Ist das rechtsradikal oder nicht?

Die SPD fragte gestern die AfD: "Schämt ihr euch nicht"? Betretenes Schweigen bei der AfD.... Sie wurden erwischt. Ja, das tut weh. Keine Kampansagen.

https://www.youtube.com/watch?v=RCtAmUxqlpM

Zur Erinnerung: Montag wurde etwas ausgestrahlt, was mit versteckter Kamera aufgenommen wurde. Darin hat Lüth (Rechte Hand Gaulands) gesagt, man solle möglichst viele Migranten nach Deutschland holen. Wenns Deutschland schlecht geht, geht's der AfD gut, deswegen müsse man alles tun, dass es Deutschland schlecht gehe. Das sei mit Gauland abgestimmt. Die Migranten könne man eh hinterher vergasen oder erschießen, das sei ja egal.

Im Laufe der Woche behaupteten rechtsradikale Aktivisten, sie hätten den AfD-Vorstand schon vor 3 Monaten darauf hingewiesen, dass dieses Videomaterial existiert und dass man Maßnahmen ergreifen müsse.

Die AfD behauptet, sie wusste von nichts. Sie tut nun so, als kenne sie Lüth quasi gar nicht, als habe dieser auch nichts zu sagen gehabt, als würde dieser auch ohnehin seit 2018 schon gar nicht mehr irgendwie für die AfD irgendetwas bedeuten.

Und nun lässt Lüth per Pressemeldung verbreiten, er sei doch gar nichts rechtsradikal. Er sei schließlich schon öfter im Ausland gewesen. Und niemand habe davon gewusst, dass er so etwas "in einer privaten Runde" gesagt habe.

Schon Monate zuvor war Lüth immer wieder aufgefallen, weil er sich als Faschisten bezeichnet hatte und stolz war, ein Arier zu sein, sowie Verwandtschaft zu haben, die von Hitler geehrt wurden u.ä.

Nun mal die Frage an euch: Ist so etwas glaubhaft? Wer von euch glaubt ganz ernsthaft noch daran, dass die AfD nichts wusste? Wer glaubt daran, dass Lüth kein Rechtsradikaler sei?

Die AfD ist rechtsradikal, weil... 47%
Die AfD ist die echte politische Mitte, weil... 30%
Lüth ist nur ein Rechtsradikaler unter vielen in der AfD, weil... 14%
Nur Lüth ist rechtsradikal und ein Einzelfall, weil... 5%
etwas anderes 3%
Lüth ist nicht rechts, weil... 1%
Politik, Gesellschaft, AfD, rechtsradikal
Ist Yakuza das selbe wie Thor Steinar und andere Neonazi-/Reichsbürgermarken?

Hey! ^.^

Kurz zu mir: Ich bin recht klein, habe gefärbte Haare, sehe unbekleidet nicht aus als wäre ich in irgendeiner rechten Szene. Vor einigen Jahren habe ich mal einen Yakuza-Pullover und eine Jacke gekauft, ich mag den Stil unheimlich gern und finde es ziemlich cool. Als dezent linksorientierter Otaku ist die "Yakuza" natürlich auch irgendwo ein bisschen cool und ich dachte, da wird einfach nur so im Westen vermarktet wie Mafia-March, Kostüme, Shirts und dergleichen.

Über all die Jahre ist mir nie etwas passiert, erst im Studium vor einigen Tagen hat mich eine Freundin darauf angesprochen und über die Aussage einer anderen Freundin von mir gelacht. Diese war ganz erschrocken als sie mich mal in ihrer Wohnung sah, weil sie dachte, ich wäre Neonazi und würde dort eindringen wollen oder so (ich war dort mit einigen Freunden und wir haben The Mandalorian geguckt und Kakao geschlürft :D). Da sagte sie mir dann, dass Neonazis und Reichsbürger den Kram normalerweise tragen und ich habe absolut keine Ahnung warum.

Ich weiß nur dass der Designer oder Inhaber wohl mal in irgendeiner rechten Szene aktiv war ... vor vielen Jahren. Pflegt dazu wohl noch Kontakte. Gut, soweit verständlich! Nun frage ich mich aber, wie soll man bitte darauf kommen?!

