Liebe?

ich weiß nicht, wie ich den Sachverhalt anders mit einer Frage umfassen soll.
Mich hat vor kurzem ein Mädchen aus meiner Klasse angeschrieben und hat nach einer Verabredung gefragt. Wir haben zwar schon geschrieben, aber nicht regelmäßig. In der Schule hat sie mit mir geflirtet und ich ebenfalls, allerdings dachte ich mir nicht viel dabei. Normalerweise hätte ich schon geantwortet, demgegenüber stehen aber meine Befürchtungen und beschlossenen „Voraussetzungen“:

ich bin jemand für den das Äußere ein hinreichendes Kriterium ist, allerdings kein notwendiges für eine Liebesbeziehung. Also wenn jemand schön ist, ist das noch nicht entscheidend, sondern viel mehr das Vernunftvermögen und die eigene Reife: Humor, Selbstreflexion, Gebildet, Intellekt, Interessen. Nun ist es bei ihr so, dass sie zwar äußerst attraktiv ist, hingegen aber nicht wirklich „intelligent“ genug, wenn man das so formulieren kann. Sie ist nicht dumm, aber auch nicht wesentlich klug.

Auf der anderen Seite:

Ich bin jung (18), wem interessieren schon „Fertigkeiten“ der Person. Eher sollte man doch Erfahrung sammeln( sexuelle etc.) und später eine ernsthafte Beziehung führen, bei der auf die Person wesentlicher geachtet wird.

Wie man sieht, stehe ich einem Konflikt gegenüber, dem ich trotz jeglicher Abwägung, keine Lösung entziehen kann.

Ich würde mich also freuen, wenn ihr der Mauer, der ich zurzeit gegenüber stehe, einige Risse verpassen könnt, indem ihr einige Tipps oder eigene Erfahrungen vorbringt.
Jede Antwort ist Gold wert!!!!!

Mfg

Liebe, Schule, Gefühle, Beziehung, Sex, Sexualität, Liebe und Beziehung, Reife, Gefühle zeigen, jung, Erfahrungen
Was ist weiser?

Was ist klüger .... Ich habe nur einen Freund und er ist nett, aber wir treffen uns nicht oft. Ich bin introvertiert und ab und zu mit der Laune am Boden. Ich wünsche auch eine Freundin zu haben, aber first things first. Was ist weiser ... Ich bin 21 Jahre alt. Soll ich erst enge Freunde machen oder eine Freundin finden? Ist es klüger, versuchen meine jungen 20er am besten so wie ich kann zu genießen und mich vom Schicksal zu der Frau treiben zu lassen, die ich zufällig treffen werde?

Früher eine Beziehung gehabt, dauerte aber nur 4 Monate. Wir waren einfach nicht kompatibel. Seit 3,5 Monate bin ich single. Ich habe versucht wieder in der Dating Welt einzusteigen. Habe in diese 3,5 Monate viele Fragen gestellt, verschiedene Menschen aus verschiedene Länder und verschiedene Alter gefragt.

Vieles neues habe ich gelernt und erfahren. Ich hatte meine Unsicherheiten. So viele Mädchen haben mich abgeleht. Ich dachte meine Hobbies sind langweilig. Ich mag einfach Geschichte, Theologie, Geography, Sprachwissenschaft, Cycling, Schwimmen, Mountain Biking. Netflix Serien und Youtube Videos anschauen.

Ich dachte mein Charakter ist schlecht. Habe mit Frauen aus Deutschland und andere Länder unser Chat gehabt. Nach paar Tagen schon haben sie mich als ein wunderbarer Junge beschrieben.

Ich dachte ich bin hässlich. Auf Gutefrage haben mir viele Frauen geschrieben und gesagt und ich sehe sehr gut aus. Danke an die Frauen die mir geholfen haben :)

Gibt einfach eure ehrliche Meinung ab. Sei es böse, gemein, lächerlich oder nett.

Es ist mehr als genug. Vielen Dank :)

Gut, dass du neue Sachen gelernt hast :) 43%
Sei einfach du selbst und schätze dein Leben :) 43%
Lebe dein Leben, kenne neue Leute lernen 14%
Jeder Mensch sein hat Geschmack an Jungs aber nicht aufgeben 0%
Du bist lächerlich 0%
Die richtige Frau wird kommen. Gott schafft alles :) 0%
Leben, Religion, Freundschaft, Menschen, Freunde, Frauen, Einzelgänger, Freundin, Liebe und Beziehung, jung
Wieviel wachse ich noch?

Hallo!

Ich bin männlich und seit 2 Monaten 14 Jahre alt und frage mich, wie groß ich einmal werde.

Momentan messe ich stolze 1,82m. Mein Vater ist 1,79m und meine Mutter ist 1,64m. Meine Großeltern (Seite meiner Mutter) waren 1,64m und 1,81m - 1,86m. Mein Onkel ist 1,81m und eine meiner Cousinen ist auch um die 1,8m groß.

