Unbewusst schwarz gearbeitet, droht dem Arbeitnehmer eine Strafe?

Hallo,

Ein Freund ist aus Spanien nach Deutschland gekommen um hier zu arbeiten und zu leben. In Spanien war er sein Leben lang in der Gastronomie tätig und hat hier auch schnell einen Job gefunden.
Er wollte so eingestellt werden, dass er auch Krankenversichert ist, der Arbeitgeber behauptete dass er ihn auf 450€ Basis einstellt und er somit krankenversichert wäre.
Jetzt war er drei Monate lang beim Arbeitgeber eingestellt, hat irgendwann mehr als nur 450 bekommen und hat erst gestern einen Vertrag auf Vollzeit bekommen. Einen richtig unverschämten Vertrag. 48 Stunden Woche und 1300 brutto wollte der Ag ihm andrehen. Auch wenn seine Deutschkenntnisse noch nicht die besten sind, das hat er verstanden und den Vertrag erstmal nicht unterschrieben.

Gleichzeitig hat sich die Krankenkasse bei meinem Bekannten gemeldet und verlangt eine Nachzahlung für die letzten drei Monate, weil der Arbeitgeber ihn nie irgendwo gemeldet hatte und auch keine Beträge kamen. Obwohl der Bekannte sogar Formulare der Krankenkasse beim Chef abgegeben hatte. Ist eine ziemlich große Summe die da zusammengekommen ist.
Ans Arbeitszeitgesetz hat er sich auch nie gehalten, ständig ohne Pause durcharbeiten lassen und keinen einzigen Sonntag frei gegeben.
Einen Anwalt kann sich mein Bekannter leider nicht leisten, hat jetzt aber Angst dass Ärger auf ihn zukommt, weil es sich anhört als wäre er die ganze Zeit als Schwarzarbeiter da eingestellt gewesen.
Sollte er jetzt irgendwas bestimmtes Unternehmen, außer der Krankenkasse die Lage zu schildern?
Und was könnte ihm drohen wenn jetzt klar wird, dass er wirklich ohne irgendwelche steuern zu bezahlen gearbeitet hat?

Recht, Arbeitsrecht, Schwarzarbeit
5 Antworten
Schwarzarbeit bei Schülerjobangebot - ist das wirklich Schwarzarbeit?

Ich habe heute folgenden Post in unsere Stadtgruppe gepostet:

SCHÜLERJOB: ERSTELLUNG/AUFFRISCHUNG VON INTERNETSEITEN, BERATUNG IM BEREICH WEBHOSTING

Hallo, ich bin Martin und suche für die Sommerferien einen sinnvollen Ferienjob. Ich dachte mir, dass ich meine bereits gewonnenen Fähigkeiten im Bereich Web-Development, Web-Design und Suchmaschinenoptimierung dazu nutze, um für Unternehmen oder Privatpersonen eine Internetseite zu erstellen oder bereits bestehende Seiten zu bearbeiten, damit ich mein Taschengeld aufbessern kann.

Folgende Dienstleistungen biete ich an:

[+] Web-Development

[+] Web-Design

[+] Suchmaschinenoptimierung

[+] Bearbeitung der Inhalte auf der Internetseite (Websitepflege)

[+] Beratung im Bereich Hosting und Domainkauf

Es wird meinerseits selbstverständlich ein Kostenvoranschlag erstellt. Referenzen sind ebenfalls vorhanden. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich angesprochen fühlen und Sie mit mir per Facebook-Direktnachricht in Kontakt treten, um Fragen zu stellen sowie Weiteres zu erfahren oder zu besprechen.

Nun steht dort in einem Kommentar, dass das kein Schülerjob, sondern eher Schwarzarbeit wäre. Ist das wirklich Schwarzarbeit und wenn ja, wieso? Ich suche ja als Schüler nur eine Aufgabe. In einem Ferienjob geht man ja auch einer Tätigkeit nach, bei mir ist das in dem Fall das Programmieren.

