Urlaub Stress mit Eltern?

Hallo Vorerst ich bin 15M Und Fahre schon jetzt 4 Jahre immer in den Sommerferien mit meinen Eltern nach England. Dies ist ein ganz besondere Highlight auf das ich mich schon mindesten ein Halbes Jahr vorher drauf Freue. Jedenfalls fahren wir auch meist in den Oster und Herbstferien weg. In den Letzten beiden Ferien Teilen also Herbst und Ostern sind wir an Orte gefahren an die ich gar nicht wollte. Was auch Ok ist denn wenn meine Eltern dorthin wollten sollten sie auch. Ich wie gesagt ein wenig enttäuscht, da wir normalerweise in den Herbstferien auch oft in England waren. Nun stand schon Länger im Raume mit bekannten in den Sommerferien nach Italien zu Fahren was meinem Vater so wie mir Überhaupt nicht passte, bzw er es nicht so toll fand und Lieber nach England wollte. Ich habe mit ihm Über die Gründe Gesprochen und Vorgeschlagen, dass wir mit den Bekannten Vielleicht eine Woche erstmals in Holland in den Osterferien verbringen können so wie wir es in schonmal gemacht haben. Nun heute beim Essen überfiel er mich mit der Aussage … Ich und dein Mutter haben beschlossen in den Sommerferien nach Italien zu fahren. Ich habe darauf hin gesagt das ich aber lieber nach England möchte und er das auch wollte. Er meinte dann wir hätten uns in der Letzten Zeit immer nach deinen Wünschen gerichtet und ich könnte ihnen das ja jetzt auch mal erfüllen. Dann habe ich gesagt das ich das aber doof finde und er kennt die Gründe und meinte dann wenn du das nicht willst kannst du ja zwei Wochen bei deiner Oma oder einer Jugendgruppe Verbringen. Ich darauf hin Zuhause mein Oma angerufen und sie kann selber kaum da sie keine Zeit so hatt. Ich habe dann zu Ihm gesagt das ich mich in der Letzten Zeit sehr wohl schon ganz schön viel nach ihnen Gerichtet habe und sie mir dieses Event nicht zerstören sollten da es mir wichtig ist. Darauf hin meinte er nur Es Ändert aber nichts daran …

Hilfe was soll ich jetzt Tuen … Es wäre für mich der Totale Alptraum.

Ich Möchte jetzt keine Aussage wie warum nicht … Ist doch besser ich hätte gerne Antworten denn ich bin echt verzweifelt da sie Morgen vllt schon Buchen … Bitte <Hilfe>

Reise, Urlaub, Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Reisen und Urlaub
1 Antwort
Perfektes Fahrrad für Fahrradreisen?

Hallo

Ich bin am überlegen, ob ich einmal eine längere Fahrradreise auf unbestimmte Zeit starten soll. Was das passende Fahhrad betrifft bin ich dabei noch sehr unschlüssig.
Vielleicht gibts hier jemanden, der schon eine längere Fahrradreise gemacht hat und mir dazu ein paar Fragen beantworten und mir Tipps geben kann.
Die ersten Vorstellungen der Tour wären in Richtung Osten, evtl. Mongolei, China, Tibet, durch den Himalaya nach Nepal und vielleicht noch weiter in den Süden richtung Thailand, Bali oder so. (Kann aber noch varieren, da ich mich noch genauer über Klima, Zivilisation und Straßenzustände befassen muss)

der Rahmen?
Was würdet ihr mir empfehlen? Ich tendiere mal eher auf Alu? Carbon fällt denke ich aufgrund der Bruchgefahr bei so einer Reise sowieso mal weg, habe aber im Internet auch sehr viele mit Stahlrahmen entdeckt.

Klickpedale?
Vor und Nachteile? Wie siehts mit der Langlebigkeit aus? Ich nehme mal an, dass es mit Ersatzteilen in ärmeren Ländern eher schwierig aussieht. Ich hätte mal an einseitige Klickpedale gedacht, an denen man auf der Rückseite mit normalen Schuhen fahren kann.

Federung?
Mir ist aufgefallen, dass die meisten Reisefahrräder, die ich bis jetzt im Internet gefunden habe, keine Federung haben. Den Grund dafür weiß ich allerdings noch nicht so genau?
Grundsätzlich wäre eine Federung für meine Tour schon sehr sinnvoll. Aber auch hier stellt sich die Frage der Langlebigkeit, selbständige Reparaturmöglichkeiten und Ersatzteile weltweit. Oder ist die Federung alleine schon wegen dem vielen Gepäck problematisch?

