Mikrowelle plötzlich aus, jetzt geht sie wieder.trotzdem kaputt?

Hallo,
ich habe ein Problem:
Ich habe eine Mikrowelle mit Grill dabei:
https://www.amazon.de/Mikrowelle-Grillfunktion-Grillrost-Drehteller-7891/dp/B01ENT01S4

Nun hatte ich gestern abend auf der höchsten Mikrowellenstufe (700 Watt) etwas sehr gut durchgekocht für einige Minuten (vielleicht 10 Minuten).

Nun kam es so dass die Mikrowelle gerade fertig war, ich die Tür aufmachte (immer noch Licht an und Alles) und das Essen rausholte.
Ich hatte das Essen oben auf der Mikrowelle stehen und war gerade am Essenrühren als plötzlich das Licht ausging in der Mikrowelle.
Hatte noch die Tür aufstehen, beim Rausholen war auch noch das Licht an, dann plötzlich ein kurzes klick und das Licht war aus.
Ich dachte mir nur "Was ist denn jetzt los?" und habe di Mikrowelle zugemacht.
Timer gedreht, dann mpsste ja die Mikrowelle anfangen zu laufen.
Nichts.
Alles Dunkel, keine Reaktion.
Stromzufuhr hatte es aber definitiv denn ich habe die Mikrowelle über so einen an/aus Zwischenschalter verbunden.

Naja, mal stecker gezogen.
beim rangreifen war die rechte seite der mikrowelle, wo die elektronik drinsitzt, sehr heiß.
Habe es vom Stromnetz getrennt und über Nacht ruhen lassen, damit sich die Elektronik und Alles abkühlen kann.
nun gerade eben Stecker wieder rein, Kaffee (kalt) rein, eingeschaltet, 2 Minuten bei 400 watt.

Läuft einwandfrei, Kaffee ist so heiß wie er bei dieser Zeit/Watt Kombi sein sollte.
Also Alles beim Alten.

Nur ist es halt Tatsache dass die Mikrowelle, wahrscheinlcih wegen Überhitzung, gestern Abend einfach ausging und direkt danach auch nicht mehr ging.

Jetzt hadere ich schwer mit mir ob ich mir für 60 Euro eine neue Mikro/Grill Kombi kaufen sollte.

Einerseits wenn ja meine Mikrowelle wieder ginge, bräuchte ich ja keine Neue.
Andererseits kommen nun Feiertage, Wochenende und Co.
und wenn bspw. Samstag plötlzich die Mikrowelle dann ganz den Geist aufgibt, habe ich keine Möglichkeit zum Warmmachen.
Mikrowelle ist meine Nummer 1 QUelle zum Warmmachen und auch mal Durchkochen von Speisen.

Das letzte Nacht war wohl ein Zeichn dass ein Neukauf nötig wäre, oder?

Mikrowelle, Ersatz
3 Antworten
Kann es einen Vaterersatz geben?

Hallo, ich bin ohne einen Vater aufgewachsen (ist sehr früh verstorben), was mich früher noch nicht gestört hat. Jetzt bin ich 20 und es fällt mir immer mehr auf, wie wichtig es für mich ist, eine männliche Bezugsperson zu haben. Es gibt einfach oft Situationen oder Probleme, die ich nicht mit meiner Mutter besprechen möchte. Dazu kommt, dass ich bei anderen sehe, wie es ist, einen Vater zuhaben. Ich weiß zwar, dass es keinen Menschen gibt, der meinen Vater ersetzen kann, aber dennoch denke ich darüber nach. Es gibt in meinem Umfeld schon so zwei oder drei Männer (40 bis 50 Jahre), mit denen ich entweder zusammen arbeite oder so kenne, aber die wissen nicht, dass sie für mich von "besonderer" Bedeutung sind. Einer von denen ist mir besonders wichtig. Wir verstehen uns gut, wir reden auch immer, wenn wir uns sehen. Bei ihm würde ich mir wünschen, dass wir mehr miteinander zutun hätten, denn er wäre (klingt vielleicht komisch) eine Art Vaterersatz für mich. Bloß kann ich ja nicht zu ihm gehen und das so sagen. Klingt ja schließlich komisch, wenn ich auf einmal mit so einem Thema zu ihm gehe. Ich brauche einfach den Kontakt mit so jemanden. Ich habe zumindest das Gefühl, dass es so ist. Habt ihr einen Tipp, was ich machen kann? Soll ich das Thema mal ganz unauffällig darauf lenken oder einfach damit leben, dass mir eine solche Person fehlt?

Freundschaft, Gefühle, Vater, Psychologie, Ersatz, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ersatz