Recht, Ferienjob, Schülerjob, Schwarzarbeit
4 Antworten
Nachträgliche Anmeldung ohne Arbeitsvertrag oder Gehaltsabrechnung?

Hallo :)

Ich hab im März in einer neu eröffneten Diskothek gearbeitet, der Job wurde mir von einer Freundin vermittelt.

Bewerbungsverfahren gab es daher keins, ich habe einfach angefangen zu arbeiten. Es war besprochen das ich für 9 € die Stunde + anteiligem Trinkgeld an der Garderobe arbeite.

Der Club hat nur 1 mal die Woche offen und ich war dort an 3 Samstagen zum arbeiten. (Habe dann 2 mal abgesagt wegen privaten Gründen) Danach hat der Club geschlossen weil es so schlecht gelaufen ist (es hieß wegen Umstrukturierungsmaßnahmen, er ist bis jetzt also fast 2 Monate geschlossen)

So nun zur eigentlichen Frage :

Ich habe keinen Arbeitsvertrag und auch keine Gehaltsabrechnung für den Monat März bekommen, habe damals das Geld bar auf die Hand bekommen, und bin dort bis jetzt nicht angemeldet worden.

Nun will die Chefin das ich ihr ein Anmeldeformular schicke, damit sie mich nachträglich anmelden kann.

Ich habe allerdings Angst wenn ich ihr das gebe, dass sie mich verarscht.

Der Club und die Organisation ist seeehr suspekt, kaum jemand dort wurde angemeldet, keiner hat einen Arbeitsvertrag & die, die schon angemeldet sind haben nie eine Kopie davon bekommen, dass heißt sie wissen überhaupt nicht wie sie wirklich angemeldet sind & von einem Teil der Mitarbeiter war von Anfang an klar das sie dort schwarz arbeiten werden.

Außerdem wurde fast allen regelmäßig zu wenig Geld gezahlt, Trinkgeld erst recht nicht, Beschwerden darüber wurden ignoriert, Gehalt im Nachhinein dann auch noch nach unten gedrückt, wir wurden ständig früher nach Hause geschickt weil keine Gäste da waren & Kommunikation war sowieso Fehlanzeige, uns als Mitarbeiter wurde nicht mal mitgeteilt das der Club zu macht. Wir haben das alle erst Wochen später nach mehrmaliger Nachfrage erfahren.

Was soll ich jetzt tun? Ich habe nichts schriftlich & auf ihr Wort geben diese Leute, wie man sieht, nicht viel.

Kann ich mich weigern mich nachträglich anmelden zu lassen? (aus Angst das die irgendwas falsch angeben & ich am Ende Stress mit dem Finanzamt bekomme)

Kann ich jetzt noch, nach 2 Monaten auf einen Arbeitsvertrag bestehen? Und eine Gehaltsabrechnung für März verlangen? Damit ich irgendwas in der Hand habe?

Gehalt, Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag, Anmeldung, Lohn, Schwarzarbeit, Arbeiten gehen, Arbeitsaufnahme, zu wenig gehalt
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwarzarbeit

Schwarzarbeit beweisen, wie?

7 Antworten

Wo kann man jemanden wegen Schwarzarbeit anzeigen und geht das anonym?

68 Antworten

Muss Handwerkerrechnung ohne Auftrag bezahlt werden?

4 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit Altenpflegern aus Polen?

32 Antworten

Chef zahlt bar auf die Hand. Legal?

9 Antworten

Selbstanzeige wegen Schwarzarbeit

12 Antworten

Strafe für Schwarzarbeit?

9 Antworten

Kann ich Schwarzarbeit anonym anzeigen? eventuell auch online? Und wenn wo?

4 Antworten

Anzeige wegen Schwarzarbeit? Bekannte arbeitet im großen Stil schwarz!

5 Antworten

Schwarzarbeit - Neue und gute Antworten