Da steht Kram wie "Fuck the System" unter einem Punk-Schädel, asiatisch gezeichnete Kobras sind zu sehen, an einer anderen Stelle ist ein Totenschädel mit Flammen. Nur weil's Totenköpfe sind sehe ich da keinen rechten Bezug, sieht mir alles eher nach Metal, Anti-Authorität, Piraten-Lifestyle und/oder Punk aus. Gut, in die Schwarz-Rot-Weißen Farben könnte man irgendwas reininterpretieren, aber demnach wären doch auch LEVIS Klamotten eindeutig rechts, das zieht vor allem im Kontext zum restlichen Design (keine Hinweise auf Nazikram) nicht. Es gibt kein "HH", "88", alleinstehendes "N" oder ähnliches. Ich sehe einfach nicht was da optisch das Problem ist, bei Thor Steinar und co. erkennt man ja sofort in Kombination mit Schriftzügen und Farben was Sache ist.

Was am Aussehen ist da jetzt so rechts, rechtsradikal und/oder Neonazi-mäßig? Liegt es einfach nur am Hersteller? Ich würde die als eher linke Person gern weiter tragen und werde das wohl auch, mich hat es nur sehr verwundert

Kleidung, Mode, Klamotten, rechtsradikal, yakuza
Bin ich ein Patriot?

Ich bin froh darauf, deutsch zu sein. Da ich viel Erfahrung mit Menschen aus allen möglichen Regionen gemacht habe ist das gerechtfertigt. Die Deutschen sind nun mal eine Kategorie weiter oben in der Gesellschaft.

Jedoch bin ich nicht stolz darauf. Stolz ist man wenn man etwas erreicht hat. Da ich ein Narzisst bin und für mich jeder Erfolg selbstverständlich ist, kenne ich „Stolz” eh nicht. Ich habe noch nie Stolz empfunden. Deshalb bin ich kein "stolzer Deutscher".

Ich habe grundsätzlich nichts gegen Ausländer aber für mich sind sie ganz klar unter mir. Und die Deutschen sind auf meiner Ebene. Egal wie sie aussehen, wie intelligent, reif, belesen oder was auch immer sie sind. Die Deutschen stehen ganz oben. Ich würde sogar dazu übergreifen, je kitschiger desto besser. So schön deutsch wie sie vor ein paar Jahren noch waren. So 80-90-2000er. Wo die Jugendlichen noch Winfried, Manfred, Gottfried, Hermann und Jürgen hießen.

Auch fühle ich die Deutschen Lieder mit. Ja, auch die von damals, die Rechten. Da ich dieses bestimmte Thema in der Schule noch nicht durchgenommen habe kann ich dazu recht wenig sagen. Mir gefallen sie einfach.

Ebenfalls finde ich meine blonden Haare und blauen Augen sehr schön. Ich prahle oft damit. Ich sage auch (aus Spaß) oft dass ich ein Arier bin. Wie gesagt hatte ich dieses gewisse Thema noch nicht. Da ich in Sache Humor aber keine Grenzen kenne spiele das sowieso keine Rolle.

Ich bin nicht rechts, zumindest nicht zu 100%. Ich habe auf jeden Fall rechte Züge aber die sind wie gesagt wegen meiner Erfahrung von Leuten aus gewissen Regionen. Also ein Nazi bin ich nicht. Ich schreibe ja sogar mit solchen Leuten. Schwarzen, Türken, Arabern und so. Ist kein Problem, oftmals. Also schreiben im Sinne von Kontakt halten.

Da meiner Meinung nach Deutschland am Ende ist würde ich es nach Möglichkeit zu 100% verlassen. Das kann auch so wirken als ob ich ein Nazi bin. Aber tatsächlich haben sind selbst die Deutschen nun "am Arsch". Hier will ich ganz ehrlich nicht mehr bleiben. Aber die Herkunft bleibt natürlich dieselbe. Und immer in mir. Deutschland. Mein Land.

Ich weiß nicht was ich noch dazu sagen kann. Man kann ja gerne Gegenfragen stellen, damit das Ergebnis präziser ist.

Menschen, Deutschland, Psychologie, Nazi, Patriotismus, Psychologe, patriot, rechtsradikal
Kommen nun die Nazis hinterm Mond hervor?

Die Frage ist mit einem Zwinkern zu betrachten. Aber sie enthält doch einige für mich besorgniserregende Entwicklungen.

Verschwörungstheorie #1: Die Nazis leben auf der dunklen Seite des Mondes und warten auf ihre Rückkehr.

