Wenn ihr das könntet, hättet ihr das Internet durch einen Knopfdruck global kaputtgemacht, so dass es keins mehr gibt?

Ich meine,

-dadurch gäbe es ja viel weniger Überwachung;

-Internet-Straftaten wären nicht möglich;

-das digitale Fernsehen und insomit Fernsehmeinungsmache und -propaganda wären off;

-Kinder wären nicht mehr computerspielsüchtig;

-das Bedüfnis nach rein zwischenmenschlichen und nicht offiziell gebotenen Problemlösungen und damit das Lebensgefühl wären wieder hochgefahren;

-der Wert des Echten wäre wieder größer geworden;

-Menschen wären nicht für jeden Mist gleich "gemeldet" und hätten somit angemessen viel Zeit, über ihr eigenes Verhalten nachzudenken;

-die Wirtschaft wäre lokaler und somit an jedem Ort effizienter geworden;

-etc.

Ich meine, das Leben nach der Friedensbewegung 1968 war in der westlichen Welt ja auch schön und entspannt, ohne Internet, als aber in den 1990-ern das Internet kam, kam auch diese ganze anstrengende Art, wieder ist alles Richtung Rechts gerutscht, wieder ging alles plötzlich nur ums Geld (und zwar egal wie: z.B. als Schmerzensgeld für ausgedachte Schmerzen), wieder haben religiöse Käfigbereitsteller ihre Macht gespürt usw.... Vielleicht hängt ja auch das mit der Computerisierung, Internetisierung der Gesellschaft? Der Computer kennt ja kein Gewissen, keine Moral, keine Gefühle... weil der Computer eben über nicht so viele Informationen verfügt wie der Mensch mit seiner Geschichte.

Internet, kaputt, aggression, Digitalisierung, global, Meinung, Merkantilismus, Moral
11 Antworten
Roller kaputt gegangen, Eltern beichten?

Servus!

Mein Vater hat mir dieses Jahr im Februar einen Roller für eine Menge Geld gekauft, neu vom Händler des Herstellers.

Gestern abend war ich damit an einem wunderschönen Ort 'Spazieren fahren' und als die Sonne unterging wollte ich kurz anhalten und einfach mal die schöne Landschaft genießen.

Also bin ich vom Roller abgestiegen und habe ihn auf den Seitenständer gestellt, extra noch geschaut ob er gut steht, was er meines Ermessens tat und dann bin ich ein paar Schritte von ihm weg gegangen ohne den Motor auszuschalten.

Woran ich nicht gedacht habe ist das der Motor vom Roller ja auch noch treibt wenn er auf dem Ständer steht, wenn auch nur ein kleines bisschen, das hat dann dazu geführt daß der Roller plötzlich vom Ständer gerollt und auf dem Asphalt umgekippt ist.

Er lag komplett seitlich auf dem Asphalt, ich hab ihn gefühlt mit einem Puls auf 200 wieder umgedreht und geschaut, was so alles kaputt ist.

Was mir als erstes ins Auge viel waren 6dicke Kratzer in der Mitte der helmfach-Verkleidung, bei allen 6 Kratzern ist der metallic lack gleich mit ab gesplitter und die gesamte linke Seite der Frontverkleidung ist 'durchmösert'.

Da ich den Roller neu zu meinem Geburtstag bekommen habe und weiß wie mein Vater auf soetwas reagiert habe ich die kratzer an der Seite sofort mit Stickern überklebt. Die an der Front konnte ich nicht verstecken.

Heute hat mein Vater die im Vergleich sehr kleinen 'Schürfwunden' an der Front des roller das erste mal gesehen und seitdem macht er mir den ganzen Tag Vorwürfe. Die neuen Sticker und der kaputte Lack darunter sind ihm noch nicht aufgefallen.

Ich habe mir heute beim Lackfarbengeschäft meines Vertrauens eine Spraydose mit ähnlichem Lack gekauft. Leider bekomme ich sie erst in zwei Wochen weil diese extra für mich angefertigt werden muss.

Was würdet ihr in meiner Situation tun? Schweigen oder die Sticker abmachen und beichten?

Beichten 67%
Sticker drüber kleben lassen 33%
Auto, kaputt, lackieren, Eltern, Ärger, Lack, Schaden, Auto und Motorrad
2 Antworten
Ich glaube meine Psyche geht kaputt, was tun?

Hay, also irgendwie glaub ich meine Psyche geht kaputt. Ich war seit März nicht mehr draussen (also wirklich garnicht) wegen diesem Coronavirus und weil meine Eltern Risikopatienten sind und nicht krank werden dürfen. Ich glaube es macht mich kaputt.

Meine Freunde sehe ich nur übers Handy wenn wir Schule haben. Ganz am Anfang haben wir uns nach der Stunde unterhalten aber jetzt legen sie einfach nur noch auf... ich leide unter der konstanten Angst dass ich sie verliere und dann allein bin.

Ich werfe mit Wörtern um mich die anderen verletzen zu scheinen und am Ende entschuldige ich mich, aber nicht weil ich Mitleid habe, sondern weil ich nicht will dass mir die Leute deswegen im Weg stehen.

Zudem leide ich unter Misophonie (wenn man extrem von einem Geräusch gestört wird welches die anderen kaum wahrnehmen) und es hat sich nur noch verschlimmert in diesen paar Monaten.

Seit einigen Tagen schau ich auch noch Gore, aber irgendwie ist mir das was ich auf diesen Webseiten finde nicht genug, ich brauch was heftigeres als wenn sich irgend so ein Typ die Kehle aufschneidet.

Ich fühle irgendwie nicht mehr so wie früher. Damals hab ich einen traurigen Film geschaut und geweint, heute ist da einfach nichts mehr, keine Trauer und keine Freude. Um zu testen ob ich wenigstens noch lachen kann hab ich mir ein paar witzige Videos angeschaut. Ich hab gelacht, aber ich glaube ich hab mir selber dabei was vorgegaukelt.

Was läuft gerade nur Falsch mit mir und was soll ich jetzt tun, ich weiss nicht mehr weiter?

Medizin, Freundschaft, kaputt, Psychologie, Emotionen, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaputt