, wissen etwas davon (und das auch nur, weil sie es versehentlich gesehen haben).
Nun frage ich mich, ob ich das, was auch immer vor einem Jahr in mich gefahren ist, jetzt wirklich für immer geheim halten muss. Sogar vor meiner Familie? Ich will es ihnen nicht sagen. Sie wären enttäuscht, verwirrt und verletzt, aber die andere Lösung wäre doch einfach für den Rest meines Lebens lange Ärmeln und lange Hosen zu tragen, oder? Wäre das so schlimm?
Das einzige, was mir bisher wehgetan hat war, als ich öfters Schwimmengehen absagen musste. Manchmal, wenn ich wieder frische Schnitte habe vor allem, muss ich mich beim Sport auch auf der Toilette umziehen, da ich mich dafür schäme und keine Probleme haben möchte (also dass es jemand Wiebke Lehrer erzählt oder mich darauf anspricht etc.)
Also, was sollte ich machen? Was habe ich für Optionen? Hat jemand Erfahrung damit? Wie kann ich damit leben? Ich habe ja hoffentlich noch was Zeit vor mir auf dieser Erde...
Danke

Angst, Blut, Teenager, alt, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Narben, Ritzen, SvV, jung
4 Antworten
28 und sehe aus wie 16?

Hallo. Ich (Männlich) bin jetzt 28 Jahre alt geworden, und denke in letzter Zeit über vieles nach. Erst einmal all meine Verwandten und Freunde sagen ich würde noch wie 16 aussehen, wobei ich leider zustimmen muss. Das führt dazu dass ich in bestimmten Situationen auch wie ein Jugendlicher behandelt werde, nicht so ernst genommen werde, und mich das einfach nur noch nervt. Meine Mutter z.B. behandelt mich, Fast 30, ausgezogen und Selbstversorger wie einen 15/16 Jährigen. Was ich daran auch gruselig finde ist, dass ich in einer Gruppe von 15/16 Jährigen kaum auffallen würde, wenn nicht sogar gar nicht. Ich bin zugegebener maßen auch ein wenig selbst daran schuld, da ich immer noch einen eher Jugendlichen Kleidungsstil pflege, und Bart an mir absolut nicht mag. Meine aktuelle Freundin (25) mag total dass ich so Jung aussehe, weil sie sich deswegen auch Jünger fühlen kann, sagt sie zumindest. Was ich mich jetzt frage, wieso bin ich so ein komischer Fall? Ich meine eigentlich sollte man einen 28 Jährigen doch ansehen dass er 28 ist, meine Arbeitskollegen sehen alle um einiges älter aus als ich, und sind auch zwischen 26 und 35 Jahre alt. Jedenfalls, wenn das die nächsten Jahre so bleibt mache ich mir sogar sorgen um meinen Gesundheitlichen zustand, ich weiß wirklich nicht ob das normal ist.. könnt ihr mir da mehr zu sagen?

Haare, Freundschaft, Alter, Menschen, Körper, Aussehen, Psychologie, Genetik, jugendlich, Liebe und Beziehung, Soziales, jung
15 Antworten
Ist das eine Neigung zu Inzest oder einfach Pupertät?

Hallo

Zunächst ich bin 17 und habe eine Freundin und in meiner Familie gibt es keine Probleme.

Als ich noch 14-16 war und ich meine sexuelle Seite entdeckte, fand ich meine Schwester in gewisser Weise attraktiv. Es war nicht ihr Gesicht oder auch nicht der Fakt dass sie meine Schwester war, sondern einfach der weibliche erwachsene körper ( sie ist 5 Jahre älter ) und ich hab mir öfters einen ihrer getragenen Schlüpfer oder Bh's geschnappt und mich dazu befriedigt. Mich machte einfach das Mädchenparfüm und ein bisschen der Schweißgeruch an .

Ich weiß wie komisch das klingt und alles aber ich habe deshalb echt Gewissens Bisse und ich bereue es sehr. Seitdem ich eine Freundin habe hab ich damit aufgehört und hatte auch nie das Bedürfnisse dazu.

Damals allerdings habe ich mir dazu einfach keine Gedanken gemacht, ich war einfach schwanzgesteuert und war neugierig wie eine Frau riecht und alles weshalb ich das getan hab. Meine Schwester an sich ist für mich irgendwie ein absolutes tabu. Die Vorstellung mit ihr sexuell intim zu werden ist für mich überhaupt nicht annehmbar und es macht mich auch keinesfalls an ! Aber mir geht es einfach um die Unterwäsche geschichte für die ich mich sehr schäme und mir manchmal denke ob es nicht besser wäre wenn ich einfach nicht mehr da wäre.

Findet ihr sowas sehr schlimm ? Muss ich da zu einem Therapeuten oder hat jeder sowas Mal in der pupertät getan ? Soll ich meiner Freundin erzählen das ich sowas Mal gemacht hab ? Ich will sowas auch nie wieder tun und ich würde mein Vergangenheits-ich dafür einfach nur schlagen.

Ich hoffe auf gut gemeinte antworten und Leute die es ernst nehmen

Fetisch, Freundschaft, Sex, Sexualität, Pubertät, Psychologie, inzest, Jungs, Liebe und Beziehung, masturbation, jung
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jung

Wann masturbieren mädchen das erste mal?

8 Antworten

Nackt Duschen unter jungen

13 Antworten

Wächst mein penis mit 16 noch?

17 Antworten

warum muss ich in letzter zeit so viel furzen?

10 Antworten

Arschbild an einen Kumpel?

13 Antworten

Selbstbefriedigung mit Banane (Mädchen)?

9 Antworten

Was ist typisch schwule Kleidung?

14 Antworten

rechts neben dem bauchnabel ein stechen. Blinddarm?

3 Antworten

Wie Sterben leute im Schlaf?

6 Antworten

Jung - Neue und gute Antworten