Verschwörungstheorie #2: Eine dunkle und geheime Macht will eine neue Weltordnung etablieren.

Fakt #1: Die Rechtsradikalen haben offenbar endgültig auch die Corona-Proteste u.ä. an sich gerissen. Hildmann fällt inzwischen massiv mit Nazi-Propaganda auf und verbreitet mittlerweile massive Juden-feindliche Botschaften, glorifiziert Hitler (ja, das tut er tatsächlich) usw. Das führte zu mehreren Strafanzeigen und ich gehe davon aus, dass er dafür verurteilt wird. Das war alles nicht doppeldeutig, was er da tat und sagte.

Richtig obskur wird es, dass er nun auch Zielscheibe für die eigenen Reihen wird. Man wirft ihm vor, er sei vom Geheimdienst geschickt worden, um die ganze mittlerweile kaum noch vorhandene Anti-Corona-Bewegung ins Lächerliche zu ziehen. oder er sei ein Mitglied des IS usw.

Fakt #2: Facebook hat Werbe-Anzeigen Trumps für seine Wiederwahl gelöscht. Grund: Er hat Nazi-Symbole verwendet und damit seinen selbst erfundenen Kampf gegen "die Antifa" (=schwarze Bevölkerung und deren Sympathisanten?) direkt mit Hitler in Bezug gesetzt und begründet.

Nun, wirft man alles zusammen, bedeutet das wohl, die Nazis kommen nun vom Mond hierher und übernehmen in Kürze die Macht für eine neue Weltordnung. ;-)

Aber im Ernst: Wie findet ihr diese Entwicklungen? Gerade bei Trump wusste man ja, dass er irre ist, aber dass er nun so offen auch eine Neonazi-Maske fallen lässt, kommt für mich doch leicht überraschend. Andererseits passt es in das Bild von ihm. Und was haltet ihr von unseren nun als Ober-Neonazi auftretenden Hildmann? Ich habe vorher schon nichts von ihm gehalten, aber auch ihn bestenfalls belächelt. Was brodelt sich da mal wieder zusammen?

Politik, verschwörungstheorie, rechtsradikal, Trump, Philosophie und Gesellschaft
Rassismus Problem in Deuschland (Änderungsbedarf)?

Hallöschen ihr Süßen,

immer wieder stell ich mir die Frage, warum Menschen andere Menschen diskriminieren. Die Ereignisse um George Flyod haben mich wirklich traurig gemacht, es wahr einfach absehbar, dass soetwas irgendwann passiert.

Alle reden immer über Amerika, vergessen aber, dass wir in Deutschland mindestens ein genauso großes Problem mit Rassismus haben. Menschen werden hier täglich dikrimminert, aber niemand macht was dagegen.

Jahrelang haben Politiker immer alles kleingeredet, obwohl es auch hier systematischen Alltagsrassismus gibt.

Glaubt ihr, dass die Spaltung der Gesellschaft in Deuschland immer größer werden wird? 30% der Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund in Deutschland. Man kann also nicht mehr davon reden, dass es "den Deutschen" gibt.

Ich habe mit vielen Deutsch-Türken, Deutsch-italienern, Deutsch-afrikaner etc geredet. Alle haben das gleiche gesagt, dass die Mehrheit der Gesellschaft Sie nicht als Deutsche akzeptieren

Einige waren wütend und haben gesagt, dass sich das Problem nur löst, wenn die Mehrheit der Menschen in Deuschland einen Migrationshintergrund hätten.

Ich muss wirklich sagen, dass da was dran ist. Ich habe gemerkt, dass Menschen mit Migrationshintergrund unglaublich tolerant sind. Menschen mit Migrationshintergrund habe immer mal wieder Erfahrung mit Rassismus gemacht, wodurch Sie sich nicht wirklich erklären können, wieso andere Menschen andere diskriminieren.

Was passiert, wenn die Mehrheit in Deutschland einen Migrationshintergrund haben?

Würde sich der Spieß vielleicht umdrehen?

Werden sich die Deutschen mit Migrationshintergrund vielleicht endlich als Deutsche fühlen?

Wer ist heute Deusch für euch und woran erkennt ihr das?

