Kostenerhöhung nach Kaufvertrag, Auszahlung und Übernahme?

Ein recht interessanter Sachverhalt... Ich habe mir vor kurzem ein kleineres Zweitfahrzeug ausgesucht welches ich lediglich beruflich nutze. Es gab zu der Zeit tolle Konditonen auf ein bestimmtes Modell wo ich recht schnell zugeschlagen habe. Kaufvertrag wurde bei dem jungen Verkäufer unterzeichnet und ich war sogar dabei, als jener dem Chef des Betriebes vorgelegt wurde zur Unterschrift der genannten Konditionen... Leasing meiner privaten Bank wurde bestätigt, Fahrzeug wurde geliefert, ordnungsgemäß durch mich angemeldet, Übergabe-Zertifikat des KFZ durch mich unterschrieben und bald darauf der Kaufpreis an den Händler ausbezahlt... Jetzt war bereits die erste Rate fällig, alles ganz normal. Jetzt wurde ich angerufen durch den Händler, dass das Fahrzeug zu jenem Preis hätte nicht verkauft werden können. Ich müsse jetzt einen bedeutenden Mehrbetrag zahlen, zu welchem ich den Vertrag gar nicht ernst unterschrieben hätte. Man forderte mich dazu auf, ich MÜSSE einen neuen Kaufvertrag zu dem neuen, bedeutend höheren Preis abschließen... Es wurde mir gesagt, dass bis zur vollständigen Bezahlung das Fahrzeug im Eigentum des Händlers bleibt und es ansonsten abgeholt werden würde (interessanterweise sollte sich mein KFZ jedoch bereits in Besitz der Bank befinden...). Ich lehnte mit den Worten ab "dass ich überhaupt nichts müsse und kommende Woche erneut von mir hören lasse".

Was sagt ihr zu dem Fall? Wie würdet ihr euch verhalten?

Auto, Geld, Recht, Kaufvertrag, Autokauf, Finanzierung, Leasing, Rechtslage, Preiserhöhung, Rechtliche Frage, Auto und Motorrad
9 Antworten
Leasing Audi, BMW oder Mercedes?

Hallo,

da ich die nächsten 3 Jahre angewiesen auf ein Auto bin und auch keinen Lupo oder so fahren will, möchte ich mir ein Auto leasen. Ich werde nach den 3 Jahren (dazwischen FSJ, Grundausbildung vor dem Studium) Studieren und brauche dann kein Auto mehr, da es kostengünstiger ist auf eine Bahncard 100 umzusteigen. (Tank, Verschleiß durch lange Fahrt)

Mehr als 200€ möchte ich monatlich nicht ausgeben. Ausnahme wäre die neue A Klasse, die etwas darüber liegt.

Bei den Modellen handelt es sich einmal um den:

- Audi Q2 30 TFSI für 169€ mtl.

- Audi A1 1.0 30 TFSI Sportback für 191€ mtl.

- BMW 1er-Reihe 118i für 199€ mtl.

- Mercedes-Benz A-Klasse A 160 für 249€ mtl.

Die Angaben sind von Sixt.

Ich persönlich bin eigentlich gerade am Meisten vom Q2 inspiriert. Ich müsste nicht so viel Geld reinstecken und er ist jetzt auch nicht extrem groß, wie andere SUVs.

Der Audi A1 macht jedoch vorallem optisch sehr viel her. Die Modelle davor haben mir zu "süß" ausgesehen.

BMW finde ich etwas zu teuer.

Mercedes ist halt Mercedes. Ich erkenne aber keinen Grund, weshalb er 58€ mehr als der Audi Kosten musste.

Ich möchte echt keinen Polo oder so fahren. Wenn ihr andere Ideen habt, könnt ihr diese natürlich auch nennen. Ich weiß, Leasing lohnt sich nie, jedoch Stände dann mein Auto, wenn ich ein normales Kauf, 3 Jahre lang Rum.