Die Eltern meines Vaters waren ca. 1,55m und 1,78m groß. Mein Großvater hatte 23 (JA 23!!!) Geschwister. Unter denen gibt es auch ein paar Männer, die über 1,9m sind und es gibt wiederrum welche, die nur 1,6m - 1,7m messen.

Vielleicht hilft mein Wachstumsverlauf:

12. Geburtstag: 1,64m (Pubertätsanfang)

13. Geburtstag: 1,73m - 1,74m

14. Geburtstag: genau 180,5cm (und jetzt 1,82m...)

Zu meiner Geburt war ich nur 47cm groß (falls die Geburtsgröße interessant ist..) und war bis zur 7. Klasse immer etwas kleiner als die anderen.

Außerdem habe ich solche Wachstumsrechner benutzt, die teilweise komische Ergebnisse liefern. Der eine Rechner sagt ungefähr 1,78m oder so ähnlich und der andere 1,89m oder 1,87m. Ein verrücktes Ergebnis hat mich zum lachen gebracht mit 1,99m hahahaha ;)

Eine Internetseite sagt, dass Jungs in der Pubertät zwischen 20cm und 25cm wachsen. Wenn das wirklich stimmt dann kann ich ja ungefähr mit diesen 1,89m rechnen, oder? Eine andere Seite berichtet von einem Wachstumsschub zwischen 22cm und 30cm in der Pubertät.. Jetzt bin ich sehr verwirrt und weiß nicht, was ich glauben soll......

Ich hoffe, ich habe mit diesem laaaaaangen Text alles genau beschrieben und ich freue mich schon auf eure Antworten. :)

Liebe Grüße, Nevvv

Eltern, Genetik, Größe, Wachstum, jung, wachsen
Großes Problem im Jungen alter?

Hi, Ich habe meiner Meinung nach ein Großes Problem für mein Alter, das ich mir natürlich alles selbst zu verdanken habe.

Unzwar : Vor 9 Monaten als ich 15 War bin ich leider in einen sehr schlechten Freundeskreis gekommen, in dem ich angefangen habe zu Kiffen.

Mir fiel aber auch auf das die (Freunde) im Kreis oft nach Gras gefragt wurden.

Nach der Zeit kam leider der Gedanke:

Warum Geld ausgeben für Gras, wenn ich es mir auch verdienen kann.

Dummerweise habe ich vor dem Kiffen angefangen zu Resellen und habe dadurch 700€ zurück gelegt gehabt.

Ich holte das erste mal Gras auf Menge und ließ es meine Freunde für mich Verkaufen.

dadurch hatte ich Kostenlos Gras, und Neben bei auch noch Geld verdient ohne etwas dafür machen zu müssen. Ich hatte mit 15 Jahren 6 Läufer.

irgendwann hat sich die Tägliche Dosis von nem 5er (0,5g) immer wieder gesteigert bis es bei 2-3g am Tag waren.
Über die Zeit hat sich natürlich die Sucht Bzw Abhängigkeit entwickelt.

Ich bin Praktisch früh aus dem Haus raus und bis in den Abend high gewesen.

irgendwann habe ich mitbekommen wie meine Mutter geweint hat weil sie es nicht gut findet und Angst hat das ich ein Junky oder ähnliches werde.

Seid 2 Monaten versuche ich jeden negativen Kontakt aus meinem Leben auszuschließen und aus der Sucht rauszukommen.

Ich habe versucht direkt aufzuhören aber es war so gut wie unmöglich.

direkt am ersten Tag kam um Cirka 16-18 Uhr aufeinmal eine Komplette Stimmungs Drehung und ich war komplett abgefuckt und nicht ansprechbar, Ich suchte überall Probleme wo es keine gab.

Also habe ich es auf einen Anderen weg versucht, Un zwar mit der Dosierung immer wieder runter zu schrauben.

Jetzt rauche ich deutlich weniger, Statt 5-6 Joints versuche ich mir 3-4 Köpfe (Bong) durch den Tag aufzuteilen.

Seid vorgestern überlege ich, ob ich Süchtig Nach den High sein bin, oder es einfach nur der Druck auf der Lunge ist.

Ich hatte mir immer vorgenommen nicht mit dem Rauchen von Zigaretten anzufangen, aber heute habe ich statt 4 Weed Köpfe einfach 2 Tabak Köpfe reingezogen und bemerkt das meine Laune nicht schlecht wird, Bzw ich mich wieder Resettet fühle als hätte ich gerade Ott geraucht.

Und jetzt kommt meine Frage : Soll ich den Tabak dazu ausnutzen um von der Gras sucht weg zukommen ?

Ich habe nur kein Bock mit 16 Jahren Irgendwann Kippen zu rauchen weil ich das komplett Peinlich und Lächerlich finde.

Aber damit bekomme ich halt die Gras sucht etwas weg Bzw könnte komplett aufhören.

Was sagt ihr dazu ?

Danke im Vorraus das du dir die Zeit nimmst das alles hier durch zu lesen.

Lg

Sucht, jung

Meistgelesene Fragen zum Thema Jung