Sportlichkeit?
Hier gilt es den Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit zu finden. Bei der Reise würde auch der sportliche Aspekt zählen und ich möchte nicht nur gemütlich dahin fahren sonder auch mal an meine Grenzen gehen. Auf Bergstraßen kann ein "komfortables" Fahrrad außerdem auch sehr unangenehm werden. Allerdings habe ich mit so langen Strecken noch keine Erfahrung und weiß also nicht wie es bei langen Strecken beispielsweise mit Rückenproblemen aussieht. Natürlich ist da jeder Mensch verschieden aber vielleicht, kann mir trotzdem jemand ein paar Tipps geben.

Händler in Österreich?
Vielleicht kann mir auch jemand einen Händler für Reisefahrräder empfehlen. Vorzugsweise im Raum Oberösterreich, Salzburg.

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. ;)
Danke im vorraus. :)

Reise, Fahrrad, Mountainbike, Radsport, Weltreise, Reisen und Urlaub
2 Antworten
Wird mich die Fluggesellschaft am Flughafen abzocken?

Nächste Woche fliege ich das aller erste Mal in meinem Leben und bin mega nervös. Ich hab bei der Airline Wizz gebucht weil nur dieses eine Fluglinie an den gewünschten Tagen zur gewünschten Zeit hin und wieder zurück fliegt. Außerdem sind die sehr billig. Aber es beschweren sich sehr viele Fluggäste, dass sie jedesmal versteckte Kosten bezahlen müssen oder abgezockt werden am Flughafen.

Man liest in den Kommentaren immer wieder dass sie gebuchte Gepäckstücke nochmal bezahlen müssen oder irgendwelche bezahlten Sachen nicht in ihrem System stehen und sie die nochmal bezahlen müssen und all das PRO FLUG (also doppelt wegen hin und zurück) und ich hab mega Angst dass mir das auch passiert und da der Flug echt wichtig ist kann ich mit denen auch nicht herumstreiten

Oder man liest auch sehr oft, dass es extrem große Schlangen gibt wo man ewig warten muss und dass sie oft die Gates 20 bis 30 min zu früh schließen einfach so.

Ich hab online meine 2 Flüge gebucht und mein extra Gepäck und zusätzlich, dass meine Bordkarten und alles weitere für mich bereit gelegt werden. Hab natürlich alles schon online bezahlt und zur Sicherheit mehrere Fotos mit meinem Handy gemacht als Beweis

Glaubt ihr das reicht ? Hab ich dann das recht nichts bezahlen zu müssen wenn ich die Fotos herzeige ? Hab nämlich echt Angst bis zu 200 € mehr bezahlen zu müssen

Reise, Flugzeug, Flughafen, Flug, fliegen, Flug buchen, Wizzair, Reisen und Urlaub
6 Antworten
Transsibirische Eisenbahn. Tipps und Erfahrungen?

Hallo, mein Freund und ich haben uns in den Kopf gesetzt zum Anlass seines Studienabschlusses eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn zu machen. Momentan hätten wir Moskau-Peking mit ein paar Zwischenstationen in Planung. Zeitlich wäre es für uns entweder im Sommer 2019 (Juli/August/September) oder im Februar 2020 möglich, da ich noch studiere.

Wir sind noch nicht voll in der Planung, alles steht noch offen, aber ich dachte ich frag hier schon mal nach in der Hoffnung, dass ein paar motivierte Reisende Lust haben zu berichten. :)

Wir überlegen übrigens auch, davor St. Petersburg zu besuchen.

Also konkret ein paar Fragen:

Wie geht man bei der Planung am besten vor? Gibt es ein paar wichtige Dinge zu bedenken die einem möglicherweise nicht in den Sinn kommen, aber sehr wichtig sind? Ist das Visa zu erhalten schwer (Russland/China/evtl. Mongolei)? Mit was für Höhen sollte man beim Budget rechnen? Liebste Zwischenstationen und wieso? Moskau-Peking; gute Route oder wäre eine andere empfehlenswerter? Besser in einer Reisegruppe oder doch lieber selbstständig (vor allem bzgl kosten; Vergleich der Preis-Leistungen)? Für selbstständiges Reisen: Tipps zum sparsamen Reisen? Websites zum buchen (Flüge/Züge/Unterkünfte/Sightseeing)? Welche Jahreszeit/welcher Monat ist am besten?