Schule, Amerika, Politik, Psychologie, Diskriminierung, Faschismus, Migrationshintergrund, Nazi, Rassismus, rechtsradikal, Philosophie und Gesellschaft
Sind AFD Wähler wirklich Protestwähler?

Hallo,

ich kann einfach nicht mehr ertragen, dass man AFD Wähler in Schutz nimmt.

Wenn in Sachsen und Brandenburg 25% der Bürger dort Menschen wir Kalbitz, Höcke und Gauland und andere Nazis gewählt haben, dann ist das kein Protest mehr.

Vielleicht sollte man endlich begreifen, dass die Wähler der AFD sich nicht abgehängt fühlen oder davon, dass bei einem Ausländeranteil von 5% bei der AFD sofort von Bevölkerungsaustausch gesprochen wird.

Man sollte endlich hinnehmen, dass in Deutschland ein Anteil von 25% (in Sachsen und Brandenburg) einfach nicht belehrbar ist.

Man sollte aufhören AFD Wähler als Opfer, Protestwähler bzw als Kinder zu behandeln.

Die Gesellschaftliche Situation in Sachsen ist einfach extrem fremdenfeindliche, da brauch man kein Hellseher zu sein. Hast du in Sachsen ein Migrationshintergrund, dann bist du am Xrsch. Du wirst kein normales Leben dort führen können, ich spreche aus Erfahrung.

Man sollte endlich aufhören die Menschen dort in Schutz zu nehmen, nur dann kann man auch wirklich was ändern.

Ich weiß jetzt schon, dass wieder einige AFD davon reden, dass hier in diesem Land doch soviel schief läuft.

Was haltet ihr von diesem Gerede von Protestwählern?

Sind diese Menschen einfach nur rechts und haben Angst ihre wahre Gewinnung zu zeigen?

Danke im Voraus.

Europa, Politik, Antisemitismus, CDU, Demokratie., DIE LINKE, Faschismus, merkel, Migranten, Migrationshintergrund, Nationalsozialismus, Nazi, NPD, Partei, Philosophie, Rechtsstaat, Union, AfD, Flüchtlingspolitik, rechtsradikal, Gauland
In Brandenburg wird gewählt und die AfD könnte stärkste Kraft werden! Warum?

https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/brandenburg.htm

UMFRAGE IN BRANDENBURG: SPD und AfD wenige Tage vor der Landtagswahl gleichauf
Kurz vor der Landtagswahl in Brandenburg legt die regierende SPD in einer Umfrage deutlich zu und liefert sich nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der AfD. Deutliche Verluste mussten hingegen die Grünen hinnehmen.
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article199001145/Brandenburg-Wahl-SPD-und-AfD-kurz-vor-der-Wahl-gleichauf.html
Umfragen: Kopf-an-Kopf-Rennen in Brandenburg
Potsdam/Dresden (dpa) - Wenige Tage vor der Landtagswahl in Brandenburg zeichnet sich dort einer Umfrage zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und AfD ab. In Sachsen hingegen wahrte die CDU von Ministerpräsident Michael Kretschmer ihren Umfrage-Vorsprung vor der AfD. Das geht aus zwei am Dienstag veröffentlichten Insa-Erhebungen für die "Bild"-Zeitung hervor. In beiden Bundesländern wird am kommenden Sonntag ein neuer Landtag gewählt.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/wahlen-dresden-umfragen-kopf-an-kopf-rennen-in-brandenburg-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190827-99-628372

Was ist im Osten los? Ich verstehe es einfach nicht. Auch wenn nicht alles optimal gelaufen ist und immer noch nicht läuft: Warum wählt jemand eine Partei, die keinen Plan von nichts hat und nur mit einem Thema durch die Gassen zieht, welches gerade dort so gut wie kein Problem ist? Aber man ist ja in guter Gesellschaft mit den vielen Amerikanern, Briten, Franzosen, Italienern und Polen.

Man hat ja bei den Ostdeutschen das Gefühl, sie hätten ihre Wurzeln vergessen! Opfer sowjetischer Herrschaft, und dann wählen sie wieder radikal....

Ich tippe in Brandenburg auf Rot-Rot-Grün.

Berlin, Politik, Angst überwinden, Angststörung, Angstzustände, Brandenburg, CDU, DIE LINKE, FDP, OSSIS, Ostdeutschland, Rechtsextremismus, SPD, Union, Wahlen, CSU, Neonazismus, AfD, freie-waehler, Landtagswahl, Landtagswahlen, Nazismus, parteienlandschaft, rechtsradikal, Ostdeutsche, cdu csu, Parteiensystem, Die Grünen Bündnis90, Philosophie und Gesellschaft
Was würden wohl die echten Nazis von damals von den heutigen Neonazi-"Rechtsrockern" und deren "Musik" und "Kultur" halten?

Insbesondere im Osten Deutschland versammeln sich ja immer wieder gerne selbsternannte Neonazis zu umstrittenen Rechtsrock-Festivals:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article167507204/Konzerte-und-Liederabende-ziehen-Neonazis-in-Scharen-an.html

Aber was würden denn wohl Adolf Hitler, Josef Goebbels, Albert Speer und andere tatsächliche Nazis von damals von diesen selbsternannten Neonazis halten? Diesen glatzköpfigen, hässlich-tätowierten, bierbäuchigen, Primitivlingen, die zu ihrer überlauten Lärm-Musik, mit einer Bierdose in der Hand, herumgrölen? Schließlich haben doch die damaligen Nazis an sich immer, zumindest offiziell, Wert auf Kultur und Kultiviertheit gelegt, z.B. der Musik von Richard Wagner gelauscht, oder idealistischen, melodischen Nazi-Liedern wie "Vorwärts! Vorwärts!" ("Unsere Fahne flattert uns voran!"), oder zumindest militärischer Marschmusik.

Könnte man sich wirklich einen zwanzigjährigen, Adolf Hitler, Josef Goebbels oder Albert Speer glatzköpfig, im schwarzen T-Shirt, mit einer Hakenkreuztätowierung auf der Glatze grölend und hüpfend und Pogo tanzend bei einem Rechtsrockkonzert mit einer Bierdose in der Hand vorstellen?

Vielen Dank im Voraus für Antworten und Meinungsäußerungen.

Hitler, Nationalsozialismus, Nazi, Neonazi, NSDAP, Rechtsextremismus, Rechtsrock, Göbbels, rechtsradikal
Vater ist afd-Anhänger - wie damit umgehen?

Hallo,
also ich bin komplett deutsch - Mama, Papa, deren Eltern und von denen die Eltern [...] alle deutsch. Ist ja auch nichts bei. Allerdings stellt sich eine gewisse Thematik vor allem die letzten Monate ein gewisses Problem für mich da bezüglich meines Vaters. Mein Freund ist Türke, moslem, 0,0% deutsch kurz gesagt - mein Vater schien damit aber vor nun gut einem Jahr beim kennenlernen meines Freundes keinerlei Problem gehabt zu haben. Nun aber fanden ja vor nicht allzu langer Zeit in DE in Wahlen statt und ich habe auch die Wochen davor schon vermehrt merken müssen, wie mein Vater vor allem wenn er bisschen zu viel Alkohol auf dem Oktoberfest getrunken hatte, nicht mehr aufhören konnte, die AFD-Partei zu beschönigen und jeden in seinem Umfeld / Familie von überzeugen zu wollen. Mein Glück, dass er es noch nicht vor meinem Freund angefangen hat. Klar, jeder hat das Recht auf Wahlfreiheit und Meinungsfreiheit, aber ich kann es nun mal nicht ändern, dass es mir so unendlich peinlich ist und ich ständig unter Druck stehe wenn mein Vater und mein Freund in einem Raum sind, weil ich auch die Reaktion meines Freundes nicht sehen möchte / kann, weil ich weiß, wie weh ihm das tun würde und wie unwohl er sich von da an bei uns fühlen würde. Wenn ich meinen Vater bitte, am Tisch Zb nicht darüber zu reden, da ich eh eine andere Partei aus Überzeugung angehöre, kontert er immer nur, ich bin eine von den ganzen Haufen, die von den Medien beeinflusst wurden, wie böse die afd ja ist und ich keine eigene Meinung habe [...]. Klar, Politik ist noch immer ein Thema über das man sich streiten kann, trotzdem würde ich ohne frage von Freunden, die der afd was abgewinnen können, den Kontakt sofort abbrechen .. aber beim eigenen Vater? Ich weiß mir nicht mehr zu helfen :’( ..

Familie, Freundschaft, Deutschland, Politik, AfD, rechtsradikal

Meistgelesene Fragen zum Thema Rechtsradikal