Heißt, die einzigste andere Möglichkeit wäre ein billiges Auto zu kaufen und das nach 3 Jahren zu verkaufen. Jedoch möchte ich nicht unbedingt ein billiges Auto fahren, weil ich gerne bis 200€ von den 800€, die ich während FSJ Zeit und währenddessen Nebenjob verdient ausgeben kann, ohne daß es mich stören würde.

Ich weiß, Leasing ist nicht gut, jedoch weiß ich nicht ob ich mir einen VW Scirocco, den ich sehr mag, für 3 Jahre extra kaufen will und ihn dann 3 Jahre rumstehen lass. Oder wie würdet ihr Handeln.

Bitte seit nicht so fies ;)

Ich weiß, ihr seit alle Profis und könnt es nicht fassen, das so ein 17 jähriger Bursche gleich Leasen will oder was auch immer. Aber habt Erbarmen und erklärt mir, was schlecht und was gut daran ist und was für mich das richtige ist. Ich bin einfach nicht der Typ, der mit einem Lupo rumfahren will, da fahr ich lieber mit meinem Fahrrad :D

Danke euch :)

Auto, Geld, Audi, BMW, Leasing, Mercedes Benz, studieren, Auto und Motorrad
11 Antworten
Kündigung des KFZ-Leasings durch Sixt obwohl ich am Schaden nicht Schuld bin?

Hallo zusammen!

Mir ist am 6.11. jemand in mein in Reihe parkendes Leasingfahrzeug von Sixt gefahren. Der Fahrer des anderen Fahrzeuges hat mein Auto dabei ca. 2 Meter nach vorne und leicht in das parkende Auto vor mir geschoben. Ich bin also definitiv nicht Schuld an dem entstandenen Schaden. Die Polizei hat den Unfall vor Ort aufgenommen und ich habe Sixt Bescheid gegeben. Sixt hat mir auch sehr schnell und kompetent geholfen, einen Abschleppdienst organisiert und mir gesagt, ich könne am nächsten Tag in der nächsten Filiale einen Ersatzwagen abholen, schließlich muss ich ja trotzdem zur Arbeit. Heute (13.11.) kam dann ein Anruf von Sixt in dem es hieß, der Wagen sei ein Totalschaden und sie kündigen den Leasingvertrag. Noch dazu wüssten sie nichts von einem Ersatzwagen und die Miete dafür hätte ich jetzt auch zu tragen. Das scheint mir absolut nicht rechtens, weil ich den Wagen ja nicht beschädigt habe, sondern eine fremde, dritte Person. Ich bin etwas verzweifelt, weil ich damit faktisch ab heute kein Auto mehr habe und einen Haufen Geld für den Ersatzwagen zahlen muss, weil sie mir ein sehr teures Fahrzeug mitgegeben haben, weil kein Kleinwagen zur Verfügung stand.

Zur Info: es handelt sich um die Vertragskooperation von Sixt und 1&1 mit dem Peugeot 208. Mein Leasingvertrag sollte 3 Jahre (jetzt noch 1 1/2 Jahre) laufen.

Alle Informationen, Lösungen oder alles rechtliche Wissen über die Situation sind willkommen, vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Auto, KFZ, Kündigung, Unfall, Recht, Kündigungsschutz, Leasing, SIXT, Auto und Motorrad
5 Antworten
Firmenfahrzeug ohne Übergabeprotokoll hat Schäden vom Vorbesitzer wer zahlt?

Mein Beschäftigungsverhältniss endet am 31.10.18. Firmenwagen wurde am 31.10.18 zurückgegeben. Die Fahrzeugabnahme und Übergabeprotokoll hat eine DEKRA Station gemacht. Der Firmenwagen wurde über eine Leasinggesellschaft gefahren, bei der mein Arbeitgeber Großkunde ist. Der Firmenwagen hatte 2 Vorbesitzer, die bei der selben Firma angestellt sind, also Arbeitskollegen.

Das Fahrzeug hat ein paar Schäden vom Vorbesitzer, welcher damals ein Übergabeprotokoll ausgefüllt hat und nur 1 der 3 Schäden eingetragen hat. Die anderen 2 Schäden am Lack sind nicht so leicht zu erkennen. Der DEKRA Arbeiter hat es auf der Hebebühne natürlich erkannt. Ich sehe es auch zum ersten mal und habe das Fahrzeug ja damals guten Gewissens vom Arbeitskollegen übernommen, welchem die Schäden evtl. auch nicht bekannt waren, wer weiß...

Jedenfalls hat damals nur eine Fahrzeugübergabe zwischen 2 Arbeitskollegen stattgefunden, die 1x um das Fahrzeug rummgelaufen sind. Auch habe ich das Übergabeprotokoll des Arbeitskollegen damals nicht unterzeichnet. Eine vernünftige Prüfung bei Fahrzeugübergabe z.B. durch DEKRA Arbeiter hat aber nicht stattgefunden.

Das Übergabeprotokoll als ich das Fahrzeug heute abgegeben habe, auf dem alle Schäden vermerkt sind, jedoch keiner von mir verursacht, habe ich unterzeichnet, es bedeutet ja nicht das ich mit Unterschrift bestätige die Schäden verursacht zu haben, sondern lediglich diese gesehen zu haben, also bestätigt das diese am Fahrzeug sind.

Muss ich nun für alle Schäden aufkommen, weil damals kein vernünftiges Übergabeprotokoll gemacht wurde oder ist es daher ein Problem der Leasinggesellschaft?

Recht, Arbeitsrecht, Firmenfahrzeug, Firmenwagen, Dekra, Leasing, Rechtslage, TÜV, Übergabeprotokoll, Auto und Motorrad
3 Antworten
Widerruf von Leasingvertrag, ab Autoauslieferung oder Vertragsabschluss?

Hi, sehe ich das richtig dass man den folgenden Leasingvertrag ab Auslieferung des Autos, also Abholung (Mitte November) 14 Tage widerrufen kann, oder gelten diese 14 Tage ab Vertragsabschluss (jetzt)

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tage ohne Angabe von Gründen diesen

Vertrag zu

widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie od

er ein von

Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz g

enommen haben

bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie XXXXXX GmbH mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein

mit der Post

versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wi

derrufen,

informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwend

en, das

jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über d

ie Ausübung des

Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, d

ie wir von Ihnen

erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzli

chen Kosten, die

sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns

angebotene,

günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens

binnen vierzehn

Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Wid

erruf dieses Vertrags

bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmitt

el, das

Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit

Ihnen wurde

ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen

dieser

Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten

haben

oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben,

je

nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen

vierzehn Tagen ab

dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die

XXXXX GmbH zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist

gewahrt, wenn

Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die Kosten der Rücksendung.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn diese

r

Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funk

tionsweise

der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Recht, Gesetz, Vertrag, Autoleasing, Leasing, Umtausch, Widerrufsrecht, BGH, leasingvertrag
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Leasing

Was ist das Mercedes VIP-Leasing?

3 Antworten

Was kostet VIP-Leasing bei Mercedes?

4 Antworten

Erfahrungen mit Sixt Neuwagen Leasing bzw Vario Leasing (privat)

9 Antworten

Erfahrungen Mobil-leasing 24 und der AVL leasinggesellschaft in Reutlingen? Wichtig!

16 Antworten

Auto mitten im leasing wechseln?

9 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit der Sixt Vario-Finanzierung?

1 Antwort

Leasing nach Privatinsolvenz möglich?

13 Antworten

Kann man aus dem Autokennzeichen ein "leasing" Auto erkennen?

9 Antworten

Leasingraten bzw. Gesamtkosten berechnen?

1 Antwort

Leasing - Neue und gute Antworten