Wäre toll, wenn die ein oder andere Frage beantwortet wird, bzw von euch als wichtig empfundene Informationen weitergegeben werden.

Danke schonmal! 😊

China, Reise, Mongolei, Planung, Russland, Visa, Zugreise, St. Petersburg, Ausbildung und Studium, Reisen und Urlaub
3 Antworten
Ihr steht gegen 22 oder 23 Uhr am Bahnhof und habt den letzten Zug verpasst. Der nächste Zug fährt erst wieder gegen 5-6 Uhr. Was würdet ihr tun?

Versetzt euch mal in die Lage, ihr wart in der Stadt und geht dann zum Bahnhof um wieder nach Hause zu fahren. Nun kommt ihr gegen 22 oder 23 Uhr am Bahnhof an und seht, dass der nächste Zug erst am nächsten Tag zwischen 5-6 Uhr fährt.

Euer Heimatort wäre etwa 15 Kilometer entfernt.

Nun habt ihr mehrere Möglichkeiten:

  1. : Entweder ihr wartet am Bahnhof mehrere Stunden, bis morgens wieder der Zug fährt. Es wäre ein unterdachter mittelgroßer Bahnhof, wo WC und Waschbecken sind und es mehrere Automaten mit Essen und Trinken geben würde.
  2. : Durch die Stadt gehen und noch etwas machen. Die Stadt ist ziemlich groß. Es gäbe mehrere Restaurants oder Imbissbuden die bis nach Mitternacht geöffnet wären. Außerdem gäbe es mehrere Spielhallen/Casionos, die z.T. 24/7 geöffnet wären oder erst um 3 oder 4 Uhr schließen. Außerdem gäbe es eine große Tankstelle die 24/7 geöffnet wäre wo es Sitzgelegenheit gibt und man Essen und Trinken kaufen könnte.
  3. : Nach Hause laufen. Ihr wärt mehrere Stunden unterwegs. Ihr müsstet an abgelegenen Orten vorbeigehen durch einen Radweg, der durch den Wald geht und wo es keine Belchtung gibt. Ihr wärt mindestens 3 wenn nicht sogar 4-5 Stunden unterwegs.
  4. : Irgendetwas anderes.

Was würdet ihr tun?

4. Etwas anderes 55%
3. Nach Hause laufen 24%
2. Die Stadt erkunden 16%
1. Am Bahnhof warten 5%
Freizeit, Schule, Geld, Bahn, Essen und Trinken, Gesundheit und Medizin, Nacht, Zug, Reisen und Urlaub, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
29 Antworten
Hallo, ist der Abschnitt so richtig von mir zusammengefasst?

Am 1. 12. 1945 nahm das Postscheckamt, das auch für Mecklenburg und Brandenburg zuständig war, den Verkehr mit den Postscheckämtern der SBZ auf. Die Unsicherheit, unter der der Postbetrieb damals zu leiden hatte, kennzeichnet die Tatsache, dass schon am 7. Dezember die Arbeit wiedereingestellt werden musste. Erst am 7.03.46 kam die endgültige Genehmigung zur Wiederaufnahme. Die Konten mussten getrennt nach den Sektoren sowie den Ländern Mecklenburg und Brandenburg geführt werden. Geschäftsverkehr mit den Ämtern der Westzonen bestand noch nicht.

--> Ende des Jahres kam es zu bestimmten Einigungen zwischen dem Postscheckamt, welches auch für die Regionen Brandenburg und Mecklenburg zuständig war, und dem Postscheckamt aus der sowjetischen Besatzungszone. Trotz dieser gewünschten Zusammenführung war man sich wegen den ausstehenden Genehmigungen noch nicht sicher und so kam es, dass der Verkehr innerhalb dieser Regionen für ganze drei Monate (am 7.12.45) aufs Eis gelegt wurde und man erst im Jahre 1946 (7.3.46) die langersehnte Kontinuation (Fortführung) der Arbeit erleben durfte. Jedoch gab es gravierende Erneuerungen. Die Konten wurden nach Mecklenburg und Brandenburg sowie den Sektoren separiert, zudem wurden keine Verträge und Einigungen mit den Ämtern aus der Westzone eingegangen.

Schule, Geschichte, Sprache, Recht, Zusammenfassung, Reisen und Urlaub, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Reisen und Urlaub